Barcelona oder Rom? Wahnsinn um Malcom

Einstellen Kommentar Drucken

Kurioser geht es kaum: Am Montagabend noch waren sich Girondins Bordeaux und der AS Rom über einen Transfer von Malcom einig.

Laut übereinstimmenden Medienberichten einigten sich die Katalanen in letzter Sekunde mit Bordeaux auf eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro - und der Brasilianer cancelte seinen Flug nach Rom. Es fehlen nur noch Medizincheck und Vertragsunterschrift.

Das berichtet unter anderem Sky Sport Italia. Die Spanier sollen ein Angebot über 41 Millionen Euro abgeben haben, und damit knapp fünf Millionen mehr als die Römer geboten haben! Hintergrund des urplötzlichen Einlenkens? Nun schwenkt der FC Barcelona auf dessen Landsmann Malcom um.

Comments