Grosse Explosion nach einem Unfall auf der Autobahn bei Bologna

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Abschnitt der Autobahn soll ob der Wucht der Explosion zusammengebrochen sein sowie Fenster der nahen Häuser geborsten sein. Mehrere Explosionen erschüttern die Peripherie der Stadt.

Bisher gibt es keine Informationen zu möglichen Opfern oder Verletzten.

Bologna. Bei der Explosion eines Lastwagens in der italienischen Stadt Bologna sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

55 Menschen seien verletzt worden, 14 von ihnen schwer, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montagnachmittag. Mehrere Menschen seien schwer verletzt worden.

Infolge der Explosionen kam es zu einer starken Flammen- und Rauchentwicklung. Die Feuerball erstreckt sich weit über die acht Fahrspuren hinaus.

"Die Druckwelle war gewaltig", zitierte Ansa den Einsatzkoordinator der Feuerwehr, Giovanni Carella. Die Reaktionen setzten auch Autos auf dem Areal eines Autohauses in Brand und liess sie explodieren.

Zudem sollen mindestens zehn Autos explodiert sein: In der Nähe des Unfallortes seien mehrere Autohändler stationiert. Kurz darauf sei das Glasdach des Lokals eingestürzt. Auf einem Twitter-Video ist zu sehen, wie die Flammen sich auf angrenzende Gebäude ausbreiten.

Rund acht Minuten lang seien Explosionsgeräusche zu hören gewesen, berichteten Zeugen. Ein Video, das die Polizei auf Twitter veröffentlichte, zeigt wie ein Teil der Autobahnbrücke, auf der der Lastwagen unterwegs war, einstürzte.

Bologna. Die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen: Im italienischen Bologna ist es zu einer schweren Explosion gekommen.

Auf der Autobahn bei Borgo Panigale in Bologna ist am Montagmittag ein Tankwagen explodiert.

Comments