Apple ist erstmals über 1000 Milliarden Dollar wert

Einstellen Kommentar Drucken

Zwischen April und Juni verkaufte Apple laut den in der Nacht zu Mittwoch vorgelegten Quartalszahlen 41,3 Millionen iPhones. Apple konnte den Umsatz im Jahresvergleich um 17 Prozent und den Gewinn um satte 40 Prozent steigern. Der durchschnittliche Verkaufspreis pro iPhone lag zuletzt bei 724 Dollar, was darauf schließen lässt, dass das teure iPhone X entgegen aller anderslautender Berichte durchaus stark nachgefragt ist.

Das Apple iPhone X im Hands-On.

"Wir freuen uns, das beste Juni-Quartal von Apple und das vierte Quartal in Folge mit einem zweistelligen Umsatzwachstum zu präsentieren", sagte Apple-Chef Tim Cook. Der Umsatz steigt zum Vorjahr um 17 Prozent. Der nachbörsliche Kursanstieg brachte den Firmenwert in die Nähe von 960 Milliarden Dollar. Im Q3/2017 waren es 8,7 Milliarden Dollar Gewinn (1,67 Dollar pro Aktie) und 45,4 Milliarden Dollar Umsatz. Die Verkäufe der Mac-Computer gingen um 13 Prozent auf 3,7 Millionen Geräte zurück. Damit lag Apple bei beiden Kennzahlen über den Erwartungen von Analysten. Diese Zahl ist zwar in erster Linie für Medien interessant, dennoch ist seit gestern klar, dass Apple aktuell die besten Karten hat. Im weltweit leicht rückläufigen Smartphone-Markt steigert Apple seinen weltweiten Marktanteil von 11,8 Prozent auf 12,1 Prozent, indem die Verkäufe um einen Prozentpunkt steigen von 41 Millionen auf 41,3 Millionen.

Die Kategorie "Sonstige Produkte", in der neben der Watch auch AirPods, Apple TV, iPod und HomePod geführt werden, legte beim Umsatz um 37 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar zu; Apple Watch und AirPods allein sollen ein Umsatzplus von 60 Prozent erreicht haben. Zudem wird für September mit der Markteinführung neuer iPhones gerechnet. Our Q3 results were driven by continued strong sales of iPhone, Services and Wearables, and we are very excited about the products and services in our pipeline.

Finanzchef Luca Maestri erklärte: "Unsere starke Geschäftsentwicklung führte zu einem Umsatzwachstum in jedem unserer geografischen Segmente, einem Nettogewinn von 11,5 Milliarden US-Dollar und einem operativen Cashflow von 14,5 Milliarden US-Dollar". Außerdem kann man mit Apple Pay auch bei Online-Käufen sowie in Apps bezahlen. Aktionäre von Apple dürfen sich derweil auf eine Dividende in Höhe von 73 US-Cent pro Stammaktie freuen.

Comments