http://www.grenzecho.net/wp-content/uploads/2017/06/ge-420_0900_27928_91277162-820x465.jpg

Deutschland

Tuchel ist mit einem Punkteschnitt von 2,11 pro Spiel der erfolgreichste BVB-Trainer aller Zeiten, er hat alle Saisonziele erreicht, viele Spieler sind unter dem Schwaben deutlich besser geworden, und am vorigen Wochenende gewann die Mannschaft mit dem DFB-Pokal den ersten Titel seit fünf Jahren.
  • Bayern: Dreyer lehnt Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz ab

    Bayern: Dreyer lehnt Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz ab

    Deutschland

    Künftig sollen Ermittler DNA-Proben aus Speichel, Blut oder Haaren auch zur Vorhersage des äußeren Erscheinungsbildes, der Herkunft sowie des Alters eines Menschen heranziehen dürfen, berichten die Zeitungen des Redaktions-Netzwerks Deutschland unter Berufung auf eine Beschlussvorlage zur Innenministerkonferenz (IMK) Mitte Juni in Dresden.
  • Rammstein treten nicht auf:

    Rammstein treten nicht auf: "Rock am Ring" 2017 geht weiter

    Deutschland

    Bei ihren Durchsuchungen auf dem Festivalgelände hatte die Polizei keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Die Polizei Koblenz teilte auf Twitter mit: "Wir freuen uns mit euch". "Wir werden sehen, ob wir Möglichkeiten haben, Auftritte nachzuholen", sagte Lieberberg. Bitterer Wermutstropfen für Abertausende Fans war allerdings, dass der für Freitagabend geplante Auftritt der Band Rammstein dem Terroralarm zum Opfer fiel und aus organisatorischen Gründen nicht nachgeholt werden konnte.
  • Keine Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz

    Keine Überwachung von Kindern durch den Verfassungsschutz

    Deutschland

    Berlin Bundesratspräsidentin Dreyer kritisiert den Vorstoß von Bayerns Innenminister Herrmann . Dreyer erinnerte an den Beschluss der großen Koalition, die Altersgrenze für die Überwachung bereits auf 14 Jahre herabzusetzen. Der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl wandte sich zugleich gegen den Vorstoß von Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) für eine zentrale Steuerung der Verfassungsschutzbehörden durch den Bund.
  • A5: Mann und Tochter bei Unfall schwer verletzt

    A5: Mann und Tochter bei Unfall schwer verletzt

    Deutschland

    Das Auto schleuderte über die komplette Fahrbahn und überschlug sich mehrfach. Mit Rettungshubschraubern wurden der Mann und das Kind in Kliniken gebracht, die Autobahn blieb in südliche Fahrtrichtung bis 20.30 Uhr gesperrt.
  • VfL Bochum: Polizei sucht Böllerwerfer mit Fortuna-Schal

    Deutschland

    Der Mann hat am Freitag, den 3. März, während des Zweitligaspiels des VfL Bochum gegen Fortuna Düsseldorf einen verbotenen Feuerwerkskörper gezündet. Er trug eine hellgraue Jeans, schwarze Sneaker mit weißer Sohle, einen dunkelgrauen Kapuzen-Pulli und einen Fortuna Düsseldorf-Schal.
  • [ 4. Juni 2017 ] Mann zündet sich vor Eisdiele am Domhof an Aktuelles

    Deutschland

    Der Tatort ist abgesperrt: In der Osnabrücker Innenstadt hatte sich ein 52-Jähriger vor einem Eiscafé angezündet. Die Polizei vermutet ein Beziehungsdrama hinter der Tat. Nach dem jetzigen Kenntnisstand handele es sich wohl um eine Beziehungstat, sagt Allendorf. Wer diese war? Dazu wollte sich Allendorf nicht äußern.
  • Incirlik-Streit Krisentreffen in Ankara: Gabriel reist in die Türkei

    Incirlik-Streit Krisentreffen in Ankara: Gabriel reist in die Türkei

    Deutschland

    Ihre Artikelempfehlung des Artikels "Gabriel zu Krisengesprächen in die Türkei aufgebrochen" wurde versendet! Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote - alle ohne Vertragsbindung. "Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Soldaten zum Spielball der politischen Wetterlage werden", warnte der Außenminister. "Das ist ein Punkt, den die Türkei zurecht anspricht".
  • TerrorMehrere arabische Staaten brechen Beziehungen zu Katar ab

    Deutschland

    Saudi-Arabien kündigte zudem die Schließung von Landverbindungen an. Einen Kommentar aus Doha gab es bisher nicht. Das Königreich begründete seinen Schritt mit Katars Unterstützung von bewaffneten Terroristen in Bahrein. In den vergangenen Wochen hatte es unter anderem mehrere US-Medienberichte gegeben, die der Führung in Doha die Finanzierung von terroristischen Gruppen vorwerfen.
  • Fliegerbombe in Kiel vor Entschärfung

    Fliegerbombe in Kiel vor Entschärfung

    Deutschland

    Hiervon waren mehrere Wohnhäuser und Gewerbebetriebe betroffen, die durch die Polizei Hamburg geräumt wurden. Insgesamt wurden 175 Menschen aus dem Gefahrenbereich gebracht. Die Moorburger Straße musste durch die Polizei gesperrt werden. Dazu wurde ein sogenannter Rakentenklemmer eingesetzt. Dieser wiederum wurde vor Ort gesprengt.
  • Nahost-Beben | Vier Länder brechen alle Beziehungen zu Katar ab

    Nahost-Beben | Vier Länder brechen alle Beziehungen zu Katar ab

    Deutschland

    Grund für diese Maßnahme sei Dohas "anhaltende Unterstützung des Terrorismus im Jemen und in Syrien ". Mehrere arabische Staaten haben ihre diplomatischen Beziehungen zum Emirat Katar abgebrochen. Es sei wichtig, dass der Golf-Kooperationsrat "geeint bleibe". Katar ist Teil der US-geführten Koalition im Kampf gegen die IS-Miliz. 2022 soll die Fußballweltmeisterschaft in Katar stattfinden.
  • Unionspolitiker lehnen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

    Unionspolitiker lehnen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

    Deutschland

    Der ursprünglich geplante Flug mit abgelehnten Asylbewerbern vom Mittwoch wurde wegen organisatorischer Gründe abgesagt - nicht wegen einer anderen Einschätzung der Sicherheitslage . Mehr als 85 Menschen kamen ums Leben, mehr als 300 Zivilisten wurden zum Teil schwer verletzt. "Deutschland steht an der Seite Afghanistans, den Terror zu bekämpfen".
  • Schulz will Abschiebestopp für Afghanen bis Sicherheitslage geklärt

    Schulz will Abschiebestopp für Afghanen bis Sicherheitslage geklärt

    Deutschland

    Der nächste Sammelflug hätte eigentlich am Donnerstagmorgen in Kabul landen sollen. Nach Angaben der Kabuler Polizei hatte sich der mit Sprengstoff gefüllte Tanklastwagen wohl zunächst dem Sicherheitsposten genähert. Aber er hatte auch betont, dass der aktuelle Kurs nicht verändert und der Flug möglichst bald nachgeholt werden solle. Merkel erklärte dann aber am Donnerstag, der Anschlag sei Anlass, "noch einmal genau hinzuschauen, die Sicherheitslage immer wieder richtig zu analysieren".
  • Bundesrat stimmt über Bund-Länder-Finanzbeziehung ab

    Bundesrat stimmt über Bund-Länder-Finanzbeziehung ab

    Deutschland

    Die Reform ist eines der größten Projekte der Großen Koalition. Es könne nicht sein, "dass wir uns als Bundespolitiker wegducken, wenn es einem Land nicht gut geht". Berlin kommt um 142 Euro je Einwohner besser weg. Grünen-Politikerin Anja Hajdunk bemängelte, die Reform würde zu weniger Solidarität unter den Ländern führen.
  • Kauder gegen generellen Abschiebestopp nach Afghanistan

    Kauder gegen generellen Abschiebestopp nach Afghanistan

    Deutschland

    Denn gerade der gestrige Tag hat erneut gezeigt, dass man im Falle Afghanistans nun wirklich nicht von einem sicheren Herkunftsstaat sprechen kann. Mindestens bis dahin, womöglich auch noch länger, wird es also keine regulären Abschiebungen nach Afghanistan geben.
  • Terrorattacke in London: Was wir wissen - und was nicht

    Terrorattacke in London: Was wir wissen - und was nicht

    Deutschland

    Mindestens sieben Menschen starben, mehr als 48 wurden verletzt. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die Angreifer nur acht Minuten nach Eingang des Notrufs an dem Markt von Sicherheitskräften erschossen. Das gab die Polizei der nordenglischen Stadt über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Der Einsatz der Polizei im Londoner Stadtteil Vauxhall steht damit nicht in Zusammenhang.
  • Deutschland: 80 000 Teilnehmer zum Deutsches Turnfest erwartet

    Deutschland: 80 000 Teilnehmer zum Deutsches Turnfest erwartet

    Deutschland

    Mit einem bunter Festzug mit rund 15 000 Turnern aus allen 22 Landesverbänden und ihren Gästen aus elf Ländern hat am Samstag das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin begonnen. "Und wir erschaffen sie mit Kreativität, wir müssen nichts zukaufen", sagte Alfons Hölzl, Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB), vor 400 geladenen Gästen.
  • Unesco-Kommission Sächsische Bergparaden sind deutsches Kulturerbe

    Unesco-Kommission Sächsische Bergparaden sind deutsches Kulturerbe

    Deutschland

    Auch mehr als 30 andere Initiativen werden ausgezeichnet. Der Kratzputz ist eine Handwerkskunst, mit der vor allem in Nordhessen Fachwerkhäuser verschönert werden. Die Unesco stellt seit 2003 nicht nur Kulturstätten, sondern auch Traditionen und Bräuche unter Schutz. Zu den neu hinzugekommenen schützenswerten Kulturformen zählen neben dem Kratzputz auch die Töpfertradition von Westerwälder Steinzeug, das Märchenerzählen, das Skatspiel und die ostfriesische Teekultur.
  • Unwetter in Hildesheim: Flutwelle reißt Autos mit

    Unwetter in Hildesheim: Flutwelle reißt Autos mit

    Deutschland

    Straßen wurden überschwemmt, Gräben und Bäche in reißende Ströme verwandelt. Unzählige Haushalte stehen vor der Totalsanierung, dutzende Autos wurden mitgerissen und zerstört. Nach etwa fünf Metern konnten Rettungskräfte den Mann am Ende des Rohres aus dem Wasser retten. Die Feuerwehr und viele Bewohner waren die ganze Nacht im Dauereinsatz, um erste Schäden zu beseitigen.
  • Diesel-Affäre: Ermittlungen gegen Audi ausgeweitet

    Diesel-Affäre: Ermittlungen gegen Audi ausgeweitet

    Deutschland

    Stadler müsse im Aufsichtsrat Stellung nehmen. Die Audi-Mutter Volkswagen hat dem Bericht nach bis zum 12. Juni Zeit, Lösungsvorschläge für den angeordneten Rückruf an das Ministerium zu übermitteln. Bei 24.000 Autos in Europa habe man Auffälligkeiten gefunden und gemeldet. Diese Informationen habe der Autohersteller den Behörden selbst mitgeteilt, widersprach der Audi-Chef dem Eindruck, dass die von Dobrindt eingesetzte Untersuchungskommission eine illegale Software entdeckt habe.
  • Pro Asyl fordert Freilassung von Afghanen aus Abschiebegewahrsam

    Pro Asyl fordert Freilassung von Afghanen aus Abschiebegewahrsam

    Deutschland

    Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach einem Treffen mit den Regierungschefs der Länder im Kanzleramt. Die Sicherheitslage in #Afghanistan muss neu bewertet werden. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl kritisierte, die Unterscheidung zwischen Straffälligen und Nicht-Straffälligen sei fragwürdig. "Der jüngste Anschlag in Kabul war fürchterlich".
  • Arnschwang: Mann tötet Fünfjährigen und wird erschossen

    Arnschwang: Mann tötet Fünfjährigen und wird erschossen

    Deutschland

    Schließlich trafen Schüsse aus einer Polizeiwaffe den Mann und töteten ihn. Grausamer Tod eines Fünfjährigen in Bayern: Der Junge wurde am Samstag in einer Asylbewerberunterkunft im oberpfälzischen Arnschwang von einem Bewohner mit einem Messer verletzt, bis er starb.
  • Terrorattacke in London: Was wir wissen

    Terrorattacke in London: Was wir wissen

    Deutschland

    Laut neuesten Angaben der Behörden sind unter den Schwerverletzten auch zwei Polizeibeamte . Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt. Premierministerin Theresa May kündigte nach dem Anschlag vom Samstag einen deutlich härteren Kurs an - nicht nur gegen Terroristen, sondern auch gegen den radikalen Islam.
  • US-Außenminister kündigt weitere Bemühungen zum Klimaschutz an

    US-Außenminister kündigt weitere Bemühungen zum Klimaschutz an

    Deutschland

    Es müsse klar sein, dass ein neuer Vertrag besser für die amerikanischen Arbeiter sei. Das jetzige Abkommen lade die Kosten bei den amerikanischen Bürgern ab, sagte Trump. Nach der Kündigung durch die USA kann der Austritt im Übrigen frühestens im Herbst 2020 wirksam werden. Die USA sind weltweit nach China zweitgrößter Produzent von Treibhausgasen.
  • Wirtschaft - Merkel: US-Entscheidung hält Klimaschutz nicht auf

    Wirtschaft - Merkel: US-Entscheidung hält Klimaschutz nicht auf

    Deutschland

    Wenn Trump nur aus dem Pariser Abkommen raus will, muss er warten. Diese Entscheidung kann und wird uns" beim Klimaschutz nicht aufhalten "Allen, denen die Zukunft unseres Planeten wichtig ist, sage ich: "Lassen Sie uns gemeinsam den Weg weitergehen, damit wir erfolgreich sind für unsere Mutter Erde".
  • Täter, Opfer, Hintergründe Terroranschlag in London - Was wir wissen und was nicht

    Täter, Opfer, Hintergründe Terroranschlag in London - Was wir wissen und was nicht

    Deutschland

    Er verletzt mehrere Menschen teils schwer. Nach Angaben der Polizei gab es bis zum Nachmittag zwölf Festnahmen. CNN zufolge sind zwei Männer in ein Restaurant eingedrungen und haben auf eine Kellnerin und einen Mann eingestochen. - Das ganze Land müsse zusammenkommen, um Extremismus gegenüber zu treten. Auch Innenministerin Rudd sagte, dass die Einsätze fortgesetzt würden. Zuvor hatte bereits der Nachrichtensender Sky News von Festnahmen berichtet.
  • Wenger: Sanchez und Özil werden bleiben

    Wenger: Sanchez und Özil werden bleiben

    Deutschland

    Britischen Medienberichten zufolge war das Baggern erfolgreich - Alexis (28, Vertrag bis 2018) soll einen Wechsel zu Bayern München bevorzugen. Der Franzose stellte nach seiner Vertragsverlängerung als Chefcoach des FC Arsenal klar, dass man Alexis - ebenso wie Özil - im Sommer behalten werde, selbst wenn dies bedeuten würde, dass man beide ein Jahr später ablösefrei verlieren könnte.
  • Tillerson relativiert US-Ausstieg aus Klimaabkommen

    Deutschland

    Trump verband den Rückzug mit scharfen Attacken auf andere Staaten . Die parteinahe Zeitung "Global Times " sieht die USA nunmehr in einer Reihe mit der "fragwürdigen Minderheit" von Ländern wie Nicaragua und Syrien, die das Abkommen nicht mittrügen.
  • Polizei bestätigt 6 Todesopfer nach Terroranschlag in London

    Polizei bestätigt 6 Todesopfer nach Terroranschlag in London

    Deutschland

    Die Attacke begann am späten Samstagabend auf der London Bridge im Zentrum und setzte sich auf dem nahe gelegenen Borough Market fort. Drei Männer stiegen aus und attackierten Menschen mit Messern. Die Polizisten haben gebrüllt: "Rennt!" Kurz darauf wurde eine Messerstecherei aus dem nahegelegenen Borough Market gemeldet. Die Polizei sprach vorerst lediglich von einem "größeren Vorfall" auf der London Bridge und rief auf Twitter dazu auf, ruhig und wachsam zu bleiben.
  • Drama in Asylunterkunft: Kind erstochen

    Drama in Asylunterkunft: Kind erstochen

    Deutschland

    Sofort zum Einsatzort beorderte Einsatzkräfte trafen wenige Minuten nach der Mitteilung in der Unterkunft auf einen 41jährigen Mann mit afghanischer Staatsangehörigkeit, der einen fünfjährigen Jungen in seiner Gewalt hatte und auf diesen mit einem Messer einwirkte.
  • Arnschwang: Mann ersticht Kind (5) in Flüchtlingsheim

    Arnschwang: Mann ersticht Kind (5) in Flüchtlingsheim

    Deutschland

    Wie es zu der schrecklichen Tat kommen konnte, gibt der Polizei noch Rätsel auf. Regensburg - Bei einem dramatischen Zwischenfall in einem Asylbewerberheim in Arnschwang bei Regensburg hat es zwei Tote gegeben. Gegen 17 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, das berichtet der Mittelbayerische Verlag . Der genaue Hergang und die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar, die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt.
  • Drama in Asylunterkunft: Geiselnehmer und Kind sterben

    Drama in Asylunterkunft: Geiselnehmer und Kind sterben

    Deutschland

    Der 41-Jährige aus Afghanistan brachte einen fünfjährigen Jungen aus Russland in seine Gewalt und verletzte ihn tödlich. Der Täter fügte auch der Mutter des Kindes schwere Verletzungen zu. Offenbar konnten die Beamten den Mann weder zur Aufgabe überreden noch ihn überwältigen. Ein Mann tötet in einem Flüchtlingsheim ein Kind. Das Landeskriminalamt ist ebenso eingeschaltet, der Einsatz der Schusswaffen wird überprüft.
  • Laster mit 25 Tonnen Obst brennt auf der A3

    Laster mit 25 Tonnen Obst brennt auf der A3

    Deutschland

    Eine weiträumige Umleitungsempfehlung am Wiesbadener Kreuz wurde von der Polizei geschaltet. Aus noch ungeklärter Ursache war der Lkw auf der A3 in Höhe Raunheim (Groß-Gerau) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen Begrenzungen in einer Baustelle geprallt.
  • Trump: Nato-Partner müssen mehr zahlen

    Deutschland

    Ein erster Austausch fand zwischen Trump, Tusk und Juncker statt. Im Februar hatte er die belgische Hauptstadt noch "Höllennest" genannt. "Wir wollen vor dem zunehmenden Populismus warnen", sagte der Sprecher von Greenpeace Belgien, Joeri Thijs.