http://tagblatt.ch/storage/image/5/5/8/7/3037855_fancybox_1pfFOZ_ymTKF6.jpg

Finanzen

Flannery begann seine Karriere bei GE im Jahr 1987. Immelt führte den Industrieriesen seit knapp 16 Jahren. Sein Nachfolger wird der 55-jährige John Flannery, der bislang die Medizintechniksparte des Unternehmens leitet. Investoren, Kunden und Angestellte vertrauten ihm und er sei die richtige Wahl für den Posten, erklärte Immelt zu seinem Nachfolger. Flannery arbeitet seit 30 Jahren im Konzern.
  • Uber-Verwaltungsrat beschließt Maßnahmen nach Sexismus-Ermittlungen

    Uber-Verwaltungsrat beschließt Maßnahmen nach Sexismus-Ermittlungen

    Finanzen

    Die Vorschläge der Untersuchungskommission unter Leitung des früheren US-Justizministers Eric Holder seien einstimmig verabschiedet worden, erklärte das Unternehmen nach den Beratungen. Im Visier ist auch immer wieder Uber-Gründer und CEO Kalanick, der zumindest mehrere Aufpasser bekommen soll. Das Unternehmen musste eine Untersuchung einleiten, nachdem eine ehemalige Software-Entwicklerin von sexuellen Belästigungen und Diskriminierung berichtet hatte.
  • Air Berlin erklärt Flugtickets trotz Krise für sicher

    Air Berlin erklärt Flugtickets trotz Krise für sicher

    Finanzen

    Wie die Zeitung unter Berufung auf Daten des Fluggastrechteportals EUclaim berichtet, verzeichnete Air Berlin im Juni bisher täglich im Durchschnitt 24 annullierte oder stark verspätete Flüge von und nach Deutschland. Das Unternehmen lässt derzeit bei den Landesregierungen von Berlin und Nordrhein-Westfalen Möglichkeiten für eine staatliche Bürgschaft prüfen. Die Flugzeuge sind gut gefüllt.
  • Donald Trump machte den Hochzeitscrasher

    Donald Trump machte den Hochzeitscrasher

    Finanzen

    Doch nicht nur deswegen wird Kristen Piatkowski und Tucker Gladhill der vergangene Samstag wohl immer in Erinnerung bleiben. Denn US-Präsident Donald Trump platzte als Überraschungsgast mitten in ihre Party. Fotos und Videos von Trumps Besuch kursierten schnell in sozialen Netzwerken wie Twitter und Instagram. Übrigens: Es war nicht das erste Mal, dass Trump als sogenannter "Wedding Crasher" bei einer Hochzeit auftauchte.
  • Air Berlin von Verspätungen und Ausfällen betroffen

    Air Berlin von Verspätungen und Ausfällen betroffen

    Finanzen

    Passagiere der hoch verschuldeten Fluggesellschaft Air Berlin müssen nach Unternehmensangaben nicht um die Gültigkeit ihrer gebuchten Tickets fürchten. Die Flugzeuge sind gut gefüllt. Air Berlin selbst erklärte, den Ferienflieger Niki nach dessen gescheiterter Fusion mit Tuifly erst einmal in der Gruppe halten zu wollen.
  • Inlandstourismus: 13 Prozent mehr Übernachtungen im April

    Inlandstourismus: 13 Prozent mehr Übernachtungen im April

    Finanzen

    Der Dämpfer aus dem März 2017 ist damit ausgeglichen: Für die ersten vier Monate des laufenden Jahres zählten die Wiesbadener Statistiker 117,8 Millionen Gästeübernachtungen und damit drei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Davon entfielen 22,0 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+ drei Prozent) und 95,8 Millionen auf inländische Gäste (+ drei Prozent). Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.
  • Macron-Partei vor absoluter Mehrheit

    Macron-Partei vor absoluter Mehrheit

    Finanzen

    Die Nationalversammlung ist zwar nur eine von zwei Kammern des Parlaments, der Senat hat bei der Verabschiedung von Gesetzen ebenfalls mitzureden. Bei dem geltenden Mehrheitswahlrecht kann Macron damit nach der Stichwahl am kommenden Sonntag mit einer absoluten Mehrheit von mindestens 289 Mandaten in der Nationalversammlung rechnen.
  • Umsatz im Handwerk im ersten Quartal um 6,5 Prozent gestiegen

    Umsatz im Handwerk im ersten Quartal um 6,5 Prozent gestiegen

    Finanzen

    Zugleich waren Ende März 2017 im zulassungspflichtigen Handwerk 1,0% mehr Personen tätig als Ende März 2016. Laut Statistik gab es in allen sogenannten Gewerbegruppen höhere Umsätze - den größten Anstieg verzeichnete demnach das Kraftfahrzeuggewerbe mit einem Plus von 8,5 Prozent.
  • Viel Skepsis gegenüber Bürgschaft für Air Berlin

    Viel Skepsis gegenüber Bürgschaft für Air Berlin

    Finanzen

    Die Lage des Unternehmens hat sich in den vergangenen Monaten dramatisch verschlechtert. Nachdem die Fluggesellschaft 2016 einen Rekordverlust von 782 Millionen Euro verbuchte, sucht die Geschäftsführung jetzt nach neuen Partnern und Investoren.
  • Air China will Aktivitäten der Chinesen in der Schweiz fördern

    Finanzen

    Chen Ge, General Manager von Air China in Zürich, kündigte an einer Pressekonferenz im Dolder Grand an, dass es nicht bei diesem Angebot bleiben werde. Die geschäftliche Raffinesse der Chinesen und den Schweizern können die Air China-Passagiere an den Taschen und Necessaires von Air China erkennen.
  • May: Brexit-Verhandlungen beginnen in zehn Tagen

    May: Brexit-Verhandlungen beginnen in zehn Tagen

    Finanzen

    Auch das stellte sich als eher hinderlich für die Brexit-Vorbereitungen heraus, eine Fehlentscheidung von Theresa May, über die zu wenig gesprochen wird. May, die einen harten Kurs ohne größere Zugeständnisse an Brüssel vertritt, hatte sich im April selbst für die vorgezogene Abstimmung ausgesprochen - mit dem Ziel, ihre Mehrheit zu stärken und Rückendeckung für die Brexit-Verhandlungen zu bekommen.
  • May will bleiben und Brexit-Verhandlungen führen [1:28]

    May will bleiben und Brexit-Verhandlungen führen [1:28]

    Finanzen

    Ein Bündnis mit den Tories in Westminster könnte auch Auswirkungen auf die nordirische Regionalregierung in Belfast haben, wo sich Sinn Fein und DUP seit 2007 die Macht teilen. Der finanzpolitische Labour-Sprecher McDonnell schloss eine Zusammenarbeit mit den Konservativen aus. Die Konservativen kamen nach den bis Freitagnachmittag vorliegenden Auszählungsergebnissen auf 318 Sitze, Labour auf 261.
  • Bund prüft gemeinsam mit Ländern Hilfe für Air Berlin

    Bund prüft gemeinsam mit Ländern Hilfe für Air Berlin

    Finanzen

    Zunächst sollte die neue Airline zum Beginn des Sommerflugplans 2017 loslegen, doch dann verzögerte sich der Start - und nun ist er endgültig geplatzt. 38 Jets von Air Berlin fliegen als "Wet-Lease" bereits für den Lufthansa-Ableger Eurowings. Hier will man den Eindruck vermeiden, dass die Air-Berlin-Übernahme schon beschlossene Sache mit politischer Rückendeckung sein könnte und der Ex-Lufthanseat und heutige Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann den Laden nur über den Termin der ...
  • Trotz herber Schlappe: May will Tory-Regierung durchdrücken

    Trotz herber Schlappe: May will Tory-Regierung durchdrücken

    Finanzen

    Sie sind zwar weiterhin stärkste Kraft, verloren aber ihre absolute Mehrheit. Weder die Konservativen noch die oppositionelle Labour-Partei hatten am Morgen eine Chance, mehr als die Hälfte der 650 Wahlkreise für sich zu gewinnen. Politiker sehen sie schon gescheitert. Ein Rücktritt sei nicht auszuschließen. Die Wahllokale sind von 07.00 bis 22.00 Uhr Ortszeit (08.00 bis 23.00 Uhr MESZ) geöffnet.
  • MÄRKTE 5-Briten-Wahl lässt Dax-Anleger kalt - FTSE legt zu

    MÄRKTE 5-Briten-Wahl lässt Dax-Anleger kalt - FTSE legt zu

    Finanzen

    Den bislang grössten Verlust an einem einzelnen Handelstag erlitt die britische Valuta am 24. Juni 2016, nachdem das Ergebnis des Brexit-Referendums bekannt war. Eine kräftige Abwertung zeigte sich auch im Handel mit dem Euro. Am Vortag hatte der Dax mit einem Plus von 0,3 Prozent geschlossen. "Deshalb halten sich die Verluste des britischen Pfunds in Grenzen", betonte Dixon.
  • Devisen: Euro kaum verändert - Pfund weiter auf Talfahrt

    Devisen: Euro kaum verändert - Pfund weiter auf Talfahrt

    Finanzen

    Den bislang grössten Verlust an einem einzelnen Handelstag erlitt die britische Valuta am 24. Juni 2016, nachdem das Ergebnis des Brexit-Referendums bekannt war. "Trotz aller Unsicherheit herrscht zumindest Zuversicht, dass der Kollisionskurs von Theresa May gestoppt werden kann - und zwar selbst für den Fall, dass es May gelingt, eine Regierung unter konservativer Führung zu bilden".
  • Kristina Vogel baut Siegesserie im Sprint weiter aus

    Kristina Vogel baut Siegesserie im Sprint weiter aus

    Finanzen

    Im Teamsprint der Männer setzte sich Erdgas.2012 mit Erik Balzer ( Cottbus ), Maximilian Dörnbach (Erfurt) und Maximilian Levy (Cottbus) in 43,822 Sekunden vor dem Sprintteam Thüringen und dem Track-Team Brandenburg durch. Aufhorchen ließen beim Meisterschafts-Marathon mit 45 Entscheidungen aber auch die Verfolger. Herausragend präsentierte sich Domenic Weinstein aus Villingen.
  • Real: Kurioses Angebot für Zidane

    Finanzen

    Bereits im Januar soll seine Entscheidung gefallen sein, "als ich gesehen habe, dass die Dinge nicht rund liefen und das Verhalten des Klubs mir gegenüber nicht ideal war". Spanische Medienberichte, wonach der Abwehrspieler zu Paris Saint-Germain wechseln will, bestätigte er zunächst nicht. "PSG und Inter? Es gibt auch andere Angebote - zum Beispiel aus England", so der Portugiese im Gespräch mit dem Radiosender ‚Cadena COPE'.
  • Devisen: Britisches Pfund auf Talfahrt - Wahl-Desaster für Tories

    Devisen: Britisches Pfund auf Talfahrt - Wahl-Desaster für Tories

    Finanzen

    Die oppositionelle Labour-Partei legte deutlich zu. Das Pfund Sterling wurde zwischenzeitlich nur noch mit 1,2695 Dollar notiert. Händler erklärten die Gewinne am Aktienmarkt mit dem Kursrutsch beim Pfund , der britische Waren im Ausland günstiger macht und somit die Exportwirtschaft stützt.
  • Supercup findet in Dortmund statt

    Supercup findet in Dortmund statt

    Finanzen

    Der Pokalsieger hat beim Supercup grundsätzlich Heimrecht. Der Supercup eröffnet traditionell die Bundesliga-Saison und wird zwischen dem DFB-Pokalsieger und dem Meister des Vorjahres entschieden. Damals setzten sich die Münchner im Signal Iduna Park nach Treffern von Arturo Vidal und Thomas Müller mit 2:0 durch. In den vergangenen fünf Jahren sicherte sich der Rekordmeister den Supercup nur zwei Mal (2012, 2016).
  • Zeitung: Opel-Chef Neumann tritt zurück

    Zeitung: Opel-Chef Neumann tritt zurück

    Finanzen

    Seine Pläne wolle Neumann dem Opel-Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung am 22. Juni mitteilen. Der Opel-Chef sehe den Zusammenschluss mit PSA zwar als strategisch richtigen Schritt an, habe jedoch Sorge, ob die Franzosen die einschneidenden Veränderungen durch die Elektromobilität richtig erkennen.
  • Kanzlerin Merkel zu Besuch in Mexiko eingetroffen

    Kanzlerin Merkel zu Besuch in Mexiko eingetroffen

    Finanzen

    Seinen Anhängern versprach er, Mexiko für das Bauwerk zahlen zu lassen. Beherrschendes Thema dürfte nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump sein. Peña Nieto äußerte die Hoffnung, die Verhandlungen mit der EU noch in diesem Jahr abzuschließen. Auch solle Merkel eine klare Stellungnahme zum Schutz von Menschenrechtsaktivisten und Journalisten im Land abgeben.
  • Bericht: Londoner Banker machten bei Cum-Ex-Geschäften Kasse

    Bericht: Londoner Banker machten bei Cum-Ex-Geschäften Kasse

    Finanzen

    Das mutmaßliche Netzwerk, hieß es in einem Vorabbericht der Medien weiter, soll sich bei den Aktiengeschäften konspirativ abgesprochen haben, um vom deutschen Staat Steuern erstattet zu bekommen, die nie abgeführt wurden. Bei Cum-Cum-Geschäften hilft eine inländische Bank einem ausländischen Investor dabei, eine Steuerrückzahlung zu ergattern, auf die dieser keinen Anspruch hat.
  • Linde-Aufsichtsrat stimmt Fusion mit Praxair zu

    Linde-Aufsichtsrat stimmt Fusion mit Praxair zu

    Finanzen

    Reitzle hatte vorher damit gedroht und damit den Zorn der Arbeitnehmer geschürt. Solche Kampfabstimmungen sind selten und gelten als besonderer Affront gegen die Arbeitnehmer. Praxair-Chef Steve Angel soll den neuen Konzern von den USA aus führen, die Holding soll in Irland angesiedelt werden, und Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle soll Aufsichtsratschef des neuen Konzerns werden.
  • Abgasmanipulationen bei Audi sorgen für dicke Luft im Konzern

    Abgasmanipulationen bei Audi sorgen für dicke Luft im Konzern

    Finanzen

    Der Autobauer erklärte, man habe die Auffälligkeiten bei eigenen Untersuchungen gefunden. Die Informationen habe Audi den Behörden mitgeteilt. "Wir selbst drehen jedes Steinchen um". Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) kommentierte die Ausweitung des Abgas-Skandals mit den Worten: "Ich erwarte von allen Autoherstellern, dass sie sich endlich ehrlich machen".
  • Air-Berlin-Vertrieb beruhigt Kunden:

    Air-Berlin-Vertrieb beruhigt Kunden: "Die Tickets sind sicher"

    Finanzen

    Das Unternehmen lässt derzeit bei den Landesregierungen von Berlin und Nordrhein-Westfalen Möglichkeiten für eine staatliche Bürgschaft prüfen. Offen blieb, um welche Summe es dabei gehen könnte. Das von der SPD geführte Bundeswirtschaftsministerium betonte, ein "tragfähiges Zukunftskonzept" sei Mindestvoraussetzung für die Gewährung einer Hilfe.
  • Arabische Staaten werfen Doha Verbindungen zu

    Arabische Staaten werfen Doha Verbindungen zu "Terroristen" vor

    Finanzen

    Die türkische Basis in Katar ist Teil eines Verteidigungsabkommens, das Ankara und Doha im Jahr 2014 schlossen. Bahrains Außenminister Chalid Bin Ahmed al-Chalifa sagte der arabischen Zeitung "al-Sharq al-Awsat", alle Vermittlungsbemühungen seien bisher an Katar gescheitert.
  • Medienbericht: Opel-Chef will zurücktreten

    Medienbericht: Opel-Chef will zurücktreten

    Finanzen

    Frankfurt/Main. Paukenschlag in Rüsselsheim: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann steht einem Medienbericht zufolge vor dem Rücktritt. Das werde zum Herbst erwartet. Er habe jedoch Sorge, ob die Franzosen die einschneidende Wirkung der Elektromobilität richtig erkennen. Sein Nachfolger soll aus dem eigenen Unternehmen kommen.
  • Bericht: Opel-Chef Neumann will zurücktreten

    Bericht: Opel-Chef Neumann will zurücktreten

    Finanzen

    Der Chef des Automobilkonzerns Opel, Karl-Thomas Neumann, schmeißt offenbar hin. Dies wird bis zum Herbst erwartet. Ein Opel-Sprecher sagte zu dem Bericht, das Unternehmen kommentiere grundsätzlich keine Personalspekulationen. Er habe jedoch Sorge, ob die Franzosen die einschneidende Wirkung der Elektromobilität richtig erkennen. Neumann wollte Opel demnach zu einem reinen Anbieter von Elektroautos umbauen.
  • Umweltbundesamt: Preis für Trinkwasser könnte deutlich steigen

    Umweltbundesamt: Preis für Trinkwasser könnte deutlich steigen

    Finanzen

    Auf genau diese Art versucht das Umweltbundesamt auf ein Problem aufmerksam zu machen, dass seit langem bekannt ist - und doch in der Öffentlichkeit nur als Randaspekt wahrgenommen wird. Im Frühjahr hatte der Bundestag das Düngerecht verschärft. Für die Stickstoff- und Phosphatdüngung in der Nähe von Gewässern sollen zudem die Abstände ausgeweitet werden, die düngerfrei bleiben müssen.
  • Konservative verpassen absolute Mehrheit

    Konservative verpassen absolute Mehrheit

    Finanzen

    Sie strebe eine konservative Minderheitsregierung mit Duldung der nordirischen Protestanten der DUP (Democratic Unionist Party) an, hieß es in britischen Medien. Der Wahlausgang ist wichtig für die Austrittsgespräche mit Brüssel. Die Folgen für die Wirtschaft und die Bürger wären in dem Fall kaum absehbar. Bei der EU wächst die Ungeduld.
  • POL-FB: Ordentlicher Fang - Rauschgift und Waffen bei Durchsuchung in Ranstadt sichergestellt

    POL-FB: Ordentlicher Fang - Rauschgift und Waffen bei Durchsuchung in Ranstadt sichergestellt

    Finanzen

    Ein 54-jähriger Mann hatte zuhause Amphetamin, Cannabis und Ecstasy gelagert. Obwohl selbst Konsument, steht er im Verdacht mit den Drogen Handel betrieben zu haben, in den auch eine 52-jährige Bekannte eingebunden gewesen zu sein scheint. In seiner Wohnung bewahrte der Ranstädter auch eine Vielzahl an Messern und Schusswaffen auf, die er vermutlich teils legal, teils illegal besaß. Während die 52-Jährige im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, musste ...
  • Internationale Bemühungen zur Beilegung der Katar-Krise

    Internationale Bemühungen zur Beilegung der Katar-Krise

    Finanzen

    Aus der Türkei kommt hingegen ein Zeichen der Solidarität für Doha. Damit konterkarierte der Präsident die Äußerungen seines Außenministers Rex Tillerson , der nur eine Stunde zuvor Saudi-Arabien und andere arabische Staaten aufgefordert hatte, die Isolation Katars zu beenden.
  • EU gibt 120 Millionen Euro für öffentlichen Internet-Zugang in 8000 Gemeinden

    EU gibt 120 Millionen Euro für öffentlichen Internet-Zugang in 8000 Gemeinden

    Finanzen

    Dafür sollen insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Gemeinden können sich um eine Förderung bewerben, hier gilt das Prinzip, wer zuerst kommt, malt zuerst. Kommunen, Krankenhäuser oder öffentliche Einrichtungen können sich dann um Fördermittel bewerben. Konkrete angaben zum Aufbau des Netzes wird die EU erst Ende 2017 beschließen.
  • EU-Mitgliedsstaaten beschließen Europäische Staatsanwaltschaft

    EU-Mitgliedsstaaten beschließen Europäische Staatsanwaltschaft

    Finanzen

    Bislang wurde die Strafverfolgung oft durch langwierige Amtshilfeverfahren ausgebremst. Nach Schätzungen der EU-Kommission verursachen allein die nicht aufgedeckten Steuerstraftaten bei der EU jährliche Ausfälle von 50 Milliarden Euro. Ihre Einrichtung habe somit bei Kosten und Nutzen eine "gute Relation". Sie sollen den Missbrauch oder die Unterschlagung von EU-Geldern verfolgen.
  • Nordirische Unionisten beginnen Gespräche mit britischen Tories

    Nordirische Unionisten beginnen Gespräche mit britischen Tories

    Finanzen

    Gegründet wurde sie 1971 von Protestantenführer Ian Paisley, der den Katholiken einst vorwarf, sich "wie die Kaninchen" zu vermehren und "wie Ungeziefer zu verbreiten". Die Kernmannschaft der Regierung bleibt nach Angaben des Büros von Premierministerin May bestehen. Die als ehrgeizig und hart geltende Juristin steigt schnell auf in der strikt konservativen Partei, die gegen Abtreibung und Homo-Ehe ist, den Klimawandel bezweifelt und über die Todesstrafe diskutiert.
  • Dax steigt nach Briten-Wahl - Absage an

    Dax steigt nach Briten-Wahl - Absage an "harten" Brexit

    Finanzen

    Auch die weiteren Indizes lagen zum Handelsschluss im Plus: Der MDax stieg am Freitag um ein Prozent auf 25.411 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,6 Prozent auf 2309 Punkte. Auf europäischer Ebene rückte der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,28 Prozent vor. Unternehmensnachrichten waren rar gesät. Die Anteile von HeidelbergCement profitierten hingegen von einer positiveren Einschätzung durch das Analysehaus Kepler Cheuvreux.
  • Dax etwas erholt - Briten-Wahl und EZB im Fokus

    Dax etwas erholt - Briten-Wahl und EZB im Fokus

    Finanzen

    Am Mittwoch hatten beide über fünf Prozent gewonnen. Die EZB könnte am morgigen Donnerstag angesichts gefallener Energiepreise ihre Inflationsprognosen bis 2019 senken, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtete.
  • Bericht: Opel-Chef Neumann vor Rücktritt

    Bericht: Opel-Chef Neumann vor Rücktritt

    Finanzen

    Demnach will Neumann die Führung nur noch so lange behalten, bis der Verkauf von Opel an den französischen Konzern PSA Peugeot-Citroën vollzogen ist. Wie die Zeitung weiter berichtete, kommen am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim Sorgen auf, dass die Franzosen sehr zentralistisch führen und direkte Berichtslinien nach Paris einziehen werden.
  • Volksbank droht mit Strafzinsen

    Volksbank droht mit Strafzinsen

    Finanzen

    Die Frage, warum aber im Preisaushang beim Tagesgeld "ab 10.000 Euro" steht, blieb unbeantwortet. Das Festgeldkonto zieht nach: mit 0,25 Prozent ab 25.000 Euro pro Halbjahr. Allerdings greift der Strafzins in der Regel erst bei hohen Guthaben: Zum Beispiel muss man bei der genossenschaftlichen Volksbank Stendal schon 100.000 Euro einzahlen, bei der Volksbank Pinneberg-Elmshorn sind es 250.000 Euro, bei der Volksbank Ermstal-Alb eine halbe Million und bei der Dresdner Volksbank sogar eine ...
  • Tarife | Warnstreik bei Charité-Servicetochter bis Samstagfrüh

    Tarife | Warnstreik bei Charité-Servicetochter bis Samstagfrüh

    Finanzen

    Juni erwarte die Gewerkschaft Verdi in einem ersten Schritt eine spürbare Erhöhung der Stundenlöhne, sagte Verhandlungsführer Kalle Kunkel am Donnerstag. Die Gewerkschaft ruft daher immer wieder zu Streiks und Protesten auf. Außerdem stellt das Unternehmen, das zu 51 Prozent der Charité gehört, Sicherheitspersonal.
  • Coke Zero vor dem Aus! Neue Sorte kommt!

    Coke Zero vor dem Aus! Neue Sorte kommt!

    Finanzen

    Es gab und gibt sie in vielen Varianten: Light (mit Süßstoff), Zero (ohne Zucker), Life (mit Stevia), Cherry (mit Kirscharoma) oder Vanilla (wie der Name schon sagt). In Australien, wo die Cola nun auch bald zu kaufen ist, muss dem Getränk die alte " Coke Zero " weichen. Wann es die neue Sorte auch in Deutschland geben soll, ist derzeit noch nicht bekannt.