Nach fünf Jahren: Lea Marlen Woitack verlässt GZSZ

Einstellen Kommentar Drucken

Eine Entscheidung, die nicht nur die Fans, sondern auch die Macher der Serie trifft.

Über fünf Jahre lang hat Lea Marlen Woitack bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Rolle der Sophie Lindh gespielt.

"Meine Zeit bei der RTL-Serie 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' geht zu Ende". Die Blondine blickt schon jetzt wehmütig zurück: "Es waren intensive Jahre, in denen ich unglaublich viel gelernt und ganz besondere Menschen kennengelernt habe". "Ich verabschiede mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von meiner Rolle 'Sophie Lindh', dem ganzen Team und freue mich nun auf die spannende Zeit, die vor mir liegt". "Dafür bin ich sehr dankbar". Nach über fünf Jahren möchte sie sich nun anderen Projekten widmen.

Woitack hatte in der 5464. Die 31-Jährige spielte seit März 2014 die Rolle der "Sophie Lindh". Immerhin befindet sich Sophia gerade in einer ungewöhnlichen Love Story mit Jonas (Felix van Deventer, 22), der deutlich jünger ist. Schließlich landeten die beiden nach einer Halloweenparty im Bett ... Wie es mit deren Liebes-Beziehung weitergehen wird, bleibt abzuwarten. Wann genauLea Marlen Woitack also das letzte Mal als Sophie Lindh bei GZSZ zu sehen sein wird, ist bisher noch unklar. "Wir konnten mit ihr lachen und weinen. Die ganzen geschichtlichen Höhepunkte werden uns lange in Erinnerung bleiben". Wünschten ihr aber dennoch alles Gute für ihre berufliche Zukunft. Und: "Wer weiß, man soll ja nie Lebewohl sagen, sondern immer auf Wiedersehen", macht Lott Hoffnung auf eine Rückkehr. Wie das Serien-Aus von Sophie Lindh bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aussehen wird, verrät GZSZ allerdings erst im Frühjahr 2019. Die 31-Jährige wird GZSZ verlassen - ein Serien-Ausstieg, der für viele Fans vollkommen überraschend kommen dürfte.

Comments