Junger "Weihnachtsmann" in Linz aus Kamin gerettet

Einstellen Kommentar Drucken

Linz (Österreich) - Ein Teenager (14) wollte einen "guten Ausblick" über die Stadt haben und "Weihnachtsmann spielen" - nur das mit dem Kamin hat irgendwie nicht so gut geklappt ...

Ein Nachbar hörte, wie das Nachrichtenportal Oe24 berichtet, gegen 3.30 Uhr laute Hilfeschreie. "Ich habe der Person gesagt, dass sie keine Angst haben muss und dass ich Hilfe holen werde", sagt Muharrem B. Daraufhin wurden die Feuerwehr und Rettung verständigt.

Um ihn zu befreien, musste die Feuerwehr einen Teil des Kamins aufstemmen. Er sei nach dem Sturz in den Kamin im Bereich der Putztüre im Dachbodenbereich stecken geblieben und konnte sich nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien.

Die Feuerwehr stemmte schließlich den Rauchfang auf, um den 14-Jährigen zu bergen.

In der Nacht auf Sonntag wurde ein 14-jähriger aus dem Schornstein eines Wohnhauses gerettet. Der Linzer wurde mit einer Unterkühlung und Abschürfungen vom Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Er wollte laut eigenen Angaben die Aussicht genießen und Weihnachtsmann spielen und sei dabei abgerutscht.

Comments