http://p5.focus.de/img/fotos/origs7167500/7658511323-w630-h472-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-170523-99-561051-large-4-3.jpg

Deutschland

Gemeinsam mit seinem Freund Chris Parker hatte sich Jones am Montagabend in der Nähe der Manchester Arena aufgehalten, als sich der 22 Jahre alte Selbstmordattentäter Salman Abedi in die Luft sprengte, 22 Menschen, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche, mit sich in den Tod riss und rund 60 weitere Besucher des Ariana-Grande-Konzert teils schwer verletzte .
  • Bombendrohungen in Chemnitz offenbar aufgeklärt

    Deutschland

    Die beiden jüngsten Drohschreiben waren im Abstand von einer Woche - jeweils montags - gegen das Finanzamt eingegangen. Als am Montag der Einsatzes zur erneuten Drohung gegen das Finanzamt lief, wurde die Wohnung der Tatverdächtigen durchsucht.
  • Region Stuttgart: Beginn der Warnstreiks im Einzelhandel

    Region Stuttgart: Beginn der Warnstreiks im Einzelhandel

    Deutschland

    Die Gewerkschaft Verdi fordert eine Erhöhung der Gehälter um sechs Prozent, der Ausbildungsvergütung um 100 Euro sowie ein tarifliches Mindesteinkommen von 1900 Euro. Die Einkommen der Beschäftigten im kaum zum Leben reichen und garantierten keine auskömmliche Rente, so Lattekamp. Sie bezeichnete das Arbeitgeber-Angebot als Provokation.
  • Türkei

    Türkei "fleht" nicht um Verbleib deutscher Soldaten

    Deutschland

    Ein Drittel der Soldaten wurde von der Bundeswehr entsendet. Das Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik erzürnt die Opposition. Den US-Amerikanern sei klar, welche schwerwiegenden Konsequenzen es für den Kampf gegen den IS hätte, wenn die deutsche Bundeswehr dort abgezogen werden müsste.
  • Kretschmann warnt Grüne vor neuen Fehlern

    Kretschmann warnt Grüne vor neuen Fehlern

    Deutschland

    Die Grünen im Westen litten an einem "gesinnungsethischen Überschuss". Mit Blick auf die Bundestagswahl sagte Kretschmann , es gelte zu verhindern, dass die Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir "in dieselbe Situation kommen wie der SPD Kanzlerkandidat Peer Steinbrück vor vier Jahren".
  • Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie

    Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie

    Deutschland

    Der gefährliche Häftling Krischan Fischer schaffte es, eine zusätzlich mit Stacheldraht gesicherte Mauer zu überklettern und flüchtete. "Der Mann ist sehr sportlich", sagte der Polizeisprecher. Er sollte daher nicht angesprochen werden. Wer den Mann sieht oder etwas über seinen Aufenthalt sagen kann wir gebeten, sofort die 110 zu wählen oder sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden.
  • In München und Ingolstadt: Verwirrter sorgt mit Bombendrohung für Großeinsätze

    In München und Ingolstadt: Verwirrter sorgt mit Bombendrohung für Großeinsätze

    Deutschland

    In Ingolstadt wurde für zwei Stunden der Hauptbahnhof gesperrt. Wegen einer Bombendrohung ist es am Mittwochabend zu einem Großeinsatz in München und in Ingolstadt gekommen. Es gibt Hinweise, dass der Mann psychisch erkrankt ist und die Geschichte tatsächlich selbst geglaubt hatte. Derzeit wird geprüft, ob daher strafrechtliche Ermittlungen folgen können.
  • Bayern ehrt 129 Lebensretter: Jüngster erst fünf Jahre alt

    Bayern ehrt 129 Lebensretter: Jüngster erst fünf Jahre alt

    Deutschland

    Jüngster Preisträger ist in diesem Jahr der fünfjährige Tobias Neuner, der einen Notruf absetzte, als seine 67 Jahre alte Großmutter zusammenbrach. Er erhält dafür die Christophorus-Medaille. Mit der Bayerischen Rettungsmedaille wird ausgezeichnet, wer bei der Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr sogar sein eigenes Leben eingesetzt hat.
  • POL-WI-KvD: Entwendeter Bus wieder aufgetaucht

    POL-WI-KvD: Entwendeter Bus wieder aufgetaucht

    Deutschland

    Der Verursacher fuhr nach dem Unfall in Richtung Autobahn davon. Die Polizei hatte sogar mit einem Hubschrauber nach dem Wagen gefahndet. Den Wagen, ein alter weißer Linienbus mit blauen und orangefarbenen Streifen, hatte der Unbekannte kurz zuvor gestohlen.
  • Mann erstach in Wuppertaler Wohnheim offenbar drei Menschen

    Mann erstach in Wuppertaler Wohnheim offenbar drei Menschen

    Deutschland

    Bei den Opfern, die unter anderem im Flur und in den Eingangsbereichen zu den Zimmern gefunden wurden, handelt es sich ebenfalls um Heimbewohner. Die wiederum hätten dann den dritten Toten gefunden. Zwei Personen sollen bei dem Polizeieinatz vorläufig festgenommen worden ein. Polizisten sichern die Straße vor dem Wohnheim in Wuppertal-Elberfeld, nachdem in dem Gebäude drei Leichen gefunden wurden.
  • Neunjähriger stürzt in Starzel

    Neunjähriger stürzt in Starzel

    Deutschland

    Passanten haben das Unglück beobachtet und den Rettungsdienst alarmiert. Über die Schwere der Verletzungen war zunächst nichts zu erfahren. Die Hechinger Feuerwehr war Augenzeugen zufolge mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Auch das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei eilten zum Unfallort. Leicht verletzt stieg er wieder selbst an Land. Beim Eintreffen der Rettungskräfte saß der Neunjährige bereits auf der Treppe eines benachbarten Gebäudes.
  • Das macht der frühere US-Präsident Obama heute

    Das macht der frühere US-Präsident Obama heute

    Deutschland

    Als etwa der Student Benedikt Wichtlhuber - einer von vier jungen Erwachsenen aus Deutschland und aus Chicago auf der Bühne - von Obama wissen will, was es für ihn bedeutet, dass bei Drohnen-Einsätzen auch Zivilisten ums Leben kamen. Entwicklungshilfe, Konfliktlösung und Investitionen in den Klimaschutz seien dabei wichtige Mittel. Während seiner Amtszeit war der 44. Präsident der Vereinigten Staaten insgesamt sechs Mal nach Deutschland gekommen - zuletzt zu seinem Abschiedsbesuch Mitte ...
  • Drei Tote in Wohnheim im Rheinland - Verdächtige festgenommen

    Drei Tote in Wohnheim im Rheinland - Verdächtige festgenommen

    Deutschland

    Berichten lokaler Medien zufolge wurden die drei Männer mit einem Messer erstochen. Beamte sicherten in der Nacht Spuren am Tatort. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mitteilten, wurde der Tatverdächtige festgenommen. Das Wohnheim in Wuppertal-Elberfeld gilt als sozialer Brennpunkt. "Die beiden Männer wurden bisher noch nicht verhört", sagte die Sprecherin weiter.
  • Entspannung oder neuer Ärger? Erdogan auf Brüssel-Besuch

    Entspannung oder neuer Ärger? Erdogan auf Brüssel-Besuch

    Deutschland

    Mit ihrem harten Vorgehen gegen angebliche Anhänger der Gülen-Bewegung, die Erdogan hinter dem Putschversuch im vergangenen Juli sieht, verstößt die Regierung aus europäischer Sicht gegen rechtsstaatliche Grundsätze . Die Türkei hatte Bundestagsabgeordneten den Besuch der deutschen Soldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik verwehrt. Doch die Gesten sagten alles: Nach dem Trump-Besuch hatte Tusk immerhin von einigen wenigen Gemeinsamkeiten gesprochen, und der Gast schien beim ...
  • Bluttat mit drei Toten - Bewohner unter Tatverdacht

    Bluttat mit drei Toten - Bewohner unter Tatverdacht

    Deutschland

    Am Tatort fanden die Beamten auch ein Messer. Eine Sachverständige kam demnach zu der vorläufigen Einschätzung, dass der Mann vermindert schuldfähig oder sogar schuldunfähig sei. Zwei Personen sollen bei dem Polizeieinatz vorläufig festgenommen worden ein. Der Bluttat sei vermutlich ein heftiger Streit vorangegangen. "Wir wurden alarmiert, weil es hieß, jemand randaliere in dem Gebäude", sagte die Sprecherin.
  • Glaubensfest: Zehntausende zum Kirchentag in Berlin erwartet

    Glaubensfest: Zehntausende zum Kirchentag in Berlin erwartet

    Deutschland

    Obama erklärte, er liebe Berlin und schätze Angela Merkel als "eine meiner liebsten Partnerinnen in meiner Präsidentschaft". Obama pflichtete Merkel bei: Als Staats- oder Regierungschef gelte es zwar, "Barmherzigkeit" gegenüber Flüchtlingen zu zeigen, aber es gebe auch eine Verpflichtung gegenüber der eigenen Bevölkerung.
  • Yildirim: Deutschland muss sich klar zur Türkei bekennen

    Yildirim: Deutschland muss sich klar zur Türkei bekennen

    Deutschland

    Eine Delegation des Verteidigungsausschusses des Bundestages wollte eigentlich am Dienstag zu den Bundeswehrsoldaten auf der südtürkischen Luftwaffenbasis reisen, dafür verweigerte die Regierung in Ankara aber ihre Zustimmung. Vizekanzler Gabriel erwiderte bei seinem Mexiko-Besuch: "Ich verstehe, dass Herr Seibert versucht sozusagen hier der Konfrontation mit der Türkei aus dem Weg zu gehen".
  • Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

    Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

    Deutschland

    Die konservative Partei von Premierministerin Theresa May und die Labour-Partei von Jeremy Corbyn wollen ihre landesweiten Wahlkampagnen an diesem Freitag fortsetzen. Er sei Mitte April ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in Manchester in ständigem Kontakt gewesen. Deutsche sind nach Erkenntnissen der Bundesregierung nicht unter den Opfern.
  • Mehr als 200 Bochumer sind heute nach Berlin aufgebrochen zum Evangelischen

    Mehr als 200 Bochumer sind heute nach Berlin aufgebrochen zum Evangelischen

    Deutschland

    Insgesamt stehen beim Kirchentag rund 2500 Veranstaltungen auf dem Programm, darunter Gottesdienste, Bibelarbeiten, Diskussionsrunden mit Politikern, Vorträge, Konzerte und Ausstellungen. Tausende Berliner hätten Kirchentagsbesucher aufgenommen - "auch Menschen, denen Religion fremd ist", sagte Dröge. Den Namen des seit vier Monaten amtierenden Präsidenten erwähnte er bei dem mit Spannung erwarteten Auftritt am Donnerstag beim Evangelischen Kirchentag in Berlin jedoch nicht.
  • Anschlag von Manchester - Auswertung von Videos und weitere Festnahmen

    Deutschland

    Heute wird in Großbritannien mit einer Schweigeminute der Opfer gedacht. "Ich glaube, es ist ganz klar, dass es sich um ein Netzwerk handelt , dem wir nachgehen", sagte der Polizeichef von Manchester , Ian Hopkins, gestern. Er war den britischen Sicherheitsbehörden bekannt, wie Großbritanniens Innenministerin Amber Rudd sagte. Nach Geheimdiensterkenntnissen war Abedi nach Libyen und wahrscheinlich auch nach Syrien gereist.
  • Mann aus Bad Kreuznach stürzt an der Zugspitze in den Tod

    Mann aus Bad Kreuznach stürzt an der Zugspitze in den Tod

    Deutschland

    Nach dem Eingang der Vermisstenmeldung wurde am Mittwoch durch Kräfte der Bergwacht und Wasserwacht Grainau sowie der Polizei eine großangelegte Suchaktion eingeleitet, bei der auch zwei Hubschrauber zum Einsatz kamen. Diese konnten am späten Vormittag den Rucksack des Mannes auffinden. Die Bergung dauerte bis zum Nachmittag. Die Unglücksursache war zunächst nicht klar.
  • Stoltenberg bestätigt Nato-Beitritt zur Anti-IS-Koalition

    Stoltenberg bestätigt Nato-Beitritt zur Anti-IS-Koalition

    Deutschland

    Er kündigte zudem die Einrichtung einer Anti-Terror-Abteilung und die Berufung eines Koordinators für den Bereich an. Die Nato wird auch einen Sonderkoordinator für den Kampf gegen den Terror benennen - und der Austausch von Geheimdienstinformationen soll ausgebaut werden.
  • Queen muntert junge Terroropfer in Manchester auf

    Queen muntert junge Terroropfer in Manchester auf

    Deutschland

    Queen Elizabeth II. hat am Donnerstag einige der beim Terroranschlag von Manchester verletzten Kinder im Krankenhaus besucht. Die Königin hatte bereits am Tag nach dem Anschlag eine Schweigeminute am Buckingham Palast in London im Gedenken an die Opfer abgehalten.
  • Deutschland: Drei Tote in Wohnheim in Wuppertal entdeckt - zwei Tatverdächtige

    Deutschland: Drei Tote in Wohnheim in Wuppertal entdeckt - zwei Tatverdächtige

    Deutschland

    Anfangs hatte man geglaubt, es habe einen Streit gegeben, doch diese Annahme bestätigte sich nun nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht. Am Tatort sei ein Messer gefunden worden. In Wuppertal sind am drei Menschen in einer therapeutischen Einrichtung tot aufgefunden worden. Durch das Spezialeinsatzkommando wurde bei der Durchsuchung des Objektes ein weiterer toter Mann gefunden.
  • Bruder des Manchester-Attentäters in Libyen festgenommen

    Bruder des Manchester-Attentäters in Libyen festgenommen

    Deutschland

    Die Polizei in Manchester nahm am Mittwoch drei weitere Männer im Zusammenhang mit dem Anschlag fest. Wie und wo genau sich Abedi radikalisiert haben könnte, blieb zunächst offen. Sie zeigte sich gegenüber dem Sender Radio 4 verärgert darüber, dass in den USA Details über den Anschlag auf Besucher eines Popkonzerts an Medien durchgestochen worden waren.
  • Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

    Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

    Deutschland

    Obama unterstrich außerdem, dass in den USA viele Religionen ihren Platz hätten. Mit dem Auftritt von Ex-US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) feiert der Evangelische Kirchentag in Berlin am ersten Programmtag bereits einen Höhepunkt.
  • Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

    Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

    Deutschland

    Obama unterstrich außerdem, dass in den USA viele Religionen ihren Platz hätten. Mit dem Auftritt von Ex-US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel ( CDU ) feiert der Evangelische Kirchentag in Berlin am ersten Programmtag bereits einen Höhepunkt.
  • Identitäre Bewegung: Berliner AfD-Funktionär per Haftbefehl gesucht

    Identitäre Bewegung: Berliner AfD-Funktionär per Haftbefehl gesucht

    Deutschland

    Wie Zeit Online berichtet, wurde ihm eine missglückte Protestaktion der Identitären Bewegung zum Verhängnis. Jannik Brämer, wird wegen gefährlicher Körperverletzung per Haftbefehl gesucht. Die Polizei verhinderte die Aktion, woraufhin es zu tumultartigen Szenen kam, die Identitären zündeten unter anderem Seenotfackeln und riefen Parolen.
  • Kirchentag: Obama und Merkel diskutieren über Demokratie

    Kirchentag: Obama und Merkel diskutieren über Demokratie

    Deutschland

    Die Flüchtlingskrise habe gezeigt, dass man die Weltordnung ändern müsse, sagte Obama. Mit einem eindringlichen Appell für Freiheitsrechte und diplomatische Konfliktlösungen grenzte sich Obama indirekt gegen Donald Trump ab. "Ich weiß, dass ich mich damit nicht beliebt mache", sagte die Kanzlerin. Die deutsche Asylpolitik müsse sich auf diejenigen Menschen in der Welt konzentrieren, die dringend Hilfe brauchten, und davon gebe es immer noch genug, so die Kanzlerin.
  • Kirche | Evangelischer Kirchentag beginnt in Berlin

    Kirche | Evangelischer Kirchentag beginnt in Berlin

    Deutschland

    Der frühere US-Präsident Barack Obama verteidigte den Drohneneinsatz im Kampf gegen Terroristen, hat aber auch Fehler während seiner Amtszeit eingestanden. Angesichts vieler Flüchtlinge ohne Bleiberecht in Deutschland gelte es, schnell Asyl-Entscheidungen zu treffen. Die Kirchen sollten sich ruhig immer wieder in öffentliche Debatten einmischen.
  • Linus Förster soll 500 Videos besessen haben | Kinderporno-Skandal um Ex-SPD

    Deutschland

    Als die Vorwürfe gegen ihn bekannt wurden, legte Förster seine politischen Ämter nieder und kündigte an, zum Jahresende auch sein Mandat als Landtagsabgeordneter niederzulegen. Doch die Asiatin merkte das. Sie hatte die aufnehmende Kamera entdeckt, wollte den Speicherchip an sich nehmen. Sie erstattete Anzeige und übergab den Ermittlern die Karte.
  • Einbruchsserie in Chemnitz: Diebe knacken wieder Keller

    Deutschland

    Nach Angaben der Beamten mussten sie insgesamt sieben Anzeigen aufnehmen. Bisher steht fest, dass mehrfach Werkzeuge gestohlen wurden. Die Tatorte befinden sich auf dem Kaßberg (Emil-Rosennow-Straße, Weststraße), im Lutherviertel (Charlottenstraße, Dürerstraße), auf dem Schlossberg (Winklerstraße) in Gablenz (Ernst-Enge-Straße), dem Sonnenberg (Tschaikowskistraße, Gießerstraße, Uhlandstraße) und im Wohngebiet "Fritz Heckert" (Wolgograder Allee).
  • Bei Rettungssprung aus Fenster schwer verletzt

    Bei Rettungssprung aus Fenster schwer verletzt

    Deutschland

    Eine Person war vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits aus einem Fenster gesprungen und wurde durch die eintreffenden Rettungskräfte betreut und schwer verletzt in Spitalpflege verbracht. Weitere 17 Personen, darunter sechs Kinder, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Der Brand musste in aufwändiger Kleinarbeit von aussen und innen mittels Autodrehleitern und Atemschutz gelöscht werden.
  • Weitere Durchsuchung in Manchester nach Anschlag

    Weitere Durchsuchung in Manchester nach Anschlag

    Deutschland

    Mehrere Besucher des Popkonzerts von Teenie-Star Ariana Grande , an dessen Ende ein mutmaßlich islamistischer Selbstmordattentäter am späten Montagabend eine Bombe gezündet hatte, wurden am Dienstag noch vermisst. - Der IS-Kontakt: Vieles deutet darauf hin, dass der Täter in Verbindung zur Terrormiliz IS stand. Der 22-Jährige war dem britischen Geheimdienst bekannt, wie Innenministerin Rudd sagte.
  • Mülheim: Sechs Verletzte bei Reizgas-Alarm in Eppinghofen

    Deutschland

    Schon beim Notruf vermuteten die Bewohner Reizgas als Grund. Die stellte schnell fest: Im Hausflur war Reizgas ausgetreten und hatte sich über mehrere Stockwerke ausgebreitet. Fünf Personen wurden aufgrund ihrer Beschwerden anschließend in Krankenhäuser gefahren. Für die Dauer der Maßnahmen wurde die Bruchstraße im Bereich Klöttschen gesperrt.
  • In Libyen festgenommen: Bruder des Manchester-Attentäters soll von Plänen

    In Libyen festgenommen: Bruder des Manchester-Attentäters soll von Plänen

    Deutschland

    Er sei Mitte April ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in Manchester in ständigem Kontakt gewesen. Außerdem wurden der Bruder und der Vater des mutmaßlichen Attentäters in Libyen festgenommen. Der IS hatte nach dem Anschlag behauptet, der Attentäter Salman Abedi sei ihr "Soldat" gewesen. Er wird verdächtigt, Verbindungen zu der Terrororganisation " Islamischer Staat " zu pflegen.