So sorgte ein Rapper in Zweibrücken für Großeinsatz der Polizei

Einstellen Kommentar Drucken

Für ein Musikvideo wollte er am Samstag in einer Tankstelle einen fingierten Raubüberfall drehen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Zweibrücken - Mit Dreharbeiten für ein Musikvideo hat ein Gangsterrapper in Zweibrücken einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Unverzüglich entsandte die Zweibrücker Polizeiinspektion daher alle verfügbaren Einheiten zur Tankstelle.

Eine aufmerksame Autofahrerin entdeckte maskierte Gestalten und rief daraufhin die Polizei. Dort trafen die Beamten den Rapper nicht mehr an. Das Gangstarap-Video wird nun teurer als geplant - die Kosten für den Einsatz soll der Rapper übernehmen. Aas Tankstellenpersonal klärte die Sache auf.

Comments