http://maz-online.de/var/storage/images/rnd/wirtschaft/uebersicht/nordlb-will-bis-zu-1250-stellen-streichen/584676140-1-ger-DE/NordLB-will-bis-zu-1250-Stellen-streichen_pdaArticleWide.jpg

Deutschland

Ein Konzern-Sprecher sagte, es sei zu früh, Genaueres zu sagen. Ob auch ein Verkauf der Immobilientochter Deutsche Hypothekenbank geprüft wird, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, war kurzfristig nicht zu erfahren. Sorgenvoll äußerte sich der finanzpolitische Sprecher der FDP im niedersächsischen Landtag, Christian Grascha: Der Kauf der Bremer Landesbank - "vollkommen überteuert und politisch motiviert" - habe die NordLB in die schwerste Krise seit 250 Jahren gerissen.
  • Möglicher Abzug aus Incirlik wird Streitthema in Koalition

    Möglicher Abzug aus Incirlik wird Streitthema in Koalition

    Deutschland

    Die SPD-Fraktion will heute einen Beschluss zum Abzug der deutschen Soldaten von dem türkischen Luftwaffenstützpunkt fassen. Die CDU hingegen warnt vor voreiligen Beschlüssen. Die Regierung in Ankara wirft ihnen Beteiligung am Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 vor. "Die Verteidigungsministerin muss jetzt schnell Klarheit über den zukünftigen Stationierungsort der Bundeswehr schaffen".
  • SEK-Einsatz bei München: 43-Jähriger in Haus verschanzt, er soll großes

    SEK-Einsatz bei München: 43-Jähriger in Haus verschanzt, er soll großes

    Deutschland

    Bisher hat sich der Kontakt allerdings auf schriftliche Kommunikation beschränkt. Die Beamten fanden den 43-Jährigen leblos auf. In der Wohnung wurden dann auch mehrere Waffen gefunden. Ein Sprecher der Polizei sagte gegenüber muenchen.tv, dass der 43-jährige Garchinger heute Morgen einen Zettel an die Tür des Nachbarn geklebt haben soll.
  • Mindestlohn: Gewerkschaft fordert strengere Kontrollen

    Mindestlohn: Gewerkschaft fordert strengere Kontrollen

    Deutschland

    Schuld daran ist laut Gewerkschaft "Nahrung-Genuss-Gaststätten" das für uns zuständige Hauptzollamt in Bielefeld. Das sind lediglich 3,8 Prozent aller Hotels und Gaststätten, für die die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Düsseldorfer Zoll zuständig ist.
  • Terrorverdächtiger in der Oberpfalz festgenommen

    Terrorverdächtiger in der Oberpfalz festgenommen

    Deutschland

    Er soll in den Jahren 2013 und 2014 nach Syrien ausgereist, dort an Kriegswaffen trainiert worden sein und an Kampfhandlungen der Organisation in Nordsyrien teilgenommen haben. Dabei durchsuchten Beamte des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und der Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus (ZET) bei der Generalstaatsanwaltschaft München insgesamt fünf Objekte in der Nähe von Weiden in der Oberpfalz sowie in Österreich im Raum Linz und bei Innsbruck, wie ein Sprecher sagte.
  • Praktikant (19) soll Kita-Kinder missbraucht haben

    Praktikant (19) soll Kita-Kinder missbraucht haben

    Deutschland

    Eines der beiden kleinen Mädchen hatte am vergangenen Dienstag seinen Eltern beim Abendessen geschildert, was in der Kita passiert ist. Dabei soll es sich nicht um die erste Tat gehandelt haben. Der 19-Jährige galt bis zu der Anzeige als "unbeschriebenes Blatt". Im Falle einer Verurteilung würde das Strafmaß wohl nach Jugendstrafrecht bemessen.
  • Ameranger Landwirt wird von Traktor-Gespann überrollt

    Deutschland

    Der 79-Jährige hatte sich nach Polizeiangaben vom Dienstag auf seinem Bauernhof an einem Gespann aus Traktor und Ladewagen befunden. Eine Anwohnerin sah den Vorfall, eilte unverzüglich zur Unfallstelle und fand den leblosen Mann unter dem stehenden Gespann.
  • Mecklenburg-Vorpommern Ministerpräsident Sellering tritt zurück - Schwesig

    Mecklenburg-Vorpommern Ministerpräsident Sellering tritt zurück - Schwesig

    Deutschland

    Schwerin . SPD-Kanzlerkandidat und Parteichef Martin Schulz nannte Sellering in einem ersten Statement "einen außergewöhnlichen Menschen mit einer außergewöhnlichen Nähe zu den Bürgern Mecklenburg-Vorpommerns". Danach war er für eine dritte Amtszeit an die Spitze der SPD/CDU-Koalition gewählt worden. Der Landesvorstand will darüber auf einer Sondersitzung am Mittwoch entscheiden, wie die Partei auf ihrer Internetseite mitteilte.
  • Sellering tritt von allen Ämtern wegen Krebserkrankung zurück

    Sellering tritt von allen Ämtern wegen Krebserkrankung zurück

    Deutschland

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz lobte am Dienstag Sellerings außergewöhnliches politisches und menschliches Engagement: Sellering sei ein außergewöhnlicher Mensch mit außerordentlicher Nähe zu den Bürgern Mecklenburg-Vorpommerns. Er werde daher nicht mehr in der Lage sein, sein Amt als Regierungschef auszufüllen. Nach der Landtagswahl im September 2016 setzte er die rot-schwarz Koalition mit den Christdemokraten fort.
  • Nordrhein-Westfalen: Hass im Netz erreicht vor allem die Jungen

    Nordrhein-Westfalen: Hass im Netz erreicht vor allem die Jungen

    Deutschland

    Die Forsa-Studie soll an diesem Dienstag auf dem NRW-Medienforum in Köln vorgestellt werden. Insgesamt haben 67 Prozent aller Nutzer den Hass im Netz kennengelernt. Jeder fünfte sei sogar empfänglich für Botschaften, die auf Hass-Tiraden basieren oder habe wenigstens Verständnis dafür, verkündet die Landesanstalt für Medien.
  • Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering tritt zurück

    Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering tritt zurück

    Deutschland

    Auch Sellering selbst meldete sich zu Wort: "Bei mir ist vor einigen Tagen völlig überraschend eine Lymphdrüsen-Krebserkrankung festgestellt worden, die umgehend eine massive Therapie erfordert", begründete er seinen Schritt. Nach fast neun Jahren als Ministerpräsident scheide er mit großer Dankbarkeit aus dem Amt, heißt es in einer Mitteilung der Staatskanzlei. SPD-Chef Martin Schulz will noch am Vormittag in Berlin eine Erklärung abgeben.
  • Tote Frau neben Neugeborenem in Wald bei Dresden entdeckt

    Tote Frau neben Neugeborenem in Wald bei Dresden entdeckt

    Deutschland

    Mit im Wagen befand sich ein kleiner Bub, der umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Dem Baby geht es den Angaben zufolge gut. Bei der Geburt sei es zu Komplikationen gekommen, an deren Folgen die Mutter starb. Es gibt nach Polizeiangaben keine Hinweise für eine Fremdeinwirkung. Bei der Mutter handelt es sich um eine 38-Jährige, die am Vorabend ihre Wohnung verlassen hatte.
  • Fall Amri: Durchsuchungen bei Berliner Polizisten

    Fall Amri: Durchsuchungen bei Berliner Polizisten

    Deutschland

    Mit der Fälschung sollte wohl ein Fehler vertuscht werden: Denn Amri hätte möglicherweise wegen des stärkeren Vorwurfs in Untersuchungshaft genommen werden können. Daraufhin wurde im Abgeordnetenhaus ein Untersuchungsausschuss eingesetzt. Zunächst soll Sonderermittler Jost am 3. Juli aber seinen Zwischenbericht vorlegen.
  • Verdächtiges Auto: Berliner Polizei gibt Entwarnung

    Verdächtiges Auto: Berliner Polizei gibt Entwarnung

    Deutschland

    Er wird nun überprüft - schließlich sollen die Kennzeichen gestohlen gewesen sein. Polizisten hatten im hinteren Fußraum des auf einer Busspur abgestellten Wagens Kabel und einen Benzinkanister entdeckt. Umliegende Wohnhäuser waren evakuiert worden, darunter auch eine Kita. Darin entdecken die Beamten verdächtige Drähte. Anwohner waren aufgerufen, sich im hinteren Teil der Gebäude aufzuhalten.
  • Milwaukee: Frau wirft sich auf Motorhaube und stoppt Autodieb

    Deutschland

    Milwaukee, Wisconsin. Diese Autodiebe dachten, sie hätten ein leichtes Spiel - weit gefehlt! Ein Mann sprang heraus und setzte sich ans Steuer von Melissas weißem SUV. Doch Melissa Smith war nicht bereit, ihren Wagen einfach so abfahren zu lassen. Er gab auf und flüchtete in den Wagen seines Komplizen. Allerdings ohne Beute und sicherlich mit einem ordentlichen Schrecken.
  • Bundesliga: Braunschweig ohne Kumbela und Biada gegen Wolfsburg

    Bundesliga: Braunschweig ohne Kumbela und Biada gegen Wolfsburg

    Deutschland

    Torsten Lieberknecht (Trainer Eintracht Braunschweig): "Die Enttäuschung ist jetzt natürlich groß, wir haben sehr, sehr viel investiert in die ganze Saison und haben auch gegen Wolfsburg zweimal eine sehr gute Leistung gebracht". Die Wolfsburger, immer verunsicherter, ließen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte drängen. Ideen im Spielaufbau fehlten völlig, die konzeptlos geschlagenen hohen Bälle auf Mario Gomez endeten häufig im Nichts.
  • Reisende am Flughafen Zürich mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt

    Reisende am Flughafen Zürich mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt

    Deutschland

    Die Kantonspolizei Zürich hat am Wochenende zwei Drogenkuriere verhaftet. Als die Polizisten seinen Rollkoffer kontrollierte, fanden sie unter einem doppelten Boden rund 2.5 Kilogramm Kokain. Zur genauen Bestimmung wurde das Kokain dem Forensischen Institut Zürich (FOR) überbracht. Getreu unserem Motto "am Puls der Zeit" werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt.
  • Rhein-Neckar Löwen auf Meisterkurs: 23:21 gegen Flensburg

    Rhein-Neckar Löwen auf Meisterkurs: 23:21 gegen Flensburg

    Deutschland

    Rekordmeister THW Kiel gewann zum Abschluss des Spieltages 28:26 (12:11) gegen Schlusslicht HSC 2000 Coburg. Für die Mannschaft von Ljubomir Vranjes kam die erste Heimpleite der Saison in der seit Monaten mit 6300 Zuschauern ausverkauften Flens-Arena zur absoluten Unzeit.
  • Lottozahlen vom Samstag (27.05.2017)

    Lottozahlen vom Samstag (27.05.2017)

    Deutschland

    Bei FOCUS Online erfahren Sie immer die aktuellen Gewinnzahlen. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 9206558.
  • Entwarnung im Fall des verdächtigen Autos

    Entwarnung im Fall des verdächtigen Autos

    Deutschland

    Kennedy abgestellten Auto gehörten zu einer selbst gebastelten USB-Ladestation, teilte die Polizei heute über Twitter mit. Nun werde der Halter des Autos überprüft. Anwohner weiterer Häuser wurden gebeten, sich im hinteren Teil der Gebäude aufzuhalten. "Da sind ein paar Drähte am Auto", sagte ein Polizeisprecher.
  • München: 21-Jähriger wird von U-Bahn mitgeschleift und getötet

    München: 21-Jähriger wird von U-Bahn mitgeschleift und getötet

    Deutschland

    Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte der junge Mann, der am frühen Sonntag mit Freunden auf dem Bahnsteig gewartet hatte, in einem ausfahrenden Zug Bekannte entdeckt. Er starb aber noch an der Unfallstelle. Die Rettungskräfte begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Zwei Passanten, die noch Hilfe leisten wollten, brachen den Versuch angesichts der schaurigen Szenerie ab und mussten später ebenso wie der Zugführer und weitere Zeugen des Vorfalls von einem Kriseninterventionsteam betreut ...
  • Gabriel fordert Widerstand Europas gegen Trump

    Gabriel fordert Widerstand Europas gegen Trump

    Deutschland

    Nach den kritischen Worten der Kanzlerin versicherte die deutsche Bundesregierung, die deutsch-amerikanischen Beziehungen seien "ein fester Pfeiler unserer Außen- und Sicherheitspolitik". Die kurzsichtige Politik der US-Regierung stehe gegen die Interessen der Europäischen Union. Sie bezog sich dabei auf den ernüchternden G7-Gipfel in Italien am Wochenende und den bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens.
  • Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen

    Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen

    Deutschland

    Laut wetter.net ist neben Nordrhein-Westfalen auch der Süden Deutschlands von der Unwetterwarnung betroffen - schwüle Hitze und Gewitter sind auch hier zu erwarten. Am Dienstag kommen neue Schauer und Gewitter an einer Kaltfront in der Mitte auf. Im Südosten steigt die Temperatur nochmals knapp über 30 Grad, sonst werden 25 bis 29 Grad erreicht, im Nordwesten 20 bis 25 Grad.
  • Rhein-Erft-Kreis: Das Wasser in den Seen ist ausgezeichnet

    Rhein-Erft-Kreis: Das Wasser in den Seen ist ausgezeichnet

    Deutschland

    Die Qualität der Badegewässer in Nordrhein-Westfalen ist nach Auskunft der Landesregierung weiterhin gut. An 103 von 108 regelmäßigen Messstellen sei die Wasserqualität "ausgezeichnet", an drei weiteren "gut". Zu einer guten Gewässerqualität können auch die Badegäste eine Menge beitragen. Dazu gehöre zum Beispiel, keine Wasservögel zu füttern, Unrat immer mitzunehmen und Verunreinigungen sofort der Kommune oder dem Kreis zu melden.
  • UHC-Damen und MHC-Herren sichern sich die Feldhockey-Titel

    UHC-Damen und MHC-Herren sichern sich die Feldhockey-Titel

    Deutschland

    Doch Tomás Procházka (31./Strafecke), Luca Müller (32.) und Timm Haase (37.) drehten die Begegnung und verhinderten damit das Meisterschaftstriple der Rheinländer, für die der Anschlusstreffer von Tom Grambusch (68./Strafecke) zu spät kam. "Super, dass die Saison noch nicht vorbei ist", sagte Henkel. Bei der 75. Endrunde in Mannheim hatte Uhlenhorst zuvor im Halbfinale Vizemeister Rot-Weiß Köln mit 4:2 (2:2, 0:0) nach Penaltyschießen bezwungen und so das fünfte Finale nacheinander erreicht.
  • Astronaut: Alexander Gerst verrät Details seiner neuen Weltraum-Mission

    Astronaut: Alexander Gerst verrät Details seiner neuen Weltraum-Mission

    Deutschland

    Die Mission soll am 28. April 2018 in einer Sojus MS-09-Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur aus starten. Auf der Raumstation soll der 41-Jährige zeitweise als erster Deutscher das Kommando übernehmen. Die "Horizons"-Mission sei die Fortführung seiner ersten "Blue dot"-genannten Mission". Los geht es für Gerst in knapp einem Jahr. Einmal war Alexander Gerst schon im All.
  • Indien: Modi wirbt in Berlin um deutsche Investitionen

    Deutschland

    Seit vier Jahren liegen die 2007 begonnenen Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen zwischen Indien und der Europäischen Union offiziell auf Eis. Nach einer aktuellen Studie würde die deutsche Wirtschaft von solch einem Freihandelsabkommen kräftig profitieren.
  • EU einigt sich auf strengere Abgastests

    EU einigt sich auf strengere Abgastests

    Deutschland

    Die Länder einigten sich darauf, dass die EU-Kommission mehr Aufsichtsrechte erhalten soll. Die Bundesregierung hatte im Vorfeld zunächst versucht, die Entscheidung nochmals zu verschieben, sperrte sich nun aber nicht mehr offen gegen das Vorhaben.
  • Auch Juncker für mehr Eigenständigkeit der Europäer

    Deutschland

    Geteiltes Echo aus den Vereinigten Staaten Geteilter war das Echo in den USA. "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei, das habe ich in den letzten Tagen erlebt", sagte sie. Und auch Parteichefin Frauke Petry meinte, Trumps Wahl sei ein Zeichen "für den politischen Neuanfang". Europa in dieser Hinsicht stärken, aber nicht mehr Geld ausgeben zu wollen, wie das die SPD in wohlfeiler Wahlkampf-Rhetorik vertritt, wirkt inkompetent.
  • Erst Hitzerekord, dann Starkregen

    Erst Hitzerekord, dann Starkregen

    Deutschland

    In der Nacht zum Mittwoch ziehen die schauerartigen und teils gewittrigen Niederschläge ostwärts ab und nachfolgend wird es bei wolkigem Himmel niederschlagsfrei sein. Vor allem in einem breiten Streifen in der Mitte des Landes besteht mit diesen erneut Unwetterpotential durch heftigen Starkregen und Hagel. In der Nacht zum Mittwoch lassen die Schauer und Gewitter nur zögerlich nach und es kühlt auf 18 bis 11 Grad ab.
  • Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert

    Häuser in Berlin wegen verdächtigen Autos evakuiert

    Deutschland

    Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote - alle ohne Vertragsbindung. Nun werde der Halter des Autos überprüft. Es handle sich nicht um eine Festnahme, betonte der Sprecher. "Unser Entschärfer schaut sich die verdächtigen Gegenstände, die der Roboter aus dem Fahrzeug geholt hat, nun persönlich an", twitterte die Polizei am Morgen.
  • Erst Sonnenschein, dann schwere Unwetter

    Erst Sonnenschein, dann schwere Unwetter

    Deutschland

    Dennoch entwickeln sich verstärkt Quellwolken, die zu einzelnen Schauern und Gewittern führen. Auch Unwetter sind wahrscheinlich. Abends sind auch über dem Schwarzwald sowie an den Alpen vereinzelte Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Die Tiefstwerte liegen dabei zwischen 19 Grad in einigen Städten entlang des Rheins und 10 Grad am Alpenrand. In der Nacht zum Freitag kühlt die Luft bei wolkenlosem Himmel und schwachem Nordwind auf 9 bis 5 Grad ab.