Todesursache von US-Rapper Mac Miller bekannt

Einstellen Kommentar Drucken

Sanitäter waren am 7. September per Notruf zum Haus des 26 Jahre alten Musikers in Studio City, einem Stadtteil von Los Angeles, gerufen worden. Dabei hatte man noch gedacht, dass es derzeit mit dem 26-Jährigen aufwärts gehen würde.

Laut dem Gutachten der Gerichtsmediziner starb Mac Miller an einer versehentlichen Überdosis von Drogen, Medikamenten und Alkohol. Am Montag hat die Gerichtsmedizin in Los Angeles das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung veröffentlicht, das unter anderem "TMZ" und "People" vorliegen soll.

Die Todesursache ist nicht bestätigt, allerdings hatte Mac immer wieder vom Kampf gegen seine Drogensucht gerappt. Nach einem Autounfall im vergangenen Mai war er wegen Fahrens unter Drogen- oder Alkoholeinfluss verhaftet worden.

Der Tod von Mac Miller, der mit bürgerlichem Namen Malcolm James McCormick hieß, werde als Unfall eingestuft, heißt es in dem Bericht der Behörde weiter.

Rest in Power, Mac Miller!

Die alarmierte Polizei habe anschließend eine leere Alkoholflasche, diverse Pillen und eine zusammengerollte 20-Dollar-Note mit weißen Rückständen bei Miller gefunden.

Vor knapp 20 Tagen ist Mac Miller, Rapper und Ex-Freund von Ariana Grande, verstorben.

Comments