http://schwaebische.de/cms_media/module_img/7038/3519167_1_article660x420_sichtbare-schaeden-der-flutkatastrophe-in-braunsbach-foto-marijan-murat-archiv.jpg

Deutschland

Wasser, Schlamm und Geröll beschädigten mehr als 100 Häuser; zehn so stark, dass sie nicht mehr zu retten waren. 128 Autos wurden verschrottet. Ausgelöst durch einen Wolkenbruch war der Ort am 29. Mai 2016 binnen Minuten überflutet worden. Anders als etwa in Schwäbisch Gmünd oder in Niederbayern kamen beim Unwetter in Braunsbach keine Menschen ums Leben.
  • Vier Länder brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab

    Vier Länder brechen diplomatische Beziehungen zu Katar ab

    Deutschland

    Seit längerem schwelender KonfliktMehrere arabische Staaten hegen tiefes Misstrauen gegenüber Katar , das enge Verbindungen zur von ihnen verbotenen Muslimbruderschaft pflegt. Zugleich bekräftigte die US-Regierung die Kritik an Katar. Russlands Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Kollege Recep Tayyip Erdogan riefen nach einem Telefonat zu einem Dialog zwischen den Konfliktparteien auf.
  • Medien: FC Bayern startet ohne Neuer und Martínez in Vorbereitung

    Medien: FC Bayern startet ohne Neuer und Martínez in Vorbereitung

    Deutschland

    Vorher befindet sich der FC Bayern vom 16. bis zum 28. Juli auf Tour in Asien. Diese käme für beide "zu früh", wie der " kicker " schrieb. Bei Martínez hoffe den Klub auf eine Rückkehr in fittem Zustand zum Saisonauftakt im August. Der Spanier zog sich Anfang Mai bei einer Wanderung in seiner Heimat einen Schüsselbeinbruch zu und musste operiert werden. Neuer hatte dem Fußbruch im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid erlitten.
  • Tanzende Berliner Polizistin begeistert das Netz

    Tanzende Berliner Polizistin begeistert das Netz

    Deutschland

    Begeistert wurde das Handyvideo, das wiederum von einem anderen Besucher aufgenommen wurde, in den sozialen Netzwerken geteilt und kommentiert. Rund 1,5 Millionen Million Mal wurde der Clip bis Dienstagvormittag bei Facebook angesehen. Das Verhalten der Kollegin nannte er "entspannt, modern und kommunikativ". In Zeiten von Anschlägen und Bedrohungen sei es das richtige Zeichen gewesen.
  • Rbb-Bericht: Behörden entdecken oft Asylbetrug mit falschen Vaterschaften

    Rbb-Bericht: Behörden entdecken oft Asylbetrug mit falschen Vaterschaften

    Deutschland

    Nach Recherchen des rbb beantragen zunehmend Frauen aus Vietnam, Afrika und Osteuropa in schwangerem Zustand Asyl in Deutschland. Damit sie ein Bleiberecht bekommen, erkennen deutsche Männer die Vaterschaft zum Schein an. Allein in Berlin soll es laut dem Bericht bis zu 700 vermutete Fälle von Missbrauch geben. Ein Geschäftsmodell, das bundesweit funktioniert, wie der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesinnenministeriums, Ole Schröder (CDU), mitteilt.
  • Ramadan: Warum wandert der Fastenmonat jedes Jahr?

    Deutschland

    Er leitet sich aus der Wurzel "ramida" ab und steht für "brennende Hitze und Trockenheit". Seinen Ursprung hat der Islam in den Offenbarungen, die der Prophet Mohammed von Gott empfangen hat. Nach Schätzungen des Bündnisses der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland werden bis zu 60.000 Hamburger in den kommenden Wochen auf das Essen und Trinken am Tage verzichten.
  • Auf Wanderweg bei Inzell: Mann schlägt Frau mit Stock

    Deutschland

    Wie Chiemgau24.de* berichtet , redete der etwa 55 bis 60 Jahre alte Mann lautstark auf bairisch auf eine ältere Dame ein. 75 Jahre alte Frau ein. Dann nahm der Mann einen Stock und schlug auf die Frau ein, so dass diese aufschrie . Wieder vom Berg herunter, fuhr er noch zur Polizei und teilte den Vorfall mit. Trotz eingeleiteter Fahndung konnten der Mann und die Frau nicht mehr angetroffen werden.
  • Berlin: Mann schubst 66-Jährige auf U-Bahnsteig

    Deutschland

    Die 66-Jährige zog sich Verletzungen am Knie zu, kam ins Krankenhaus. Aufgrund der Verletzung am Knie, musste die 66-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter wurde festgenommen. Der 37-Jährige schwieg laut Polizei bei seiner Festnahme und auch auf dem Revier zu dem Vorfall. Der Mann schien geistig verwirrt zu sein.
  • Anger: Vespa-Fahrerin (63) bei Crash mit Auto schwer verletzt

    Anger: Vespa-Fahrerin (63) bei Crash mit Auto schwer verletzt

    Deutschland

    Sie geriet in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Skoda. Eine 63-jährige Reichenhallerin fuhr mit ihrer Vespa von Piding kommend in Richtung Teisendorf. Ersten Einschätzungen nach wurde sie schwer am Bein verletzt. Der Hubschrauber flog die Rollerfahrerin zum Unfallkrankenhaus Salzburg. Zur Sicherstellung des Brandschutzes, Reinigung der Fahrbahn und Verkehrsregelung war die Freiwillige Feuerwehr Anger mit 25 Mann an der Unfallstelle.
  • Vollsperrung nach Unfallserie auf der A 4 bei Erfurt

    Vollsperrung nach Unfallserie auf der A 4 bei Erfurt

    Deutschland

    Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt war gesperrt. Zunächst war ein Kleintransporter auf einen Reisebus aufgefahren. Während des Polizeieinsatzes an der Unfallstelle fuhr ein LKW auf einen Streifenwagen der Autobahnpolizei auf. In dessen Folge kam es zu einem weiteren Unfall zwischen drei Lastern am Stauende. Wie lange die Bergungsarbeiten dauern werden, ist zur Stunde noch nicht klar .
  • Mann schießt vom Balkon - Polizei stürmt Wohnung in Berlin

    Mann schießt vom Balkon - Polizei stürmt Wohnung in Berlin

    Deutschland

    Im Alkoholrausch ballert ein Mann in Berlin von seiner Wohnung aus um sich. Polizisten waren auf den Mann aufmerksam geworden, als sie während eines anderen Einsatzes in der Nachbarschaft Hilferufe einer Frau gehört hatten. Nachdem der mutmaßliche Schütze die Wohnungstür auf Klopfen und Klingeln nicht geöffnet hatte, brachen die Beamten vom SEK die Tür auf und nahmen ihn vorläufig fest.
  • Saudi-Arabien, Bahrain und Ägypten stoppen Luftverkehr mit Katar

    Saudi-Arabien, Bahrain und Ägypten stoppen Luftverkehr mit Katar

    Deutschland

    Das Verhältnis Katars zu anderen Staaten der Region ist seit langem angespannt . Zugleich bezeichnete er die Beziehungen Katars zu den USA als "strategisch". Ein Sprecher des Pentagons erklärte ebenfalls, dass es keinerlei Pläne gebe, etwas an der Präsenz in Katar zu ändern. Auf Bahrain unterhält die Fünfte US-Flotte ihr Hauptquartier.
  • Toter und Verletzte bei Brand in Obdachlosenheim

    Deutschland

    Zehn von ihnen wurden mit einem Bus in Krankenhäuser gebracht, bei ihnen bestand der Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr musste bei den Löscharbeiten eine Tür eines Zimmers im ersten Obergeschoss öffnen und fand in dem Zimmer leider eine tote Person.
  • Köln: Im Bayerwerk in Leverkusen: Container fällt auf Arbeiter - Lebensgefahr!

    Köln: Im Bayerwerk in Leverkusen: Container fällt auf Arbeiter - Lebensgefahr!

    Deutschland

    Der Arbeiter sei von Rettungskräften ins Klinikum gebracht worden, nachdem er gegen 10.30 Uhr durch einen von einem Lastwagen gerutschten Container getroffen worden war. Die Kölner unterstützten den Einsatz mit technischem Gerät, um den verrutschten Container wieder in Position zu bringen. Kölner Kripobeamte vom KK 11 und Mitarbeiter vom Amt für Arbeitsschutz waren vor Ort und haben ihre Untersuchungen zu dem Unfall aufgenommen.
  • Bayern in Kontakt mit Lyon?

    Bayern in Kontakt mit Lyon?

    Deutschland

    Damit heizte er die Gerüchteküche natürlich weiter an. Schon im März hatte es erste Gerüchte um das Interesse der Münchner an Tolisso gegeben. Der FC Bayern könnte sein Mittelfeld für die kommende Saison mit einem französischen Teamspieler verstärken.
  • Limbach-Oberfrohna - Polizei Sachsen: Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Deutschland

    Am Montagnachmittag befuhr ein 57-Jähriger mit seinem Motorrad Piaggio die Hohensteiner Straße. An der Kreuzung Chemnitzer Straße war gerade ein Notarzteinsatzfahrzeug (Fahrer: 57) mit Sondersignal unterwegs. Sein Krad prallte gegen das Einsatzfahrzeug. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Motorrades musste die Kreuzung für zwei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt .
  • Arnschwang: Mann ersticht Fünfjährigen in Asylunterkunft

    Arnschwang: Mann ersticht Fünfjährigen in Asylunterkunft

    Deutschland

    Schreckliche Szenen spielten sich am Samstag in der Nähe von Regensburg (Bayern) ab: Nach Polizeiangaben war es gegen 16.50 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern gekommen. Der Junge starb noch vor Ort an seinen Verletzungen. Auch die 47-jährige Mutter hatte er angegriffen und schwer verletzt. Ein weiteres, sechsjähriges Kind der Frau blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.
  • Für bakteriell verunreinigte Silage muss Landwirt haften

    Deutschland

    Er versorgte das Tier vereinbarungsgemäß und fütterte es mit Heu und selbst hergestellter Silage. Das Pferd erkrankte danach zeitgleich mit anderen Pferden im Stall, die ebenfalls mit der Silage gefüttert worden waren. Nach dem Produkthaftungsgesetz hafte auch ein Grundstoffproduzent. Nach dem Wegfall des Haftungsprivilegs für Naturprodukte im Jahre 2000 seien auch die von Landwirten erzeugten Grundstoffe für Nahrungsmittel in die Produkthaftung einbezogen.
  • Mädchen (5) fällt in Fluss und ertrinkt

    Mädchen (5) fällt in Fluss und ertrinkt

    Deutschland

    Ein fünfjähriges Mädchen ist in Fürth in die Regnitz gefallen und ertrunken. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  • Gabriels schwierige Mission in der Türkei

    Gabriels schwierige Mission in der Türkei

    Deutschland

    Ob die Entscheidung zur Verlegung vom Bundestag selbst getroffen werden müsse oder innerhalb des bestehenden Mandats möglich sei, sollten die Bundestagsfraktionen bis zur nächsten Sitzungswoche klären. Sie unterstützen die Luftangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS ) mit Aufklärungsflügen und Luftbetankung. Die Türkei hatte Verteidigungsexperten des Bundestags einen Besuch in Incirlik untersagt, weil Deutschland türkischen Soldaten Asyl gewährt hat.
  • Mann zündete sich vor Ex-Partnerin und Kindern an

    Mann zündete sich vor Ex-Partnerin und Kindern an

    Deutschland

    Augenzeugen konnten den Mann schließlich mit Decken löschen. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Er wurde anschließend in eine Spezialklinik geflogen. Der Mann hatte das Café höchstwahrscheinlich gezielt angesteuert, weil seine Lebensgefährtin dort saß. Vor Ort kümmerten sich Notfallseelsorger um Zeugen.
  • Kind erstochen: Mann war Straftäter mit Fußfessel

    Kind erstochen: Mann war Straftäter mit Fußfessel

    Deutschland

    Auch die Mutter wurde verletzt. Die genauen Hintergründe der Tat sind weiter unklar. Um das zu kontrollieren, setzt die Justiz seit einigen Jahren auch sogenannte elektronische Fußfesseln ein. Auch die Frage, in welchem Verhältnis der Angreifer und die Frau standen, blieb zunächst offen. Das Landgericht München I hatte gegen den Mann im Oktober 2009 eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verhängt, die er bis Januar 2015 komplett verbüßte.
  • Sozialminister Leo Varadkar wird neuer irischer Premier

    Sozialminister Leo Varadkar wird neuer irischer Premier

    Deutschland

    Beim britischen EU-Austritt steht auch der Friedensprozess in Nordirland auf dem Spiel. Die irische Regierungspartei Fine Gael hat Sozialminister Leo Varadkar den Weg für die Nachfolge des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Enda Kenny geebnet: Die Mitte-rechts-Partei wählte den 38-Jährigen mit 60 Prozent der Stimmen zu ihrem neuen Vorsitzenden, wie Fine Gael am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte.
  • Karneval der Kulturen: Gute Stimmung trotz Regens

    Karneval der Kulturen: Gute Stimmung trotz Regens

    Deutschland

    Eine Gruppe Mexikaner hatte hierfür eine Mauer aus Pappkartons mitgebracht, als Symbol für die Grenze zu den USA. Sie ist während des Umzugs mehrfach aufgebaut und eingerissen worden. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben mit 1000 Beamten den Umzug und den "verkehrsfreien Raum" gesichert. Noch bis heute Abend können Einwohner und Touristen das Straßenfest "Global Village" in Kreuzberg besuchen.
  • Antänzer wollen Opfer erst bestehlen, schlagen und treten dann zu

    Deutschland

    In sogenannten Berliner Regenbogenkiez am Nollendorfplatz nahmen Polizisten in der Nacht zum Montag zwei mutmaßliche Taschendiebe vorläufig fest. Das Trio hatte den Mann am Sonntagmorgen kurz vor 3 Uhr an der Ecke Kalckreuth-/Fuggerstraße "angetanzt" und ihm in die Hosentasche gegriffen, teilte die Polizei am Montag mit.
  • Niedersachsen: Mann zündet sich vor Eiscafé an - Hintergründe unklar

    Niedersachsen: Mann zündet sich vor Eiscafé an - Hintergründe unklar

    Deutschland

    Einige Möbel fingen dabei an zu brennen. Die Gäste gerieten in Panik und flohen. Augenzeugen konnten die Flammen schließlich mit Decken löschen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Wahrscheinlich hatte der Mann das Café für seine Tat gezielt ausgewählt, weil seine Lebensgefährtin dort saß. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund aus.
  • Mann zündet sich vor Eiscafé an - Hintergründe unklar

    Mann zündet sich vor Eiscafé an - Hintergründe unklar

    Deutschland

    Sofort eilten ihm mehrere Passanten zu Hilfe und erstickten die Flammen mit Decken. Er wurde anschließend in eine Spezialklinik geflogen. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Der Mann hatte das Café nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei höchstwahrscheinlich gezielt aufgesucht, weil seine Lebensgefährtin dort saß. Notfallseelsorger kümmerten sich um die geschockten Augenzeugen.
  • Musikfestival abgebrochen | Terror-Alarm bei Rock am Ring

    Musikfestival abgebrochen | Terror-Alarm bei Rock am Ring

    Deutschland

    Bei " Rock im Park " sind in diesem Jahr rund 85.000 Zuschauer auf dem Festivalgelände. Es gebe keine veränderte Gefährdungslage auf dem Zeppelinfeld, sagten sowohl die Veranstalter als auch die Polizei am Samstag. Das dreitägige Spektakel war von dem Stuttgarter Rapper Rin eröffnet worden, der am Freitagmittag als erster Künstler auf der Bühne stand. Die Zahl der Sicherheitsmitarbeiter wurde von 1000 auf 1300 erhöht, zudem dürfen Taschen, Rucksäcke und "Behältnisse aller Art" nicht mit auf ...
  • London: LKW rast in Menschenmenge, sieben Tote

    London: LKW rast in Menschenmenge, sieben Tote

    Deutschland

    Dabei sollte entschieden werden, ob erneut die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen wird. Nach einem Krisentreffen mit den Sicherheitsbehörden sagte May, dass die Gefahr "schwerwiegend" sei: "Das bedeutet, dass ein terroristischer Angriff sehr wahrscheinlich ist".
  • Langer Stau nach Unfall mit Wohnmobil auf der A8

    Langer Stau nach Unfall mit Wohnmobil auf der A8

    Deutschland

    Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Unfall in Fahrtrichtung Karlsruhe am Samstag zwei Erwachsene und zwei Kinder verletzt. Der Wagen stieß mit einem weiteren Auto und dem Wohnmobil zusammen, das daraufhin ins Schleudern geriet und schließlich umkippte.
  • Agrarminister Schmidt verschärft Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

    Agrarminister Schmidt verschärft Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

    Deutschland

    Im Zentrum steht jedoch das Mindesthaltbarkeitsdatum . Schmidt will demnach versuchsweise ausloten, wie realistische Datumsangaben die Lebensmittelverschwendung reduzieren können. Dabei entstehen fast 40 Prozent der Lebensmittelabfälle in Privathaushalten. Anders als der Name suggeriert, ist das Mindesthaltbarkeitsdatum aber keine Information darüber, ob man Lebensmittel noch essen kann.
  • Täter auf der Flucht Sechs Verletzte bei Gewaltverbrechen - Mordkommission

    Täter auf der Flucht Sechs Verletzte bei Gewaltverbrechen - Mordkommission

    Deutschland

    Insgesamt wurden drei Personen mit leichten, zwei Personen mit schweren und eine Person mit schwersten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Warum der Streit in dem Wohnhaus derart eskalierte, ist bislang völlig unklar. Auf der Suche nach den Tätern sperrte die Polizei den Ortsteil teilweise ab und setzte auch einen Hubschrauber ein.
  • Regionalliga: 1860: Arena-Verträge mit FC Bayern

    Regionalliga: 1860: Arena-Verträge mit FC Bayern "gelten bis zur C-Klasse"

    Deutschland

    Zunächst muss allerdings mit dem FC Bayern gesprochen werden. Dem Bericht zufolge haben sich Dreesen und Hoeneß aber bereits am Freitag beraten, nachdem klar wurde, dass die Löwen keine Lizenz für die 3. Eile, die Situation zu klären, bestehe jedoch keine. Wahrscheinlicher wäre erst einmal die Rückkehr von 1860 in das bei den Fans so beliebte Grünwalderstadion.
  • Ein Toter, zwei Schwerverletzte auf dem Chemnitzer Südring

    Ein Toter, zwei Schwerverletzte auf dem Chemnitzer Südring

    Deutschland

    Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im völlig zerstörten Transporter eingeklemmt. Laut Polizei war der Pkw auf dem Südring in Richtung Neefestraße unterwegs. Er wurde gemeinsam mit einem 28-jährigen Insassen ins Krankenhaus gebracht. Für die Bergung und die Unfallaufnahme wurde der Südring teilweise voll gesperrt.
  • Mann zündet sich vor Eiscafé an

    Deutschland

    Auch viele Kinder waren zu der Zeit in dem Café und beobachteten den dramatischen Vorfall. In Flammen stehend rannte er gegen 17.30 Uhr an dem Eiscafé vorbei, entzündete dabei Möbel. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund aus. Worum es genau ging, ist den Ermittlern zufolge noch unklar.
  • Tier getötet: Kuh verletzt Camper und Feuerwehrmann in Hellenthal

    Deutschland

    Um dies zu verhindern sprang der Helfer ebenfalls ins Wasser um den Kopf der Kuh über Wasser zu halten. In seiner Panik ließ sich das Tier jedoch nicht beruhigen, sondern überrannte den Mann. Auch die Feuerwehr hatte kein Glück: Als die Einsatzkräfte versuchten, das aggressive Tier einzufangen, wurde auch ein Feuerwehrmann verletzt. Tragisches Ende vom Lied: Ein Polizist musste das Tier erschießen.
  • München: Mann rammt Bauarbeiter unvermittelt Messer in den Kopf

    München: Mann rammt Bauarbeiter unvermittelt Messer in den Kopf

    Deutschland

    Ein Mann hat einem Bauarbeiter ein Messer tief in den Kopf gerammt. München - Ein eigentlich ganz normaler Arbeitstag ging am Freitag für einen 47-jährigen Bauarbeiter und seinen Kollegen zu Ende. Das Tatmesser war mehrere Zentimeter in den Kopf des Geschädigten eingedrungen und dort steckengeblieben. Die Ermittler der Mordkommission sollen die Hintergründe der Tat aufdecken.