Hurrikan 'Florence' nimmt Kurs auf die USA

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Foto von Astronaut Ricky Arnold von der Internationalen Raumstation zeigt Hurrikan "Florence" in den frühen Morgenstunden über den Atlantik. Es werde erwartet, dass sich der Sturm bis dahin zu einem "extrem gefährlichen" Hurrikan auswachse, mahnten die Meteorologen. Über dem Atlantik erreichte er zeitweise die Stufe vier von fünf möglichen auf der Skala, zur Zeit wird ihm die Stufe eins zugewiesen.

Ob es einen klassischen "Landfall" gibt, oder ob "Florence" eher an der Küste entlangschrammt, ist derzeit noch unsicher, wobei sich das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) eher auf den Landfall festlegt. Er dürfte am Donnerstagmorgen auf die US-Küste treffen. Die Bundesstaaten North- und South Carolina sowie Virginia riefen bereits den Notstand aus, um die Vorbereitungen auf den Wirbelsturm zu beschleunigen. Die Behörden riefen die Menschen in den betroffenen Bundesstaaten dazu auf, sich bereits über Notfallpläne Gedanken zu machen, um im Ernstfall nicht in Zeitnot zu geraten. Er warnte vor "katastrophalen" Überschwemmungen, starken Winden und weitflächigen Stromausfällen. Die US-Marine erteilte sämtlichen Schiffen auf ihrem Stützpunkt Hampton Roads in Virginia die Anweisung, aufs offene Meer auszuweichen, da ein Verbleib im Hafen zu gefährlich sei.

"Isaac" befand sich am Montag dicht unter dem 15. Breitengrad etwa auf halbem Weg zwischen Afrika und Amerika und erreichte mit Windgeschwindigkeiten von rund 120 Kilometern pro Stunde knapp Hurrikanstärke. Er könnte nach den Prognosen am Donnerstag über die Kleinen Antillen hinweg in die Karibik ziehen.

Weiter östlich, nahe den Kapverdischen Inseln, wirbelte Hurrikan "Helene" mit 140 Stundenkilometern. Nach den Vorhersagen wird er aber bald auf Nordkurs gehen, sich über kälterem Wasser abschwächen und in seinem kurzen Hurrikanleben niemals auf Land treffen. Ein Tropensturm mit Namen "Gordon" hatte schon vorige Woche vom Golf von Mexiko aus die Südküste der USA heimgesucht, ein Kind kam ums Leben.

Comments