Finanzen

Wie Kevin Systrom in einem Blog-Beitrag und Mike Krieger auf Instagram schreiben, wollen sich beide zunächst eine Pause nehmen und sich dann gemeinsam Gedanken über mögliche neue Projekte machen. Die Gründer der Foto-Plattform konnten sich jahrelang einigen Facebook-Produktinitiativen widersetzen, die ihrer Ansicht nach ihrer Vision widersprachen.
  • Türkischer Finanzminister:

    Türkischer Finanzminister: "Neue Ära" in Beziehungen - Politik

    Finanzen

    Nun ist Albayrak mit seiner mittelfristigen Wirtschaftsplanung am Zug: "Wir werden die notwendigen Maßnahmen ergreifen um sicherzustellen, dass die wirtschaftlichen Schwierigkeiten überwunden werden", sagte er in Istanbul. Die deutsch-türkischen Beziehungen waren in den vergangenen zwei Jahren extrem belastet, auch wegen zahlreicher Verhaftungen deutscher Staatsbürger in der Türkei aus politischen Gründen.
  • China sagt laut Medienbericht Handelsgespräch in Washington ab

    China sagt laut Medienbericht Handelsgespräch in Washington ab

    Finanzen

    Verhandlungsstopp im Handelsstreit mit den USA? Die USA seien aber optimistisch, einen Weg zur Lösung des Handelsstreits zu finden. Trump bekräftigte indes seine Drohung, noch weitere Zölle gegen China zu verhängen. So sollen US-Importe im Wert von 60 Milliarden Dollar mit Extrazöllen belegt werden, teilte das chinesische Handelsministerium mit. China weist dies zurück.
  • Wirtschaft, Handel & Finanzen: Chemie-Tarifpartner suchen nach Einigung zu Geld und Arbeitszeit

    Wirtschaft, Handel & Finanzen: Chemie-Tarifpartner suchen nach Einigung zu Geld und Arbeitszeit

    Finanzen

    Auszubildende erhalten demnach bis zu 9 Prozent mehr Geld. Davon können Unternehmen in besonderen wirtschaftlichen Schwierigkeiten ausgenommen werden. Dazu gehört die Schaffung von Instrumenten, die Arbeitnehmern mehr Arbeitszeitsouveränität und variablere Arbeitszeiten ermöglichen. Festgelegt wurde, dass die Umsetzung der "Roadmap" durch Betriebsvereinbarungen erfolgen soll, wobei die Betriebsparteien aufgrund einer Personalbedarfsplanung sicherstellen, dass das erforderliche ...
  • Porsche wirft Diesel komplett über Bord

    Porsche wirft Diesel komplett über Bord

    Finanzen

    Gemeint ist der Diesel-Skandal um manipulierte Abgaswerte. Porsche habe "nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert", dennoch habe das Image von Porsche gelitten. "Einen Benziner kann man da ganz anders auslegen". Porsche hat die Diesel-Motoren in den SUV-Baureihen Cayenne und Macan sowie im Panamera angeboten.
  • Ceconomy verkauft Neun-Prozent-Anteil an Metro

    Ceconomy verkauft Neun-Prozent-Anteil an Metro

    Finanzen

    Kretinsky und sein Geschäftspartner Patrik Tkac haben sich bereits 7,3 Prozent der Metro-Aktien aus dem Fundus des scheidenden Metro-Großaktionärs Haniel gesichert. Über den Kaufpreis für das nach aktuellem Kurs rund 450 Millionen Euro schwere neun-prozentige Metro-Anteilspaket sei Stillschweigen vereinbart worden.
  • International Adobe stärkt Cloud-Geschäft mit Milliarden-Zukauf

    International Adobe stärkt Cloud-Geschäft mit Milliarden-Zukauf

    Finanzen

    Die Übernahme soll im laufenden vierten Geschäftsquartal von Adobe bis Ende November abgeschlossen werden. Besonders attraktiv dürfte für Adobe auch die Tatsache sein, dass Marketo etliche Topkunden in die Ehe einbringt. Das Business mit Marketing-Tools hat Adobe nicht zuletzt durch Zukäufe aufgebaut. Zwei Jahre später wechselt das Unternehmen bereits für knapp drei Milliarden Dollar mehr den Besitzer.
  • Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien | Wirtschaft | Deutschland & Welt

    Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien | Wirtschaft | Deutschland & Welt

    Finanzen

    An diesem Freitag werden zudem Dax , MDax & Co letztmals in alter Zusammensetzung gehandelt, bevor die Indexreform der Deutschen Börse ab Montag gravierende Änderungen bringt - unter anderem Doppellistings. Als Treiber erwies sich eine Kaufempfehlung der Citigroup. Die Bank HSBC hatte ihre Kaufempfehlung für die Anteile der MediaMarkt- und Saturn. Zalando, Ceconomy und Gerry Weber waren Tom Tailor bereits vorausgegangen.
  • IAA Hannover 2018: Volkswagen ganz im Zeichen des

    IAA Hannover 2018: Volkswagen ganz im Zeichen des "e"

    Finanzen

    Die Zukunft des Automobils ist elektrisch , das haben längst auch die deutschen Autobauer erkannt. Ob Audi, BMW oder Volkswagen - alle namhaften Hersteller arbeiten an E-Autos, die schon in wenigen Jahren unsere Straßen bevölkern werden.
  • Mehr Kaufkraft: Reallöhne in Deutschland weiter gestiegen

    Mehr Kaufkraft: Reallöhne in Deutschland weiter gestiegen

    Finanzen

    Der nominale Verdienstanstieg betrug im zweiten Quartal 2,5 Prozent, die Inflationsrate 2,0 Prozent. Nach Abzug der Inflation hatten die Menschen 0,5 Prozent mehr Geld in der Tasche als ein Jahr zuvor. Gleichzeitig stiegen die Löhne für ungelernte Angestellte mit 4,1 Prozent besonders schnell, während Fachkräfte im Schnitt 2,5 und für Führungskräfte 2,6 Prozent mehr verdienten als im Vorjahreszeitraum.
  • Hambacher Forst: Räumung nach Todesfall ausgesetzt

    Hambacher Forst: Räumung nach Todesfall ausgesetzt

    Finanzen

    Anwesende Einsatzkräfte hätten Erste Hilfe geleistet, hätten den Mann aber nicht mehr retten können. Er erlag seinen schweren Verletzungen. Die Nachricht, dass bei den Protesten im Hambacher Wald bei Elsdorf ein Regisseur und Blogger tödlich verunglückte , sorgte am Mittwoch landesweit für Betroffenheit und Trauer.
  • "Frontal 21": H&M vernichtete 100.000 Kleidungsstücke

    Finanzen

    Umgerechnet sind das elf Prozent mehr als noch im Vorjahr. Denn H&M kämpft mit Ladenhütern, bestehend aus unverkaufter Neuware und Altkleidern, im Milliardenwert, wie " Frontal 21 " und die " Wirtschaftswoche " jetzt berichteten. Es sei aber nicht klar, ob auch neuwertige Ware vernichtet werde, schreibt die Zeitung weiter. Die Umweltorganisation Greenpeace kritisiert das Vorgehen von H&M.
  • Amazon plant mit

    Amazon plant mit "Alexa" den Sturm in unsere Wohnung

    Finanzen

    Der Echo Input folgt später in diesem Jahr. Echo Dot , Echo Plus , Echo Sub und Amazon Smart Plug können ab sofort vorbestellt werden und werden ab dem kommenden Monat ausgeliefert. Während Echo Dot einen integrierten Lautsprecher besitzt, erfolgt bei Echo Input die Audiowiedergabe über die angebundenen Lautsprecher. WLAN ist mit 802.11ac und MIMO auf dem aktuellen Stand.
  • Brüssel: Keine illegalen Steuertricks von McDonald's in Luxemburg

    Brüssel: Keine illegalen Steuertricks von McDonald's in Luxemburg

    Finanzen

    Luxemburg habe nicht gegen EU-Beihilferegeln verstoßen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Gerecht sei die Praxis trotzdem nicht. Nach luxemburgischem Recht erfüllte die US-Niederlassung der McDonald's Franchising Europe demnach alle Voraussetzungen, um besteuert zu werden. Der Fastfood-Riese hatte Gewinne aus Einnahmen aus Lizenzgebühren in die USA verschoben und konnte sich auf ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Luxemburg und den USA berufen.
  • MediaMarkt & Saturn: 16% Rabatt auf viele Produkte

    MediaMarkt & Saturn: 16% Rabatt auf viele Produkte

    Finanzen

    Einen kleinen Haken hat die Aktion: Obwohl die aktuelle Mehrwertsteuer in Deutschland zumeist 19 Prozent beträgt, entspricht der Rabatt einem tatsächlich Nachlass von 15,966 Prozent. Die Mehrwertsteuer wird nämlich auf den Nettobetrag aufgeschlagen. Egal also, ob man für 1, für 100 oder für 10.000 Euro einkauft - beim Bezahlen erhält man automatisch einen Nachlass in Höhe des inkludierten Mehrwertsteueranteils, der auf den ausgezeichneten Preis anfällt.
  • Apple zahlt in EU-Steuerstreit 14 Milliarden Euro auf Treuhandkonto | Wirtschaft

    Apple zahlt in EU-Steuerstreit 14 Milliarden Euro auf Treuhandkonto | Wirtschaft

    Finanzen

    Denn Apple hat die Entscheidung der Eu-Kommission nicht hingenommen und möchte die Frage bis zur letzten Instanz ausfechten. Zusammen mit 1,2 Milliarden Euro an Zinsen bestätigt die Regierung in Irland den Eingang der Zahlung. Die Wettbewerbshüter waren 2016 zu dem Ergebnis gekommen, dass Irland dem US-Technologiekonzern wettbewerbsverzerrende Steuervorteile in Milliardenhöhe gewährt hatte.
  • Storefronts: Amazon startet Onlineshop für kleine Unternehmen

    Storefronts: Amazon startet Onlineshop für kleine Unternehmen

    Finanzen

    Durch Videos und Portraits erfahren die Besucher, wer hinter den Produkten und Unternehmen steckt. Die Produkte sind in 26 Kategorien unterteilt, unter anderem Küche, Haushalt & Wohnen, Elektronik & Foto sowie Bekleidung. Amazon wolle so zeigen, wie vielfältig die auf Storefronts vertretenen Geschäfte und Unternehmerinnen und Unternehmer dahinter sind. Zum Start können die Kunden zudem mehr als ein Dutzend Unternehmen kennenlernen, darunter Familienunternehmen, von Frauen geführte Firmen ...
  • Sprachassistent: Google Assistant kommt für Android Auto

    Sprachassistent: Google Assistant kommt für Android Auto

    Finanzen

    Damit hat man dann die Möglichkeit, Nachrichten zu verschicken oder sich auch einfach ans Ziel navigieren zu lassen. Wobei ein paar Funktionen lange vorher nutzbar waren, sogar schon vor dem Assistant. Genutzt werden kann der Google Assistant entweder per mit dem Auto-Display verbundenem Smartphone oder alternativ über die App Android Auto auf eurem Smartphone.
  • Chinesische Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch

    Chinesische Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch

    Finanzen

    Wie der " Guardian " berichtet, wurde über den Fall zuerst in einer Facebook-Gruppe für Flugzeugfans berichtet. Die Boeing sei auf ihrem Weg von Xiamen nach Hongkong gewesen und dort am Mittwochmorgen gelandet. Während die Fluggesellschaft darauf besteht, dass es sich um einen Rechtschreibfehler handelt, hatte ein Ingenieur des in der Region tätigen Wartungsunternehmens gegenüber der " South China Morning Post " behauptet, dass der Abstand zwischen den beiden "i" größer sein müsste, wenn ...
  • Kreise: Amazon plant 3.000 kassiererlose Läden bis 2021

    Kreise: Amazon plant 3.000 kassiererlose Läden bis 2021

    Finanzen

    Bis zum Jahr 2021 werde die Schaffung von 3000 AmazonGo-Läden ohne Kassierer erwogen. Weitere Filialen in diesem und nächstem Jahr sind offiziell derzeit für Chicago und San Francisco geplant. Käufer nutzen eine Smartphone-App, um das Geschäft zu betreten. Ein Einkaufswagen wird nicht zwingend benötigt, der Kunde kann die Ware auch in Taschen oder Rucksäcken verstauen.
  • Brüssel verschärft Kartell-Ermittlungen gegen deutsche Autobauer

    Brüssel verschärft Kartell-Ermittlungen gegen deutsche Autobauer

    Finanzen

    Konkret sollen sich die Autobauer bei der Einführung sogenannter SCR-Katalysatoren für Dieselmotoren und bei Feinstaub-Partikelfiltern für Benzinmotoren abgesprochen haben. Der Kronzeuge in Kartellverfahren darf in der Regel auf den größten Nachlass bei Strafzahlungen bis hin zur kompletten Verschonung hoffen. "Jetzt will die EU-Kommission insbesondere Informationen nachgehen, wonach BMW, Daimler, Volkswagen, Audi und Porsche, die den so genannten, Fünferkreis" bildeten, bei Zusammenkünften ...
  • Handelsstreit - China reagiert mit Gegenmaßnahmen auf neue US-Zölle

    Handelsstreit - China reagiert mit Gegenmaßnahmen auf neue US-Zölle

    Finanzen

    Sollten die USA weitere Zölle erheben, dann werde China entsprechend reagieren. 2017 hatten die chinesischen Importe einen Gesamtwert von rund 500 Milliarden US-Dollar. "Wenn die USA darauf bestehen, die Zölle noch weiter zu erhöhen, wird China entsprechend antworten ", erklärte das chinesische Finanzministerium. Zwar seien die von den USA verhängten Strafzölle eindeutig der falsche Weg.
  • Mays Brexit-Drohung:

    Mays Brexit-Drohung: "Mein Deal oder kein Deal"

    Finanzen

    Sie konzentriere sich darauf, das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU zu organisieren anstatt auf ihr politisches Schicksal, sagte May am Sonntag dem BBC-Fernsehen: "Hier geht es nicht um meine Zukunft, sondern um die Zukunft der Leute und um die Zukunft des Vereinigten Königreiches".
  • Jaguar Land Rover führt Dreitagewoche ein

    Jaguar Land Rover führt Dreitagewoche ein

    Finanzen

    Ein schlechter Brexit-Deal könne die Zukunft der Traditionsmarke gefährden, warnte kürzlich Geschäftsführer Ralf Speth. Ab Oktober werden dort demnach nur noch an drei Tagen in der Woche Autos hergestellt. Dies habe allein in diesem Jahr tausend Jobs gekostet. 90 Prozent der in Großbritannien verkauften Fahrzeuge von Jaguar Land Rover sind mit Dieselmotoren ausgestattet.
  • Hambacher Forst: Person von Baum abgestürzt

    Hambacher Forst: Person von Baum abgestürzt

    Finanzen

    Der Sprecher der Polizei konnte noch keine näheren Angaben machen, wie es zu dem Unglück kam. Wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte, erlag der Mann am frühen Abend seinen Verletzungen. Der Unfall ereignete sich am siebten Tag des grossangelegten Polizeieinsatzes, mit dem derzeit Baumhäuser von Klimaaktivisten im Hambacher Forst westlich von Köln geräumt werden.
  • Nächste Airline-Pleite in Deutschland: Small Planet wiederholt Schicksal von Air Berlin

    Nächste Airline-Pleite in Deutschland: Small Planet wiederholt Schicksal von Air Berlin

    Finanzen

    Flug aus Griechenland landet mit 52 Stunden Verspätung! Dort warteten Passagiere dem Bericht zufolge am Samstagabend stundenlang auf ihren eigentlich für Nachmittag geplanten Abflug. Pressesprecher Jan Limbach war am Abend für ein Statement nicht zu erreichen. "Eure Gehälter, die Reisekosten sowie sonstige mitarbeiterbezogene Zahlungen sind nach dem deutschen Insolvenzrecht sicher und werden in voller Höhe ausbezahlt".
  • Räumung im Hambacher Forst: Bewegende Rede einer jungen Aktivistin geht viral

    Räumung im Hambacher Forst: Bewegende Rede einer jungen Aktivistin geht viral

    Finanzen

    Das sich bewegt. Oder Schiss zu haben, wenn es stürmisch ist. Energie-Riese RWE will im Herbst weite Teile des Hambacher Forstes abholzen, um weiter Braunkohle baggern zu können. "Deswegen ist es für mich jetzt okay, zu gehen", schließt die Aktivistin ab, bevor sie den Hambacher Forst wohl für immer verlassen muss. Und, nach einer kurzen Pause: "Weil diese Menschen hier einfach nur ihr eigenes Grab schaufeln".
  • Beschimpfter Thailand-Höhlenretter klagte gegen Tesla-Chef

    Beschimpfter Thailand-Höhlenretter klagte gegen Tesla-Chef

    Finanzen

    Musk hatte ihn als "Pädophilen" verunglimpft. Der Taucher wollte sich das nicht gefallen lassen, kündigte eine Klage an - die jetzt in Los Angeles eingereicht wurde, berichtet die " Daily Mail ". Die Forderung: 75 000 Dollar soll Musk wegen seiner unverhältnismäßigen Beleidigung zahlen und auch zukünftig nichts mehr gegen den Briten sagen dürfen.
  • Von Musk beschimpfter Taucher reicht Klage in den USA ein

    Finanzen

    Musk hatte daraufhin nicht nur die Rolle Unsworths bei der Rettungsaktion angezweifelt, sondern ihn auch ohne irgendwelche Belege via Twitter als "Pädophilen" bezeichnet (Bild unten). Unsworth hatte den U-Boot-Vorschlag als PR-Gag kritisiert. Zudem hatte der Taucher hinzugefügt, Musk könne sich "sein U-Boot dahin schieben, wo es wehtut".
  • Offenbar Gespräche mit Aurora:Coca-Cola will Cannabis-Drinks herstellen

    Offenbar Gespräche mit Aurora:Coca-Cola will Cannabis-Drinks herstellen

    Finanzen

    Anleger von Aurora versetzte die Nachricht in einen Kaufrausch. Die Aktien stiegen am Montag an der Börse in Toronto um bis zu 22 Prozent auf 10,42 Dollar. Als Ausnahmemedikation bei schweren Erkrankungen kann Cannabis in Deutschland laut der "Deutschen Apotheker Zeitung" seit März letzten Jahres verordnet werden.
  • Handelskonflikt: USA verhängen 200-Milliarden-Strafzölle gegen China

    Handelskonflikt: USA verhängen 200-Milliarden-Strafzölle gegen China

    Finanzen

    Er kündigte am Montag neue Zölle auf Importe im Gesamtwert von rund 200 Milliarden Dollar an. Damit treibt Trump die Eskalation im Handelsstreit mit Peking voran. Am Sonntag hatte das "Wall Street Journal" allerdings unter Berufung auf Insider berichtet, China erwäge, das Gesprächsangebot auszuschlagen, falls die USA neue Zölle erlassen sollten - man werde nicht mit der Pistole am Kopf verhandeln.
  • "Salesforce"-Gründer kauft legendäres "Time"-Magazin"

    Finanzen

    Der Kaufpreis liegt bei 190 Mio. Jetzt wird auch der 53 Jahre alte Benioff, der nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg über ein Nettovermögen von 6,5 Milliarden Dollar verfügt, zum Medienbaron. Mit dem " Time Magazine" erwirbt er ein Magazin, das trotz sinkender Werbeerlöse immer noch mehr als 100 Millionen Leser in Print und Online erreicht.
  • Russland und Türkei einig über demilitarisierte Zone in Idlib

    Russland und Türkei einig über demilitarisierte Zone in Idlib

    Finanzen

    Auch "alle radikalen Kämpfer" wie die Dschihadistengruppe Hajat Tahrir al-Scham (HTS), die 60 Prozent der Provinz Idlib kontrolliert, sollen die Zone verlassen. Russland schloss eine Großoffensive aus. Russland werde zudem alles unternehmen, um ein Leiden der Zivilbevölkerung zu verhindern. Am Sonntag hat die Türkei einem Medienbericht zufolge bereits einen ihrer Beobachtungsposten in Idlib stark aufgerüstet.
  • Trump kurz vor nächster Eskalationsstufe im Handelsstreit

    Trump kurz vor nächster Eskalationsstufe im Handelsstreit

    Finanzen

    Mehrfach hat der amerikanische Präsident Donald Trump China mit neuen Schutzzöllen gedroht, nun soll kommende Woche die zweite Eskalationsstufe bekannt gegeben werden. Er kündigte am Montag neue Zölle auf Importe im Gesamtwert von rund 200 Milliarden Dollar an. Das berichtet das "Wall Street Journal" (Online) am Sonntag unter Berufung auf hochrangige Vertreter, die mit den Gesprächen vertraut sind.
  • Verkauf von Kundendaten :Amazon verdächtigt eigene Mitarbeiter

    Verkauf von Kundendaten :Amazon verdächtigt eigene Mitarbeiter

    Finanzen

    Kunden können bei Amazon Produkte direkt von dem Internet-Riesen kaufen oder von anderen Händlern. Zudem hätten die chinesischen Amazon-Mitarbeiter relativ niedrige Gehälter, was sie ermutigen könnte, Risiken einzugehen. Die Mitarbeiter sollen gegen eine Bezahlung von 300 US-Dollar negative Kundenbewertungen im Auftrag der Account-Besitzer aus dem System gelöscht haben.
  • So sehen die neuen 100- und 200-Euro-Scheine aus

    So sehen die neuen 100- und 200-Euro-Scheine aus

    Finanzen

    Beide zeigen genauso wie bisher Fantasiearchitektur - ein europäischer Kompromiss. Somit gilt weiterhin: Je breiter der Geldschein, desto höher sein Nennwert. Der Einzelhandel und alle Banken müssen die alten Scheine auch nach dem Frühjahr 2019 akzeptieren. Auch die Euro-Banknoten der ersten Generation bleiben gültig und werden im Laufe der Zeit von den Notenbanken aus dem Verkehr gezogen.