Sky Soundbox soll euren Receiver für 299 Euro erweitern

Einstellen Kommentar Drucken

Entwickelt wurde die Sky Soundbox bereits vor einiger Zeit zusammen mit dem französischen Lautsprecherhersteller Devialet. Durch das Zusammenspiel aus Sky Q Receiver und Audiosystem soll sich die Wiedergabe automatisch an den Videoinhalt anpassen - das Gerät sorgt laut Hersteller beispielsweise bei Fußballübertragungen dank "360-Grad"-Raumklang für authentische Stadionatmosphäre und dreht die Bässe hoch, um satte Actionfilm-Explosionen akustisch krachend zu untermalen". Zusätzlich stehen drei auswählbare Soundmodi zur Verfügung: Der Dialogmodus intensiviert Sprachszenen, der Nachtmodus vermindert den Bass und der Kidsmodus begrenzt die Lautstärke der Soundbox auf ein sicheres Level.

Ab August ist die neue Sky Soundbox im Handel erhältlich.

Drei Hochtöner und sechs Woofer sollen für den entsprechenden Klang sorgen, ein HDMI-Eingang, ein HDMI-Ausgang und ein optischer Eingang sowie Bluetooth sind an Bord. Die Anlage hat neben HDMI-Aus- und Eingängen einen Anschluss für optische Audioübertragung via TOSLINK. Über Bluetooth lässt sich Musik von mobilen Devices und Streamingdiensten kabellos abspielen. Die Sky Soundbox wird somit dank ihrer Anschlussvielfalt und ihres modernen, zeitlosen State-of-the-Art-Designs die ideale Ergänzung in jedem Wohnraum.

299 Euro kostet die Soundbox den Sky-Kunden, verfügbar noch im August des laufenden Jahres. Die Sky Soundbox ist deshalb ein weiteres exzellentes Beispiel für die vielen wegweisenden Neuheiten und Verbesserungen, die wir unseren Kunden 2018 präsentieren.

Comments