Medien: BVB-Profi Rode vor Rückkehr nach Frankfurt

Einstellen Kommentar Drucken

Kehrt ein "verlorener Sohn" zur Eintracht zurück?

Laut SPORT1-Informationen verstärkt sich die Eintracht mit Sebastian Rode von Borussia Dortmund.

Die Frankfurter Rundschau und das Fachmagazins kicker hatten zuvor berichtet, der 28-Jährige solle bis zum Saisonende auf Leihbasis zum Pokalsieger wechseln.

Fakt ist: Frankfurt hat Bedarf an einem Abräumer vor der Abwehr. Der zentrale Mittelfeldspieler bestritt bislang 113 Bundesliga-Spiele, wobei er sechs Tore erzielte. Jetzt ist er aber wenigstens fit, wenn auch ohne Spielpraxis.

Rode spielte bereits von 2010 bis 2014 für die Hessen, ehe er zum Rekordmeister Bayern München wechselte und schließlich nach Dortmund weiterzog. Trotz eines Vertrages bis 2020 gilt der 2016 verpflichtete Rode als einer der Profis, von denen sich der Revierclub in der Winterpause trennen will.

Wo alles begann, war aber bei der Eintracht: 2012 schaffte Rode mit Frankfurt den Aufstieg in die Bundesliga, 2013 die Qualifikation zur Europa League (am Ende Sechster).

Comments