Fred Rogers: Tom Hanks trauert um verunglückten Filmset-Mitarbeiter

Einstellen Kommentar Drucken

Wieder einmal überschattet ein schwerer Unfall die Filmbranche. Während des Drehs kam es nun zu einem tragischen Zwischenfall: Der 61-jährige Soundmixer James Emswiller wollte eine Zigarette auf dem Dach des Sets in Pennsylvania rauchen, als er zwei Stockwerke in den Tod stürzte, wie die 'Pittsburgh Tribune-Review' berichtete. Im Film mimt Hanks den Star aus ‚Mister Rogers' Neighborhood', einer populären amerikanischen Kindersendung der Sechziger und Siebziger Jahre. Laut der Polizei habe der Mann plötzlich gesundheitliches Problem erlitten, als er auf dem Balkon rauchte. Eine Stunde nach dem Sturz sei er im Krankenhaus verstorben. Das für den Film "You Are My Friend" zuständige Studio Sony Pictures sprach von einer "niederschmetternden Tragödie". "In Gedanken und Gebeten sind wir bei Jims Familie, seinen Freunden und seinen Kollegen". Der Mann habe nicht mehr geatmet, als man ihn am Unfallort antraf und er sei umgehend in eine Unfallklinik gebracht worden, wo die Ärzte aktuell um sein Leben kämpfen. Die Dreharbeiten liegen seither offenbar auf Eis.

Im bisher noch unbetitelten "Fred Rogers"-Film spielt Hanks die Titelrolle". Bekannt wurde Rogers vor allem für seine Fernsehshow "Mister Rogers' Neighbourhood", mit der er in fast 900 Episoden über Jahrzehnte hinweg ein Lachen auf Kindergesichter zauberte. Der Film, dessen Titel noch nicht endgültig feststeht, soll im Oktober 2019 in den USA starten und erzählt die wahre Geschichte der Freundschaft von Fred Rogers und dem Journalisten Tom Junod.

Comments