Ranga Yogeshwar verlässt TV-Sendung Quarks nach 25 Jahren

Einstellen Kommentar Drucken

Ranga Yogeshwar gibt zum Jahresende die Moderation der WDR-Sendung ab. Das bestätigte der Sender am Montag auf Anfrage.

Nach 25 Jahren hört Ranga Yogeshwar bei "Quarks und Co." im WDR auf.

"Mit Mai Thi Nguyen-Kim Leiendecker und Ralph Caspers gibt es zwei exzellente Köpfe, die auf ihre ganz eigene Art "Quarks "prägen und erweitern werden". Er habe in den vergangenen 25 Jahren stets "mit Leidenschaft und Freude" mit den Kollegen der Sendung zusammengearbeitet, mit ihnen zusammen sei "Großartiges gelungen". "Diesen Schritt habe ich in der Vergangenheit auch schon bei anderen erfolgreichen Formaten wie 'Kopfball' oder 'Wissen vor 8' bewusst getan". "Die Angst des Loslassens löste sich auf im Offenwerden neuer Möglichkeiten", so Yogeswhar. Mein Abschied von, Quarks' ist dabei kein Abschied vom WDR. Für das Frühjahr 2019 sei eine zweiteilige Reportage von Yogeshwar zum Thema "Künstliche Intelligenz" unter Federführung des WDR im Ersten geplant, kündigte Schönenborn an. Und auch "weitere gemeinsame Projekte" seien angedacht, so Yogeshwar. Die Sendung werde weiterhin von Mai Thi Nguyen-Kim und Ralph Caspers moderiert, teilte der WDR mit.

"Er ist als exzellenter Journalist und Moderator Lotse in einer komplexen Welt". Yogeshwar dementiert Gerüchte, sein Abgang hätte etwas mit Unstimmigkeiten über die Social-Media-Strategie von "Quarks" zu tun.

Comments