Vögele gerettet, aber bis zu 30 Filialen schließen

Einstellen Kommentar Drucken

Charles Vögele Austria beschäftigte zuletzt noch über 700 Mitarbeiter. Der Fortbetrieb des Unternehmens ist gesichert, freut sich Scherbaum in einer Aussendung. Der Gläubigerausschuss dem Verkauf hat zugestimmt.

Auch wenn die Zerschlagung des Unternehmens verhindert werden konnte: Für eine erfolgreiche Sanierung ist eine Verschlankung der Filialstruktur notwendig. Bis zu 30 Filialen könnten im schlechtesten Fall zusperren. Betroffen sind die Standorte Haid, Bad Radkersburg, Graz-Weinzöttl, Graz-St. Peter, St. Veit/Glan, Reutte, Salzburg ZiB, Wien SCN, Lannach, Wolfsberg, Schwanenstadt, Vogau und Wien Awarenstraße. Die Mitarbeiter dieser Filialen seien bereits informiert worden. Der Münchner Finanzberater und Sanierer GA Europe GmbH legte demnach das beste Angebot.

GA Europe gilt als anerkannter Restrukturierungs-Spezialist und ist eine Tochter der „Great American Group“. Zudem ist die schon zuvor eingeleitete Suche nach Investoren ergebnislos verlaufen.

Comments