Nick Jonas und Priyanka Chopra: In Indien haben sie Ja gesagt

Einstellen Kommentar Drucken

Noch das ganze Wochenende sollen die Hochzeitsfeierlichkeiten laufen, offiziell verheiratet sind Nick Jonas (26, "Jumanji") und Priyanka Chopra (36, "Quantico") aber mittlerweile offenbar.

Die Turteltauben Nick Jonas und Priyanka Chopra sind nun Mann und Frau - zumindest nach westlichem Brauch. Bei einer christlichen Zeremonie gab sich das Promi-Paar am Samstag in einem Palast der nordindischen Stadt Jodhpur das Ja-Wort. Die Trauung, bei der die Verliebten Eheringe von Chopard ausgetauscht haben sollen, habe Jonas' Vater Paul vorgenommen.

Nick Jonas soll sich bei der zweiten Hochzeit ebenfalls für ein traditionelles Outfit inklusive Turban entschieden haben. Noch schöner als die vielen Schnappschüsse ist höchsten die Bildunterschrift: "Eines der schönsten Dinge unserer Beziehung ist das Verschmelzen unserer Familien, die den Glauben und die Kultur der jeweils anderen lieben und respektieren", freuen sich die frischgebackenen Eheleute. Die Mehendi-Zeremonie habe die Feierlichkeiten genauso eröffnet, "wie wir beide geträumt haben". Unter den Trauzeugen waren laut US-Medienberichten auch Chopras Bruder und Jonas' drei Brüder Joe, Kevin und Frankie. Chopra, die sich erst im Juli 2018 mit Jonas verlobt hatte, sei es "super wichtig, eine indische Zeremonie zu haben, die ihr Erbe und ihre Kultur ehrt".

Comments