Elvis Costello bricht Europatour nach Krebsoperation ab

Einstellen Kommentar Drucken

Er habe sich daher entschlossen, lieber seine Fans zu enttäuschen, als schlechte Konzerte zu geben, die letztendlich auch ein Risiko für seine Gesundheit sein könnten, erklärte der Musiker, und sagte sechs noch geplante Konzerte seiner Europa-Tournee ab.

"Vor sechs Wochen hat mich mein Spezialist angerufen und gesagt: 'Du solltest anfangen, Lotto zu spielen'", berichtet Costello in seinem Schreiben. "Er hatte selten, wenn überhaupt, solch einen kleinen, aber aggressiven Krebs-Tumor gesehen, der durch eine einzige Operation besiegt werden konnte", so Costello.

Seine Krebsoperation hat Elvis Costello erfolgreich überstanden.

Graz.Nach nur zwei Konzerten hat der britische Musiker Elvis Costello seine Europatour abgebrochen.

Zwar wurde ihm der Tumor schon vor wenigen Wochen entfernt, Abstriche muss der Sänger allerdings trotzdem machen.

Betroffen sind Konzerte in England, Norwegen, Schweden, Kroatien und Österreich. Nach kurzer Erholungspause sei er in die Tour gestartet, die er nun abbrechen müsse. Mediziner hätten ihm zu einer Pause geraten, heißt es in dem Statement weiter.

Costello hofft, so schnell wie möglich wieder auf der Bühne spielen zu können. Die bereits erworbenen Karten würden an den Verkaufsstellen zurückerstattet werden. Er habe zusammen mit seiner Band, den Imposters, eine "großartige" Platte aufgenommen, die voraussichtlich im Oktober erscheinen werde.

Comments