http://media.diepresse.com/images/uploads_620/a/f/1/5229297/TENNIS-FRA-OPEN-MEN_1496504041112646.jpg

Finanzen

Der Mallorquiner strebt bei seiner 13. Teilnahme den 10. Triumph an. Der 23-jährige Niederösterreicher spielt am Freitag auf Court 1 in der 2. Partie nach 11 Uhr gegen den US-Amerikaner Steve Johnson . Pech für David Goffin: Der an Position zehn gesetzte Belgier hat sein Drittrundenmatch gegen Horacio Zeballos (Argentinien) bei den French Open nach einem Sturz in die Courtbegrenzung wegen einer Knöchelverletzung aufgeben müssen.
  • Deutsche Bank ignoriert Anfrage zu Trump-Krediten

    Deutsche Bank ignoriert Anfrage zu Trump-Krediten

    Finanzen

    Die Deutsche Bank wollte sich dazu nicht äussern. Sie halten auch die Geldwäscherei-Affäre, in die die Deutsche Bank in Russland verwickelt war, für noch nicht aufgeklärt. Ein Mitarbeiter der demokratischen Abgeordneten Maxine Waters bestätigte am Montag, dass die Bank "keine substanziellen Antworten auf unsere Fragen gegeben" habe.
  • Darts-WM: Endstation für Hopp im Viertelfinale

    Darts-WM: Endstation für Hopp im Viertelfinale

    Finanzen

    Hopp und sein Partner Martin Schindler verloren ihr Viertelfinale gegen das Weltklasse-Duo aus den Niederlanden Michael van Gerwen und Raymond van Barnefeld mit 1:2. Dieses Duell entschieden die Niederländer in der Best-of-Seven-Serie dann jedoch deutlich mit 4:1 für sich. Wales schaltete Belgien ebenfalls mit 2:0 aus.
  • Forscher untersuchen Lebensraum für Hummer in Windparks

    Forscher untersuchen Lebensraum für Hummer in Windparks

    Finanzen

    Schließlich werden an einigen Anlagen Kies und grobe Steine an die Fundamente geschüttet. "Es gibt starke Hinweise, dass der Lebensraum geeignet ist für Hummer", sagt der AWI-Meeresökologe Roland Krone. Den Verbleib der Meeresbewohner würde er gern überprüfen. Derzeit sucht Krone nach Geldgebern, die Tauchgänge zu 17 der insgesamt 30 Windräder finanzieren würden.
  • Basketball-Play-offs | BBL-Finale: Bamberg deklassiert Oldenburg

    Basketball-Play-offs | BBL-Finale: Bamberg deklassiert Oldenburg

    Finanzen

    Das Team von Erfolgstrainer Andrea Trinchieri spielte in eigener Halle vor 6150 Zuschauern überlegen auf. In den laufenden Play-Offs hat Bamberg nur eine Niederlage kassiert. Bamberg kontrollierte das Spiel komplett und tat dem Gegner nicht den Gefallen, wegen der hohen Führung nachzulassen. Doch es ging weiter wie zuvor.
  • Manchester - 50.000 Menschen bei Benefizkonzert

    Manchester - 50.000 Menschen bei Benefizkonzert

    Finanzen

    Ariana Grande hatte ihre Tour nach der Terror-Attacke unterbrochen. Unter den Besuchern befanden sich auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Ariana Grande und andere Popstars wie Katy Perry , Justin Bieber , Miley Cyrus und Coldplay wollen ein Zeichen gegen den Terror setzen.
  • Auch an Pfingsten Flugausfälle bei Air Berlin

    Auch an Pfingsten Flugausfälle bei Air Berlin

    Finanzen

    Insgesamt traf es acht innerdeutsche Verbindungen, wie eine Sprecherin mitteilte. Deshalb mussten auch am Samstag wieder Flüge annulliert werden. Außerdem kam es zu Verspätungen. Außerdem laufe die Zusammenarbeit mit dem Bodendienstleister Aeroground in Tegel nach wie vor nicht zufriedenstellend. Aeroground hat in Tegel, einem Drehkreuz von Air Berlin , Ende März den Gepäcktransport für die Fluggesellschaft von einer anderen Firma übernommen.
  • British Airways normalisiert Flugplan nach Systemausfall

    Finanzen

    Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es nicht. Ein Problem in der Stromversorgung hatte den Systemausfall wohl verursacht. "Ich weiß, dass das eine schreckliche Zeit für die Kunden war", sagte Cruz am Sonntag. In den sozialen Netzwerken äußerten sie ihre Wut und Enttäuschung über die Panne. Auch in Frankfurt mussten mehrere Flüge nach Großbritannien gestrichen werden.
  • Illegales Straßenrennen auf der Westautobahn endet mit brennendem Auto und zwei Verletzten

    Illegales Straßenrennen auf der Westautobahn endet mit brennendem Auto und zwei Verletzten

    Finanzen

    Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen gegen die Lärmschutzwand geschleudert, flog erneut gegen eine Leitschiene - und blieb dann laut Polizei 200 Meter weiter mitten auf der Autobahn liegen. Grundsätzlich kam es zu keinen größeren Verzögerungen, die Fahrzeuge unmittelbar hinter der Unfallstelle mussten aber rund eineinhalb Stunden warten, bis sie an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnten.
  • Zulieferer Conti verbündet sich mit Chinas Internetriesen Baidu

    Zulieferer Conti verbündet sich mit Chinas Internetriesen Baidu

    Finanzen

    Ziel ist es gemeinsam in den Bereichen Elektrofahrzeuge, intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zu arbeiten. Im Rahmen der Vereinbarung arbeiten die beiden Unternehmen zudem gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von Nio. Außerdem haben beide Seiten vereinbart, Kooperationsplattformen in den Bereichen Markenförderung, Produktmarketing, Technologieförderung, Qualitätstrainings, Kundendienst und Talentförderung einzurichten.
  • Ein Toter bei Unfall auf dem Chemnitzer Südring

    Ein Toter bei Unfall auf dem Chemnitzer Südring

    Finanzen

    Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste beatmet werden. Dort prallte ein in Richtung Neefestraße fahrender Audi auf den von der Helbersdorfer Straße kommenden VW-Bus. Der Fahrer des Audis und dessen 28-jähriger Insasse wurden schwer verletzt. Es waren 48 Einsatzkräfte vor Ort, die Unfallstelle musste voll gesperrt werden.
  • Audi-Chef spricht sich mit Dobrindt aus

    Audi-Chef spricht sich mit Dobrindt aus

    Finanzen

    Bei diesen 24.000 Fahrzeugen ist der Ausstoß an gesundheitsschädlichen Stickstoffoxiden (NoX) höher als nach der Abgasnorm Euro 5 erlaubt. Audi habe die Abweichungen selbst gemessen und dem Kraftfahrt-Bundesamt gemeldet. Der Rückruf der betroffenen rund 24000 Audi-Fahrzeuge soll im Juli beginnen. Der Audi-Sprecher sprach von einem ehrgeizigen Zeitplan. Stadler gerät wegen der neuen Erkenntnisse zunehmend unter Druck.
  • Putin: Haben Sie alle Ihren Verstand verloren?

    Putin: Haben Sie alle Ihren Verstand verloren?

    Finanzen

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach eigenen Aussagen keine kompromittierende Informationen über US-Präsident Donald Trump. Das sei alles Blödsinn, sagte Putin am Sonntag in einem Interview mit den US-Sender NBC News . "Hätte es irgendetwas Bedeutendes gegeben, hätte (der russische Botschafter in den USA, Sergej Kisljak) das dem Minister berichtet (.) und der Minister mir".
  • 1860 bangt: Drittliga-Lizenz hängt an Ismaik-Millionen

    1860 bangt: Drittliga-Lizenz hängt an Ismaik-Millionen

    Finanzen

    Liga erfüllt werden können, ausschließlich von ihm abhänge", ergänzte er und machte deutlich: "Wenn die Bedingungen nicht erfüllt werden, gibt es keine Lizenz". Demnach soll der Investor gefordert haben, dass der TSV München von 1860 e.V. Weisungsbefugnis und Veto-Recht gegenüber der KGaA, also Ismaik, abgebe.
  • Hamburger SymphonikerChefdirigent Sir Jeffrey Tate ist tot

    Hamburger SymphonikerChefdirigent Sir Jeffrey Tate ist tot

    Finanzen

    Seine musikalische Laufbahn begann Tate am Royal Opera House Covent Garden in London . Der Chefdirigent der Symphoniker Hamburg , Jeffrey Philip Tate, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. "Ich versuche eher, warmherzig zu den Musikern zu sein", sagte der stets bescheiden und charmant auftretende Dirigent. Kritiker bewunderten an Tate, dass er ein Orchester mit "geringem gestischem Aufwand effizient führen konnte", wenn nötig aber auch zum großen Effekt in der Lage war.
  • Wahlen auf Malta: Muscat trotz Korruptionsskandals wiedergewählt

    Wahlen auf Malta: Muscat trotz Korruptionsskandals wiedergewählt

    Finanzen

    Herausforderer Simon Busuttil von der konservativen Nationalist Party räumte seine Niederlage ein. Dabei wurde einigen von Muscats Mitarbeitern vorgeworfen, Offshore-Unternehmen in Panama zu betreiben. Seine Regierung hofft wegen der guten wirtschaftlichen Lage des Inselstaates im Mittelmeer auf die Wiederwahl. Den ersten Ergebnissen zufolge hat Muscat einen Vorsprung von 30.000 Stimmen.
  • British Airways rechnet mit weiteren Behinderungen

    British Airways rechnet mit weiteren Behinderungen

    Finanzen

    Am Sonntag hatte die Fluglinie einen Teil ihrer geplanten Flüge nach zuvor massiven Ausfällen wieder aufgenommen, Hunderte Passagiere mussten aber immer noch stundenlange Verzögerungen in Kauf nehmen. Auch in Rom, Prag, Mailand, Stockholm und Malaga sowie in Frankfurt kam es zu Verspätungen und Ausfällen von BA-Flügen. Die Fluggäste bekamen mit einer tiefen Entschuldigung auch den Rat, nicht zum Flughafen zu kommen, wenn sie nicht ausdrücklich eine Bestätigung für ihren gebuchten Flug erhielten.
  • 1860 wehrt sich gegen Ismaik-Vorwürfe - Reisinger neuer Präsident

    1860 wehrt sich gegen Ismaik-Vorwürfe - Reisinger neuer Präsident

    Finanzen

    München - Das Chaos beim TSV 1860 München geht in die nächste Runde: Die Löwen melden sich via Pressemitteilung - und schießen gegen Investor Hasan Ismaik. Eine Lösung sei "ohne die aktive Mitwirkung unseres Mitgesellschafters", aber nicht möglich. Sämtliche Geschäftsführer der vergangenen Monate und Hasan Ismaik persönlich wurden von uns wiederholt und umfassend über verschiedene Lösungsmöglichkeiten informiert.
  • Raumfahrt: SpaceX schickt erstmals recycelte

    Raumfahrt: SpaceX schickt erstmals recycelte "Dragon"-Kapsel zur ISS"

    Finanzen

    Die Kapsel namens "Dragon" soll morgen an der Raumstation ISS andocken, und bringt 2700 Kilo Nachschub und Ausrüstung für die Astronauten. Zudem setzt SpaceX das erste Mal eine "Dragon"-Kapsel ein, die schon zuvor geflogen ist". Der Transportflug ist der elfte zur ISS, den SpaceX im Auftrag der US-Weltraumbehörde NASA vornimmt. Eigentlich sollte der Frachter bereits am Donnerstag aufbrechen, aber schlechtes Wetter verhinderte den Start.
  • Musik: Dirigent Sir Jeffrey Tate tot - Spezialist für Wagner und Mozart

    Musik: Dirigent Sir Jeffrey Tate tot - Spezialist für Wagner und Mozart

    Finanzen

    Er erlag am Freitag im italienischen Bergamo einem Herzinfarkt , wie ein Sprecher der Symphoniker mitteilte. Zuvor hatten Medien darüber berichtet. Doch die Liebe zur Musik war stärker: Nach dem Start seiner künstlerischen Laufbahn am Royal Opera House Covent Garden in London machte Tate als Dirigent eine großartige Karriere.
  • Malta-Wahl: Regierungschef Muscat erklärt Parteisieg

    Malta-Wahl: Regierungschef Muscat erklärt Parteisieg

    Finanzen

    Der 43-jährige Chef der sozialdemokratischen Labour-Partei hofft auf eine Wiederwahl. Malta ist das kleinste EU-Land mit rund 430 000 Einwohnern und hat noch bis Ende Juni die EU-Ratspräsidentschaft inne. Sein Herausforderer Simon Busuttil von der konservativen Nationalist Party räumte seine Niederlage ein. Auch deutsche Unternehmen sind wegen möglicher Tricksereien mit Briefkastenfirmen ins Visier der deutschen Steuerfahnder gerückt.
  • Ermittlungen wegen Dieselskandal auf Deutschland ausgeweitet

    Finanzen

    Auslöser sind die Vorwürfe des Kraftfahrtbundesamtes und von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gestern am frühen Abend. Seit Donnerstag ist bekannt: Auch bei Audi wurde bei den Abgaswerten offenbar getrickst. Aus Unternehmenskreisen hieß es, es sei bereits an einer Lösung gearbeitet worden. Das Bundesverkehrsministerium hatte Audi am Donnerstag vorgeworfen, in etwa 24.000 Oberklassewagen eine illegale Software eingesetzt zu haben, die die Abgasemissionen auf dem Prüfstand dämpft.
  • Athen beginnt mit Räumung von wildem Flüchtlingslager

    Athen beginnt mit Räumung von wildem Flüchtlingslager

    Finanzen

    Vermittler der Polizei, Übersetzer sowie Mitarbeiter der Internationalen Organisation für Migration (IOM) seien nach Informationen aus Polizeikreisen ins Lager gegangen und organisierten die Abfahrt der Menschen. Es sollte ursprünglich aber lediglich eine vorübergehende Maßnahme sein. Demnächst soll in Hellinikon ein neues Wohngebiet entstehen. Mit der Räumung von Hellinikon schließt eins der schlimmsten wilden Flüchtlingslager in Griechenland.
  • Kräftiges Plus : Athen korrigiert Konjunkturdaten: Guter Start 2017

    Kräftiges Plus : Athen korrigiert Konjunkturdaten: Guter Start 2017

    Finanzen

    Hier stützen zweieinhalb zusätzliche Arbeitstage das Wachstum (trotz des Schalttags im I. Quartal 2016). Mit 1,1 Prozent Expansion gab es das stärkste Plus seit dem dritten Quartal 2013. Sowohl bei Ex- als auch Importen zeigte sich laut WIFO im Bereich der Waren eine stärkere konjunkturelle Dynamik als bei den Dienstleistungen. Hauptstütze blieb die Konsumnachfrage.
  • CastelnuovoReliquie von Don Bosco aus Kirche geraubt

    CastelnuovoReliquie von Don Bosco aus Kirche geraubt

    Finanzen

    Sein eigentliches Grab ist in der Maria-Hilf-Basilika in Turin. Rom/Turin. Unbekannte haben eine Reliquie mit dem Gehirn des heiligen Don Bosco (1815-1888) aus der Don-Bosco-Kirche im italienischen Castelnuovo geraubt. Dort kümmerte er sich im Zeitalter der Industrialisierung besonders um benachteiligte Jugendliche. Der Orden der Salesianer Don Boscos geht auf ihn zurück.
  • Wohl Sieg für Premierminister in Malta

    Wohl Sieg für Premierminister in Malta

    Finanzen

    Das kleinste EU-Land mit seinen etwa 430.000 Einwohnern hält noch bis Ende Juni die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union. Gegen Muscat tritt der Oppositionsführer Simon Busuttil an, der Chef der konservativ-christlichen Partei Partit Nazzjonalista.
  • Profifußball bei 1860 München am Ende

    Profifußball bei 1860 München am Ende

    Finanzen

    Reisinger, der schon als Jugendspieler beim TSV 1860 München kickte, will nun gemeinsam mit dem Präsidium und dem Verwaltungsrat des e.V. den Neustart der ersten Mannschaft im Amateurbereich vorantreiben. Der jordanische Geldgeber Ismaik hatte dem Club zuvor die notwendige Millionenzahlung für den Erhalt der Drittliga-Lizenz verweigert und als Grund angegeben, dass seine Forderungen vom Stammverein nicht umgesetzt worden seien.
  • Börse in Frankfurt: Dax knapp im Plus

    Börse in Frankfurt: Dax knapp im Plus

    Finanzen

    Damit steckt er aber weiter in der Handelsspanne von rund 200 Punkten seit seinem Rekordhoch Mitte Mai und dem anschliessenden Kursrückschlag fest. Der Dax rückte in den ersten Handelsminuten sogar über die Marke von 12 800 Punkten vor. Zu Wochenbeginn hatte der Einstieg von Starinvestor Warren Buffett den Aktienkurs des Spezialchemiekonzerns beflügelt. Studien bewegten auch in den übrigen Indizes: So bescherte eine gestrichene Verkaufsempfehlung der britischen Investmentbank HSBC den ...
  • Panama Papers Skandal überschattet Wahl auf Malta

    Panama Papers Skandal überschattet Wahl auf Malta

    Finanzen

    Mit dem Ergebnis wird am Sonntag gerechnet. Meinungsumfragen hatten vor der Wahl darauf hingedeutet, dass Muscat auf eine zweite fünfjährige Amtszeit hoffen darf. Der Inselstaat im Mittelmeer hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Europa und verzeichnet seit Jahren einen Wirtschaftsboom. Zudem steht Muscat wegen zweifelhafter Steuerpraktiken europäischer Konzerne in seinem Land in der Kritik.
  • Fußball: 600 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Fußball: 600 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Finanzen

    Etwa 1400 Personen wurden verletzt. Zudem gebe es Verletzte, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Einige seien im Gedränge weggerissen worden. Jemand habe gerufen, es sei eine Bombe explodiert. Die Panik sei nach dem dritten Tor für Real Madrid ausgebrochen. "Ich bin erschüttert von dem, was gestern auf dem Platz San Carlo passiert ist und stehe den betroffenen Menschen nahe", schrieb Turins Bürgermeisterin Chiara Appendino am Sonntag auf Twitter .
  • Sir Jeffrey Tate gestorben Präzis, doch niemals kleinlich

    Sir Jeffrey Tate gestorben Präzis, doch niemals kleinlich

    Finanzen

    Im Alter von 74 Jahren ist Jeffrey Tate am Freitag in Italien gestorben. " Ich musste mein ganzes Leben lang kämpfen ". Tate, der im Laufe seiner jahrzehntelangen Dirigentenkarriere an den wichtigsten Opernhäusern und Konzertsälen der Welt gastierte, gab sein spätes Debüt am Pult der Wiener Staatsoper am 7.
  • US-Notenbank brummt Deutscher Bank Millionenstrafe auf

    Finanzen

    Den US-Behörden zufolge sollen Kunden des Geldinstituts zwischen 2011 und 2015 über Moskau, New York und London für etwa zehn Milliarden Dollar Rubel- Schwarzgeld aus Russland gewaschen haben. Ende Jänner hatte sich das Geldhaus bereits auf einen Vergleich über 425 Millionen Dollar mit der New Yorker Finanzaufsicht geeinigt. Zuletzt war die Affäre auch im Zusammenhang mit den Geschäftsbeziehungen der Bank zu US-Präsident Donald Trump in den Blickpunkt geraten.
  • Dax startet freundlich in den Juni

    Dax startet freundlich in den Juni

    Finanzen

    Für den vergangenen Monat hatte der Dax daher lediglich ein Plus von knapp anderthalb Prozent ins Ziel gerettet. Gute Daten vom US-Arbeitsmarkt, die als Indikatoren für den am Freitag anstehenden, offiziellen monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung gelten, hatten ebenso kaum Einfluss auf den Dax wie andere Konjunkturdaten.
  • Nur leichtes Wachstum wegen enttäuschendem Konsum

    Nur leichtes Wachstum wegen enttäuschendem Konsum

    Finanzen

    Die Wachstumszahl zum Vorjahresquartal wurde ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte auf +0,7% erhöht. Der sonst als Konjunkturstütze bekannte private Konsum legte lediglich 0,1 Prozent zu, unter anderem wegen der sinkenden Migration. Sowohl bei den Exporten als auch bei den Importen zeigte sich im Bereich der Waren eine stärkere konjunkturelle Dynamik als bei den Dienstleistungen.
  • Unternehmen: Continental kooperiert bei intelligenter Mobilität mit chinesischer Baidu

    Unternehmen: Continental kooperiert bei intelligenter Mobilität mit chinesischer Baidu

    Finanzen

    Die beiden Unternehmen wollen sich mit Sensorik und Software für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren, künstlicher Intelligenz, vernetzten Autos sowie Straßenversuchen und Datenerfassung für das automatisierte Fahren befassen. Baidu kooperiert bereits mit Bosch . Dazu voll vernetzt und automatisiert. Continental ist gut aufgestellt, um diese zukünftigen Anforderungen an automobile Antriebssysteme zu erfüllen.
  • Dax zieht nach verhaltenem Vormittagshandel etwas an

    Dax zieht nach verhaltenem Vormittagshandel etwas an

    Finanzen

    Verhaltener als der Dax entwickelten sich am Nachmittag die anderen deutschen Indizes: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,05 Prozent auf 25 240,97 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,41 Prozent auf 2293,75 Zähler zulegte.
  • Continental und Nio kooperieren

    Continental und Nio kooperieren

    Finanzen

    Ziel sei es, den Technologieaustausch auszubauen und letztlich entsprechende Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Sie wollen "eng im Bereich reiner Elektrofahrzeuge sowie in anderen relevanten Forschungsfeldern wie intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zusammenarbeiten", heißt es in einer Mitteilung .
  • Trump vergrätzt die Welt

    Trump vergrätzt die Welt

    Finanzen

    Die Dynamik des Pariser Klimaabkommens sei unumkehrbar, so die Staats- und Regierungschefs der drei EU-Staaten: "Wir sind der festen Überzeugung, dass das Übereinkommen von Paris nicht neu verhandelt werden kann, da es ein lebenswichtiges Instrument für unseren Planeten, unsere Gesellschaften und unsere Volkswirtschaften darstellt".
  • Dobrindt plant laut Bericht Fahrverbot bei Handynutzung am Steuer

    Dobrindt plant laut Bericht Fahrverbot bei Handynutzung am Steuer

    Finanzen

    Autofahrern solle zudem die Verhüllung des Gesichts während der Fahrt etwa mit einer Burka oder Maske verboten werden, schreibt das Blatt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) plant einem Bericht der " Saarbrücker Zeitung " zufolge Fahrverbote als Strafe für die Handynutzung am Steuer.