http://www.fm1today.ch/2017/06/20170614045707517-640x480.jpg

Deutschland

Die Polizei twitterte, man sei zusammen mit der Feuerwehr bei einem großen Brand im Westen der britischen Hauptstadt vor Ort. Noch immer sollen Menschen in dem Gebäude eingeschlossen sein. Die Beamten wurde eigenen Angaben zufolge am Mittwoch kurz nach 01.00 Uhr (Ortszeit) alarmiert. Das Haus wurde 1974 gebaut und besteht aus 120 Wohnungen.
  • UK-Wahl: Debakel für Theresa May und die sich daraus ergebenden Fragen

    UK-Wahl: Debakel für Theresa May und die sich daraus ergebenden Fragen

    Deutschland

    Allerdings könnten die Konservativen auch ohne Mehrheit regieren, wenn sie für wichtige Gesetze und den Haushalt von der nordirischen Unionisten-Partei DUP unterstützt werden. Dagegen wurde im Wahlkampf so manches Hühnchen mit der 60-jährigen May gerupft. Sie verloren die absolute Mehrheit, blieben insgesamt aber die stärkste Kraft im Unterhaus.
  • Zwei Tote und elf Verletzte bei Hochhausbrand bei Karlsruhe

    Zwei Tote und elf Verletzte bei Hochhausbrand bei Karlsruhe

    Deutschland

    Im selben Stockwerk fanden die Einsatzkräfte die Toten. Elf weitere Personen wurden durch Rauchgasvergiftungen verletzt. Das Gebäude im baden-württembergischen Stutensee hat 13 Stockwerke. Am Vormittag begannen die Ermittler der Kriminalpolizei mit ihrer Arbeit. Am Morgen sei dies aufgrund der starken Hitze noch nicht möglich gewesen, hieß es.
  • Bewaffnete Rocker treffen in Wuppertal aufeinander

    Bewaffnete Rocker treffen in Wuppertal aufeinander

    Deutschland

    Insgesamt kontrollierten die Beamten 33 Personen und Fahrzeuge aus Wuppertal , Remscheid, Köln, Duisburg und Gelsenkirchen und stellten dabei mehrere Waffen (Schlagstöcke, Hantelstangen, Messer) sowie vier Rocker-Kutten sicher. Aufmerksam geworden war die Polizei, als Beamte bei einer zufälligen Kontrolle auf zwei Rocker stießen. Möglicherweise habe es sich bei den 13 Rivalen der "Osmanen" um Aussteiger gehandelt.
  • Schießerei im Ruhrgebiet - 20 Menschen an Streit beteiligt

    Schießerei im Ruhrgebiet - 20 Menschen an Streit beteiligt

    Deutschland

    An der Auseinandersetzung in Oer-Erkenschwick seien rund 20 Menschen beteiligt gewesen, teilte die Polizei mit. Ein Mitarbeiter der Spurensicherung arbeitet in Oer-Erkenschwick am Tatort der Schießerei. Zehn Personen wurden noch vor Ort in Gewahrsam genommen. Ihr Zustand sei stabil. Neben einer Hundertschaft setzten die Beamten auch ein Spezialeinsatzkommando und einen Hubschrauber ein.
  • Streit im Regionalexpress: Mutter stößt Kontrolleur mit Kinderwagen Treppe runter

    Streit im Regionalexpress: Mutter stößt Kontrolleur mit Kinderwagen Treppe runter

    Deutschland

    Aus Kostengründen wollte sie sich kein anderes Ticket kaufen. Uneinsichtig und vollkommen aufgebracht beleidigte die Velberterin die Kontrolleure als " Hunde " und "Arschlöcher". Der Mann musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen die 27-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der Beleidigungung und des Betrugs eingeleitet.
  • Frau sexuell belästigt - Zeugen helfen Opfer

    Deutschland

    Der Mann ist wegen einschlägiger Gewalttaten polizeibekannt. Essen. Nur weil Passanten am Essener Hauptbahnhof Courage zeigten und sich zwischen einen Mann und sein Opfer stellten, konnte Schlimmeres verhindert werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung eingeleitet. Opfer und Täter gehören nach Auskunft der Bundespolizei der Trinkerszene am Hauptbahnhof an.
  • Vier Verletzte bei Schießerei nahe Recklinghausen

    Vier Verletzte bei Schießerei nahe Recklinghausen

    Deutschland

    Nach derzeitigem Stand wurden vier männliche Personen verletzt, davon zwei mit Schussverletzungen. Alle werden zur Stunden in Krankenhäusern medizinisch behandelt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Mehrere Medien hatten zuerst online über die Schießerei berichtet. Nach ihm wurde mit einem Hubschrauber und einer Hundertschaft gesucht.
  • Polizei schießt auf Angreifer vor Notre-Dame

    Polizei schießt auf Angreifer vor Notre-Dame

    Deutschland

    Frankreichs Innenminister Gérard Collomb sagte am Abend, der Angreifer habe bei der Tat gerufen: "Das ist für Syrien! ". Die Polizei forderte die Menschen auf , sich von Notre-Dame fernzuhalten. Die Behörden hatten über Twitter dazu aufgerufen, den Bereich um die Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt zu meiden. Anschließend konnten sie die Kathedrale nach und nach verlassen.
  • Gabriel: Katar-Krise könnte zu Krieg führen

    Gabriel: Katar-Krise könnte zu Krieg führen

    Deutschland

    Das Emirat weist die Anschuldigungen zurück und wird seinerseits vom Iran und der Türkei unterstützt. Außenminister Gabriel spricht von dramatischer Härte zwischen den Konfliktparteien. Wenn Katar darum bitte, werde es weitere Lieferungen geben, sagte der Sprecher der Fluggesellschaft. Ob es sich um normale Exporte oder Hilfslieferungen handelt, ist unklar.
  • Darmstadt wird Modell für

    Darmstadt wird Modell für "Digitale Stadt"

    Deutschland

    Beworben hatten sich 14 mittelgroße Städte mit Nähe zu einer Hochschule. Es war ein langer, intensiver, aber immer auch spannender Wettbewerb, den wir mit unseren Kollegen aus Heidelberg, Kaiserslautern, Paderborn und Wolfsburg bestritten haben und aus dem die Digitalstadt Darmstadt nun als Gewinner hervorgeht.
  • Eklat: Saudi-Kicker ignorierten Schweigeminute

    Eklat: Saudi-Kicker ignorierten Schweigeminute

    Deutschland

    Das Spiel geriet durch den Eklat in den Hintergrund, das Heimteam gewann mit 3:2. Der saudi-arabischen Fußballverband hat sich mittlerweile in einem Statement für das Verhalten der Mannschaft entschuldigt. Sehen Sie sich hier das unkultivierte Verhalten der Spieler im Video an. Der australische Fußball-Verband (FFA) teilte den Medien des Landes mit, dass die Saudis zwar den Toten gedenken wollten, dies allerdings in deren eigenen kulturellen Art und Weise.
  • Darmstadt ist Digitale Stadt

    Darmstadt ist Digitale Stadt

    Deutschland

    Bewerben konnten sich mittelgroße Städte mit 100.000 bis 150.000 Einwohnern. Möglich sind auch Apps, die genau zeigen, in welchen Straßen Parklücken frei sind. Die Jury lobte den Ansatz Darmstadts , die verschiedenen Themenbereiche und Facetten einer digitalen Stadt ausgewogen einzubeziehen. Es ist das Ergebnis jahrelangen Vordenkens und Vorarbeitens zum Beispiel als kontinentales Zentrum der Cybersicherheit.
  • Mehrere Verletzte durch Schüsse in S-Bahnhof Unterföhring bei München

    Mehrere Verletzte durch Schüsse in S-Bahnhof Unterföhring bei München

    Deutschland

    Dabei wurde eine Polizistin schwer verletzt. Diesem Polizisten habe er auch dessen Dienstwaffe entwenden können, mit der er anschliessend schoss und die 26-jährige Polizistin in den Kopf traf. Der genaue Tatablauf und ob zuerst der Mann oder die Polizistin geschossen hatte, steht nicht fest. Eine Polizeibeamtin habe lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten.
  • Schüsse im S-Bahnhof: Mann trifft Polizistin in den Kopf

    Schüsse im S-Bahnhof: Mann trifft Polizistin in den Kopf

    Deutschland

    Er wurde schwer verletzt gefasst. Wie die Polizei mitteilte, war eine aus zwei Beamten bestehende Streife zu dem S-Bahnhof geschickt worden, nachdem mehrere Zeugen von einer Schlägerei in einer voll besetzten S-Bahn berichtet hatten. Wir hoffen, bangen und beten für sie. "Die Lage ist unter Kontrolle", sagte die Münchner Polizeisprecherin. Um 14 Uhr will die Polizei in einer weiteren Pressekonferenz neue Details bekanntgeben .
  • ÖFB-Keeper Heinz Lindner zu GC

    Deutschland

    Lindner entstammt dem Nachwuchs von Austria Wien und wurde mit den Violetten auch 2013 österreichischer Meister. Der 48-Jährige sicherte dem Traditionsclub in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt. Lindner stand zuletzt beim deutschen Bundesligist Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Der ÖFB-Teamstürmer ist vor kurzem in die tschechische Liga zu Sparta Prag gewechselt.
  • Diddy macht die meiste Kohle

    Diddy macht die meiste Kohle

    Deutschland

    Auf der am Montag (Ortszeit) veröffentlichten Liste der 100 bestbezahlten Stars folgen Sängerin Beyoncé mit 105 Millionen Dollar auf dem zweiten und Schriftstellerin J.K. War der "Shake it Off"-Star 2016 dank Welttournee und lukrativer Werbe-Deals mit 170 Millionen Dollar Einnahmen auf dem ersten Platz der Forbes-Liste gelandet, musste Swift nun mit "nur" 44 Millionen Dollar Einbußen von rund 74 Prozent hinnehmen - womit sie im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten abgestürzt ist".
  • Koalitionsvertrag für NRW steht: CDU und FDP einig

    Koalitionsvertrag für NRW steht: CDU und FDP einig

    Deutschland

    Für zwei Parteien, die nach Einschätzung von FDP-Chef Lindner nicht „Wunsch-Koalitionspartner“ waren, ist es eine Blitz-Einigung. Die Polizei soll als Fahndungsinstrument auch anlassbezogene, aber verdachtsunabhängige Kontrollmöglichkeiten erhalten.
  • Ungarn liefert Holocaustleugner Horst Mahler aus

    Ungarn liefert Holocaustleugner Horst Mahler aus

    Deutschland

    Die ungarische Polizei hatte Mahler Anfang Mai festgenommen und hat ihn nun am Flughafen von Budapest den deutschen Behörden übergeben. Mahler sei am Mittag mit einem Flugzeug in Berlin eingetroffen, sagte ein Sprecher des Brandenburger Justizministeriums.
  • Folgt Roger Schmidt Bosz als Ajax-Trainer?

    Folgt Roger Schmidt Bosz als Ajax-Trainer?

    Deutschland

    Unter seiner Leitung hatte Ajax das Finale der Europa League erreicht. Während der alte Trainer fast immer tiefe Einblicke in seine Empfindungen und Überlegungen gewährte, trat Bosz auffällig zurückhaltend auf. Bosz gilt als Talente-Förderer, Offensivfreund und Taktiktüftler. Es kam zu einem Treffen Boszs mit Cruyff, "ich habe nur zugehört, in einer Woche habe ich genug für zehn Jahren gelernt", erzählte der neue Trainer des BVB danach.
  • Schlafenden Obdachlosen angezündet: Urteil erwartet

    Schlafenden Obdachlosen angezündet: Urteil erwartet

    Deutschland

    Beschuldigt sind sechs junge Männer im Alter zwischen 16 und 21 Jahren wegen versuchten Mordes. Ein siebter Mitangeklagter war bereits zuvor zu zwei Wochen Jugendarrest wegen unterlassender Hilfeleistung verurteilt worden. Die Angeklagten hatten einen Tötungsversuch zurückgewiesen. Der 21-Jährige gab im Prozess die "fatale Idee" einer Zündelei zu. Seine Begleiter erklärten, sie hätten mit der Tat nichts zu tun.
  • Trump sieht sich nach Comeys Aussage

    Trump sieht sich nach Comeys Aussage "total" rehabilitiert

    Deutschland

    Das amerikanische Volk habe einen Macher zum Präsidenten gewählt, sagte Brat: "Geben wir ihm endlich eine Chance". "Sie kommen zurück." Seitens der Demokraten wird der Trump-Regierung vorgeworfen, das Wahlkampflager des Präsidenten habe die Angriffe orchestriert oder zumindest wissentlich in Kauf genommen.
  • Darmstadt wird digitale Modellstadt

    Darmstadt wird digitale Modellstadt

    Deutschland

    Ab kommendem Jahr sollen nun der Darmstädter Verkehrsektor, die Energieversorgung, Schulen, das Gesundheitswesen, der Handel und die Verwaltung mit neuen Technologien ausgestattet werden, wie die Stadt am Dienstag ankündigte. Die südhessische Stadt soll nun zu einer "digitalen Modellstadt" transformiert werden und erhält hierfür Unterstützung von etlichen Partnerunternehmen.
  • "Jamaika"-Koalition in Schleswig-Holstein kurz vor dem Ziel"

    Deutschland

    Bis dahin müssen sie aber noch Kompromisse in schwierigen Bereichen wie der Bildung sowie der Aysl- und Flüchtlingspolitik finden. Am Freitag wollen die Parteien den Jamaika-Vertrag unterschreiben, am 28. FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki schätzte die Chancen für ein "Jamaika"-Bündnis zwischenzeitig auf "nicht mehr als 20 Prozent" ein". Dabei hatten die "Jamaika"-Verhandlungen an der Kieler Förde hatten vor gut zwei Wochen, am 24.
  • Admin aus Kreis MIL: Rechtsextremes Onlineportal stillgelegt

    Admin aus Kreis MIL: Rechtsextremes Onlineportal stillgelegt

    Deutschland

    Darauf konnten die Ermittler mehrere tausend rechtsextremistische und gewaltdarstellende Dateien sicherstellen. Vielmehr gelang es auch, durch computerforensische Untersuchungen den Verdacht gegen den 38-Jährigen weiter zu erhärten: Demnach soll er als Administrator das Portal verantwortlich betrieben haben.
  • Unbekannter hängt IS-Flagge an Kirche auf

    Unbekannter hängt IS-Flagge an Kirche auf

    Deutschland

    Sie war offensichtlich der Flagge des "Islamischen Staates" nachempfunden worden. Sie war mit Kabelbindern am Türgriff befestigt. Auf dem Banner stand in weißer Schrift das islamische Glaubensbekenntnis "Es gibt keinen Gott außer Gott, und Mohammed ist der Prophet Gottes".
  • Wieder Elefant im Kölner Zoo geboren

    Wieder Elefant im Kölner Zoo geboren

    Deutschland

    Mutter "Kreeblamduan" kümmere sich weiterhin nicht um den kleinen, weshalb die Pfleger immer wieder für die nötige Nähe zwischen Mutter und Kind sorgten. Dies sei zwar positiv, jedoch müssten zunächst die kommenden 24 Stunden abgewartet werden, ehe verlässliche Prognosen möglich seien, teilte der Zoo mit.
  • Hunderte Festnahmen bei Protesten in Russland

    Hunderte Festnahmen bei Protesten in Russland

    Deutschland

    Nawalny will 2018 bei der Präsidentenwahl kandidieren. Neben den Protesten im März handelte es sich um das größte öffentliche Zeichen der Unzufriedenheit der Russen mit der Regierung von Putin seit Jahren. Petersburg und Kasan. Für Moskau erwarteten die Organisatoren bis zu 50 000 Teilnehmer. Viele Demonstranten würden sich unangemessen verhalten, sagte Wladimir Tschernikow von der Stadtverwaltung der Agentur Interfax.
  • POL-OS: Bad Laer - 15 Kinder leicht verletzt

    POL-OS: Bad Laer - 15 Kinder leicht verletzt

    Deutschland

    Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind nach wie vor mit einem Großaufgebot vor Ort. Ein zwischenzeitlich alarmierter Rettungshubschrauber wurde jedoch nach kurzer Zeit wieder abgezogen. Gegen einen Jugendlichen wird nun wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Sobald es weitere Informationen gibt, erfahren Sie sie hier .
  • US-Rapper Diddy ist bestbezahlter Promi der Welt

    US-Rapper Diddy ist bestbezahlter Promi der Welt

    Deutschland

    Inzwischen veröffentlicht er kaum noch Songs, mischt aber fleißig in der Mode- und Getränkebranche mit - wodurch Diddy in den letzten zwölf Monaten geschätzte 130 Millionen US-Dollar eingenommen haben soll. Sein Vermögen wird auf 820 Millionen Dollar geschätzt . Autorin Rowling nahm 95 Millionen Dollar ein. Sie setzte sich knapp vor den kanadischen Hip-Hop-Star Drake, Portugals Star-Fußballer Cristiano Ronaldo und die kanadische R&B-Band "The Weeknd".
  • Top 100:

    Top 100: "Forbes": Sean Combs bestbezahlter Promi

    Deutschland

    Beyoncé hat in den letzten zwölf Monaten 105 Millionen Dollar verdient. Deutlich daran vorbei geschrammt ist Taylor Swift: Die im Vorjahr noch als bestbezahlte Prominente geführte Musikerin erlebte einen extremem finanziellen Einbruch.
  • Polizeieinsatz und Schüsse an Münchner S-Bahnhof

    Polizeieinsatz und Schüsse an Münchner S-Bahnhof

    Deutschland

    Der Tat ist wohl eine körperliche Auseinandersetzung mit anderen Fahrgästen vorausgegangen. Der S-Bahnhof wurde gesperrt, der Bahnhof vorerst nicht mehr angefahren. Ob Personen verletzt wurde, ist bislang unklar. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Stand wurden zwei unbeteiligte Personen ebenfalls durch Schüsse verletzt.
  • Griezmann verlängert wohl bei Atlético Madrid

    Griezmann verlängert wohl bei Atlético Madrid

    Deutschland

    Juni 2022 verlängert. Vor allem Manchester United wurde mit dem Franzosen in Verbindung gebracht. Gemäss einem Bericht der " Marca " hat der französische Torjäger seine Unterschrift unter den neuen Kontrakt sogar schon gegeben. Der Offensivspieler war 2014 von Real Sociedad aus San Sebastian in die spanische Hauptstadt gewechselt. Vertragsdetails wie Gehalt und festgelegt Ablösesumme wollte Cerezo nicht kommentieren.