"Die Höhle der Löwen": "Widerlich!" Verbraucherschutz warnt vor DIESEN DHDL-Produkten

Einstellen Kommentar Drucken

Bei Produkten mit dem "Höhle der Löwen"-Siegel ist also erst einmal Vorsicht angebracht - das zeigen die Warnungen der Verbraucherzentralen". "Artikel landen auf Wühltischen und Grabbeltischen", lautet das Fazit der Verbraucherzentrale. Die NRW-Verbraucherzentrale findet es allerdings befremdlich, dass dieses Emblem auch auf Produkten pappt, die bei den Investoren durchgefallen sind und damit als wenig Erfolg versprechend gelten.

Das Prinzip der Sendung ist einfach: Bei "Die Höhle der Löwen" sollen Entwickler neuer Produkte und Investoren zusammenfinden.

Sie zitiert dann ohne weitere Quellen Kritiker in Kommentaren, die zum Beispiel "DasKaugummi" "viel zu teuer" oder "widerlich" finden.

Ebenfalls ärgerlich für Kunden: Die Hohen Preisempfehlungen der Löwen, mit denen die angefixten Schnellkäufer konfrontiert werden. Jetzt warnt die Verbraucherzentrale vor "hohen Preisen und auch Enttäuschungen".

Beleg gefällig: Der "Hoehle-der-loewen-Shop" bietet auf eBay auch Produkte aus den vergangenen Staffeln an. Teilweise locken Reduzierungen von mehr als 50 Prozent. Die Verbraucherzentrale übt schon am Logo Kritik, da nicht nur die Produkte, die einen Deal abgeschlossen haben, damit versehen sind, sondern auch solche, die ohne Löwen-Deal die Sendung verlassen haben. Die Preise sind dort im freien Fall. Bei einer Kinder-Spielmatte namens "Tukluk" ist der Preis sogar um 450 Euro gefallen.

Bei Vox ist man über das Vorgehen der Verbraucherzentrale entsprechend irritiert: "Wie die Verbraucherzentrale NRW nach dem Googeln von zehn der Produkte bei Amazon zu dem Pauschalurteil kommt, ist für uns schwer nachvollziehbar", schreib Julia Kikillis, Sprecherin für Vox bei der RTL Mediengruppe.

Auch für die Gründer kann das Abenteuer in der "Höhle der Löwen" schnell zum Reinfall werden.

Nicht nur die Produkte selbst, auch die Verkaufsstrategie gewinnt bei den Verbraucherschützern keinen Blumentopf. Zudem dürften sich auch Artikel, die von den Löwen nicht finanziell unterstützt wurden, als DHDL-bekanntes Produkt betiteln - schließlich wurde es in dem Format ja vorgestellt. Die Preispolitik liege bei den Unternehmern.

Comments