Belgiens Ex-König Albert II. muss jetzt zum Vaterschaftstest

Einstellen Kommentar Drucken

Kommt das Geheimnis jetzt ans Licht?

König Albert II. muss sich im Streit um eine Vaterschaftsklage von Delphine Boël einem DNA-Test unterziehen. (84) in einem hässlichen Rechtsstreit. Das hat das Brüsseler Berufungsgericht am entschieden. Die Richter setzten demnach eine Frist von drei Monaten. Eine Vaterschaft des Ex-Manns von Delphines Mutter konnte bereits eindeutig ausgeschlossen werden. Delphine Boël hatte beantragt, dies festzustellen, um Albert als "echten" Vater anerkennen lassen zu können. Dem TV-Sender RTBF sagte Boëls Anwalt Marc Uytendael, dass es doch "alles sage", sollte Albert diesen Schritt gehen.

Es bleibt abzuwarten, wie Albert II. reagiert. Denn seit Jahren kämpft sie darum, als Tochter des früheren Königs Albert II. Albert, der seit 1993 amtierte, hatte nach seiner Abdankung zugunsten seines ältesten Sohnes Philippe im Sommer 2013 seine juristische Immunität verloren.

Comments