Namibia: Rund 500 Büffel verenden auf der Flucht vor Löwen

Einstellen Kommentar Drucken

Mehr als 400 Büffel sind in Botsuana in einem Fluss ertrunken. Die exakte Zahl der verendeten Büffel konnte zunächst nicht bestimmt werden. Dies sei das erste Ergebnis einer gemeinsamen Untersuchung der Behörden von Botswana und Namibia.

Viele Tiere ertranken in den Fluten des Chobe-Flusses.

Der Vorfall ereignete sich laut namibischen Medien am Dienstagabend. Die "außergewöhnlich große Büffelherde" habe in Namibia gegrast, als sie von einem Löwenrudel angegriffen wurde, erklärte das Ministerium Botsuanas.

Windhuk Mehrere hundert Büffel kamen in Namibia um, als sie von Löwen gejagt wurden.

Comments