http://mz-web.de/image/26780372/2x1/940/470/45aecfbbdcad0b39738b4464b65e93c9/Iv/merkel-erdogan-ap.jpg

Finanzen

Die Bundesregierung kann einem Rechtsgutachten zufolge eine türkische Volksabstimmung in Deutschland, die die Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei zum Ziel hat, unterbinden. Es sollte im Bedarfsfall aber alles getan werden, um es zu erschweren. Der Grünen-Abgeordnete Özcan Mutlu sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Bundesregierung müsse der türkischen Regierung "bereits jetzt und unmissverständlich klarmachen, dass sie ein Referendum zur Wiedereinführung des Todesstrafe in ...
  • Wegen Betrugsverdacht: Airbus-Chef im Visier der Wiener Justiz

    Wegen Betrugsverdacht: Airbus-Chef im Visier der Wiener Justiz

    Finanzen

    Kern des Vorwurfs: Österreich sei beim Kauf von schlussendlich 15 Eurofightern getäuscht worden und verlangt nun bis zu 1,1 Milliarden Euro zurück. Laut dem Dokument ermittelt die österreichische Justiz insgesamt gegen 16 Personen. Airbus hat die Vorwürfe zurückgewiesen und wirft der Regierung in Wien ein "politisches Manöver" vor. Insbesondere die Unterstellungen bezüglich Arglist und Betrug seien "nicht nachvollziehbar", "sie erscheinen konstruiert" und man weise sie "in aller ...
  • Lufthansa stark ins Jahr: Kein Interesse an Alitalia

    Lufthansa stark ins Jahr: Kein Interesse an Alitalia

    Finanzen

    Euro einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) vor. Unter dem Strich fiel das Minus jedoch höher aus als erwartet. Der Konzernumsatz stieg um 11 Prozent auf 7,69 Milliarden Euro. Die Netzwerk-Airlines des Konzerns - also Lufthansa, Swiss und Austrian - sackten operativ mit 40 Millionen Euro in die roten Zahlen, nachdem ein Jahr zuvor noch fast so viel Gewinn gestanden hatte.
  • Lufthansa startet stark ins Jahr

    Lufthansa startet stark ins Jahr

    Finanzen

    Auch die nunmehr vollständig übernommene Gesellschaft Brussels Airlines wurde erstmals voll mitgezählt, so dass das Flugangebot um 12,5 Prozent zulegte. Beim operativen Cashflow weist die Lufthansa einen Anstieg von 1,10 Milliarden Euro auf 1,65 Milliarden Euro aus. Der Umsatz solle im Gesamtjahr stark steigen, das bereinigte operative Ergebnis allerdings leicht unter Vorjahr liegen.
  • BASF: Umsatz und Ergebnis deutlich über Vorjahresquartal

    BASF: Umsatz und Ergebnis deutlich über Vorjahresquartal

    Finanzen

    Wir sehen nach wie vor erhebliche Risiken mit Blick auf die makroökonomische Entwicklung und das politische Umfeld", sagt BASF-Chef Kurz Bock am Donnerstag. Euro. Das Ebit vor Sondereinflüssen nahm um 31 Mio. Mit Blick auf die Regionen hat BASF vor allem in Asien-Pazifik Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert.
  • BASF:

    BASF: "Gut in das Jahr gestartet"

    Finanzen

    Trotz Vorbehalten wegen politischer Unsicherheiten in Europa und den USA bestätigte Bock die Umsatz- und Ergebnisprognose für 2017. "Bei unserem Ausblick für das Gesamtjahr bleiben wir weiterhin zurückhaltend". Dort stiegen die Mengen in allen Segmenten deutlich; die Verkaufspreise erhöhten sich, besonders bei Chemicals . Der Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter stieg um 322 Mio.
  • Börse New York: Nasdaq knackt die 6000er Marke

    Börse New York: Nasdaq knackt die 6000er Marke

    Finanzen

    Dämpfend wirkten die weiter nachgebenden Ölpreise. Er hat viel versprochen, aber wenig eingelöst. Inzwischen sprach der US-Finanzminister Steven Mnuchin heute von der "größten Steuersenkung" und der "größten Steuerreform" in der Geschichte der USA.
  • Twitter TV: Twitter plant 24 Stunden am Tag Livestreaming

    Finanzen

    Für Twitter geht es bei den Nutzerzahlen wieder aufwärts, die Verluste konnten reduziert werden. Im 1. Quartal dieses Jahres wurden übrigens auf Twitter mehr als 800 Stunden Videomaterial von über 450 Events gestreamt. Jede Menge Dinge seien in Arbeit, meint Noto, ohne aber konkret zu werden. Twitter plant angeblich, seine Video-Inhalte auszubauen. Wann genau Twitter mit einem Rund-um-die-Uhr-Live-Service on Air gehen soll, wollte Noto ebenfalls nicht sagen.
  • Computer - Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

    Computer - Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

    Finanzen

    Im Vorjahreszeitraum hatte Alphabet noch 20,26 Milliarden Dollar erlöst und konnte damit einen beachtlichen Erlöszuwachs von 22 Prozent verzeichnen. In den anderen Alphabet-Bereichen, zu denen zum Beispiel der Hausvernetzer Nest und die Roboterwagen-Firma Waymo gehören, kletterten die Umsätze im Jahresvergleich von 165 auf 244 Millionen Dollar.
  • Deutschland: Inflation steigt wieder auf zwei Prozent - Ostereffekt

    Deutschland: Inflation steigt wieder auf zwei Prozent - Ostereffekt

    Finanzen

    Denn in diesem Jahr fielen die Feiertage in den April, 2016 jedoch in den März. Im März war die Inflation unter anderem wegen einer schwächeren Teuerung im Bereich Energie auf 1,5 Prozent zurückgefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt nach eigenen Angaben ein Inflationsziel knapp unterhalb von zwei Prozent. Weitere Details wollen die Statistiker am 12.
  • Lufthansa dank Fracht und Technik mit operativem Gewinn zum Jahresstart

    Lufthansa dank Fracht und Technik mit operativem Gewinn zum Jahresstart

    Finanzen

    Vor einem Jahr hatte er bei dieser Kennzahl noch 53 Millionen Euro Verlust ausgewiesen. "Wir stehen sicher nicht zur Verfügung, Alitalia zu kaufen", sagte Finanzchef Ulrik Svensson. Vor Zinsen und Steuern konnte die Luftfahrtgesellschaft ihr Ergebnis um 65 Millionen Euro verbessern und weist einen operativen Gewinn von 16 Millionen Euro aus.
  • Bayer geht mit Gewinnplus zu Jahresbeginn in Monsanto-Übernahme

    Bayer geht mit Gewinnplus zu Jahresbeginn in Monsanto-Übernahme

    Finanzen

    Bisher peilte Bayer mehr als 49 Milliarden Euro Umsatz und einen bei den Gewinnen einen Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich an. Die Commerzbank hob die überraschend gute Entwicklung im Pharmageschäft hervor. Bisher waren für beide Kennzahlen Zuwächse im mittleren einstelligen Prozentbereich angepeilt worden. Seine Prognose ohne Covestro behielt Bayer bei.
  • US-Börsen schließen nach Äußerungen zu Steuerreform kaum verändert

    Finanzen

    Der Dax kletterte kurzzeitig auf ein Rekordhoch von 12.482,90 Punkten und schloss 0,1 Prozent im Plus bei 12.467,04 Zählern. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.385 Punkten im Plus gewesen (+0,02 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.565 Punkten (+0,48 Prozent).
  • Polizist vom United-Vorfall:

    Polizist vom United-Vorfall: "Er sprach zu uns in aggressivem Ton"

    Finanzen

    Der Passagier, ein 69-jähriger Arzt chinesischer Abstammung, war am 9. April in Chicago aus dem Flugzeug gezerrt worden. Der gewaltsame Rausschmiss liegt etwa zwei Wochen zurück: United Express hatte festgestellt, dass in dem überbuchten Flugzeug keine Plätze mehr für vier Flugbegleiter frei waren und willkürlich vier Passagiere bestimmt, die die Maschine verlassen sollten.
  • Verbraucherpreise legen im April um 2,0 Prozent zu

    Verbraucherpreise legen im April um 2,0 Prozent zu

    Finanzen

    Volkswirte hatten zwar einen Anstieg der Teuerung erwartet, waren aber nur von einer Inflationsrate von 1,9 Prozent ausgegangen. Im März war die Inflationsrate auf 1,6 Prozent zurückgegangen, weil Energie- und Lebensmittelpreise deutlich weniger stark gestiegen waren.
  • Bayer geht mit Gewinnplus in Monsanto-Übernahme

    Bayer geht mit Gewinnplus in Monsanto-Übernahme

    Finanzen

    Der Blutverdünner Xarelto, das Augenmittel Eylea, die Krebsmittel Xofigo und Stivarga sowie das Lungenhochdruckmittel Adempas sorgten für Schub. Bayer führe mit den Regulierern gute Gespräche auf hohem Niveau, sagte er zu Analysten. Im am Donnerstag veröffentlichten Quartalsbericht wurde der Zeitplan für die Mega-Übernahme zwar mit keinem Wort erwähnt. Ein Sprecher erklärte aber auf Nachfrage, dass sich keine Änderungen ergeben hätten.
  • United Airlines-Skandal: War alles ganz anders?

    United Airlines-Skandal: War alles ganz anders?

    Finanzen

    Der brutale Rauswurf eines Passagiers aus einer United Airlines-Maschine hat für weltweite Entrüstung gesorgt. In einem weiteren Bericht des Chicago Police Department, der ebenfalls am Montag publiziert wurde, steht geschrieben, dass Daos Gesicht auf der Armlehne aufgeschlagen sei, als die Sicherheitsbeamten des Flughafens ihn aus dem Flugzeug "eskortieren" wollten.
  • Quartalsbericht : Deutsche Bank verdient zu Jahresbeginn deutlich mehr

    Quartalsbericht : Deutsche Bank verdient zu Jahresbeginn deutlich mehr

    Finanzen

    Entsprechend scheint das Institut auf vernünftigem Kurs zu sein, um nach zwei Jahren mit zum Teil heftigen Verlusten endlich wieder die Gewinnzone zu erreichen. Für mögliche weitere juristische Niederlagen hat die Bank derzeit 3,2 Milliarden Euro zurückgelegt. Die harte Kernkapitalquote - der internationale Maßstab für die Stärke der Bilanz - stieg damit auf 14,1 von 11,8 Prozent, wie die Bank im Quartalsbericht mitteilte.
  • Samsung Q1 2017: Operativer Gewinn hui, Mobilsparte pfui

    Samsung Q1 2017: Operativer Gewinn hui, Mobilsparte pfui

    Finanzen

    Im ersten Quartal 2017 hat der südkoreanische Technologiekonzern einen operativen Gewinn von 9,89 Billionen Won (rund acht Milliarden Euro) gemacht. Damit verdiente der südkoreanische Elektronikkonzern im ersten Quartal so viel wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr und rechnet mit einem Rekordergebnis im Gesamtjahr.
  • EZB lässt Leitzins bei null Prozent

    EZB lässt Leitzins bei null Prozent

    Finanzen

    Vor der zweiten Runde der französischen Präsidentenwahl rechnen Experten aber nicht mit einem Kurswechsel bei der Niedrigzinspolitik. Der Rat der Notenbank beließ den Leitzins im Euroraum bei seiner Sitzung am Donnerstag in Frankfurt wie erwartet auf dem Rekordtief von null Prozent.
  • United zahlt für Sitzplatzverzicht bis zu 10.000 Dollar

    United zahlt für Sitzplatzverzicht bis zu 10.000 Dollar

    Finanzen

    Diese zerrte den Mann vor laufenden Handykameras so rabiat aus der Maschine, dass er nach Angaben seines Anwalts zwei Zähne verlor, eine Gehirnerschütterung erlitt und sich die Nase brach. "Der Pilot hat sich wegen eines Streits zwischen der Kabinenbesatzung und einem Paar, das von der Economy in die erste Klasse wechseln wollte, zur Landung in Lajes auf der Insel Terceira entschlossen", sagte ein Sprecher der portugiesischen Luftwaffe.
  • Linde-Beschäftigte protestieren gegen Fusionspläne mit US-Konzern Praxair

    Linde-Beschäftigte protestieren gegen Fusionspläne mit US-Konzern Praxair

    Finanzen

    Linde eigne sich nicht für Monopoly-Spielchen seines Aufsichtsratsvorsitzenden, beklagte die IG BCE. Um die geplanten Synergien von jährlich einer Milliarde Euro zu heben, seien massive Stellenstreichungen zu erwarten. "Wenn Herr Reitzle die Fusion mit seiner doppelten Stimme im Aufsichtsrat durchpeitschen will, ist das ein Vorgang, der seinesgleichen sucht". Die Gewerkschaft kritisierte auch, dass der fusionierte Konzern eine Holding in Irland erhalten und operativ vom Praxair-Sitz in den USA ...
  • Zahl genehmigter Wohnungen in den ersten zwei Monaten 2017 gesunken

    Zahl genehmigter Wohnungen in den ersten zwei Monaten 2017 gesunken

    Finanzen

    Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich nahm die Zahl der genehmigten Wohnungen von Dezember 2016 bis Februar 2017 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,3% ab. Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude erhöhte sich im Januar und Februar 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum nur gering (+0,1%).
  • Zahl der Verkehrstoten im Februar 2017 unverändert

    Zahl der Verkehrstoten im Februar 2017 unverändert

    Finanzen

    Im Februar 2017 kamen exakt so viele Personen im Straßenverkehr ums Leben wie ein Jahr zuvor. Damit kamen seit Jahresanfang bei Straßenverkehrsunfällen insgesamt zehn Personen weniger ums Leben (- 2,3 Prozent) als in den ersten beiden Monaten des Jahres 2016.
  • Börse in Frankfurt : Dax und MDax warten nach Rekorden auf neue Impulse

    Börse in Frankfurt : Dax und MDax warten nach Rekorden auf neue Impulse

    Finanzen

    Der deutsche Leitindex gab bis zum Mittag um 0,31 Prozent auf 12 434,51 Punkte nach, und der Index für mittelgroße Unternehmen sank um 0,30 Prozent auf 24 564,54 Punkte. Im MDax zählten die Anteilsscheine von CTS Eventim mit minus 3,22 Prozent zu den schwächsten Werten. Der Chemiekonzern BASF meldete überraschend starke Quartalszahlen.
  • Italien: Lufthansa startet stark ins Jahr

    Italien: Lufthansa startet stark ins Jahr

    Finanzen

    Im ersten Quartal machte das Unternehmen einen Gewinn vor Steuern und Zinsen in Höhe von 25 Millionen Euro - im Vorjahresquartal hatte ein Minus von 53 Millionen Euro die Bilanz getrübt. Euro vergrößerte. Hier geht es vor allem um die Bewertung von Finanzmarkt-Instrumenten. Die Verbesserungen im operativen Geschäft verdankte der Konzern vor allem seinen Töchtern Lufthansa Cargo und Lufthansa Technik.
  • Wirbel um Kältemittel: KBA fordert Daimler zu Rückruf auf

    Wirbel um Kältemittel: KBA fordert Daimler zu Rückruf auf

    Finanzen

    Die Klimaanlagen wurden sind mit dem inzwischen für Neuwagen verbotenen Kältemittel R134a ausgerüstet. Daimler soll das alte Mittel entfernen und durch das Nachfolgeprodukt "R1234yf" ersetzen. Dabei ware extrem ätzende Flusssäure entstanden. Hintergrund für die plötzliche Rückruf-Aufforderung durch das KBA ist ein Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Deutschland.
  • Tausende Dollar Abfindung von United Airlines nach Skandal

    Tausende Dollar Abfindung von United Airlines nach Skandal

    Finanzen

    So sollen Passagiere, die bereit sind, bei einem überbuchten Flug ihre Plätze abzugeben, künftig eine Pauschale in Höhe von bis zu 10.000 Dollar gezahlt bekommen - bisher lag das Limit bei 1350 Dollar. Zu den zehn Veränderungen zählt auch die Einsetzung von Teams, die mit Passagieren überbuchter oder verspäteter Flüge "kreative Lösungen" finden sollen.
  • Börse in Frankfurt : Anleger in Dax und MDax werden nach Rekorden vorsichtiger

    Börse in Frankfurt : Anleger in Dax und MDax werden nach Rekorden vorsichtiger

    Finanzen

    Nach dem Etappensieg von Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich rechnen die Anleger nun mit einem auch künftig europa- und wirtschaftsfreundlichen Kurs im zweitwichtigsten Industrieland Europas. Bis 2021 wird das wohl 300 Millionen Euro mehr an Aufwendungen erfordern, weshalb die Ziele für die Antriebssparte bis 2019 leicht gesenkt wurden. Der vor allem wegen der Übernahmepläne zu Monsanto im Blick stehende Bayer-Konzern hatte hingegen seine Jahresziele angehoben, nachdem ...
  • Börse in Frankfurt : Leichte Verluste am Aktienmarkt

    Börse in Frankfurt : Leichte Verluste am Aktienmarkt

    Finanzen

    In den USA hatten die von der neuen US-Regierung vorgestellten Steuerpläne am Vorabend mangels Details für eine verhaltene Reaktion gesorgt. Der MDax, der am Dienstag bis auf 24 634 Punkte geklettert war, sank um 0,03 Prozent auf 24 608,68 Punkte.
  • EZB hält Leitzins auf Rekordtief

    EZB hält Leitzins auf Rekordtief

    Finanzen

    Bevor die Zinsen steigen will die EZB einen stabilen Aufschwung sehen und einen soliden Anstieg der Inflation , die zurzeit noch zu sehr vom Ölpreis abhängig ist. Mai veröffentlichen. Im Kampf gegen niedrige Inflation und Konjunkturschwäche hat die Notenbank ihre Geldschleusen weit geöffnet. Seit März 2015 kauft sie Staatsanleihen und Unternehmenspapiere im Milliardenwert.
  • Edeka will Rossmann und dm Konkurrenz machen

    Edeka will Rossmann und dm Konkurrenz machen

    Finanzen

    Das Ziel scheint definitiv zu sein, Drogeriemarktketten wie Rossmann und dm den Rang abzulaufen, der Startschuss für die EDEKA-Budni-Drogeriemarktkette soll 2018 fallen. Schon im nächsten Jahr könnten eigene Drogeriemärkte oder Shops in den Märkten eröffnen, sagte Edeka-Vorstandschef Markus Mosa am Dienstag in Hamburg.
  • United Airlines: Polizist verteidigt Rauswurf eines Passagiers

    United Airlines: Polizist verteidigt Rauswurf eines Passagiers

    Finanzen

    Am Ende des Polizei-Dokuments schreibt ein weiterer am Zwischenfall Beteiligter, der Officer Steven Smith: "Dieses Aussage mache ich nicht freiwillig, sondern unter Zwang., weil ich weiß, dass ich meinen Job verlieren könnte". Der habe sich geweigert, seine Arme verschränkt und "in einem aggressiven Ton gesagt, er werde nicht aussteigen". Daraufhin habe der den 69-Jährigen gegriffen, "festgehalten" und dann von dessen Fenstersitz weg in Richtung Gang gezogen.
  • Razzien bei West Ham und Newcastle United

    Razzien bei West Ham und Newcastle United

    Finanzen

    Wie die britische Steuerbehörde mitteilte, gab es dabei mehrere Festnahmen von "Männern aus dem Profifußball-Geschäft". HMRC teilte mit, dass "mehrere Personen, die im professionellen Fußball arbeiten, verhaftet wurden mit dem Verdacht auf Einkommensteuer- und nationalem Versicherungsbetrug".
  • EZB hält vor Stichwahl in Frankreich an Geldschwemme fest

    EZB hält vor Stichwahl in Frankreich an Geldschwemme fest

    Finanzen

    Diese sind in diesem Jahr in den April gefallen. Obwohl die wirtschaftliche Erholung zunehmend auch auf eigenen Beinen stehe, sei es "zu früh, Erfolg auszurufen", sagte Draghi Anfang April. Die EZB bekräftigte zudem, dass die in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe noch bis mindestens Ende 2017 fortgesetzt werden. Seit April fließen aber nur noch 60 Milliarden statt 80 Milliarden Euro monatlich.