Robin Wright über Kevin Spacey: "Ich kannte diesen Mann nicht"

Einstellen Kommentar Drucken

Die 52 Jahre alte Schauspielerin spielte neben Spacey die Hauptrolle in der preisgekrönten Hit-Serie ‚House of Cards', verriet nun aber, dass sie ihren Kollegen, der von einer ganzen Reihe an Männern der sexuellen Belästigung bezichtigt wird, abseits des Sets nie wirklich gut gekannt hat.

Bislang hüllte sich Robin Wright über die Vorwürfe gegen Kevin Spacey in Schweigen. In der "Today"-Show des US-Senders NBC spricht sie erstmals über das Verhältnis zu ihrem Schauspielkollegen".

Der 58-jährige Spacey wurde daraufhin aus der Serie ‚House of Cards' geworfen und entschuldigte sich bei Rapp - obwohl er betonte, sich nicht an den Vorfall erinnern zu können.

Wright erklärt in dem Interview, sie und Spacey hätten eine reine Arbeitsbeziehung gehabt.

"Kevin und ich kannten uns zwischen 'Action' und 'Cut' und zwischen den Einstellungen, wo wir oft gekichert haben", offenbart die Claire-Underwood-Darstellerin in einem kurzen Clip, den "Today" auf Twitter postete. "Kevin und ich kannten einander zwischen "Action" und "Cut", so die Schauspielerin. Zwischen ihnen sei es "respektvoll, professionell" zugegangen, zu ihr sei der Schauspieler "großartig" gewesen. Sie glaube nicht, dass sie das Recht habe, mit Blick auf Spacey über etwas anderes zu sprechen. Die Enthüllungen über ihren Kollegen hätten aber gleichwohl "alle natürlich überrascht und letztendlich traurig" gemacht. Es habe auch keine Versuche einer Kontaktaufnahme gegeben.

Vor acht Monaten war der Schauspieler Anthony Rapp (46) der erste, der den zweimaligen Oscar-Preisträger wegen unangemessenen Verhaltens öffentlich beschuldigte. In der sechsten und letzten Staffel, die in diesem Herbst veröffentlicht werden soll, wird allerdings nur noch Wright zu sehen sein. Es wird die erste ohne Spacey als US-Präsident Frank Underwood sein.

Comments