http://handelsblatt.com/images/fahrbericht-audi-a4-avant-g-tron/19952700/3-format2010.jpg

Finanzen

Der Standort erhält damit die Verantwortung für ein zweites vollelektrisches Modell. "Ein zweites batterieelektrisches Modell lastet unseren Standort Brüssel künftig optimal aus". "Mit der Entscheidung für den e-tron Sportback zeigen wir, dass Audi das Thema Elektromobilität ernst nimmt". Bei dem Konzeptauto handelt es sich um einen viertürigen Gran Turismo mit 320 kW / 435 PS starkem Elektroantrieb.
  • VW-Beschäftigte in der Slowakei streiken für höhere Löhne

    VW-Beschäftigte in der Slowakei streiken für höhere Löhne

    Finanzen

    Das Angebot des Unternehmens von 4,5 Prozent mehr für dieses und 4,2 Prozent für das kommende Jahr zuzüglich Boni hatte die Gewerkschaft als zu niedrig abgelehnt. Ein Angestellter verdient dort nach Unternehmensangaben im Schnitt 1.800 Euro im Monat - die Gehälter der Top-Manager nicht eingerechnet. Der Durchschnittslohn in der Slowakei liegt nur bei 980 Euro monatlich.
  • Nach Tod des US-Studenten: McCain wirft Nordkorea

    Nach Tod des US-Studenten: McCain wirft Nordkorea "Ermordung" von Otto

    Finanzen

    US-Präsident Donald Trump sprach am Montag den Angehörigen sein Beileid aus und verurteilte die "Brutalität" der Regierung des Diktators Kim Jong-un. Vergangene Woche wurde Warmbier aus "humanitären Gründen" freigelassen und in die USA ausgeflogen. Der Student, der Nordkorea mit einer Reisegruppe besucht hatte, war im März 2016 wegen Diebstahls eines Agitprop-Posters und "Verbrechen gegen den Staat" zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden.
  • Störungen im Bahnverkehr durch Vandalismus

    Störungen im Bahnverkehr durch Vandalismus

    Finanzen

    Die Ermittler vermuten, dass zwischen den Anschlägen ein Zusammenhang besteht. Grund dafür seien Kabelbrände, die auf Fremdeinwirkung zurückzuführen seien. In vielen Fällen ermittelt der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der jeweiligen Kriminalpolizei. In der Nacht zum Montag hätten im Stadtteil Eidelstedt und im Bereich Höltigbaum Kabel neben den Gleisen gebrannt, erklärte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.
  • Air Berlin will nun doch keine Staatsbürgschaften

    Air Berlin will nun doch keine Staatsbürgschaften

    Finanzen

    Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ächzt unter einem hohen Schuldenberg und wird vor allem durch die Finanzspritzen ihres arabischen Großaktionärs Etihad in der Luft gehalten. Man sei trotz Verschuldung zahlungsfähig. Angesichts der immensen Verluste sollte Air Berlin "vom Markt verschwinden und andere wären glücklich, an ihre Stelle zu treten".
  • Volvo macht Polestar zur eigenständiger Elektroauto-Marke

    Volvo macht Polestar zur eigenständiger Elektroauto-Marke

    Finanzen

    Auch künftig will der Autobauer nicht ganz auf die Marke verzichten. Dass es der schwedische Premium-Hersteller ernst mit dem Projekt meint, zeigt der neue Firmenchef: Die Position wird von Thomas Ingenlath übernommen, der in den vergangenen Jahren als Senior Vice President für Design die Erneuerung der Marke Volvo maßgeblich vorangetrieben hat.
  • Sprint-Aktie legt nach Fusions-Bericht deutlich zu

    Sprint-Aktie legt nach Fusions-Bericht deutlich zu

    Finanzen

    Stattdessen wird ein Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint vorbereitet, wie das Blatt unter Berufung auf das Umfeld des Telekom -Vorstands und -Aufsichtsrats schrieb. Im tiefen Inneren seines Herzens ist der seit gut drei Jahren amtierende Vorstandsvorsitzende felsenfest davon überzeugt, dass sich die Telekom auf die Märkte in Europa konzentrieren sollte und nur die Vollsortimenter unter den Telekom-Anbietern die besseren Chancen besitzen, Umsatz und Gewinn langfristig zu steigern.
  • Rewe-Chef Caparros wird neuer Europa-Chef bei C&A

    Rewe-Chef Caparros wird neuer Europa-Chef bei C&A

    Finanzen

    Caparros werde den Chefposten bei C&A Europa zum 1. August übernehmen, teilte die C&A-Familienholding Cofra am Mittwoch mit. Der 60-jährige Caparros erklärte, "inspirierende Gespräche" mit verschiedenen Mitgliedern der Eigentümerfamilie Brenninkmeijer hätten ihn dazu veranlasst, seine "Pläne für die Zeit nach Rewe zu ändern".
  • Bestellungen für Concorde-Nachfolger

    Bestellungen für Concorde-Nachfolger "Boom"

    Finanzen

    Mit doppeltder Schallgeschwindigkeit schneller als die ConcordeÜber 13 Jahre nach dem Aus für die Concorde rückt mit Boom die mögliche Rückkehr des Überschallflugs im Passagierverkehr näher. Die Strecke von Paris nach New York wäre damit in 3,5 Stunden zu schaffen. Mit den Plänen tritt Boom in grosse Fusstapfen, denn die Concorde war ein technisches Wunderwerk: 27 Jahre lang, von 1976 bis 2003, war das Überschallflugzeug im Linienverkehr eingesetzt und donnerte in rund drei Stunden von ...
  • Eventim darf keine Gebühr für Tickets zum Ausdrucken erheben

    Eventim darf keine Gebühr für Tickets zum Ausdrucken erheben

    Finanzen

    Die Verbraucherzentrale hatte bereits in der Vergangenheit vor dem Landgericht Recht bekommen, welches die Service-Gebühr als unzulässig ansah. Die Beklagte betreibt auf einem unter einer Internetadresse erreichbaren Onlineportal einen Telemediendienst, der Tickets für Veranstaltungen beschafft, vermittelt und den Kunden zur Verfügung stellt.
  • Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

    Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

    Finanzen

    Die neue Sendung wird "Das Ding des Jahres" heißen und Erfindern und Tüftlern eine Plattform bieten, um ihre Produktideen, die das Leben der Zuschauer schöner, bunter oder leichter machen sollen, zu präsentieren. "Da kann ich mich jederzeit austoben", so Henssler. Köln - Stefan Raab ist zumindest in einer gewissen Weise wieder zurück im Fernsehen. Interview-Wünsche lehnte er ab.
  • Uber-Chef Kalanick nach massiver Kritik zurückgetreten

    Uber-Chef Kalanick nach massiver Kritik zurückgetreten

    Finanzen

    In dieser für ihn persönlich schwierigen Zeit habe er beschlossen, sich dem Willen der Investoren zu fügen, damit Uber nicht durch einen weiteren Kampf belastet werde, zitiert das Blatt aus einem Statement Kalanicks. Der Mitgründer werde aber weiterhin Mitglied im Verwaltungsrat bleiben. Seine Unternehmensanteile sowie seinen Sitz im Aufsichtsrat behält er. In den vergangenen Wochen waren Uber und Kalanick immer stärker unter Druck geraten.
  • Sensation! Stefan Raab bringt neue Show ins TV

    Sensation! Stefan Raab bringt neue Show ins TV

    Finanzen

    Seit sich Stefan Raab 2015 aus der deutschen Fernsehlandschaft verabschiedet hat, wehten nur noch schwache Lüftchen durch das allabendliche Unterhaltungsprogramm. Einen Moderator für die Reihe gebe es auch schon, so Raab. " Ich bleibe meinem Entschluss treu ". In einer Vorrunde gehe es zunächt darum, dass Studio-Publikum zu überzeugen, bevor der TV-Zuschauer in einer Live-Show über "Das Ding des Jahres" entscheiden kann.
  • Scheidender Rewe-Chef Caparros geht zu C&A

    Scheidender Rewe-Chef Caparros geht zu C&A

    Finanzen

    Der deutsche Manager wird am 1. August die Nachfolge von Philippe Brenninkmeijer antreten. Eigentlich sollte er noch bis Ende 2018 an der Spitze des Handelskonzerns bleiben. C&A beschäftigt mehr als 60.000 Mitarbeiter in rund 2000 Filialen weltweit. Bei seiner letzten Bilanzvorlage als Rewe-Chef konnte Caparros im März noch einmal gute Zahlen vorlegen.
  • Störungen im Bahnverkehr durch Vandalismus

    Störungen im Bahnverkehr durch Vandalismus

    Finanzen

    Betroffen waren unter anderem Hamburg , Dortmund und der Großraum um Leipzig und Dresden. Medienberichten zufolge liegt inzwischen ein Bekennerschreiben der links-autonomen Szene vor. Ähnliche Beeinträchtigungen gab es auch bei Hamburg und auf der Strecke zwischen Bochum und Dortmund . Ein Sprecher der Berliner Polizei bestätigte, dass es sich möglicherweise um politisch motivierte Taten handele.
  • Apple Sommer Camp 2017: Kostenlose Workshops für Kinder

    Finanzen

    Zu Beginn der Ferienzeit legt Apple in seinen Stores für Kinder nun dreitägige Workshops unter dem Namen "Apple Camp" auf. Apple lädt wieder zu den beliebten Sommer Camps in allen 15 Apple Stores in Deutschland ein. Juli noch in den Sommerferien, ein Großteil jedoch erst nach dem Ferienende am zweiten August. Neben dem Sommer Camp bietet Apple noch weitere Angebote für Kinder an.
  • Republikaner gewinnen Nachwahlen im US-Bundesstaat Georgia

    Republikaner gewinnen Nachwahlen im US-Bundesstaat Georgia

    Finanzen

    Die Demokraten sind erneut mit dem Versuch gescheitert, die geringe Popularität von US-Präsident Donald Trump bei den Wählern auszunutzen. Die Vorsitzende des Nationalkomitees von Trumps Republikanern , Ronna McDaniel, wertete den Ausgang der Nachwahl als Bestätigung für Trumps Politik.
  • Harley Days in Hamburg: 600 000 Besucher erwartet

    Harley Days in Hamburg: 600 000 Besucher erwartet

    Finanzen

    Bis zu 600.000 Besucher werden am Wochenende zu den Harley Days erwartet. Veranstalter Jascha Bergmann (28) verspricht aber: "Unsere Gäste müssen sich nicht umstellen ." . Wer möchte kann auch mal eine erste Probefahrten auf einer Harley Davidson machen, oder am Sonntag an der großen Biker-Parade mit Peter Maffay teilnehmen.
  • Schifffahrt bringt Oetker-Gruppe Umsatz-Rückgang

    Schifffahrt bringt Oetker-Gruppe Umsatz-Rückgang

    Finanzen

    Die Gesamterlöse sanken im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent auf 11,7 Mrd. Vor allem aber aufgrund der schwachen Bilanz der Reederei Hamburg Süd , die einen Umsatzrückgang um 7,2 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro verbuchte, hat der Mischkonzern das Jahr 2016 auch insgesamt mit einem leichten Umsatzrückgang abgeschlossen.
  • Depeche Mode kommen doch nach Wien

    Depeche Mode kommen doch nach Wien

    Finanzen

    Februar 2018 in die Wiener Stadthalle . Ab Herbst reisen Depeche Mode noch einmal durch Europa. Neben Gigs in Stuttgart, Mannheim, Hamburg, Köln, Berlin, Nürnberg und Wien steht auch ein Konzert am 24. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag um 10.00 Uhr. Allein in Deutschland und der Schweiz hätten rund eine halbe Million Fans die Konzerte der aktuellen Tour verfolgt, berichtete Live Nation.
  • Dem Dax geht auf der Rekordjagd die Puste aus

    Dem Dax geht auf der Rekordjagd die Puste aus

    Finanzen

    Nach dem Sprung über den bisherigen Rekordstand könnte es "zu einer Art "short squeeze" kommen", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Schlusslicht im MDax waren die Titel des Online-Modehändlers Zalando mit einem Minus von über 4 Prozent. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,23 Prozent und erreichte 2302,54 Punkte.
  • Bericht: Telekom plant Fusion von T-Mobile US mit Wettbewerber Sprint

    Bericht: Telekom plant Fusion von T-Mobile US mit Wettbewerber Sprint

    Finanzen

    Stattdessen wird ein Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint vorbereitet, wie das Blatt unter Berufung auf das Umfeld des Telekom -Vorstands und -Aufsichtsrats schrieb. Offensichtlich glaubt das Telekom-Management, dass sich die Chancen unter dem US-Präsidenten Donald Trump verbessert haben. Außerdem erscheint der Plan für die Telekom zum jetzigen Zeitpunkt günstig.
  • Endlich Bier und Playboy per Knopfdruck bestellen

    Endlich Bier und Playboy per Knopfdruck bestellen

    Finanzen

    Laut Amazon gehören zu den beliebtesten Dash-Buttons hierzulande unter anderem die von Ariel, Gillette, Finish, Persil und Somat. Digital-Telegramm Weil sozial mehr Spaß macht! Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.
  • Volvo: Polestar wird eigenständige Marke

    Volvo: Polestar wird eigenständige Marke

    Finanzen

    Dies teilte Volvo am Mittwoch mit. Ingenlath wird bei Polestar von Jonathan Goodman unterstützt: Der bisherige Senior Vice President für Corporate Communication bei Volvo Cars übernimmt bei Polestar die Position als Chief Operating Officer.
  • Uber bestätigt Rücktritt von Firmenchef Kalanick

    Uber bestätigt Rücktritt von Firmenchef Kalanick

    Finanzen

    Der Firmenboss trat auf massiven Druck großer Investoren von seinem Posten zurück, wie ein Unternehmenssprecher bestätigte. Kalanick hatte vergangenene Woche eine unbefristete Auszeit genommen, nachdem im Zuge einer Untersuchung zu Vorwürfen von Sexismus und Diskriminierung bei Uber massive Veränderungen beschlossen wurden, die seine Vollmachten beschneiden sollten.
  • Medien: Uber-Chef nach Druck von Investoren zurückgetreten

    Medien: Uber-Chef nach Druck von Investoren zurückgetreten

    Finanzen

    Nur mit einer Auszeit für Travis Kalanick ist es bei dem in die Kritik geratenen US-Fahrdienstanbieter Uber nicht getan: Der umstrittene Firmenboss trat auf massiven Druck großer Investoren von seinem Posten zurück, wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch bestätigte.
  • Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street

    Finanzen

    Dem Dax ist am Dienstag nach seiner neuen Bestmarke von 12 951 Punkten der Schwung ausgegangen. Als leichte Belastung erwiesen sich die Ölpreise , die auf den tiefsten Stand seit sieben Monaten abrutschten. In London stand der Future auf den FT-SE-100 ebenfalls bei einem Plus von 0,25 Prozent. Die Aktien von Banken litten unter dem anhaltenden Ölpreisverfall.
  • Gericht stellt Strafprozess gegen Middelhoff ein

    Gericht stellt Strafprozess gegen Middelhoff ein

    Finanzen

    Zuvor hatten das "Handelsblatt" und die " Süddeutsche Zeitung " darüber berichtet. In dem Verfahren wirft die Staatsanwaltschaft Middelhoff vor, die Aufsichtsräte des Unternehmens zur Untreue angestiftet zu haben, als es um seine Abfindung ging.
  • ROUNDUP: ProSiebenSat.1 übernimmt Jochen Schweizer

    ROUNDUP: ProSiebenSat.1 übernimmt Jochen Schweizer

    Finanzen

    Der Unternehmer Jochen Schweizer fokussiert sich zukünftig auf den Ausbau der Jochen Schweizer Arena zu einem Resort mit Tagungszentrum und Hotel sowie seine weiteren Unternehmen und hat dazu jetzt die Mehrheit an der Jochen Schweizer GmbH und damit das Digitalgeschäft der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe an die ProSiebenSat.1 Group veräußert.
  • Schulz präsentiert neues SPD-Steuerkonzept | Soli nur noch für Reiche

    Schulz präsentiert neues SPD-Steuerkonzept | Soli nur noch für Reiche

    Finanzen

    Kritik an der vorgesehenen Erhöhung des Spitzensteuersatzes kam von Union und Wirtschaftsverbänden. Mit seinem Steuerkonzept hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (61) am Montag den letzten Baustein des SPD-Wahlprogramms vorgelegt. Auf Details legte sie sich allerdings noch nicht fest. Die CDU will den Zuschlag von 2020 bis 2030 in gleichmäßigen Schritten allmählich abbauen, die CSU schneller.
  • Schwarzenegger schimpft wieder über Trump

    Schwarzenegger schimpft wieder über Trump

    Finanzen

    Schwarzeneggers Initiative R20 will weltweit Regionen einbinden, um frei nach dem Motto des weltweit gefeierten Österreichers "Less talk, more action" (Nicht reden, sondern handeln) konkrete Unternehmungen vor den Vorhang holen will, die einen sinnvollen Beitrag leisten.
  • Offiziell: ProSiebenSat.1 kauft Jochen Schweizer

    Offiziell: ProSiebenSat.1 kauft Jochen Schweizer

    Finanzen

    Spekulationen hat es bereits gegeben, nun ist es offiziell: ProSiebenSat.1 übernimmt die Mehrheit an Jochen Schweizer. Mit Abenteuerurlauben hat sich Jochen Schweizer einen Namen gemacht. Die von dem Unternehmer Jochen Schweizer gegründete gleichnamige GmbH mit Sitz in München bietet unter dem Slogan "Du bist, was du erlebst" in Deutschland, Österreich und der Schweiz Erlebnisgeschenke an.
  • US-Republikaner halten Kongress-Sitz in South Carolina

    US-Republikaner halten Kongress-Sitz in South Carolina

    Finanzen

    Die Gewinnerin in Georgia bedankte sich überschwänglich bei Trump: "Ein besonderer Dank an den Präsidenten der USA ", sagte Handel während ihre Anhänger "Trump!" riefen. Der überraschend klare Erfolg für Ossoff hatte Hoffnungen der Demokraten genährt, die Stichwahl gewinnen zu können und Trump eine blamable Niederlage beizubringen.
  • Amazon vereinfacht Kleiderkauf für US-Kunden

    Amazon vereinfacht Kleiderkauf für US-Kunden

    Finanzen

    Die anderen Artikel werden wieder kostenfrei zu Hause abgeholt. Dabei gibt es dann auch noch 10 Prozent Preisnachlass, wenn man drei von mindestens vier Kleidungsstücken kaufen sollte und sogar 20 Prozent Rabatt, wenn man fünf oder mehr Kleidungsstücke erwirbt.
  • Jochen Schweizer verkauft Digitalsparte an ProSiebenSat.1

    Jochen Schweizer verkauft Digitalsparte an ProSiebenSat.1

    Finanzen

    Der Transaktion liegt ein Unternehmenswert von 108 Mio Euro zugrunde, was einem Verhältnis aus Unternehmenswert und EBITDA von rund 11x per Ende 2016 entspricht. Jochen Schweizer erwirtschaftet mit Ballonfahrten, Kletterkursen und anderen Freizeitangeboten in Deutschland, Österreich und der Schweiz knapp 10 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Jahr.
  • ProSiebenSat.1 übernimmt Jochen Schweizer

    ProSiebenSat.1 übernimmt Jochen Schweizer

    Finanzen

    Kunden können aus Kategorien wie Hotels & Reisen, Fliegen & Fallen, Abenteuer & Sport oder Wellness & Gesundheit auswählen. Wie viel ProSiebenSat.1 für die Neuerwerbung ausgibt, wollen die Münchner nicht verraten. "Mit dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen bündeln wir die Expertise und stärken die Position gegenüber internationalen Marktteilnehmern". "Mein Ziel ist es, Menschen mit Erlebnissen zu begeistern".
  • Berichtet: Telekom bereitet Fusion von T-Mobile und Sprint vor

    Berichtet: Telekom bereitet Fusion von T-Mobile und Sprint vor

    Finanzen

    Bei der Fusion sollen die unternehmerische Führung und die Mehrheit weiter bei der Telekom liegen. Einst wollte die Telekom ihre amerikanische Tochter T-Mobile US verkaufen, nun hat sie andere Pläne: Einem Pressebericht zufolge bereitet sie eine Fusion von T-Mobile US mit dem Wettbewerber Sprint vor.
  • Verbrauch von Plastiktüten sinkt rapide

    Finanzen

    Damit schrumpfte der Verbrauch der umweltschädlichen Taschen um ein Drittel. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 3,6 Milliarden Plastiktüten verbraucht, das seien zwei Milliarden weniger als noch 2015. Der HDE berief sich auf neue Zahlen der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM). "Modehändler berichten von rückläufigen Umsätzen zwischen 50 bis 80 Prozent", erklärte HDE-Sprecher Kai Falk.
  • Zwei Minister verlassen die französische Regierung

    Finanzen

    Umbruch bei Macron: Der französische Justizminister und die Europaministerin wollen der neuen Regierung nicht angehören. Am Nachmittag (17 Uhr) ist eine Pressekonferenz geplant. Die Justiz prüft Vorwürfe, wonach Mitarbeiter der Partei für einen Teil ihrer Arbeitszeit als parlamentarische Assistenten von EU-Abgeordneten bezahlt wurden, ohne wirklich für sie zu arbeiten.
  • Air-Berlin-Chef: Brauchen doch keine Bürgschaften

    Air-Berlin-Chef: Brauchen doch keine Bürgschaften

    Finanzen

    Die deutsche Regierung sieht einem Zeitungsbericht zufolge Hürden für eine Staatsbürgschaft für die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin , die deutsche Konzernmutter der österreichischen Niki. Auch der Bund beteiligt sich an dieser Prüfung. Dazu zählten neu ausgehandelte Leasing-Konditionen für 14 Flugzeuge ebenso wie erfolgreiche Nachverhandlungen mit Vertriebspartnern.