Berühmter Wagner-Interpret:Opernsänger Theo Adam ist tot

Einstellen Kommentar Drucken

Jahrzehntelang war sein Name wie ein Synonym für die Musikstadt Dresden. Theo Adam, am 1. August 1926 in Dresden geboren, ist tot. Das bestätigte seine Familie der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Ein Weltstar war er, nicht weniger, Stimmlage zwischen Bass und Bariton.

Theo Adam wird ein Fixstern am Opernhimmel bleiben.

Opernsänger Theo Adam starb im Alter von 92 Jahren. 1937 wurde er einer der Sängerknaben im berühmten Dresdner Kreuzchor, nach dem Krieg studierte er Gesang. Nach seinem Abitur ging er zur Wehrmacht und geriet in Kriegsgefangenschaft. An der Staatsoper trat Adam mehr als 250 Mal auf. Adam debütierte 1949 an der Staatsoper Dresden. Er zählt zu den großen Wagner-Interpreten seiner Zeit, sang alle Rollen seines Fachs bei den Bayreuther Festspielen, ob Amfortas, Wotan oder Hans Sachs. Auch an berühmten Opernhäusern wie der New Yorker Met begeisterte er das Publikum.

Meine schönste Zeit war eindeutig Bayreuth. Im November 2006 beendete er seine Karriere dort, wo sie 1949 begann: mit dem Eremiten in Webers "Freischütz" an der Dresdner Semperoper. Es heißt, ein dunkler Schatten hätte sich in den zurückliegenden Jahren über sein Gemüt gelegt.

Zeitlebens war Theo Adam stolz darauf, ein Dresdner zu sein. Schon in seiner Kindheit wies er ein außergewöhnliches musikalisches Talent auf.

Gestorben ist er nun nach langer Krankheit in einem Dresdner Pflegeheim. Die Trauerfeier findet am 18. Januar in der Loschwitzer Kirche statt.

Comments