Chris Evans verabschiedet sich von Captain America

Einstellen Kommentar Drucken

Der Schauspieler Chris Evans hat sich nach acht Jahren und zehn Filmen von seiner Rolle als Captain America im Marvel-Universum verabschiedet.

Schon seit einer Weile wurde gemunkelt und besprochen, dass Chris Evans das Superhelden-Kostüm an den Nagel hängen wird. Es war ein emotionaler Tag, um das Mindeste zu sagen.

Das ist zwar keine explizite Bestätigung, dass Evans nicht länger Teil des Marvel-Universums sein wird, aber die Reaktionen fielen doch sehr emotional aus, so zum Beispiel von "Deadpool"-Star Ryan Reynolds: "Ich heule nicht, ich weine". Diese Rolle in den vergangenen acht Jahren spielen zu dürfen, war eine Ehre. An jeden vor und hinter der Kamera und das Publikum, danke für die Erinnerung! "Ich bin auf ewig dankbar". "Man will aus dem Zug aussteigen, bevor sie dich rausschmeißen", erklärte er im März in einem Interview mit der "New York Times". Zudem soll er eine Rolle in Rian Johnsons neuem Film "Knives Out" mit Daniel Craig in der Hauptrolle, ergattert haben. In einem sentimentalen Post teilte der Star mit, dass er seine vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen von "Avengers 4" erfüllt habe. Fans vermuten, dass die Figur sterben wird. Der Film kommt im Frühjahr 2019 in die Kinos.

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy.

Comments