• Internet-Institut: Standort-Entscheidung ist gefallen

    Internet-Institut: Standort-Entscheidung ist gefallen

    Deutschland

    Ziel sei, den grundlegenden Wandel der Gesellschaft durch die Digitalisierung zu begleiten und die vorhandenen Gestaltungsspielräume zu deutlich machen. In der Forschungsagenda werden unter anderem wirtschafts-, sozial- und politikwissenschaftliche, rechtswissenschaftliche sowie informatische und gestalterische Ansätze systematisch miteinander verknüpft.
  • Wackens trinkfeste Metal-Fans bekommen eine Bier-Pipeline

    Wackens trinkfeste Metal-Fans bekommen eine Bier-Pipeline

    Deutschland

    Die Pipeline wird gerade verlegt, um die trinkfesten Metal-Fans rechtzeitig zum Festival ihrem Lieblingsgetränk zu versorgen. Die Maßnahme soll laut Arns den Boden schonen und den logistischen Aufwand minimieren. Nach Angaben des Hamburger Unternehmens "Statista" sind die Besucher des Heavy-Metal-Festivals besonders trinkfreudig. Auch die Drainage des Geländes wurde verbessert.
  • Wahlen | Unregelmäßigkeiten bei NRW-Wahl: Jetzt mehr Stimmen für AfD

    Wahlen | Unregelmäßigkeiten bei NRW-Wahl: Jetzt mehr Stimmen für AfD

    Deutschland

    Sollte sich dabei ein Anfangsverdacht ergeben, werde man ein Ermittlungsverfahren einleiten. Bei der Wahl waren im Stimmbezirk "Altenheim Eicken" alle 37 Zweitstimmen für die AfD für ungültig erklärt worden. "Sowas darf nicht passieren". Auf ihrer Facebook-Seite hatte die AfD die fehlerhafte Auszählung kritisiert. Das hat der Landeswahlausschuss am Mittwoch in öffentlicher Sitzung im Düsseldorfer Landtag festgestellt.
  • CDU stärkste Kraft im Norden - SPD geht baden

    CDU stärkste Kraft im Norden - SPD geht baden

    Deutschland

    Gut vier Monate vor der Bundestagswahl war im nördlichsten Bundesland die bisher oppositionelle CDU stärkste Kraft geworden. Eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP sei dafür "deutlich" besser geeignet als das sogenannte Jamaika-Bündnis.
  • Dortmund erwägt EM-Verzicht:

    Dortmund erwägt EM-Verzicht: "Kaufen die Katze im Sack"

    Deutschland

    Der DFB fordert, dass mit der Zusage Kosten übernommen werden. Bewerbungsschluss ist am 12. Juni. Bis zum 10. Juli müssen die Bewerber um die zehn Spielorte ihre vollständigen Unterlagen beim DFB einreichen. Am 1. Juni soll nun in einer Ratssitzung entschieden werden, ob man von der Bewerbung zurücktritt. Besonders die Kosten für Sicherheit seien nicht planbar.
  • Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz

    Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz

    Deutschland

    Das Feuer war am Mittwochmorgen weitgehend unter Kontrolle. "Die Löscharbeiten dauern wohl noch bis in die Morgenstunden", sagte ein Sprecher der Polizei. Zum Schaden und zur Brandursache konnten Polizei und Feuerwehr zunächst keine Angaben machen. Doch die etwa 2000 Quadratmeter große Halle wurde völlig zerstört.
  • Weltkriegsbombe entdeckt: 1000 Cottbuser aus Wohnungen und Büros evakuiert

    Weltkriegsbombe entdeckt: 1000 Cottbuser aus Wohnungen und Büros evakuiert

    Deutschland

    Auf der Baustelle der EG Wohnen ist der Sprengsatz den Angaben zufolge am Dienstag entdeckt worden. Mittwoch ab 8 Uhr wollen Spezialkräfte versuchen, die Bombe zu entschärfen. Wenn das nicht klappt, muss sie gesprengt werden. In einer Turnhalle in der Gartenstraße/Joliot-Curie-Straße wurde ein Notquartier eingerichtet. Wie lange die Sperrzone bestehen bleiben wird, kann die Stadtverwaltung noch nicht absehen.
  • Sie war allein zu Hause: 13-Jährige in Wismar vergewaltigt

    Sie war allein zu Hause: 13-Jährige in Wismar vergewaltigt

    Deutschland

    Am Sonntag erging "gegen beide Männer Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Tateinheit mit Vergewaltigung", so die Sprecherin. Nach kurzer Fahndung wurde das Duo von Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin zusammen mit Polizeikräften aus Lübeck am Wohnort eines der Verdächtigen gestellt.
  • Kriminalität | Einbrecher zerrt am Ladekabel und weckt Handy-Besitzer

    Kriminalität | Einbrecher zerrt am Ladekabel und weckt Handy-Besitzer

    Deutschland

    Davon wurde der Jugendliche jedoch wach und sah zu seinem Erstaunen einen unbekannten Mann direkt an seinem Bett stehen. Dadurch war der 17-Jährige laut Polizei aufgewacht. Das Opfer und seine Mutter reagierten aber blitzschnell und machten ein Foto von dem Einbrecher. Mit dieser guten "Beschreibung" konnten Polizisten den mutmaßlichen Täter, einen polizeibekannten 25-Jährigen, festnehmen.
  • Millionen Euro vom Bund: Internet-Institut entsteht in Berlin

    Millionen Euro vom Bund: Internet-Institut entsteht in Berlin

    Deutschland

    Was soll das Deutsche Internet-Institut werden? Schlussendlich konnte sich das Konsortium, bestehend aus der Freien Universität Berlin , der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin, der Universität der Künste Berlin und der Universität Potsdam , sowie dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), gegen die anderen Bewerber durchsetzen.
  • Hertha holt Australier Leckie aus Ingolstadt

    Hertha holt Australier Leckie aus Ingolstadt

    Deutschland

    Das gaben die beiden Vereine am Montag bekannt. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Der 26 Jahre alte Leckie hatte beim Erstliga-Absteiger Ingolstadt noch einen Vertrag bis 2019. Leckie gehört zu den schnellsten Profis der Bundesliga. Außerdem ist der Offensivmann selten verletzt. In dieser Spielzeit erzielte der Australier keinen einzigen Treffer.
  • Dessau hat die älteste Bevölkerung

    Dessau hat die älteste Bevölkerung

    Deutschland

    Laut der Studie liegt das Durchschnittsalter der Bevölkerung in Trier bei 40,33 Jahren. Besonders stark mache sich die Alterung der Bevölkerung in strukturschwachen Gebieten abseits der Ballungsräume bemerkbar. Demnach leben die meisten jungen Leute in Bayern, Baden-Württemberg und im Nordwesten. So weisen laut BBSR einige Landkreise im Westen - wie Vechta mit 40,0 Jahren oder Cloppenburg mit 40,1 Jahren - eine vergleichsweise junge Bevölkerung auf.
  • Nach schwerem Auto-Crash: Polizeihund muss 300 Gaffer vertreiben

    Nach schwerem Auto-Crash: Polizeihund muss 300 Gaffer vertreiben

    Deutschland

    Duisburg. Am Montagnachmittag ist eine Straßenbahn auf der Wanheimer Straße in Duisburg-Hochfeld mit einem Auto zusammengestoßen. 20 m Richtung Marientor geschoben. Die Anzahl der Schaulustigen stieg im Verlauf des Einsatzes auf bis zu 300 Personen an. Die Arbeit der Einsatzkräfte wurde von abfälligen und beleidigenden Rufen der Schaulustigen begleitet, so die Polizei.
  • Bombenanschlag in Manchester: Polizei identifiziert Täter!

    Bombenanschlag in Manchester: Polizei identifiziert Täter!

    Deutschland

    Premierministerin Theresa May sagte bei einem Besuch in der nordwestenglischen Stadt, die Terroristen würden nicht gewinnen. Mehrere Besucher des Popkonzerts von Teenie-Star Ariana Grande , an dessen Ende ein mutmaßlich islamistischer Selbstmordattentäter am späten Montagabend eine Bombe gezündet hatte, wurden am Dienstag noch immer vermisst.
  • Bayern: Kleine deutsche Tennis-Erfolgsserie in Nürnberg gerissen

    Bayern: Kleine deutsche Tennis-Erfolgsserie in Nürnberg gerissen

    Deutschland

    Die Kanadierin Eugenie Bouchard, 2014 Siegerin in Nürnberg und kurz darauf Finalistin in Wimbledon, zog sich im Training einen Bändereinriss am rechten Knöchel zu. Im Achtelfinale wird die 23-Jährige zur Topform auflaufen müssen, um gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens eine Siegchance zu haben. Denn Beck muss dann gegen die Titelverteidigerin Bertens antreten.
  • FC Nürnberg verpflichtet Österreicher Jäger

    FC Nürnberg verpflichtet Österreicher Jäger

    Deutschland

    Nach seiner neunten gelben Karte wird der gebürtige Alberschwender gegen Ried fehlen und somit am kommenden Sonntag in Salzburg sein letztes Spiel im Dress des SCRA bestreiten. Mannschaft. "Er ist ein gut ausgebildeter junger Profi, der sowohl in der Verteidigung als auch im Mittelfeld spielen kann und mit seiner Entwicklung noch nicht am Ende ist", wie Sportchef Andreas Bornemann verlauten lässt.
  • Genie Bouchard könnte French Open verpassen — WTA

    Genie Bouchard könnte French Open verpassen — WTA

    Deutschland

    Das teilte der Turnierveranstalter mit. Bouchard habe sich die Verletzung in der vergangenen Woche beim Training zugezogen. Sie sollte am Dienstag gegen die an Nummer zwei gesetzte Putintsewa das letzte Spiel auf dem Center Court bestreiten.
  • Schusswaffeneinsatz: Drei Tote bei mutmaßlichem Familiendrama in Bonn

    Schusswaffeneinsatz: Drei Tote bei mutmaßlichem Familiendrama in Bonn

    Deutschland

    In einem weiteren Zimmer seien die Polizisten auf einen Mann getroffen. Nach Eintreffen der Polizei gab es laut dem Sprecher eine "Konfrontation" mit den Beamten, in deren Verlauf ein Beamter geschossen habe. Der genaue Ablauf dieser Konfrontationssituation ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Es ist ein Drama, darauf deutet schnell vieles hin, auch wenn die Polizei bei den Details zunächst auf die laufenden Ermittlungen verweist.
  • Mutter von fünf Kindern getötet - Ehemann tatverdächtig

    Mutter von fünf Kindern getötet - Ehemann tatverdächtig

    Deutschland

    Wardenburg . Nach dem gewaltsamen Tod einer Mutter von fünf minderjährigen Kindern in Wardenburg (Landkreis Oldenburg) ist gegen den Ehemann Haftbefehl erlassen worden. Zudem soll der Leichnam der Verstorbenen noch am heutigen Tage obduziert werden. Ob sie die Tat miterlebten, konnte die Sprecherin nicht sagen. Nach Angaben der umliegenden Bewohner habe eine Nachbarin die Polizei gerufen, nachdem sie in der Nacht gegen vier Uhr Schreie gehört habe.
  • Irans Reformer gewinnen auch klar Kommunalwahl in Teheran

    Irans Reformer gewinnen auch klar Kommunalwahl in Teheran

    Deutschland

    Die anderen beiden Kandidaten galten als chancenlos. Die Iraner waren aufgerufen zu bestimmen, ob sie Ruhani eine zweite Amtszeit geben oder einen politischen Wechsel wollen. Mehr als 73 Prozent der insgesamt 56 Millionen Wahlberechtigten im Iran nahmen nach amtlichen Angaben an der Wahl teil. Mit der Wahl habe die iranische Bevölkerung "ein Zeichen für eine Politik des internationalen Dialogs und der Öffnung des Landes gesetzt", sagte Nouripour am Samstag.
  • Lausitzer Rundschau: Noch kein Selbstläufer Weltausstellung zur Reformation eröffnet

    Lausitzer Rundschau: Noch kein Selbstläufer Weltausstellung zur Reformation eröffnet

    Deutschland

    Vier Besuchermagnete der Lutherstadt sollen durchgehend geöffnet sein: das Riesenrad "Zwischen Himmel und Erde" in den südlichen Wallanlagen dreht sich für Aussicht- und Gesprächsuchende gleichermaßen. Allein das Land habe rund 80 Millionen Euro investiert, um die Lutherstätten für das Jubiläum aufzuhübschen. Es wird zu je einem Drittel aus staatlichen Mitteln, aus Mitteln der Kirchen und aus Geldern von Teilnehmern und Sponsoren finanziert.
  • Forschung zu Digitalisierung Karlsruhe im Rennen um Internet-Institut

    Forschung zu Digitalisierung Karlsruhe im Rennen um Internet-Institut

    Deutschland

    Es werde ein "neuer Leuchtturm in der deutschen Forschungslandschaft" geschaffen. Interdisziplinär und unabhängig soll das neue "Internet-Institut für die vernetzte Gesellschaft" - so der vollständige Name - ethische, rechtliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte von Internet und Digitalisierung erforschen.
  • Gaffer in Duisburg: Polizei muss Schaulustige mit Polizeihund vertreiben

    Gaffer in Duisburg: Polizei muss Schaulustige mit Polizeihund vertreiben

    Deutschland

    In Höhe der Heerstraße wollte er nach links wenden und achtete hierbei nicht auf die parallel neben ihm fahrende Straßenbahn der Linie 901, die er zuvor rechts überholt hatte. Die Wanheimer Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme stadteinwärts gesperrt. Schon als die ersten Polizisten und Feuerwehrleute eintrafen, war das Unfallauto für sie hinter den Gaffern gar nicht mehr zu sehen.
  • Clans schicken Mädchen als Einbrecherinnen los

    Clans schicken Mädchen als Einbrecherinnen los

    Deutschland

    Die Polizei in München ist einem internationalen Einbrecherclan auf der Spur, der junge Frauen als Täterinnen losschickt. Die Struktur der Bande, zu der etwa 500 Personen zählen, sei hocheffizient. Was den Fall ins Rollen gebracht hatte: Zwei Zivilbeamte beobachteten am 24. Januar 2016 drei Mädchen, die in der Obermaierstraße im Lehel die Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses aufbrachen.
  • Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler

    Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler

    Deutschland

    Grund: Verdacht auf Betrug . Es wird dabei hinterfragt, wie stark die Abgasnachbehandlung zum Schutz des Motors in niedrigen Temperaturbereichen heruntergeregelt wird. Weitere Angaben wollte die Firma mit Blick auf das laufende Ermittlungsverfahren nicht machen. Schon im März waren die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bekanntgeworden .
  • Masern: Dreifache Mutter, 37, in Essen gestorben

    Masern: Dreifache Mutter, 37, in Essen gestorben

    Deutschland

    Damals war ein junger Mann nach einer Maserninfektion gestorben. Eine bei der Frau vorhandene Impfung sei offenbar nicht ausreichend gewesen. Daher sollten sie gegebenenfalls ihren Masern-Impfschutz überprüfen . "Deshalb ist Impfschutz besonders wichtig", zitiert das Portal Essens Gesundheitsdezernenten Peter Renzel. Und der tragische Fall zeigt auch: Wer seine Kinder nicht oder nicht ausreichend gegen Masern impfen lässt, riskiert ihr Leben - auch wenn Impfgegner hartnäckig das ...
  • Mit Messer bedroht: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Mit Messer bedroht: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Deutschland

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der 34-Jährige gegen 14.30 Uhr zunächst einen 27 Jahre alten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in der Flüchtlingsunterkunft in den Schwitzkasten genommen und ihn mit einem Messer bedroht haben. Am Montagnachmittag evakuierte die Polizei eine Unterkunft für Geflüchtete in der Rennbahnstraße in Weißensee. Gegen den 34-Jährigen wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.
  • Neugründung: Berlin erhält den Zuschlag für Deutsches Internet-Institut

    Neugründung: Berlin erhält den Zuschlag für Deutsches Internet-Institut

    Deutschland

    Sie gratulierte dem Konsortium aus fünf Hochschulen und zwei außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Berlin und Brandenburg, dass sich mit einem überzeugenden Konzept durchgesetzt habe. Mit einem interdisziplinären Ansatz verfolgt es das Ziel, die Gesellschaft und ihre Institutionen, Unternehmen und Politik mit praxisnahen Anwendungsmodellen zu unterstützen.
  • In Essen: 37 Jahre alte Frau stirbt an Masern

    In Essen: 37 Jahre alte Frau stirbt an Masern

    Deutschland

    Die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) seien später geändert worden. Heute sind zwei empfohlen. "Bakterielle Erkrankungen können sich daraufsetzen". "Im Umkehrschluss heißt das, dass fünf bis zehn Prozent keinen Masernschutz haben", sagte die RKI-Sprecherin. 2015 waren es 2464. Das Gesundheitsamt empfiehlt allen Bürgern nachdrücklich, ihren Impfschutz zu überprüfen und diesen bei Bedarf aufzufrischen.
  • Prüfen von Ungereimtheiten Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise überprüfen

    Prüfen von Ungereimtheiten Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise überprüfen

    Deutschland

    Am Mittwochmittag will Landeswahlleiter Schellen schließlich im Wahlausschuss in Düsseldorf das amtliche Endergebnis der Wahl vorstellen. Auffälligkeiten oder Unregelmäßigkeiten seien dabei nicht entdeckt worden. Auch in Bonn oder Gütersloh gab es Korrekturen, hier erhielt die Partei über 100 Stimmen mehr. "Das ist gerade in dieser aufgeladenen Zeit sehr ärgerlich", sagte der Sprecher der Zeitung.
  • 34-Jähriger nach Randale im Flüchtlingsheim festgenommen

    34-Jähriger nach Randale im Flüchtlingsheim festgenommen

    Deutschland

    Der Verdächtige ist laut Polizei noch immer auf der Flucht. Wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte, randalierte der 34-Jährige danach im Wartebereich und beschädigte Stühle sowie Fensterscheiben. Die Polizei hatte die Unterkunft daraufhin für mehr als zwei Stunden evakuiert und ebenso wie die Wohnung des Mannes erfolglos durchsucht. Bei dem Tatverdächtigen handelt sich um einen 34-jährigen Syrer.
  • Seltener Goldschakal auf A9 im Landkreis Freising überfahren

    Seltener Goldschakal auf A9 im Landkreis Freising überfahren

    Deutschland

    Ein Tier starb nach dem Vorfall aufgrund noch nicht abschließend geklärter Umstände. Es stellte sich heraus: Bei dem Tier handelt es sich um einen Goldschakal. Ob es tatsächlich zu einer Besiedlung Schleswig-Holsteins kommt, sei nicht seriös vorherzugsagen, teilte das Ministerium mit. Goldschakale sind extrem scheu und meiden den Kontakt mit Menschen.
  • Unterhaching: Autofahrer soll absichtlich Zwölfjährige umgefahren haben

    Deutschland

    Er schrie laut Polizei aus dem Fahrzeug heraus, dass das Mädchen zur Seite fahren solle. Aufgrund der Verkehrssituation konnte die Zwölfjährige allerdings nicht ausweichen. Unterhaching - Die Polizei gab weitere Details zu dem Fall bekannt, der sich am vergangenen Wochenende in Unterhaching zutrug: Der etwa 30 Jahre alte Autofahrer hupte demnach erst mehrfach.
  • Zwei Millionen Gäste: Elphi-Plaza beliebter als Michel

    Zwei Millionen Gäste: Elphi-Plaza beliebter als Michel

    Deutschland

    Auch der Michel ist kostenlos besuchbar, es wird vor Ort jedoch um eine Spende für den Erhalt der Kirche gebeten, die Turmbesteigung und der Besuch der Krypta kosten extra (Kombiticket für Erwachsene beispielsweise 7 Euro). wurde die Millionste Besucherin geehrt. "Für den Betrieb der Plaza gibt es eine eindeutige Regelung", sagte Enno Isermann von der Hamburger Kulturbehörde.