Anschlag in Melbourne:Mann tötet und verletzt Passanten mit Messer

Einstellen Kommentar Drucken

Dabei verletzte er einen Mann tödlich, zwei weitere Menschen kamen mit Verletzungen davon. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Terrorakt handelt.

Der Täter wurde am Tatort von der Polizei niedergeschossen und festgenommen.

Premierminister Scott Morrison verurteilte die Tat auf Twitter als "bösartigen und feigen Angriff". In einer am Freitag von dem IS-Propaganda-Sprachrohr Amaq verbreiteten Erklärung hieß es, der Täter sei ein IS-Kämpfer gewesen und habe auf Staatsbürger der gegen den IS kämpfenden Länder gezielt. Zu sehen ist, wie ein Mann in der Nähe eines brennenden Autos mit einem Messer auf mehrere Beamte in Uniform losgeht.

Die Tat geht nach Angaben von Polizeichef Graham Ashton vermutlich auf das Konto eines Mannes, der bereits in den 1990er Jahren aus Somalia eingewandert war.

Bei einem mutmaßlichen Terrorangriff in der Innenstadt der australischen Millionen-Metropole Melbourne sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Bei dem Messerangriff in der Innenstadt der australischen Millionenmetropole war zuvor mindestens ein Mensch getötet worden. Zwei weitere Menschen seien verletzt worden, teilte die australische Polizei mit. Sie hätten zuvor einen Verdächtigen bei einem brennenden Auto im Geschäftsviertel der Stadt festgehalten.

Der mutmaßliche Täter wurde nach Angaben der Polizei in "kritischem Zustand" in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Der Mann befinde sich in Lebensgefahr.

Die Polizei berichtete von "wenigen Menschen", die Stichwunden erlitten hätten. "Die genauen Umstände müssen noch geklärt werden", heisst es in einer Mitteilung der Polizei. Anfangs hatte die Polizei noch erklärt, dass es keine Hinweise auf eine terroristische Verbindung gebe.

Uhr: Bei einem Messerangriff in Melbourne sind am Freitag mehrere Menschen verletzt worden. Laut Polizei sind die Hintergründe der Tat bislang unklar.

Comments