Apple wehrt sich: iPhone XR "bestverkauftes iPhone an jedem Tag seit Release"

Einstellen Kommentar Drucken

Greg "Joz" Joswiak, Vizepräsident für das Produktmarketing, teilte in einem Interview mit, das iPhone XR sei seit seinem Verkaufsstart "jeden Tag das populärste iPhone" in Apples Portfolio gewesen, hat damit also auch iPhone XS und XS Max überholt, die beide ebenfalls diesen Herbst erschienen waren. Jetzt kontert Apple den Bericht, gegenüber CNET hat Greg Joswiak, zuständig für Produkt-Marketing, erzählt, dass das iPhone XR das am meisten verkaufte iPhone seit seinem Verkaufsstart ist. Er sagt lediglich, dass sich das Smartphone seit der Markteinführung jeden Tag besser als alle anderen derzeit noch von Apple angebotenen iPhones verkauft. Das iPhone XR soll demnach ein Bestseller sein. Informationen des Wall Street Journal zufolge ist die Nachfrage nach allen drei neuen Modellen, dem iPhone XS, dem iPhone XS Max und dem iPhone XR schlechter ausgefallen als erwartet. Ob das iPhone XR darüber hinaus jedoch die eigenen Erwartungen erfüllt, bleibt unbeantwortet. Insbesondere das für die breite Masse gedachte neue iPhone soll sich nicht so gut verkaufen wie von Apple erhofft. Denn der Konzern hat bisher keine Zahlen geliefert, die belegen würden, wieviele iPhones er tatsächlich verkauft.

Letztendlich werden es die nächsten Quartalszahlen zeigen. Welches das meistverkaufte iPhone zwischen dem 12. September und 26. Oktober war, dazu äußerte sich Joswiak nicht. Andererseits übertraf das teurere iPhone X vor einem Jahr auch die Verkaufszahlen des iPhone 8 - obwohl viele mit dem Gegenteil gerechnet hatten. Dafür hatte Apple aber keine glanzlosen Umsatzergebnisse für das Dezemberquartal prognostiziert- dort wären dann auch die iPhone XR-Verkäufe mit dabei. Die zuletzt arg gebeutelte Apple-Aktie stieg zum 4,5 Prozent. Durch den Verlust konnte Microsoft Apple nun bereits als das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt einholen.

Comments