http://www.merkur.de/bilder/2017/05/15/8308893/1769330257-schaeffler-1HNG.jpg

Finanzen

Die Feuerwehr hat den nach der Explosion entstandenen Großbrand den Angaben zufolge im Griff. Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk waren mit einem Großaufgebot in Eltmann . Die Rollen werden für die weitere Montage zu Lageranwendungen unter anderem in den Bereichen Maschinenbau, Windkraft und Schiffsantriebe an andere Schaeffler-Standorte in Deutschland, Indien, China und den USA geliefert.
  • Cyber-Attacken Geld gegen Daten: So funktioniert die Erpressung

    Cyber-Attacken Geld gegen Daten: So funktioniert die Erpressung

    Finanzen

    Ein neuer Verschlüsselungstrojaner mit dem Namen WannaCry legt aktuell weltweit tausende Rechner lahm. Angeblich hat der Trojaner weltweit zwar großen Schaden angerichtet, viel Geld scheint er dem digitalen Erpresser oder den Erpressern bislang nicht eingebracht zu haben.
  • Microsoft schimpft nach Trojaner-Attacke auf die US-Regierung

    Microsoft schimpft nach Trojaner-Attacke auf die US-Regierung

    Finanzen

    Wenigstens auf diese Version sollte man einen alten Mac aktualisieren, nutzt man dann doch wieder eines der sichersten Betriebssysteme, das es ja gab. Dadurch konnte sich das Schadprogramm binnen weniger Stunden weltweit ausbreiten und erreichte ein für Lösegeld-Software beispielloses Ausmass. Hilfe bei der Eindämmung der Malware kam von einem 22-jährigen IT-Forscher, der einen sogenannten Kill Switch in dem Programm aktivieren konnte.
  • Ärger um Tuifly belastet Tui im Winterhalbjahr

    Ärger um Tuifly belastet Tui im Winterhalbjahr

    Finanzen

    Diese Flugausfälle kosteten den Reisekonzern 24 Mio. Der um Sonderposten bereinigte operative Verlust fiel mit 214 Millionen Euro jedoch um vier Prozent höher aus als ein Jahr zuvor. Euro Verlust im Vorjahr. Ob das Bündnis zum Winter oder doch erst zum Sommerflugplan 2018 zustande kommt, wagte Tui-Chef Fritz Joussen am Montag bei Vorlage der Bilanz für das Winterhalbjahr nicht zu sagen.
  • International: Experten befürchten neue Angriffe nach Stopp der Cyber-Attacke

    International: Experten befürchten neue Angriffe nach Stopp der Cyber-Attacke

    Finanzen

    Bremen gehört - im Gegensatz zu Hamburg - zu den betroffenen Bahnhöfen. Neben den Fahrplan-Anzeigen seien auch einige Fahrkartenautomaten und vereinzelt Überwachungskameras ausgefallen. Auch der Stahlkonzern Sandvik wurde nach eigenen Angaben angegriffen. Die Malware gelangt über E-Mail-Anhänge in die Systeme und breitet sich rasend schnell aus, wenn Nutzer darauf klicken.
  • Cyber-Angriff sollte Weckruf für Regierungen sein — Washington Microsoft

    Cyber-Angriff sollte Weckruf für Regierungen sein — Washington Microsoft

    Finanzen

    Der Angriff sei ein weiteres Beispiel, warum das Lagern von Schadprogrammen durch Regierungen ein solches Problem sei, schrieb Microsoft-Präsident Brad Smith in einem Blog. Für eine ähnliche Cyberattacke wie am Freitag habe es derzeit aber keine konkreten Hinweise. Mit Blick auf steigende Zahlen der Hacking-Opfer sagte Europol-Direktor Rob Wainwright, es gebe eine "eskalierende Bedrohung".
  • Dax schließt erstmals über 12 800 Punkten

    Dax schließt erstmals über 12 800 Punkten

    Finanzen

    Händler verwiesen neben der Erholung der Ölpreise insbesondere auf den Wahlsieg der CDU in Nordrhein-Westfalen, der den deutschen Leitindex bis auf 12.832 Punkte hochtrieb. Für Rocket Internet ging es um 2,66 Prozent hoch. Der südafrikanische Konzern steckte vor allem über die Ausgabe neuer Anteile 387 Millionen Euro in den Essenslieferdienst.
  • Ölpreise steigen Opec will Förderkürzung verlängern

    Ölpreise steigen Opec will Förderkürzung verlängern

    Finanzen

    Das angestrebte Ziel bei der Reduzierung der Ölreserven sei bis Ende Juni nicht mehr zu erreichen. Es sei notwendig geworden, die vereinbarte Kürzung der Fördermenge zu verlängern, so der saudische Ölminister. Damit erholt sich der Brent-Preis weiter von seinen heftigen Rückgängen in der ersten Mai-Woche, als er bis auf 46,64 Dollar gefallen war. Am Donnerstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 48,37 Dollar gekostet.
  • Keine S-Bahn: Kaum Störungen

    Finanzen

    Der Streckenagent der S-Bahn München meldete jedoch um 7 Uhr Verzögerungen auf der Stammstrecke in Richtung Ostbahnhof. "Es lief reibungslos", bilanzierte ein Bahnsprecher gestern. An den größeren Bahnhöfen lotsten Mitarbeiter verirrte Fahrgäste zum richtigen Gleis. Bundesweit kam es zu Ausfällen von Anzeigetafeln und Ticketautomaten, da ein Hackerangriff zu Systemausfällen führte.
  • "Halo 6" wird nicht auf der E3 2017 gezeigt

    Finanzen

    Jetzt negiert er außerdem auch Gerüchte um eine Remastered-Variante von Halo 3 (nachdem Halo 1 und Halo 2 bereits vor einigen Jahren sehr erfolgreich aufgehübscht wurden). Halo 3 ist nämlich erstmals im September 2007 für Xbox 360 erschienen. Zwar arbeitet das Studio schon seit mehr als einem Jahr an Halo 6 , zu zeigen gibt es aber noch nichts.
  • Nach Cyber-Attacke erwarten Experten neue Angriffe

    Nach Cyber-Attacke erwarten Experten neue Angriffe

    Finanzen

    Die Computer wurden von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die die Daten verschlüsseln. Üblicherweise muss erst der Nutzer eines Computers dem Trojaner die "Tür" öffnen, etwa wenn er einen Link in einer E-Mail anklickt. Manche werden von den Anbietern gestopft, bevor sie öffentlich bekannt werden. Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass das Instrument vom US-Geheimdienst NSA entwickelt und diesem dann entwendet wurde.
  • Russland und Saudi-Arabien begrenzen Ölförderung weiter

    Russland und Saudi-Arabien begrenzen Ölförderung weiter

    Finanzen

    Sie hatte zeitweise einen starken Anstieg der Ölpreise zur Folge, da mit einer langsam steigenden Nachfrage auf Grund der sich erholenden Weltwirtschaft gerechnet wird. Während die Opec und Russland ihre Produktion kürzten, stieg die Fördermenge in den USA weiter . Laut jüngsten Daten der US-Regierung vom vergangenen Mittwoch hat die landesweite Ölproduktion den höchsten Stand seit Mitte 2015 erreicht.
  • Berliner Regelung : Einzelhandel will mehr verkaufsoffene Sonntage

    Berliner Regelung : Einzelhandel will mehr verkaufsoffene Sonntage

    Finanzen

    Deren Ergebnisse müssten dann auch gelten, "ohne dass wieder geklagt wird", sagte er. Ziel ist es, die relativ großzügige Berliner Regelung von zehn verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr bundesweit umzusetzen. Die Gewerkschaft nennt für ihre ablehnende Haltung gegenüber der Sonntagsöffnung vor allem Gründe des Arbeitnehmerschutzes. Die Forderung nach einer bundesweiten "Berliner Regelung" wird laut.
  • Anleger nach Dax-Rekord wieder vorsichtig

    Anleger nach Dax-Rekord wieder vorsichtig

    Finanzen

    Der Markt drehte in die Verlustzone. Händler verwiesen auf die Erholung der Ölpreise und insbesondere auf den Wahlsieg der CDU in Nordrhein-Westfalen, die den deutschen Leitindex bis auf 12.832 Punkte hochtrieben. Gespräche dazu liefen bereits. Der Einstieg eines weiteren Investors bei der Rocket-Internet-Beteiligung Delivery Hero festigte die jüngst wieder etwas gestiegene Zuversicht der Aktionäre der Startup-Schmiede.
  • Mit Glasscherben verunreinigt: Kaufland ruft Gurken zurück

    Mit Glasscherben verunreinigt: Kaufland ruft Gurken zurück

    Finanzen

    Kaufland könne nicht ausschließen, "dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können", wie das Unternehmen mitteilte. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargen und LFN seien jedoch nicht betroffen. Kunden, die die Gurken besitzen, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben - auch ohne Vorlage des Kassenbons.
  • Experten warnen nach Cyber-Attacke vor neuen Angriffen

    Experten warnen nach Cyber-Attacke vor neuen Angriffen

    Finanzen

    Darunter seien auch große Firmen. Er rechnet mit noch mehr Fällen zu Beginn der neuen Arbeitswoche. Wainwright hält es für wahrscheinlich, dass mehrere Personen für den Cyber-Angriff verantwortlich sind. In Schweden waren 70 Computer der Gemeinde Timrå betroffen, in Portugal der Telekom-Konzern Portugal Telecom. Die Bahn untersuche nun "mit Hochdruck", wie es zu der Attacke kommen konnte.
  • Cyber-Attacke trifft auch Deutsche Bahn

    Cyber-Attacke trifft auch Deutsche Bahn

    Finanzen

    An den Bahnhöfen gibt es derzeit technische Störungen an den digitalen Anzeigetafeln. Auch die Technik zur Videoüberwachung ist einem Sprecher des Bundesinnenministeriums zufolge betroffen. Die Bahn bat Reisende, sich vor Fahrtantritt im Internet über Abfahrtszeiten und -gleise zu informieren. Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen sind in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/reiseauskunft zu finden.
  • Heta: Barreserven höher, Schuldenschnitt kleiner

    Heta: Barreserven höher, Schuldenschnitt kleiner

    Finanzen

    April 2016 betreffend die Abwicklung der HETA ASSET RESOLUTION AG durchgeführte Ermittlungsverfahren mittels Vorstellungsbescheid abgeschlossen. Nach FMA-Berechnung wird die Heta am Ende der Abwicklung, 2023, rund 8,6 Milliarden Euro an Barreserven haben.
  • Ölpreise steigen, bleiben aber weiter unter 50 Dollar

    Ölpreise steigen, bleiben aber weiter unter 50 Dollar

    Finanzen

    Saudi-Arabien und Russland können sich als größte Ölproduzenten der Welt eine Verlängerung der aktuell geltenden OPEC-Förderbeschränkungen vorstellen. Die Ölvorräte der Industrienationen stehen derzeit besonders im Blick, weil sich das Rohölkartell Opec zusammen mit anderen Fördernationen wie Russland das Ziel gesetzt hat, die hohen Bestände abzuschmelzen.
  • Stahlriese Salzgitter erwartet ein gutes Jahr

    Stahlriese Salzgitter erwartet ein gutes Jahr

    Finanzen

    Damit übertraf der Stahlhersteller die Markterwartungen deutlich, Analysten hatten mit rund 43 Millionen Euro beim Vorsteuerergebnis gerechnet. Das teilt der Konzern auf Grundlage vorläufiger Zahlen mit. Bisher hatte das Management eine Spanne von 100 bis 150 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Weitere Details seiner Quartalsbilanz wollen die Niedersachsen am 15.
  • RWE profitiert im ersten Quartal von Ökostromtochter Innogy

    RWE profitiert im ersten Quartal von Ökostromtochter Innogy

    Finanzen

    Operativ blieb RWE jedoch wegen sinkender Erlöse in der Stromerzeugung hinter den Vorjahreswerten zurück. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei um 6,5 Prozent auf 2,13 Milliarden Euro geschrumpft, teilte der Versorger am Montag mit.
  • Cyber-Angriff sollte Weckruf für Regierungen sein — Microsoft

    Finanzen

    Ein vergleichbares Szenario mit konventionellen Waffen wäre, wenn dem US-Militär einige seiner " Tomahawk "-Marschflugkörper gestohlen würden". Der Angriff sollte ein Weckruf sein. Möglicherweise erhöht sich die Zahl noch, wenn heute Menschen in aller Welt zum Wochenbeginn an ihre Arbeitsplätze zurückkehren und ihre Rechner hochfahren.
  • Levina über Beinah-Niederlage beim ESC sehr enttäuscht

    Levina über Beinah-Niederlage beim ESC sehr enttäuscht

    Finanzen

    Die 12 Publikumspunkte aus Deutschland erhielt hingegen Portugal. Thomas Schreiber, innerhalb der ARD für den ESC zuständig, spricht von einer "herben Enttäuschung" und will in die Analyse gehen. Der 28-Jährige war beim Auftritt der Vorjahressiegerin Jamala auf die Bühne gesprungen und zeigte seinen nackten Hintern. Er gewann mit deutlichem Vorsprung.
  • Gewerbeimmobilien: TLG will WCM schlucken

    Gewerbeimmobilien: TLG will WCM schlucken

    Finanzen

    TLG und WCM nehmen mit ihren 447 Immobilien 204 Millionen Euro Miete pro Jahr ein. Die Mehrheit hat die TLG bereits sicher. WCM-Vorstandschef Stavros Efremidis sprach von einem sehr attraktiven Angebot. Aus diesem Grund empfehlen sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat der WCM unseren Aktionären das Übernahmeangebot der TLG IMMOBILIEN anzunehmen, vorbehaltlich der Angebotsunterlage, die von TLG veröffentlicht werden wird.
  • Neues griechisches Sparpaket dem Parlament vorgelegt

    Neues griechisches Sparpaket dem Parlament vorgelegt

    Finanzen

    Das Spar- und Reformpaket habe ein Volumen von bis zu 4,9 Milliarden Euro, berichtete die griechische Finanzpresse nach einer ersten Lesung. Griechenland braucht im Juli mehr als sieben Milliarden Euro, um nicht pleite zu gehen. Tsipras hatte sich jedoch optimistisch gezeigt. "Wir sind so nahe wie noch nie zuvor an eine substanziellen Regelung der Schulden", so der Regierungschef.
  • G7-Länder warnen vor Bedrohungen durch Cyber-Angriffe

    G7-Länder warnen vor Bedrohungen durch Cyber-Angriffe

    Finanzen

    Trump hat unter anderem Deutschland und China wiederholt kritisiert wegen ihrer hohen Exportüberschüsse. Mager auch angesichts der Tatsache, dass sich die G7-Minister erstmals seit acht Jahren wieder auf ein Communiqué verständigten. Auch der scheidende französische Finanzminister Michel Sapin äußerte sich kritisch. Zur G7-Gruppe gehören die USA, Japan, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Kanada.
  • TLG hat WCM so gut wie geschluckt

    TLG hat WCM so gut wie geschluckt

    Finanzen

    Danach beabsichtigt TLG, vorbehaltlich der endgültigen Bestimmung der Mindestpreise und der endgültigen Festlegungen in der Angebotsunterlage, im Tausch gegen je 5,75 eingereichte Aktien der WCM als Gegenleistung eine neue, auf den Inhaber lautende Stückaktie der TLG mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der TLG von je EUR 1,00 anzubieten.
  • Aktie von Snap stürzt nach enttäuschenden Quartalszahlen ab

    Finanzen

    Darin sind die Optionen für Mitarbeiter aus dem Börsengang enthalten, doch selbst ohne diese Einmal-Zahlungen lag der Verlust noch immer bei 209 Millionen Dollar. Snap hat sich verpflichtet, während der nächsten fünf Jahre für 2 Milliarden Dollar Leistungen von Google-Cloud und für 1 Milliarde Dollar von Amazon zu beziehen.
  • International: Hacker-Attacke legt Bahnanzeigen und Automaten lahm - Verkehr

    International: Hacker-Attacke legt Bahnanzeigen und Automaten lahm - Verkehr

    Finanzen

    Als sie die Rechner neu starteten, kam die Meldung, dass die Computer verschlüsselt seien. 300 Dollar fordern die Angreifer für die Entschlüsselung der Daten. Der Sicherheitsforscher von "MalwareTech" selbst räumte ein, dass ihm anfangs nicht bewusst gewesen sei, dass er durch seinen Eingriff die Attacke stoppen würde.
  • Portugal gewinnt Eurovision Song Contest 2017

    Portugal gewinnt Eurovision Song Contest 2017

    Finanzen

    Die Favoriten waren andere: Kristian Kostov aus Bulgarien, auch Portugals Salvador Sobral, vor allem aber Francesco Gabbani aus Italien. Den Anfang machte Imri aus Israel mit seinem Song "I Feel Alive". Gute Laune verbreitete Rumänien mit einer Jodel-Einlage. Nach Levina betrat schließlich Vorjahressieger Ukraine die Bühne. Auch die Rockgruppe O.Torvald ("Time") zog für Gastgeber Ukraine direkt ins Finale ein.
  • Solarworld in Bonn stellt Insolvenz Ungewissheit für tausende Mitarbeiter

    Solarworld in Bonn stellt Insolvenz Ungewissheit für tausende Mitarbeiter

    Finanzen

    Noch Ende März hatte Vorstandschef Asbeck aber angekündigt, mit einem scharfen Sparprogramm bis 2019 wieder aus der Verlustzone kommen zu wollen. Noch vor kurzem hatte er in einem Interview mit der WirtschaftsWoche erklärt, Südamerika und Südafrika als Märkte erschließen zu wollen: "Dort sind Kunden an einem qualitativ hochwertigen und langlebigen Solarmodul aus Deutschland interessiert".
  • Aktien Frankfurt: Dax kaum verändert - Rally wird verdaut

    Aktien Frankfurt: Dax kaum verändert - Rally wird verdaut

    Finanzen

    Der Technologiewerte-Index TecDax hielt sich dagegen mit plus 0,05 Prozent auf 2156,24 Punkten knapp in der Gewinnzone. Im bisherigen Wochenverlauf bewegte es sich allerdings nur wenig. Derweil lief die Berichtssaison unter anderem mit den Quartalsbilanzen der Deutschen Post (Deutsche Post), der Deutschen Telekom (Deutsche Telekom), von ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media SE) und Henkel (Henkel vz) weiter.
  • Solartechnik-Hersteller : Solarworld-Insolvenz: Ungewissheit für tausende

    Solartechnik-Hersteller : Solarworld-Insolvenz: Ungewissheit für tausende

    Finanzen

    Der Vorstand werde vor diesem Hintergrund unverzüglich einen Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht stellen, kündigte das Unternehmen an. "Solarworld hat in den USA und in Europa den Kampf gegen illegales Preisdumping angeführt". Das Eigenkapital im HGB-Einzelabschluss für das Geschäftsjahr 2016 sank für die betreffende Einzelgesellschaft durch einen Verlust nach Steuern in Höhe von 28,2 Mio.
  • Seidenstraßen-Gipfel EU riskiert Eklat in China

    Seidenstraßen-Gipfel EU riskiert Eklat in China

    Finanzen

    Die Verhandlungen über den Text seien gescheitert. Zu der zweitägigen Konferenz am Rande der Hauptstadt werden Vertreter von insgesamt 28 Staaten erwartet. Die neuen Wirtschaftskorridore sollen auf der Schiene und auf See Europa, Afrika und Asien miteinander verbinden. Unter den Teilnehmern sind Russlands Präsident Wladimir Putin und auch die Präsidenten Recep Tayyip Erdogan aus der Türkei und Rodrigo Duterte aus den Philippinen.
  • Deutsche Wirtschaft wächst um 0,6 Prozent

    Deutsche Wirtschaft wächst um 0,6 Prozent

    Finanzen

    Jahresauftakt nach Maß für die deutsche Wirtschaft: Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher ist das Bruttoinlandsproduktes (BIP) in den ersten drei Monaten um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gestiegen.