Nach Mogli: Netflix schnappt sich 'Farm der Tiere' von Andy Serkis

Einstellen Kommentar Drucken

Wie Deadline berichtet, soll Serkis George Orwells Literaturklassiker Animal Farm für Netflix inszenieren und sich dabei erneut mit Batman-Regisseur Matt Reeves zusammentun. Auch hier ist es Andy Serkis, der bereits seit einigen Jahren an einer Verfilmung werkelt: Schon 2012 wollte er damit sein Regiedebüt feiern, die erste Klappe fiel jedoch nie. Dank Netflix kann er das Projekt nun doch noch realisieren. Der klassische Stoff von George Orwell wurde schon mehrfach auf unterschiedliche Weise adaptiert und handelt von einem Bauernhof, auf dem die Tiere erst gegen die Menschen rebellieren, nur um später von einer Gruppe Schweine regiert zu werden.

Wann die Dreharbeiten zu "Animal Farm" beginne und wann der Film auf Netflix zu sehen sein wird, wurde bisher nicht bekannt gegeben. Bekannte Filme, die diese Technik einsetzten, sind unter anderem "Der Herr der Ringe", "Der Polarexpress", "Avatar" und die neue "Planet der Affen"-Trilogie".

Serkis wird die Tiere mit dem Motion-Capture-Verfahren (so entstanden auch Gollum, Caesar und die Tiere in Mowgli) zum Leben erwecken. Nach "Mogli" wird auch sein nächster Film nur für Netflix-Nutzer verfügbar sein.

Freut ihr euch auf Animal Farm von Andy Serkis? In einem Statement drückte er seine Freude über den Netflix-Deal aus: "Wir sind enorm begeistert, dass wir mit Netflix endlich die perfekte kreative Heimat für dieses außerordentliche Zeitgeist-Werk von George Orwell gefunden haben. Darüber hinaus ist es das bestmögliche Szenario [.] wieder mit meinem Freund Matt Reeves vereint zu sein, mit seiner feinen Sensibilität, seiner Intelligenz und Wahrhaftigkeit im Storytelling".

"Planet der Affen"-Star Andy Serkis verfilmt tatsächlich den Roman-Klassiker "Animal Farm".

Comments