Melania Trump lobt LeBron James nach Spott ihres Mannes

Einstellen Kommentar Drucken

Washington. US-Präsident Donald Trump hat dünnhäutig auf die jüngste Kritik von Basketball-Superstar LeBron James reagiert.

Immer wieder hatte James in der Vergangenheit seinen Unmut über Trump öffentlich geäußert oder sich politisch positioniert.

Ein Sturm der Entrüstung brach über Trump los, der jetzt seinen Höhepunkt erreicht: Ausgerechnet Trumps Ehefrau Melania lobte LeBron James und stellte sich damit in dem eskalierten Streit auf die Seite von LeBron James. Der US-Präsident twitterte, Don Lemon habe den Sportler "klug aussehen lassen, was nicht leicht" sei. Dieser hatte Trump kürzlich vorgeworfen, den Sport zu missbrauchen, um die Bevölkerung zu spalten und Vorbehalte zu schüren.

Via Twitter hat Trump nun einmal mehr eine Spitze gegen James ausgeteilt: "LeBron James wurde gerade von dem dümmsten Mann im Fernsehen interviewt, Don Lemon".

Selbst seine schärfsten sportlichen Kritiker verlieren kein schlechtes Wort über LeBron James' Engagement außerhalb des Basketball-Courts. Im September 2017 hatte James ihn sogar als "Penner" bezeichnet, nachdem Trump seine Einladung an die NBA-Champions Golden State Warriors ins Weiße Haus zurückgezogen hatte. "Er betreibt großartige Arbeit in seiner Gemeinde", erklärte Jordan US-Medien zufolge. Immer wieder prangerte James allgegenwärtigen Rassismus und soziale Ungerechtigkeit an. "Es sieht so aus, als ob LeBron James daran arbeitet, im Namen unserer nächsten Generation Gutes zu tun", sagte Pressesprecherin Stephanie Grisham in einer Mitteilung. Der US-Präsident betonte zudem, dass er Mike möge. Damit bezieht er sich auf die sportliche Debatte, wer der beste Basketballer der Geschichte ist. "Er ist einer der größten NBA-Spieler aller Zeiten und einer der erfolgreichsten Athleten", sagte Commissioner Adam Silver und zählte auch alle Errungenschaften abseits des Parketts auf. "Er ist ein unglaublich nachdenklicher und intelligenter Anführer". "Was für eine Peinlichkeit".

Comments