http://cdn1.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.d68a654e-692d-461f-abcc-28f414abbd72.normalized.jpg

Finanzen

Zu den Gründen wurde nichts mitgeteilt. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsunternehmen von Deutscher Telekom, Daimler (je 45 Prozent) und der französischen Cofiroute (10 Prozent). Telekom und Cofiroute würden nun allein für die Anteile weiter bieten, schrieb das " Handelsblatt ". Daimler erklärte dem Bericht zufolge, zu dem Vergabeverfahren sei Vertraulichkeit vereinbart worden.
  • Ermittlungen wegen Abgassystemen auch gegen Ford

    Ermittlungen wegen Abgassystemen auch gegen Ford

    Finanzen

    Donnerstag, 10. August, 18.56 Uhr: Das Bundesverkehrsministerium hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) laut "Wirtschaftswoche" beauftragt, das Mittelklasse-Modell Mondeo von Ford auf illegale Abschalteinrichtungen hin zu untersuchen. In der vergangenen Woche sei Ford von der Behörde wegen des Diesel-Modells Mondeo 2.0 TCDI kontaktiert worden, erklärte der Autobauer. Ford-Deutschland-Chef Gunnar Herrmann sagte dem Magazin, dass Ford "weder geschummelt noch getrickst" habe: "Bei der ...
  • Auch Opel zahlt jetzt eine Abwrackprämie für alte Diesel

    Auch Opel zahlt jetzt eine Abwrackprämie für alte Diesel

    Finanzen

    Die Verkaufsförderung startet bei 1.750 Euro für einen Karl und reicht bis 7.000 Euro für einen Insignia, wie das Unternehmen am Donnerstag in Rüsselsheim mitteilte. Das Bundesverkehrsministerium war für eine Stellungnahme am Nachmittag nicht zu erreichen. Verbrauchern empfiehlt der Autofahrerverband das Gesamtangebot und den Restwert eines alten Diesels-Fahrzeugs vor dem Kauf genau zu prüfen.
  • Volkswagen-Konzern verkauft im Juli dank China mehr Autos

    Volkswagen-Konzern verkauft im Juli dank China mehr Autos

    Finanzen

    Wer sich die internationalen Zahlen anschaut, möchte meinen, der Abgasskandal könne Volkswagen kaum etwas anhaben: Der Konzern hat im Juli wie auch schon im Vormonat spürbar mehr Autos verkauft. Wachstumstreiber waren dabei Russland (+ 17,4 %) und Polen. In der Region Nordamerika wurden im Juli 82 700 Neuwagen (+1,5 %) an Kunden ausgeliefert.
  • US-Börsen - Nordkorea-Konflikt belastet erneut

    Finanzen

    Laut Marktanalyst David Madden von CMC Markets meiden Anleger vor diesem Hintergrund das Risiko. Der Dow-Jones-Index mit den Standardwerten gab in den ersten Minuten 0,2 Prozent auf 22.043 Punkte nach. Dies liess die Aktie des Streaminganbieters vorbörslich um fast 4 Prozent abrutschen - auch wenn Netflix mit Talkmaster David Letterman einen prominenten Neuzugang für sein Programm gewinnen konnte.
  • Facebook-Rivale Snap enttäuscht mit Zahlen - Aktie auf Talfahrt

    Facebook-Rivale Snap enttäuscht mit Zahlen - Aktie auf Talfahrt

    Finanzen

    Analysten hatten im Durchschnitt mit 175,2 Millionen gerechnet. Die Aktie stürzte nachbörslich um über zehn Prozent ab. Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer stieg den Angaben zufolge auf 173 Millionen von 143 Millionen im gleichen Vorjahreszeitraum und 166 Millionen ein Quartal zuvor.
  • Brüssel: Fipronil-Eier in 12 Ländern

    Brüssel: Fipronil-Eier in 12 Ländern

    Finanzen

    Kontaminierte Eier gelangten demnach auch in die Slowakei sowie nach Rumänien und Dänemark. In Rumänien entdeckten Ermittler in einem Lagerhaus eine Tonne mit Fipronil verseuchtem Flüssig-Eigelb aus Deutschland. Die Männer wurden im Zuge mehrerer Razzien festgenommen, die auch in Belgien durchgeführt worden waren. In Rumänien wurde das belastete Flüssig-Eigelb aus Deutschland nach Angaben der rumänischen Veterinärbehörde ANSVSA in einer Lagerhalle im Westen des Landes gefunden.
  • Lanxess weiter auf Rekordkurs

    Lanxess weiter auf Rekordkurs

    Finanzen

    Unter dem Strich sackte der Gewinn wegen einmaliger Sonderlasten von 75 Millionen auf 3 Millionen Euro ab. Zachert begründete dies mit Aufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme von Chemtura sowie mit Kosten für die Schließung der Chromchemikalien-Produktion im argentinischen Zarate.
  • Dax taucht kurz unter 12 000 Punkte: Nordkorea und Henkel-Zahlen belasten

    Dax taucht kurz unter 12 000 Punkte: Nordkorea und Henkel-Zahlen belasten

    Finanzen

    Der Index der mittelgroßen Werte MDax sank um 1,05 Prozent auf 24 623,20 Punkte. Die Berichtssaison lief am vorletzten Handelstag der Woche nochmals auf Hochtouren. "Es wird nun ganz schwer, die Jahresziele noch zu erreichen", sagte ein Börsianer. Das Kursplus belief sich am Ende auf 8,64 Prozent. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,10 Prozent abwärts auf 2233,34 Zähler.
  • Minus 24 Prozent! Passagierzahlen bei Air Berlin brechen ein

    Minus 24 Prozent! Passagierzahlen bei Air Berlin brechen ein

    Finanzen

    Von Januar bis Juli waren es insgesamt 14,79 Millionen Passagiere, teilte die Fluggesellschaft mit. Im gesamten ersten Halbjahr betrug der Rückgang 16 Prozent. Aber auch die Auslastung der Flüge ist gesunken - im Siebenmonatsvergleich von 83,6 Prozent auf 82,4 Prozent. Das entspricht aber dem üblichen Saisonverlauf.
  • ThyssenKrupp: Gespräche mit Tata über Stahlfusion dauern an

    ThyssenKrupp: Gespräche mit Tata über Stahlfusion dauern an

    Finanzen

    Nicht nur in den Hüttenwerken liefen die Geschäfte besser, auch der Handel mit Werk- und Rohstoffen legte kräftig zu. Auftragsbuch gut gefüllt Insgesamt steigerte der Konzern den Umsatz im Quartal um 14 Prozent auf 10,73 Milliarden Euro. Euro, die mit zwei Werken in den USA und Brasilien in den Sand gesetzt worden sind. Die überraschend guten Geschäftszahlen sorgten an der Börse im frühen Handel für einen Kursanstieg von mehr als 4 Prozent.
  • Opel zahlt bis zu 7000 Euro für alte Diesel

    Finanzen

    Der Bonus beträgt je nach Opel-Modell zwischen 1750 Euro (Karl) und 7000 Euro beim Kauf eines Insignia. Die Marke des Altfahrzeugs spielt keine Rolle, es muss allerdings mindestens sechs Monate auf den Kunden zugelassen sein. Der Artikel "Opel-Umweltprämie bis zu 7.000 Euro" wurde am 10.08.2017 in der Kategorie News von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Diesel, Rabatte, Autokauf, Kurzmeldung, News , veröffentlicht.
  • Weniger Gewinn für Koenig & Bauer

    Weniger Gewinn für Koenig & Bauer

    Finanzen

    Euro, gut 11 Prozent oder 2 Mio. Das waren jedoch zwei Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz fiel leicht auf 538,9 (2016: 553,9) Mio. Das waren 158 mehr als im Vorjahreszeitraum. Im September will der Konzern sein Firmenjubiläum groß feiern. Seit dem Konzernumbau und der Konzentration auf Digital-, Werbe- und Verpackungsdruck schreibt KBA nach einer langen Durststrecke nun wieder schwarze Zahlen.
  • Chefgehälter 2017: Geschäftsführer in Banken verdienen am besten

    Finanzen

    Das absolute Schlusslicht im Ranking ist jedoch der Einzelhandel mit einem durchschnittlichen Chefgehalt von 82.476 Euro im Jahr - nicht einmal die Hälfte von dem, was ein Geschäftsführer im Bankenwesen verdient. Weitere Spitzenreiter sind Geschäftsführer in der Pharmaindustrie mit 173.289 Euro jährlich und in der Telekommunikationsbranche mit 161.120 Euro pro Jahr.
  • VW und indischer Autobauer Tata blasen Kooperationspläne ab

    VW und indischer Autobauer Tata blasen Kooperationspläne ab

    Finanzen

    Tata und Volkswagen hatten eigentlich angestrebt, eine gemeinsame Plattform auf die Beine zu stellen, um darauf preisgünstige Modelle für den indischen Markt zu bauen. Das hat die mit den Verhandlungen beauftragte Konzerntochter Skoda nun mitgeteilt. Die Tschechen gelten als findungsreich, wenn es um eine kostengünstige Produktion geht.
  • Lego wechselt nach wenigen Monaten den Chef aus

    Lego wechselt nach wenigen Monaten den Chef aus

    Finanzen

    Christiansen (51) ab dem 1. Oktober für Bali Padda an die Spitze des Unternehmens rücken. Padda hatte erst zum Jahreswechsel als erster Ausländer in der rund 85-jährigen Geschichte des dänischen Herstellers von Plastikbausteinen das Amt an der Spitze übernommen.
  • Becker: Von 150 Millionen blieben ihm 340.000 Euro

    Becker: Von 150 Millionen blieben ihm 340.000 Euro

    Finanzen

    Deshalb überschrieb Becker Hans-Dieter Cleven, einstiger Geschäftspartner des Ex-Tennis-Champs, private Vermögenswerte als Sicherheit. Gut für Becker: Nach britischem Recht endet das Insolvenzverfahren nach bereits einem Jahr. Es könne durchaus noch Vermögen von Becker auftauchen - aber auch weitere Schuldenposten. Laut Informationen der " Bild " stuft " Insolvency Service " die Chancen auf "sehr gering" ein.
  • McDonald´s rüstet um: Heißgetränke in Porzellan und Glas

    McDonald´s rüstet um: Heißgetränke in Porzellan und Glas

    Finanzen

    Auf Einweg-Verpackungen für Heißgetränke will die Burger-Kette verzichten. Bis zum Jahresende sollen über 570 Filialen umgerüstet sein, bis Ende 2019 dann der Großteil der Restaurants. "Die McDonald's Verpackungen dienen zum einen der Produktpräsentation und enthalten Informationen für unsere Gäste". Umweltschutz Der Hauptgrund für die Umstellung in Deutschland: Weniger Einweg-Verpackungen, insbesondere Becher, seien besser für die Umwelt.
  • VW wird UEFA-Sponsor

    VW wird UEFA-Sponsor

    Finanzen

    Dem Bericht zufolge wird VW bei der Uefa Nachfolger vom südkoreanischen Konkurrenten Hyundai-Kia. Offizielles Logo von VW und der UEFA. Die Wolfsburger lösen dann Mercedes-Benz ab, das mit Vertragsende mehr als 45 Jahre DFB-Sponsor war. Das Paket enthält unter anderem Werbemaßnahmen, digitale Rechte, Tickets und Hospitality-Möglichkeiten. In den Vertragszeitraum fallen rund 500 Spiele.
  • DAX-FLASH: Nordkorea-Krise beunruhigt die Anleger

    DAX-FLASH: Nordkorea-Krise beunruhigt die Anleger

    Finanzen

    An den weltweiten Aktienmärkten war der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea heute das beherrschende Thema. Das Militär ziehe eine solche Attacke "ernsthaft in Erwägung", meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Beim Rückversicherer Munich Re hatten geringe Katastrophenschäden und eine Steuergutschrift einen Gewinneinbruch im zweiten Quartal abgemildert. Die Geschäftsperspektiven des Autozulieferers und Reifenproduzenten hätten sich aufgehellt, schrieben Analysten.
  • Historiendrama:

    Historiendrama: "Der Stern von Indien"

    Finanzen

    Die Schicksale der Herrschenden, darunter Mountbatten und seine Frau, wie auch der Beherrschten, darunter Aalia und Jeet, drohen nun von den weltgeschichtlichen Entwicklungen erdrückt zu werden. Wer gefühlvolle Filme mag, wird auf hervorragende Weise bewegt und unterhalten. Das gibt dem Film eine ganz besondere Größe. Der Film läuft im Capitol und im Cineplex.
  • Premiere für den neuen Nissan Leaf im September

    Premiere für den neuen Nissan Leaf im September

    Finanzen

    Optisch wird der neue Leaf deutlich geschärft und moderner. Klar zu erkennen: das aerodynamische Design . Auf Twitter wurden vor einigen Tagen erstmals zwei Fotos veröffentlicht, die die kommende Variante des Autos zeigen sollen. Anders als beim Vorgänger scheinen die Leuchten nicht mehr in die Fronthaube hineinzureichen. Außerdem wird das Fahrzeug deutlich tiefer auf der Straße liegen, was die Seitenwindanfälligkeit entschärft.
  • Umwelthilfe fordert 110 Millionen Euro Bußgeld

    Umwelthilfe fordert 110 Millionen Euro Bußgeld

    Finanzen

    Bundesgeschäftsführer Resch erklärte in Berlin, die Umwelthilfe wolle damit einen Präzedenzfall schaffen. Ein Porsche-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. DUH-Anwalt Remo Klinger prangerte die Untätigkeit im Bundesverkehrsministerium gegenüber dem Magazin an: "Das ist höchst brisant, dass das aus dem eigenen Hause stammt und die eigenen Hausjuristen aufschreiben, welche rechtlichen Konsequenzen das hat und trotzdem nicht gehandelt wird".
  • Paukenschlag: Uber Pop verschwindet aus Zürich - Basel aber zaudert

    Paukenschlag: Uber Pop verschwindet aus Zürich - Basel aber zaudert

    Finanzen

    Damit reagiere das Unternehmen auf den Wunsch von Uber-Pop-Partnern, auf Uber X zu wechseln, um Geld verdienen zu können, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Es ist ein Skandal, dass Uber zudem weiterhin seine Arbeitgeberpflichten ignorieren will. Der Kampf gegen Uber ginge aber auch in Zukunft weiter. Damit fährt Uber Pop - der Amateurfahrdienst von Uber - nach wie vor zu Dumping-Konditionen Kunden durch Basel .
  • 08.08.2017 alstria: Starkes Vermietungsergebnis - Anhebung der Prognose

    08.08.2017 alstria: Starkes Vermietungsergebnis - Anhebung der Prognose

    Finanzen

    Am Montag vorgelegten Zahlen zufolge lag der Umsatz im ersten Halbjahr 2017 bei 93,3 Millionen Euro, bei einem operativen Ergebnis (FFO) von 56,6 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wird die im MDAX notierte Gesellschaft dank erfolgreicher Vermietungen und der Erstkonsolidierung von neu erworbenen Immobilien zuversichtlicher und hebt die Prognose an.
  • Echtzeitüberweisung soll 2018 kommen

    Echtzeitüberweisung soll 2018 kommen

    Finanzen

    Allerdings dämpfte er allzu hohe Erwartungen: Da es für die Kreditinstitute keine Verpflichtung gebe, an der Echtzeitüberweisung teilzunehmen, werde es sicher noch eine Zeit lang dauern, bis sie sich durchgesetzt habe. Dadurch könnten etwa Probleme beim Warenverkauf vermieden werden, die entstehen, weil das Geld dem Verkäufer erst mit einem Tag Verzögerung gutgeschrieben wird.
  • Robben zurück im Mannschaftstraining des FC Bayern

    Robben zurück im Mannschaftstraining des FC Bayern

    Finanzen

    Er soll ebenso wie Robben schon am Samstag im DFB-Pokal in Chemnitz (15:30 Uhr im AZ-Liveticker) einsatzbereit sein. Die nächste Leidenszeit des mittlerweile 33-Jährigen scheint vorbei. Die Rückkehr ins Mannschaftstraining wurde im Rahmen einer öffentlichen Trainingseinheit der Bayern am Mittwochvormittag bekannt. Beim Media Day der Deutschen Fußball Liga (DFL) hatten sie großen Spaß beim Zielschießen.
  • Rossmann und Amazon verbünden sich

    Rossmann und Amazon verbünden sich

    Finanzen

    Dieser Tage war es noch ein Gerücht , nun ist es offiziell: Der Drogeriemarkt Rossmann startet ab sofort bei Prime Now in Berlin. Rossmann bietet über Prime Now mehr als 5.000 Produkte an. Für die Dirk Rossmann GmbH stellt die Zusammenarbeit mit Prime Now einen weiteren Schritt in die Zukunft dar. Rossmann und Amazon kooperieren. Zu Promo-Zwecken ist ein Gutschein-Code verfügbar, mit dem 10 Euro bei der ersten Bestellung mit Prime Now gespart werden können.
  • Coca-Cola is ending Coke Zero sales in August

    Coca-Cola is ending Coke Zero sales in August

    Finanzen

    Coke Zero Sugar bottles and cans have plenty of visual cues to link it to the Coke Zero brand as well as the larger Coca-Cola brand - part of the company's "One Brand" strategy to more strongly connect its colas under a single umbrella.
  • Netto-Rückruf: Salmonellen in Schinkenwürfeln gefunden

    Netto-Rückruf: Salmonellen in Schinkenwürfeln gefunden

    Finanzen

    Betroffen von dem Rückruf sind Schinkenwürfel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.09.2017 und 08.09.2017 sowie der Chargennummer 419941. Die Ware ist vorsorglich aus dem Handel genommen worden. Kunden könnten zurückgerufene Produkte zurückgeben - ein Kassenbon ist nicht nötig. Laut Unternehmen wurden im Rahmen einer Eigenkontrolle Salmonellen nachgewiesen.
  • Nissan verkauft seine Batteriesparte

    Nissan verkauft seine Batteriesparte

    Finanzen

    Diese Standorte übernimmt GSR komplett. Mit der Entscheidung zum Verkauf seiner Batteriesparte AESC an den chinesischen Finanzinvestor GSR Capital räumt somit selbst der EV-Champion Nissan ein, dass die Gesetze des Marktes auch im Batteriegeschäft uneingeschränkt gelten: Es geht im Batterie-Wettbewerb der Zukunft um ein größtmögliches Volumen, es geht um eine größtmögliche Kundenbasis und es geht um eine größtmögliche Finanzpower, um Investitionen in neue Werke und neue Technologien ...
  • Junge macht Spritztour mit Tantes Porsche

    Junge macht Spritztour mit Tantes Porsche

    Finanzen

    Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Werthstraße stoppte der Porsche und drei Personen stiegen aus. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle prüften die Beamten die Personalien. Ein Anruf bei besagten Cousin widerlegte jedoch die Version des 14-jährigen. Er bestätigte damit die Beobachtungen der Polizisten, die auf der Wache in Meiderich eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 16-Jährigen schrieben.
  • Online-Handel hält Deutsche Post auf Kurs

    Online-Handel hält Deutsche Post auf Kurs

    Finanzen

    Der Logistikriese konnte deshalb im zweiten Jahresviertel Umsatz und Gewinn erneut deutlich steigern. "Wir sind mit dem zweiten Quartal wie auch mit dem gesamten ersten Halbjahr sehr zufrieden". Die Deutsche Post ist derzeit einer der Hauptnutznießer des anhaltenden Booms im Online-Handel, denn viele Menschen bestellen online und lassen sich die Waren per Paketzustellung ausliefern.
  • Neuer Rekordstand bei offenen Stellen in Deutschland

    Finanzen

    Nürnberg. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt sind im zweiten Quartal des Jahres knapp 1,1 Millionen Jobs unbesetzt gewesen. Damit wurde der im ersten Vierteljahr erreichte alte Höchststand noch einmal um 35.000 übertroffen. "Es kann jedoch länger dauern als noch vor einigen Jahren", schreibt IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis in einer Mitteilung. Im Baugewerbe nahm die Zahl der offenen Stellen auf 101.000 zu.
  • Entwickler wegen sexistischer Mail gefeuert

    Entwickler wegen sexistischer Mail gefeuert

    Finanzen

    Während sich laut Medienberichten viele Mitarbeiter in internen Foren empört bis fassungslos äußerten und den Text als Ansammlung sexistischer Stereotypen kritisierten, bekam der Autor auch Zuspruch in Teilen der Belegschaft. Versuche, mehr Frauen in die Branche zu bringen, seien ein Fehler. Seine Argumente waren in auch von ultrakonservativen US-Medien aufgegriffen worden, die Technologie-Firmen sowieso oft eine zu linke ideologische Ausrichtung vorhalten.
  • VW will Diesel-Fahrern offenbar Prämie zahlen

    VW will Diesel-Fahrern offenbar Prämie zahlen

    Finanzen

    Die Prämie soll vom Konzern und nicht aus Steuermitteln finanziert werden, heißt es in dem Bericht. Wie Audi die Prämie staffelt, teilte der Konzern nicht mit. Dabei ist es egal, ob das alte Auto von VW oder einer anderen Marke stammt - Hauptsache, der Neuwagen ist ein VW! Voraussetzung ist der Kauf eines neuen Ford-Modells.
  • Deutschlands Exporte legen im Juni weiter zu

    Deutschlands Exporte legen im Juni weiter zu

    Finanzen

    Die Einfuhren legten um 9,2 Prozent auf 516,0 Milliarden Euro zu. Der Wert der Exporte stieg im Juni auf 107,2 Milliarden Euro. Die deutschen Exporte übertrafen die Importe saison- und kalenderbereinigt um 21,2 Milliarden Euro. Im Juni 2016 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 24,5 Milliarden Euro betragen. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahmen die Exporte in die Drittländer um 1,7 Prozent ab, die Importe von dort stiegen um 7,5 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit.
  • Uniper ist beim Gewinn optimischer und will mehr Dividende zahlen

    Uniper ist beim Gewinn optimischer und will mehr Dividende zahlen

    Finanzen

    Den grössten Beitrag zum operativen Ergebnis lieferte mit 477 Millionen Euro die internationale Stromerzeugung. Hintergrund sei ein im Vorjahr angefallener sehr hoher Ergebnisbeitrag des Midstream-Gasgeschäfts. Der Nettogewinn betrug zur Jahresmitte 967 Millionen Euro. " Uniper hat sich im ersten Halbjahr ausgesprochen solide entwickelt", begründete Vorstandschef Klaus Schäfer die Erhöhung der Dividende.
  • Elektroautobauer TESLA kommt nicht zur IAA

    Elektroautobauer TESLA kommt nicht zur IAA

    Finanzen

    Die Amerikaner, die traditionellen Autoherstellern immer stärker zusetzen, hatten im abgelaufenen Quartal ihren Umsatz mehr als verdoppelt, aber auch mehr Verlust gemacht. Tesla-Chef Elon Musk betonte deshalb jüngst, es ergebe für das Unternehmen keinen Sinn, die Zahl der Vorbestellungen weiter in die Höhe zu treiben.