Schlecht im Stresstest: Deutsche und britische Banken krisenanfällig

Einstellen Kommentar Drucken

In der Gesamtschau erwiesen sich die Kapitalpuffer als ausreichend. Unter den Instituten mit dem schlechtesten Ranking sind demnach die Deutsche Bank und mehrere Landesbanken, aus Großbritannien die Lloyds Banking Gruppe, die Barclays Bank und die Royal Bank of Scotland.

Die Kapitalpuffer der acht deutschen Geldhäuser in dem Test schrumpften im Stressszenario im Vergleich zu den Instituten anderer Ländern deutlich.

Am schlechtesten schnitt unter den deutschen Instituten die NordLB ab. Ihre harte Kernkapitalquote - das ist ein Puffer, der Banken bei Verlusten uneingeschränkt zur Verfügung steht - sackte im Krisenszenario auf 7,07 Prozent ab. Die Suche nach Investoren für das angeschlagene Institut läuft seit einiger Zeit.

Auch die Deutsche Bank geriet in dem Stressszenario ordentlich unter Druck. Ihre Kapitalquote schrumpfte auf 8,14 Prozent.

Nach Angaben der Deutschen Bank gibt der Test aber ein verzerrtes Bild wieder: So werde u.a. nicht berücksichtigt, dass die Bank ihr verlustreiches Polen-Geschäft verkauft habe.

48 Großbanken aus 15 Staaten mussten beweisen, wie stressfest sie sind.

Formale Durchfaller gab es nicht. "Wir werden nach dem Stresstest nichts daran ändern, wie wir die Bank managen". Unter Aufsehern gilt eine harte Kernkapitalquote von 5,5 Prozent als das Minimum, was Banken unter Stress noch vorweisen sollten.

Wie gut sind Europas Banken für eine mögliche neue Krise aufgestellt? Dieses Modell sei erst im Oktober 2018 genehmigt worden, womit die positive Auswirkung auf die CET 1-Quote (Basel 3 final) im Ausmaß von 33 Basispunkten in den Ergebnissen des Stresstests keine Berücksichtigung gefunden habe. Sie haben nicht nur einen Berg an Problemkrediten in ihren Büchern, bei denen Kunden Schwierigkeiten mit der Rückzahlung haben.

Weltweit überprüfen Aufseher regelmäßig, wie anfällig Banken im Krisenfall wären. Und auch dass nicht für alle Banken Ergebnisse veröffentlicht werden, stößt auf Kritik.

Comments