Amazon Echo & Apple Music: Das Monopol des HomePod fällt

Einstellen Kommentar Drucken

Mit dieser Nachricht haben mit Sicherheit nicht mehr viele gerechnet. Echo-Besitzer müssen lediglich die Apple Music Skill in der Alexa App aktivieren, ihr Konto verlinken und dann können sie Apples Streamingdienst nutzen. Von diesem Schritt verspricht sich Apple aller Wahrscheinlichkeit vor allem eine Steigerung der Nutzerzahlen.

Apple und Amazon sind eine weitere Partnerschaft eingegangen.

Mit der Öffnung von Apple Music für das beliebte Angebot der diversen Echo-Geräte in all seinen Formen und Farben, dürfte der Streaming-Dienst aus Cupertino für viele Nutzer deutlich interessanter werden. Nun, bislang hat Apple schließlich versucht die Kunden im eigenen System zu behalten.

Nutzbar wird Apple Music über einen neuen eigenen Skill, der laut Amazon rechtzeitig vor Weihnachten verfügbar werden soll. Wer also gerne über Apple Music Musik hört griff so tendenziell eher zu einem HomePod als zu einem Echo-Gerät. In knapp drei Wochen könnt ihr dann auch über die Echo-Geräte sowie ggf. andere Alexa-Speaker auf den Musikdienst aus Cuppertino zugreifen. Gerade erst hat Apple einen offiziellen Verkäufer-Shop auf dem Amazon-Marketplace eröffnet, in dem es einige ausgewählte Top-Produkte wie die neuen iPhones und iPads und diverse Zubehörartikel verkauft, da folgt noch eine weitere überraschende Mitteilung.

Abonnenten von Apple Music werden durch die Unterstützung des Musikdienstes vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte des Angebots von Apple Music, das unter anderem rund 50 Millionen Musiktitel umfasst, über Alexa auf den Echo-Lautsprechern erhalten wie es schon jetzt bei Amazon Music oder Spotify Premium der Fall ist.

Willst du keine News mehr verpassen?

Comments