http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.d34a3ea7-221f-4e03-8e36-e7c4812ca844.original1024.jpeg

Deutschland

Eine 48jährige Frau aus dem nördlichen Tölzer Landkreis war mit ihrem Sportwagen, Porsche, gegen 21.30 Uhr von Bad Heilbrunn in Richtung Bichl unterwegs, auf dem Beifahrersitz befand sich ein 21jähriger Mann aus Weilheim. drei schwerverletzte Personen ... Die Porsche-Fahrerin und ihr Beifahrer, ein 21-Jähriger, erlitten tödliche Verletzungen und starben noch am Unfallort.
  • Frau wird am Alexanderplatz schwer verletzt

    Frau wird am Alexanderplatz schwer verletzt

    Deutschland

    Ihr Zustand ist stabil. Von den beiden Tätern fehle seit der Tat jede Spur. Was genau mit der Frau passiert ist, war am Vormittag zunächst unklar, die Ermittlungen zum Tathergang dauerten an. Am "Alex" kommt es immer wieder zu Gewalttaten, er ist ein wichtiger Umsteigebahnhof und ein beliebter Treffpunkt. Bundesweit für Empörung sorgte im Oktober 2012 der Fall von Jonny K.: Junge Männer hatten den 20-Jährigen am Alexanderplatz totgeprügelt.
  • Prügel-Attacke in Berlin: Frau am Alexanderplatz von zwei Männern brutal

    Prügel-Attacke in Berlin: Frau am Alexanderplatz von zwei Männern brutal

    Deutschland

    Das teilte die Berliner Polizei mit. Sie erlitt schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht und brauchte notärztliche Versorgung. Ihr Zustand war am Sonntagmittag stabil. Am "Alex" kommt es immer wieder zu Gewalttaten, er ist ein wichtiger Umsteigebahnhof und ein beliebter Treffpunkt. Im Januar griff eine Gruppe Jugendlicher einen 23-Jährigen an und verletzte ihn mit einem Messer und einer Flasche.
  • Neue Gewalttat am Alex: Frau schwer verletzt

    Neue Gewalttat am Alex: Frau schwer verletzt

    Deutschland

    Rettungskräfte brachten die Frau mit schweren Verletzungen an Kopf und Gesicht in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Ihr Zustand ist stabil. Nach ersten Erkenntnissen soll die 24-Jährige von zwei Männern angegriffen worden sein, die anschließend flüchteten. Am "Alex" kommt es immer wieder zu Gewalttaten, er ist ein wichtiger Umsteigebahnhof und ein beliebter Treffpunkt.
  • Zehntausende Kurden demonstrieren in Frankfurt

    Zehntausende Kurden demonstrieren in Frankfurt

    Deutschland

    Unter dem Motto "Nein zur Diktatur - Ja zu Demokratie und Freiheit" feiern sie ihr Neujahrsfest "Newroz". Rund 30.000 Kurden haben am Samstag in Frankfurt am Main demonstriert. Die türkische Regierung kritisierte die Kundgebung scharf. Das türkische Außenministerium hat erklärt, es zeuge von Doppelmoral, dass in Deutschland PKK-Symbole gezeigt werden könnten, türkische Minister aber keinen Wahlkampf machen dürften.
  • Schlappe für Petry: AfD-Parteitag gegen Ausschluss Maiers

    Schlappe für Petry: AfD-Parteitag gegen Ausschluss Maiers

    Deutschland

    Er hatte keine Gegenkandidaten. Nach einer Rede Maiers im Januar bei einer Dresdner Veranstaltung, bei der auch Höcke mit Kritik an der Vergangenheitsbewältigung für bundesweite Empörung sorgte, hatte der Landesvorstand beschlossen, seinen Parteiausschluss zu beantragen.
  • Landtagswahl im Saarland: Kann sich der Schulz-Effekt halten?

    Landtagswahl im Saarland: Kann sich der Schulz-Effekt halten?

    Deutschland

    Nicht unmöglich ist aber auch ein Bündnis von SPD, Linken und Grünen (aktuell 4,5 Prozent). Ziemlich sicher aus dem Landtag fliegen dürfte die Piratenpartei. Für die SPD gelte: "Das ist ein Langstreckenlauf und kein Sprint". Deshalb könne man durchaus zuversichtlich nach vorne schauen. Man lasse die Landtagswahl im Saarland nicht zu einer Testwahl für den Bund degradieren, hob Ministerpräsident Annegret Kramp-Karrenbauer hervor.
  • Polizei Trier: Festgenommener Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

    Polizei Trier: Festgenommener Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

    Deutschland

    Dafür hat ein 45-jähriger Mann gesorgt, den die Polizei später nach kurzer Verfolgungsjagd festnehmen kann. Nach Abgabe von zwei Warnschüssen flüchtete zunächst der schon einschlägig bekannte 45-jährige Beschuldigte zu Fuß, konnte aber durch die Streife der Bundespolizei festgenommen werden.
  • Europaparlament lehnt deutsche Pkw-Maut ab

    Europaparlament lehnt deutsche Pkw-Maut ab

    Deutschland

    Im EU-Parlament ist am Mittwoch eine Resolution gegen die deutsche Pkw-Maut mit großer Mehrheit angenommen worden. Doch das europäische Parlament will das so nicht akzeptieren. Kritisiert wird etwa, dass auch das modifizierte Maut-System keine zusätzliche Belastungen für deutsche Autobahnnutzer vorsehe. Die Maut war dennoch bereits im Frühjahr 2015 vom Bundestag verabschiedet, dann aber wegen Einwänden der EU-Kommission auf Eis gelegt worden.
  • Polizei löscht Autobrand mit Cola und Apfelsaft

    Polizei löscht Autobrand mit Cola und Apfelsaft

    Deutschland

    Schließlich bewahrte der Wocheneinkauf der Frau sie noch vor größerem Schaden. Denn kurzerhand griffen sich die Beamten einige Liter Cola und Apfelsaft und schütteten sie auf das Feuer. Mit Erfolg, denn die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr tätig werden. Der Wagen war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
  • ÖVP: Start der Hofübergabe an Mikl-Leitner

    ÖVP: Start der Hofübergabe an Mikl-Leitner

    Deutschland

    Sechs Mal stellte er sich der Wahl der Delegierten, gemeinsam mit seiner Gesinnungsgemeinschaft schlug er sieben Nationalratswahlen sowie je fünf Gemeinderats-, Landtags- und Europawahlen. Pröll sprach weiters seine offensive Kulturpolitik an und zeigte sich überzeugt, dass Kunst und Kultur der Humus für Kreativität und Fortschritt seien.
  • Insider - US-Außenminister lässt Nato-Treffen ausfallen

    Deutschland

    US-Außenminister Rex Tillerson wird voraussichtlich nicht an dem Treffen seiner NATO-Ministerkollegen teilnehmen. Der Minister werde Nato-Vertreter ja bereits diese Woche bei Gesprächen der von den USA angeführten Allianz im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat treffen.
  • Hannover sagt Wahlkampfauftritt von AKP-Vizechef ab

    Hannover sagt Wahlkampfauftritt von AKP-Vizechef ab

    Deutschland

    Nach Polizeiangaben ist eine Gegendemonstration von der Linken gegen den Auftritt angemeldet. "Dass ein Vertreter der türkischen AKP auftreten sollte, war zunächst nicht bekannt". Der Streit zwischen Deutschland und der Türkei um Wahlkampf-Auftritte von Politikern der Regierungspartei AKP könnte neuen Zündstoff erhalten. Unterdessen griff der türkische Justizminister Bekir Bozdag im Fall des inhaftieren deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel Bundesjustizminister Heiko Maas an.
  • Unfall in Bornheim Frontalzusammenstoß zweier Pkws - Drei Schwerverletzte

    Unfall in Bornheim Frontalzusammenstoß zweier Pkws - Drei Schwerverletzte

    Deutschland

    Gleichzeitig fuhr aber ein 46-jähriger Pkw Fahrer auf der gleichen Straße, aber von der anderen Richtung kommend. Der Fahrer aus Hannover missachtete im Kreuzungsbereich die Ampel und fuhr bei Rot über die Straße. Ein spezielles Unfallaufnahmeteam aus Köln sowie ein Sachverständiger führten die qualifizierte Unfallaufnahme durch. Zur Zeit steht laut Polizei nicht zweifelsfrei fest, wer den Wagen aus Hannover gefahren hat.
  • GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher

    GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher

    Deutschland

    Von Reuters befragte Ökonomen hatten einen stabilen Wert erwartet. Verbraucher reagierten damit auf gestiegene Treibstoff- und Heizölpreise, die für viele Signalwirkung hätten. Die Anschaffungsneigung legt etwas zu: Der Indikator gewinnt 3,9 Zähler hinzu und steht aktuell bei 55,5 Punkten. Allerdings seien die Deutschen weiter zu größeren Anschaffungen bereit, weil sie mit einer stabilen Konjunktur rechneten.
  • Niklas-Prozess: Zeugin nennt neuen Verdächtigen

    Deutschland

    Ein Bekannter von ihr habe genau gesehen, wie der Streit am Tatabend abgelaufen sei, sagte die 19-Jährige vor dem Landgericht aus. "Er will auf keinen Fall nochmal vor Gericht erscheinen". Ende März soll er Deutschland verlassen. Der Hauptangeklagte bestreitet vehement, am Tatort gewesen zu sein. Bei der Auseinandersetzung soll auch der Mitangeklagte (und prozessual abgetrennte) Roman W.
  • Merkel und Abe wollen Freihandelsabkommen voranbringen

    Merkel und Abe wollen Freihandelsabkommen voranbringen

    Deutschland

    Die deutsche Kanzlerin und der japanische Ministerpräsident eröffneten die Technologiemesse mit einem klaren Bekenntnis zum Freihandel in der Welt. Sie in das neue Zeitalter der Digitalisierung mitzunehmen werde die Politik nicht allein schaffen, sagte sie an die Adresse der Industrie gerichtet.
  • Prognosen: Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Saarland-Wahl

    Prognosen: Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Saarland-Wahl

    Deutschland

    Bis Anfang des Jahres schien eigentlich alles klar: Dass die CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Koalition mit der SPD fortführen würde, daran bestand kein Zweifel. Die anderen Parteien, darunter auch die Piraten, kämen zusammen auf vier Prozent. Diese beiden Konstellationen wären ein Novum in einem westdeutschen Flächenland.
  • US-Außenminister Tillerson nicht bei Treffen mit Nato-Kollegen Anfang April

    US-Außenminister Tillerson nicht bei Treffen mit Nato-Kollegen Anfang April

    Deutschland

    Trump werde zuvor den Generalsekretär des Verteidigungsbündnisses, Jens Stoltenberg, am 12. April in Washington empfangen, hieß es weiter. Zugleich mahnte er aber, dass die USA auf einer Entlastung durch die Nato-Partner bestünden. Dies schaffen neben den USA bisher nur vier der 28 Nato-Staaten. Deutschland steht seit Jahren bei rund 1,2 Prozent. Dem Bündnis gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gehören 68 Staaten an.
  • Armbrust gekauft: Islamist in Lippstadt festgenommen

    Deutschland

    Wie der " Westfälische Anzeiger " berichtet, wurden bei der späteren Durchsuchung seines Hotelzimmers Anleitungen zur Herstellung von Sprengstoff entdeckt sowie Unterlagen, die auf eine Nähe zur Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hindeuten.
  • Lufthansa prüft Abschaffung der Zwei-Mann-Regel

    Lufthansa prüft Abschaffung der Zwei-Mann-Regel

    Deutschland

    Die Flugbegleiterorganisation UFO bewertet gemäß dem Bericht die Zwei-Mann-Regel heute als "reine Show-Veranstaltung". Laut "Focus" rücken inzwischen auch mehrere Fluggesellschaften wieder von der Vorgabe ab. Einige Fluglinien schreiben ihrem Personal vor, dass immer dann, wenn die Cockpittüre geöffnet wird, ein Flugbegleiter mitsamt Trolley im Mittelgang stehen muss um den Zugang Unbefugter zum Flightdeck in diesem kurzen Zeitraum zu verhindern.
  • München: Entschärfung einer Fliegerbombe

    München: Entschärfung einer Fliegerbombe

    Deutschland

    März, am frühen Nachmittag geplant. Der Sprengmeister legte nach erster Begutachtung der Fliegerbombe einen Sicherheitsbereich von 500 Metern rund um den Fundort fest, so die Feuerwehr weiter. Derzeit besprechen die Einsatzkräfte wohl das weitere Vorgehen - unter anderem, ob eine Evakuierung des Gebiets stattfinden soll und wie groß die Sperrzone sein wird.
  • Earth Hour 2017 - viele Städte machen mit

    Earth Hour 2017 - viele Städte machen mit

    Deutschland

    Die Aktion hat in der kurzen Zeit ihres Bestehens eine beeindruckende Karriere hingelegt. Viel globaler geht es nicht. Wem das nicht genug ist, der kann in der Schule, in seiner Firma oder im Verein zur Teilnahme an der "Earth Hour" aufrufen.
  • US-Außenminister lässt NATO-Treffen ausfallen

    US-Außenminister lässt NATO-Treffen ausfallen

    Deutschland

    Trump werde zuvor den Generalsekretär des Verteidigungsbündnisses, Jens Stoltenberg, am 12. April in Washington empfangen, hieß es weiter. Das US-Aussenministerium teilte zudem mit, dass Aussenminister Rex Tillerson nicht am Treffen seiner Nato-Kollegen im April in Brüssel teilnehmen wird.
  • Turbulente Reiseplanung im Weißen Haus: Tillerson nach Moskau, Trump zur NATO

    Turbulente Reiseplanung im Weißen Haus: Tillerson nach Moskau, Trump zur NATO

    Deutschland

    Das US-Aussenministerium teilte zudem mit, dass Aussenminister Rex Tillerson nicht am Treffen seiner Nato-Kollegen im April in Brüssel teilnehmen wird. Das halbjährliche Treffen der Nato-Außenminister Anfang April wird allerdings ohne US-Außenminister Rex Tillerson stattfinden. Dem Bündnis gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gehören 68 Staaten an.
  • Lammert könnte Gauland als Alterspräsident ausbooten

    Lammert könnte Gauland als Alterspräsident ausbooten

    Deutschland

    Nach derzeitigem Stand wäre das eben Lammerts Parteifreund Wolfgang Schäuble, der seit 1972 ununterbrochen im Bundestag sitzt. Damit solle sichergestellt werden, dass die erste Sitzung des neugewählten Bundestags von einem Abgeordneten mit ausreichender Erfahrung geführt werde, lautete die offizielle Begründung.
  • 80-facher Straftäter bei Diebstahl in S-Bahn erwischt

    Deutschland

    Die Beamten sollen sich daraufhin als Polizeibeamte zu erkennen gegeben haben und nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Täters bemerkten die Beamten nach Angaben des "Tagesspiegel" , dass er ein Messer mitführte.
  • Lammert will Alterspräsidenten nach Dienstjahren bestimmen

    Lammert will Alterspräsidenten nach Dienstjahren bestimmen

    Deutschland

    Künftig solle nicht mehr der Parlamentarier mit den meisten Lebensjahren als Alterspräsident die Eröffnungsrede halten, sondern der mit den meisten parlamentarischen Dienstjahren, schlägt Lammert laut einem Bericht des " Focus " vor. Mit dem Thema dürfe zwar "nicht leichtfertig" umgegangen werden, sagte Kipping dem "Handelsblatt". "Das ist ein guter Vorschlag", sagte Oppermann dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).
  • Schulz mahnt neue Periode der EU-Kooperation an

    Schulz mahnt neue Periode der EU-Kooperation an

    Deutschland

    Hält der Schulz-Hype bis zur Wahl? "Wenn die Union weiter blockiert, werden wir das ganz sicher zum Thema im Wahlkampf machen", drohte er den Koalitionspartnern CDU und CSU. "Das ist kein Sinneswandel. Es gab ein Terminproblem, und das ist jetzt gelöst". Bundesfinanzminister Schäuble führt die Landesliste der baden-württembergischen CDU für die Bundestagswahl an.
  • Lammert für Alterspräsident nach Dienstjahren

    Lammert für Alterspräsident nach Dienstjahren

    Deutschland

    Dann wäre Schäuble dran. Vertreter von SPD, Union und Linkspartei sprachen sich am Freitag dafür aus, den Alterspräsidenten des Bundestages nicht mehr nach Lebensjahren, sondern nach Dienstalter zu bestimmen. Die Änderung müsste als Teil der Geschäftsordnung vom Ältestenrat beschlossen werden, wo üblicherweise Konsens angestrebt wird. Unterstützung bekam Lammert von der SPD.
  • US-Außenminister bleibt Nato-Treffen fern

    US-Außenminister bleibt Nato-Treffen fern

    Deutschland

    April beiwohnen, erklärten am Montag verschiedene Regierungsvertreter in Washington. Tillerson werde am 10. und 11. April am Treffen der G7-Außenminister in Italien teilnehmen. Außerdem habe Tillerson mit vielen seiner Amtskollegen bereits im vergangenen Monat beim G20-Treffen in Bonn gesprochen. Deshalb sei die Reise nach Brüssel nicht unbedingt nötig, hieß es aus Behördenkreisen.
  • NATO-Treffen vermutlich ohne Rex Tillerson

    NATO-Treffen vermutlich ohne Rex Tillerson

    Deutschland

    Der Außenminister selbst werde am Mittwoch an einem Treffen der Vertreter von 26 NATO-Staaten teilnehmen, bei dem über das Vorgehen gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat gesprochen werden solle. Überdies gehe es beim Gipfeltreffen um die Lastenverteilung aller Bündnispartner und die Rolle der NATO im Kampf gegen Terrorismus. Die Nato hatte schon 2014 das Ziel vereinbart, binnen eines Jahrzehnts die Verteidigungsausgaben "Richtung zwei Prozent" der Wirtschaftsleistung zu steigern.
  • Trump reist zu Nato-Treffen im Mai

    Trump reist zu Nato-Treffen im Mai

    Deutschland

    Mitte April fliegt Nato-Generalsekretär nach Washington, um sich im Weißen Haus mit Trump zu treffen. Tillerson wolle seinerseits bei den Gesprächen von Präsident Donald Trump mit dessen chinesischem Kollegen Xi Jinping am 6. Dies schaffen neben den USA bisher nur vier der 28 Nato-Staaten. Die Vereinigten Staaten stünden "hundert Prozent" zu dem Bündnis, sagte Außenamtssprecher Mark Toner am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten.