Désirée Nick: Schock-Aussage zu Daniel Küblböck

Einstellen Kommentar Drucken

Live im Fernsehen hat die 62-Jährige mit einem Satz für Wirbel gesorgt, der auf die Kosten von Daniel Küblböck geht.

Es sollte eine entspannte Talkrunde im TV werden.

Es war nicht zu überhören, dass Désirée Nick vor allem zum "Kölner Treff" gekommen ist, um über ihr neues Buch mit dem Titel "Nein ist das neue Ja" zu sprechen.

Hartmut Engler saß neben ihr.

Anmerkung der Redaktion: Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder Sie jemanden kennen, der daran leidet, können Sie sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Der PUR-Sänger erklärte, dass er sich dazu entschieden hat, eine Auszeit zu nehmen.

Riesenaufruhr um Désirée Nick (62)! Er hat gesagt: "Ich unterwerfe mich nicht dem, was man mir überstülpt, sondern ich suche in mir nach Kräften und ich finde Entscheidungen, um Nein zu dem sagen zu können, was mich vielleicht in einen Abgrund führt".

Dann ergänzte sie: "Andere springen stattdessen vom Schiff". Das war eine Anspielung auf Daniel Küblböck, welcher am 9. September von einem Kreuzfahrtschiff sprang - bisher ist jedoch noch nicht erwiesen, ob es ein Selbstmord oder ein Unfall war.

Köln. Immer wieder äußern sich prominente Freunde und Bekannte zum Fall Daniel Küblböck, der nach einer Reise auf der AIDALuna vor rund einem Monat vermisst wird.

Désirée Nick setzte ihre Argumente fürs Neinsagen daraufhin einfach fort - ohne zu begreifen, wie unangemessen ihr Kommentar war und scheinbar auch ohne das Unverständnis für ihre Worte im Raum zu bemerken.

Comments