Gareth Bale sagt Hochzeit mit Freundin Emma Rhys-Jones ab

Einstellen Kommentar Drucken

Eigentlich sollte der Fußballstar im siebten Himmel schweben ... eigentlich! Der Real-Star wollte seine Freundin Emma Rhys-Jones heiraten.

Erfolg im Job, eine großartige Frau an seiner Seite und im Mai kam das dritte Baby auf die Welt: Im Leben von Gareth Bale (29) sollte alles perfekt laufen. Er verpasste die Geburten seiner drei Enkel, der Kinder Emmas mit Gareth. Die Familie von Rhys-Jones pflegt nämlich Kontakte in die Unterwelt: Zunächst wurde ihr Vater nach rund fünf Jahren Haft wegen Betrugs erst im Juni 2018 aus einem US-Knast entlassen, doch auch der Rest der Verwandtschaft scheint tief im kriminellen Milieu verankert.

Und damit nicht genug: Die Großeltern, eine Tante und eine Cousine der Braut sollen in eine Fehde mit einer Drogen-Bande verwickelt sein. Laut britischen Medien hat das Paar mit der Hochzeit gewartet, bis ihr Vater in Freiheit ist und sie das Verhältnis zu ihm wieder stabilisieren kann.

Ihre Großeltern: Im vergangenen Jahr soll Emmas Familie einer rivalisierenden Drogenbande einen Umschlag mit 750 000 Pfund, Kokain und etlichen Uhren gestohlen haben. Der Grund: Die beiden haben Angst, dass ein Anschlag auf sie und ihre Gäste verübt werden könnte. Unter anderem soll ein Brandanschlag auf das Haus der Tante verübt worden sein, und ein Teil des Geldes aus einem Diebeszug tauchte angeblich bei Emmas Onkel auf. Er musste sich vor Gericht verantworten, wurde aber freigesprochen.

Ein Insider sagte der Zeitung: "Momentan herrscht große Verwirrung in der Familie. Sie sind immer noch sehr verliebt, haben aber viele Probleme zu bewältigen".

Superstar Beyonce hätte auf der Hochzeit auftreten sollen, auch das Brautkleid sei bereits fertig. 2019 möchte Bale mit seiner Freundin einen zweiten Anlauf starten.

Comments