https://www.vn.at/2017/07/file6vzya47n9mwe70voh7p-500x278.jpg

Finanzen

Ein schwacher Jahresauftakt ist in den USA aber keine Besonderheit. In den vergangenen Jahren war das Wachstum im ersten Quartal meistens niedrig, was jedoch im Jahresverlauf meist wettgemacht wurde. Doch selbst die US-Notenbank Fed bezweifelt, dass er die Konjunktur so stark auf Touren bringen kann. Wachstumszahlen werden in den USA auf ein Jahr hochgerechnet.
  • Bericht: Audi tauscht den halben Vorstand aus

    Finanzen

    Nachfolger stehen den Kreisen zufolge noch nicht fest. Über Stadlers baldiges Aus wird seit fast zwei Jahren regelmäßig spekuliert. Einen offiziellen Beschluss über den Umbau des Vorstandes soll aber noch nicht geben. Der angeschlagene Audi-Chef Rupert Stadler werde vorerst nicht ausgetauscht, auch weil es derzeit keine Alternative gebe, hieß es weiter. Zudem halte die Eigentümerfamilie Porsche/Piëch nach wie vor an ihm fest.
  • Arbeitgeber darf Material von Spähsoftware nicht verwenden

    Arbeitgeber darf Material von Spähsoftware nicht verwenden

    Finanzen

    Mit der Verletzung des Grundrechtes auf informationelle Selbstbestimmung begründete auch das Bundesarbeitsgericht seine Entscheidung. Sie erklärten deshalb wie die Vorinstanzen die Kündigung des Mannes für unwirksam. Mit einer Ausnahme: Wenn ein konkreter, durch Tatsachen begündeter Verdacht auf eine Straftat oder eine schwere Pflichtverletztung des Arbeitnehmers besteht, darf das Schnüffelprogramm - auch als Keylogger bekannt - verwendet werden.
  • US-Militärhubschrauber bei Krems notgelandet

    Finanzen

    Der mit sieben US-Militärangehörigen besetzte Hubschrauber sei nicht mehr flugtauglich gewesen. Rotorblätter dürften kurz davor mehrere Baumwipfel gestreift haben. Sofort fuhren Polizisten zur besagten Landestelle, einem abgemähten Getreidefeld und konnten dort einen US-Hubschrauber der Type Black Hawk vorfinden.
  • Inflation zieht im Juli an: Nahrungsmittel und Mieten teurer

    Finanzen

    Zu den Preistreibern gehörten erneut Nahrungsmittel. Sie kosteten 2,7 Prozent mehr als im Juli 2016. Dienstleistungen verteuerten sich mit 1,7 Prozent durchschnittlich. Weil die Währungshüter dieses Ziel seit Jahren verfehlen, versuchen sie mit viel billigem Geld nachzuhelfen. "Denn anders als in Deutschland dürfte sich im gesamten Euroraum kein nachhaltiger unterliegender Preisdruck aufbauen", schreiben Experten der Commerzbank in einer Analyse: "Die in etlichen Euro-Ländern weiterhin hohe ...
  • Medien: Zulieferer Bosch an Absprachen der großen Autohersteller beteiligt

    Medien: Zulieferer Bosch an Absprachen der großen Autohersteller beteiligt

    Finanzen

    Dem Artikel zufolge half Bosch dabei, für das Harnstoff-Wasser-Gemisch AdBlue eine sparsamere Dosierung zu entwickeln. AdBlue wird bis heute eingesetzt, um giftige Stickoxide aus dem Motor in harmloses Stickstoff und Wasser umzuwandeln. So sollte verhindert werden, dass eigene Tests und Zulassungsverfahren eingeführt würden, weil deutsche Diesel-Fahrzeuge nicht den Anforderungen entsprächen.
  • LG: Das mit den Premium-Smartphones läuft nicht so gut

    LG: Das mit den Premium-Smartphones läuft nicht so gut

    Finanzen

    Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um knapp 20 Prozent gestiegen, unterm Strich steht beim Nettogewinn ein Plus von fast 89 Prozent. Grund ist laut LG eine steigende Nachfrage nach den Haushaltsgeräten. Der nordamerikanische Markt war weiterhin stark und wies dank einer starken Leistung bei den Massenmarkt-Produkten des Unternehmens eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf.
  • ProSiebenSat.1, RTL und United Internet kooperieren für Datenallianz zu Log-in

    ProSiebenSat.1, RTL und United Internet kooperieren für Datenallianz zu Log-in

    Finanzen

    Die Medienhäuser RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet schließen sich zur "Log-in-Allianz" zusammen. Die Allianz ist dabei auch für weitere Partner offen, von Beginn an wird auch Zalando mit an Bord sein. Dazu entwickeln die Partner einen offenen Standard, der es den Nutzern branchenübergreifend ermöglicht, auf alle Internet-Dienste der Initiative mit denselben Log-in-Daten zuzugreifen, anstatt bei jedem Online-Angebot erneut mit unterschiedlichen Log-ins konfrontiert zu ...
  • Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

    Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

    Finanzen

    Die nun anstehende Entscheidung des Verwaltungsgerichts stößt bundesweit auf Interesse. Auf eine Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hin haben die Richter überprüft, ob das Land Baden-Württemberg genug tut, um die Belastung der Luft in Stuttgart mit giftigem Stickstoffdioxid zu reduzieren.
  • Overwatch League: Das erwartet die Profi-Gamer

    Finanzen

    Die Verträge sind für ein Jahr befristet, mit der Option, sie um ein weiteres Jahr zu verlängern. Gleichzeitig sind diese in unterschiedlichen Metropolen wie Boston, Los Angeles, Miami-Orlando, New York City, San Francisco, Seoul oder Shanghai angesiedelt.
  • Franken fällt auf tiefsten Stand seit Anfang 2016

    Finanzen

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1694 Dollar festgesetzt. Nachdem sich das EUR/CHF-Paar ohnehin in den vergangenen Tagen recht stabil um die Marke von 1,10 bewegt hatte, zog das Paar am Mittwochvormittag sehr deutlich an und notiert bei Kursen von 1,1160 so hoch wie zuletzt im Februar 2016.
  • BASF mit deutlichem Gewinnplus

    BASF mit deutlichem Gewinnplus

    Finanzen

    Der Umsatz stieg von April bis Juni um zwölf Prozent auf 16,3 Milliarden Euro und lag damit auf dem Niveau der Analystenprognosen. Zum Mengenwachstum hätten alle Segmente bis auf Chemicals beigetragen. Im Agrarchemiegeschäft musste BASF dagegen Abstriche machen: Zwar zogen die Erlöse an, doch das Ebit schrumpfte um 15 Prozent auf 272 Millionen Euro.
  • Einstieg von Cerberus beflügelt Commerzbank

    Einstieg von Cerberus beflügelt Commerzbank

    Finanzen

    Das Paket ist aktuell an der Börse rund 700 Millionen Euro wert. Eine Beteiligung von über 5 Prozent hält laut Commerzbank zudem der Finanzinvestor Blackrock, der als großer Indexfonds-Anbieter an praktisch allen Dax-Konzernen Anteile besitzt.
  • Großbritannien will LIBOR-Zinssatz bis Ende 2021 ersetzen

    Großbritannien will LIBOR-Zinssatz bis Ende 2021 ersetzen

    Finanzen

    Die an der Ermittlung des Zinssatzes beteiligten Banken hätten aber zugesichert, den Libor noch für eine Übergangsperiode bis Ende 2021 zu pflegen. Was geschieht mit Altverträgen, die auf den LIBOR referenzieren? Jetzt will die britische Bankenaufsicht FCA dem Zins den Garaus machen.
  • Keine Verzögerung beim iPhone 8 zu erwarten

    Keine Verzögerung beim iPhone 8 zu erwarten

    Finanzen

    Anscheinend laufen aber schon erste Testgeräte vom Band. Die Tatsache, dass Apple diesen Meilenstein aktuell erreicht hat, bedeutet offenbar, dass sich der Verkaufsstart des iPhone 8 nicht verzögern wird - wobei Apple ihn ja ohnehin noch nicht angekündigt hat; nur kamen neue iPhones in den letzten Jahren immer im September auf den Markt.
  • US-Senatoren beim Lästern über Donald Trump erwischt

    US-Senatoren beim Lästern über Donald Trump erwischt

    Finanzen

    Wo immer es Beihilfen gegeben habe, hätten "sie diese einfach gestrichen, ohne Mass, ohne darüber nachzudenken". Was die Republikanerin und der Demokrat über Trump sagen, ist nicht gerade schmeichelhaft. Als Demokrat kann er sich das vielleicht noch leisten, aber seine Kollegin sitzt in der Regierung. Der Haushalt der Regierung für 2018 enthielt unter anderem im Bereich der Essensmarken, der Gesundheitsversorgung für Bedürftige und der medizinischen Forschung Einschnitte.
  • VW-Chef kündigt für Diesel-Gipfel weitere Nachrüstungen an

    VW-Chef kündigt für Diesel-Gipfel weitere Nachrüstungen an

    Finanzen

    Wenn die Grenzwerte für Stickoxide weiter überschritten würden, würden sie notwendig - auch wenn sie das letzte Mittel seien, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag vor einem Besuch beim Volkswagen-Stammwerk in Wolfsburg . "Ich halte es für erforderlich, dass wir eine Kontrollbehörde in einem anderen Ressort ansiedeln müssen". Das Jahr 2017 könnte in die Geschichte eingehen, in dem sich das Schicksal des Dieselmotors entscheidet, vielleicht sogar das des Verbrennungsmotors.
  • Spülmaschinen-Tabs im Test: Markenprodukte im Schlussfeld

    Spülmaschinen-Tabs im Test: Markenprodukte im Schlussfeld

    Finanzen

    Insgesamt erhielten 8 der 14 Test-Produkte die Note "gut", zwei Produkte waren "befriedigend", drei "ausreichend", ein Produkt wurde allerdings mit "mangelhaft" bewertet. Besser das Geschirr oder die Töpfe vorher einweichen lassen. Wer auf teurere Markenprodukte setzt, hat gute Spülergebnisse keinesfalls garantiert: So holte Somat mit seinem Produkt " Gold 12 Multi-Aktiv" den Testsieg, während das Somat "All in 1 7 Multi-Aktiv" auf dem vorletzten Platz landete.
  • Frühere Deutsche-Bank-Vorstände verzichten auf Boni

    Finanzen

    Wie das Institut mitteilte, haben elf Vorstandsmitglieder, die während der Finanzkrise und danach im Amt waren, freiwillig auf einen grossen Teil ihrer noch nicht ausbezahlten Vergütung verzichtet. Die laufenden Ausschüttungen an noch amtierende Banker wurden drastisch gekürzt, was viele Angestellte unzufrieden macht . Bis dahin standen Anshu Jain und Jürgen Fitschen an der Spitze.
  • Dobrindt verhängt Zulassungsverbot für Porsche-Modell

    Dobrindt verhängt Zulassungsverbot für Porsche-Modell

    Finanzen

    Berlin - Erstmals darf ein vom Abgasskandal betroffenes Modell in Deutschland bis auf Weiteres nicht mehr neu zugelassen werden: Das Verkehrsministerium untersagt Porsche vorläufig, weitere Cayenne 3.0 TDI auf die Straßen zu bringen. Dobrindt erläuterte, es sei eine Technik festgestellt worden, die erkenne, dass ein Fahrzeug auf einem Abgas-Prüfstand stehe. "Auf dem Rollenprüfstand springt bei diesen Fahrzeugen eine sogenannte Aufwärmstrategie an, die im Realverkehr nicht aktiviert wird", ...
  • Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Euro belastet - Viele Quartalszahlen

    Finanzen

    Der Technologiewerte-Index TecDax stand dagegen 0,07 Prozent höher bei 2279,91 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg indes um 0,24 Prozent. Die Aktien der Deutschen Bank fallen nach der Vorlage von Quartalszahlen ebenfalls zeitweise um mehr als vier Prozent. Der Chemiekonzern BASF meldete erneut einen Gewinnsprung und hob seine Prognosen an.
  • Jeff Bezos ist reichster Mann der Welt

    Jeff Bezos ist reichster Mann der Welt

    Finanzen

    Bezos löst eine andere Größe aus der Technik-Welt ab: Zuvor hatte Microsoft-Gründer Bill Gates die Liste der reichsten Menschen der Welt seit 2013 angeführt. Jeff Bezos: Seit 1994 im GeschäftEs ist nun schon 23 Jahre her, als Amazon mit einem mickrigen Online-Buchhandel ans Netz ging. Offenbar zu recht, denn inzwischen macht sein Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 136 Milliarden US-Dollar und beschäftigt über 350.000 Mitarbeiter.
  • Boatengs Nachbar: McDonald's präsentiert neue Webserie

    Boatengs Nachbar: McDonald's präsentiert neue Webserie

    Finanzen

    Anlass ist der globale "Tag des Lieferservices von McDonald's ". Neben hitzigen Diskussionen zum Thema Integration und Rassismus warfen die Aussagen Gaulands nicht nur in den sozialen Netzwerken auch die etwas scherzhafte Frage auf, wer denn nun der tatsächliche Nachbar von Jérôme Boateng sei.
  • VW-Dieselskandal: Sichergestellte Unterlagen dürfen vorerst nicht ausgewertet werden

    VW-Dieselskandal: Sichergestellte Unterlagen dürfen vorerst nicht ausgewertet werden

    Finanzen

    VW hatte seinerseits bereits im September 2015 die US-Kanzlei Jones Day mit internen Ermittlungen, rechtlicher Beratung und Vertretung gegenüber den US-Strafbehörden beauftragt. Das wiederum würde sich unmittelbar auch auf die berufliche Tätigkeit der sachbearbeitenden Anwälte auswirken würde, so das BVerfG. Darüber hinaus könnte die StA durch die Auswertung Kenntnis von Informationen erlangen, die allesamt aufgrund des von der Volkswagen AG erteilten Mandats in die Sphäre der Kanzlei ...
  • Facebook steigert Werbeeinahmen und Gewinn

    Facebook steigert Werbeeinahmen und Gewinn

    Finanzen

    Die Erlöse stammen fast ausschließlich aus Werbeeinnahmen. Die einstige Kritik, dass Facebook kein Geld auf mobilen Geräten verdiene, ist ebenfalls längst verflogen: Machten mobile Geräte vor einem Jahr noch 84 Prozent der Werbeumsätze aus, so waren es im vergangenen Quartal 87 Prozent.
  • Gericht: Sex auch für Frauen über 50 wichtig

    Gericht: Sex auch für Frauen über 50 wichtig

    Finanzen

    Die Frau litt nach einer fehlerhaften Operation an ihren Eierstöcken unter starken Schmerzen und hatte Schwierigkeiten beim Sex . Doch das Berufungsgericht kürzte diesen Geldbetrag, mit der Begründung, sie habe bereits zwei Kinder und mit 50 Jahren sei Sex nicht mehr so wichtig.
  • Deutsche Bank überrascht mit Gewinnplus

    Deutsche Bank überrascht mit Gewinnplus

    Finanzen

    Das Vorjahresquartal war - unter anderem belastet durch Rechtsstreitigkeiten - ein sehr schwaches gewesen. "Bei den Erträgen sind wir noch nicht überall dort wo wir sein wollen", sagte Cryan. Die Erträge in der Vermögensverwaltung waren im zweiten Quartal mit 676 Millionen Euro um vier Prozent niedriger als vor Jahresfrist. Wie Reuters am Mittwoch erfahren hatte, dürfte dieser Schritt allerdings erst im kommenden Jahr konkreter werden.
  • Facebook legt im zweiten Quartal zu

    Facebook legt im zweiten Quartal zu

    Finanzen

    Beim Gewinn verbuchte Facebook im Q2 3,89 Milliarden Dollar, was einem Plus von 71 Prozent entspricht. Der Gewinn kletterte von April bis Juni 2017 legte gegenüber dem Vorjahresquartal um satte 71% auf 3,9 Milliarden USD zu. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erreichte 2,01 Milliarden, ein Zuwachs um 17 Prozent im Jahresvergleich. Das weltgrösste Online-Netzwerk hatte erst vor vier Wochen verkündet, die Zwei-Milliarden-Marke geknackt zu haben.
  • Bayer: Weniger Gewinn vor Monsanto-Übernahme

    Bayer: Weniger Gewinn vor Monsanto-Übernahme

    Finanzen

    Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat der Bayer-Konzern einen Umsatz von 12,19 Milliarden Euro erzielt nach zuvor 11,83 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis sank um gut elf Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, wie das Leverkusener Unternehmen mitteilte.
  • GfK: Deutsche Verbraucher weiter positiv gestimmt

    GfK: Deutsche Verbraucher weiter positiv gestimmt

    Finanzen

    Die Konsumforscher der GfK ermittelten für August einen Anstieg ihres Indikators zum Konsumklima auf 10,8 von 10,6 Punkten im Vormonat. Die Konjunkturaussichten steigen im Juli nun bereits zum 5. Noch nie seit der Wiedervereinigung sei ein besserer Wert gemessen worden. "Basis dieser Einkommenseuphorie ist und bleibt die ausgezeichnete Verfassung des Arbeitsmarktes in Deutschland", konstatierte die GfK.
  • Airbus fährt A-380-Produktion weiter zurück

    Airbus fährt A-380-Produktion weiter zurück

    Finanzen

    Fehlende Bestellungen für den Riesenjet A380 zwingen den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus zu einem weiteren harten Schritt. Ab 2019 sollen jährlich nur noch acht Exemplare des weltgrößten Passagierflugzeugs die Werkshallen verlassen.
  • BMW legt Gespräche mit Daimler auf Eis

    BMW legt Gespräche mit Daimler auf Eis

    Finanzen

    Daimler will sich weiterhin nicht zum Vorwurf derartiger unerlaubter Absprachen mit anderen Herstellern äußern. Auch die anderen Hersteller schweigen dazu. Ein geplantes Tankstellennetz für Elektroautos könne sich verzögern, hieß es in dem Bericht weiter. "Sollten sie sich bewahrheiten, muss es personelle Konsequenzen geben".
  • Vodafone: GigaKombi-Kunden bekommen bei Störung mobiles Volumen

    Vodafone: GigaKombi-Kunden bekommen bei Störung mobiles Volumen

    Finanzen

    Vodafone Kunden, die sich für die GigaKombi entscheiden, profitieren ab sofort von einer Schnell-Start-Option und können im Fall eines Internetausfalls ihre mobile Datenverbindung zur Überbrückung nutzen. Noch etwas interessanter finde ich da den zweiten Punkt. Im Störungsfall schreibt Vodafone (sobald die Störung erfasst ist) 50 Gigabyte für 16 Tage auf den Mobilfunk-Vertrag betroffener Nutzer gut.
  • Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

    Finanzen

    Smarte Lautsprecher mit Sprachassistenten, die auf Zuruf Musk abspielen und das Licht steuern, sind aktuell heiß begehrt. Viele Details zum Projekt sind noch nicht bekannt. Auch dafür wäre ein Lautsprecher mit Display sicherlich von Vorteil. Auch Facebook möchte im neuen Wachstumssegment offenbar eine Rolle spielen und bereitet angeblich einen Markteintritt im ersten Quartal 2018 vor, berichtet die taiwanische Wirtschaftszeitung DigiTimes .
  • Stiftung Warentest: Gute Akku-Heckenschere ab 172 Euro

    Stiftung Warentest: Gute Akku-Heckenschere ab 172 Euro

    Finanzen

    Für schlechte Noten sorgten demnach etwa kurze Laufzeiten, lange Ladezeiten für die Akkus, Totalausfälle im Dauertest und schwierige Akkuwechsel. Die beste Standard-Heckenschere ist ein leistungsstarkes Markenmodell für 246 Euro, das auch bei dickeren Zweigen den schnellsten und besten Schnitt liefert und problemlos zu handhaben ist.
  • Hacker greifen Daten von Unicredit-Bankkunden ab

    Finanzen

    Dabei sollen aber keine Passwörter gestohlen worden sein, wie das Institut in Mailand mitteilt. Die Bank habe bereits umfassend auf das Datenleck reagiert, so die Pressemitteilung . Die Verantwortlichen hätten jedoch alle Maßnahmen ergriffen, um weitere unberechtigte Zugriffe auf die Daten zu verhindern. Auch seien inzwischen die Behörden über den Vorfall informiert worden.
  • Solarworld: Hoffnung für Freiberg und Arnstadt

    Solarworld: Hoffnung für Freiberg und Arnstadt

    Finanzen

    Piepenbrock schätze die Chancen auf eine kurzfristige Einigung mit den Interessenten höher als ein Scheitern ein, so die Bonner. Damit könne man sowohl den Interessen der beteiligten Gläubiger gerecht werden als auch eine "signifikante Zahl von Arbeitsplätzen" erhalten.