http://handelsblatt.com/images/toshiba/20313374/2-format2010.jpg

Finanzen

Der Beschluss solle am 20. September öffentlich gemacht werden. Toshiba selbst sagte auf Anfrage, dass noch keine Entscheidung gefallen sei und dass man keine Kommentare zu den Verkaufsverhandlungen abgeben werde. Aber so ganz in trockenen Tüchern ist dies noch nicht. Bis Ende des Monats soll dann eine finale Vereinbarung ausgehandelt werden. Neu dabei sind unter anderem Apple und Dell.
  • Mercedes-Benz Bank bringt vollintegrierte Telematik-Autoversicherung in Deutschland auf die Straße

    Mercedes-Benz Bank bringt vollintegrierte Telematik-Autoversicherung in Deutschland auf die Straße

    Finanzen

    Die Daten zur Berechnung der Versicherungsprämie kommen über eine werksseitig verbaute Telematic Control Unit ( TCU ) direkt aus dem Fahrzeug, es sind keine zusätzlichen Einbauten notwendig. Weitere Fahrzeugmodelle werden folgen. "Mit der Integration in, Mercedes me' bieten wir unseren Kunden eine größtmögliche Transparenz". Alle Mercedes-Benz Fahrzeuge verfügen über umfangreiche Sicherheits- und Diebstahlschutzsysteme.
  • IAA 2017: Hondas Elektroauto für die Stadt

    IAA 2017: Hondas Elektroauto für die Stadt

    Finanzen

    Mit rund 3,90 Meter Länge hat das Konzeptauto auch in Hinblick auf seine Außenabmessungen ein typisches Kleinwagenformat. Honda bereitet sein erstes Elektroauto für die Großserie vor. Quer über dem extrem aufgeräumten Armaturenbrett macht sich ein mächtiges Display breit, welches neben fahrrelevanten auch Navigations-Informationen anzeigt.
  • Google wehrt sich gegen die EU

    Google wehrt sich gegen die EU

    Finanzen

    Der Konzern aus dem kalifornischen Mountain View habe die eigenen Google Shopping-Ergebnisse vorgereiht und jene eines Konkurrenten benachteiligt und weiter hinten eingereiht. Google klagt gegen die von der EU-Kommission verhängte Rekordstrafe von 2,4 Milliarden Euro wegen Wettbewerbsbeschränkungen. Allerdings ist die Strafe trotzdem ein Rekord.
  • Deutlicher Anstieg: Beschwerden über O2 bei der Bundesnetzagentur

    Deutlicher Anstieg: Beschwerden über O2 bei der Bundesnetzagentur

    Finanzen

    Jetzt zeigt sich, dass das Unternehmen mit seinen anhaltenden Problemen rund um die schlechte Erreichbarkeit der Hotline jetzt eine Bundesbehörde zum Handeln bewegt hat. "Da muss zügig Abhilfe geschaffen werden", so Maisch. Es sei gut, dass die Bundesregierung über einen gesetzgeberischen Handlungsbedarf nachdenke. O2 erklärte, die Erreichbarkeit und durchschnittlichen Wartezeiten hätten sich im Jahresverlauf - insbesondere in den vergangenen Wochen und Monaten - "sukzessive verbessert".
  • Zetsche: Mercedes wird komplett elektrifiziert, Smart bald nur noch als Elektroauto

    Zetsche: Mercedes wird komplett elektrifiziert, Smart bald nur noch als Elektroauto

    Finanzen

    Es bestehe aber das Risiko eines Rückgang auf rund acht Prozent. Doch das Unternehmen müsse für eine Übergangsphase vorbereitet sein für einen Korridor von 8 bis 10 Prozent bei der operativen Gewinnmarge. Denn Elektroautos hätten zumindest am Anfang eine deutlich geringere Gewinnmarge als die Mercedes-Modelle mit Verbrennungsmotor. "Verbrennungsmotoren bleiben über längere Zeit das Rückgrat für die CO2-Ziele und auch unsere Finanzstärke", sagte Zetsche.
  • Volkswagen: Absatz in Brasilien und China deutlich im Plus

    Volkswagen: Absatz in Brasilien und China deutlich im Plus

    Finanzen

    Insgesamt liegt die Marke Volkswagen nach acht Monaten und 3.827.200 mit 2,4 Prozent im schwarzen Bereich. "Im August bestätigt sich die positive Nachfrage nach Volkswagen-Modellen in allen Vertriebsregionen - eine Entwicklung, die sich bereits im zweiten Quartal gezeigt hat".
  • "Irma": Tesla-Software-Update für Autos in Florida

    Finanzen

    Damit will der Hersteller seine Fahrer vor Hurrikan Irma bewahren! Dank des Updates müssen die Tesla-Modelle nicht so schnell zur Ladestelle. Dabei sind bestimmte Funktionen des Fahrzeugs zwar technisch verfügbar, aber zunächst gesperrt. Angesichts des Hurrikans Irma hat der Konzern das Limit der Reichweite in Florida nun temporär aufgehoben, um die Flucht zu erleichtern. Ab dem 16. September soll die zusätzliche Ladekapazität wieder gesperrt werden.
  • Wöhrl will bis zu 500 Millionen Euro zahlen

    Wöhrl will bis zu 500 Millionen Euro zahlen

    Finanzen

    Air Berlin ist die Konzernmutter von Niki. Die Leitung stellte aber klar, dass die Mitarbeiter nicht zu Air-Berlin-Konditionen, sondern zu Konditionen der Billig-Tochter Eurowings eingestellt werden könnten. Zuvor waren Gerüchte kursiert, dass Hans Rudolf Wöhrl die Fluglinie für nur einen Euro übernehmen wolle. Zwar verzichtete Wöhrl kürzlich zunächst auf den Zugang zum Datenraum, der für ein konkretes Angebot notwendig wäre.
  • Opel als Elektro-Automarke? Für PSA-Chef Tavares wäre Umstieg

    Opel als Elektro-Automarke? Für PSA-Chef Tavares wäre Umstieg "okay"

    Finanzen

    Die Technik von PSA könnte den Deutschen dabei helfen, sagte Tavares: "Im Jahr 2023 werden rund 80 Prozent unserer Modelle elektrifiziert sein". Lohscheller will die Marke schnell aus der Verlustzone führen. PSA werde dazu die Technologie beisteuern. "Es gibt keinen Grund, warum Opel hiervon nicht profitieren könnte", so Tavares. PSA kann sich auch den Umbau des Traditionsherstellers zu einer reinen Elektromarke vorstellen.
  • Munich Re kann

    Munich Re kann "Harvey"-Schäden noch nicht beziffern"

    Finanzen

    Der Großteil der Schäden entfalle mit 15 bis 50 Milliarden Dollar auf die Vereinigten Staaten. Die Prognosespanne ist groß, weil zum Zeitpunkt der Schätzung " Irma " noch auf dem Weg Richtung USA war. Eine solch schwere Naturkatastrophe könnte auch den anhaltenden Preiskampf zwischen den Rückversicherern und Erstversicherern wie Allianz und Axa verändern.
  • Ufo schließt Personal-Deal mit Eurowings

    Ufo schließt Personal-Deal mit Eurowings

    Finanzen

    Die Lufhansa-Tochter Eurowings hat sich mit der Flugbegleitergewerkschaft UFO über einen Tarifvertrag geeinigt. Er soll die Bedingungen für schnelle Neueinstellungen festlegen. Dies sei wegen der Kürze der Zeit aber nicht das wahrscheinlichste Szenario, konterte Ufo-Tarifvorstand Nicoley Baublies. Sie sollen von der Gewerkschaft noch in diesem Monat den eigenen Mitgliedern zur Urabstimmung vorgelegt werden.
  • VW-Restrukturierung soll nicht ausgesetzt werden

    VW-Restrukturierung soll nicht ausgesetzt werden

    Finanzen

    Es kommen milliardenschwere Zahlungen wegen der Abgas-Affäre auf das Unternehmen zu - nun will Volkswagen sich verkleinern: Einige Unternehmensbereiche, die nicht zum Kerngeschäft gehören, will der Wolfsburger Automobilkonzern offenbar loswerden.
  • Hacker erbeuten Daten von Millionen Kunden

    Hacker erbeuten Daten von Millionen Kunden

    Finanzen

    Die Firma wertet Finanzdaten von Kunden aus, die einen Kredit aufnehmen möchten. Die Attacke ist im Zeitraum von Mitte Mai bis Juli erfolgt. In mehr als 200.000 Fällen seien Kreditkartennummern betroffen und zum Teil auch die Führerscheindaten, die in den USA ebenfalls oft zur Identifikation dienen.
  • VCD-Umweltliste: Diese Autos empfiehlt der Öko-Verkehrsclub

    VCD-Umweltliste: Diese Autos empfiehlt der Öko-Verkehrsclub

    Finanzen

    Die jüngste Ausgabe weist dabei einen gravierenden Unterschied zu ihren meisten Vorgängern auf: Wie schon 2016/17 nahm der VCD in diesem Jahr kein klares Ranking der besten zehn Modelle vor, sondern sprach nur allgemein eine Empfehlung für insgesamt 34 Autos aus.
  • BMW will 12 Elektroautos auf den Markt bringen

    BMW will 12 Elektroautos auf den Markt bringen

    Finanzen

    Im Hause BMW kann man in Sachen E-Auto hingegen bislang nur mit dem i3 aufwarten. Besonderes Gehör verschaffte sich der Manager mit einer Ankündigung: Demnach arbeite das Unternehmen daran, seine Elektro- und Hybrid-Sparten um 25 neue Modelle auszubauen.
  • Finanzaufsicht schließt Krankenkasse der

    Finanzaufsicht schließt Krankenkasse der "Reichsbürger"

    Finanzen

    Denn die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat die Abwicklung der offensichtlich zur Reichsbürgerbewegung gehörenden Krankenkasse angeordnet. "Wir sind Reichs- und Staatsangehörige und haben unsere eigene Krankenkasse gegründet", sagte Doris Roy von der Dresdner Geschäftsstelle. "Die Bafin ist außerhalb von dem, was wir vorhaben".
  • Käufer für Rickmers-Gruppe gefunden: Rettung für die Pleite-Reederei!

    Käufer für Rickmers-Gruppe gefunden: Rettung für die Pleite-Reederei!

    Finanzen

    Die Hauptstandorte der Shipmanagment-Abteilung liegen in Hamburg, Singapur und Zypern. Es sei ein zweistelliger Millionenbetrag als Kaufpreis vereinbart worden. Doch dabei soll es nicht bleiben: Es sei beabsichtigt, dass das Konsortium "im Rahmen einer Gesamtlösung" auch die restlichen Geschäftseinheiten der Rickmers Gruppe im Wege eines Insolvenzplans übernehme, teilte Rickmers mit.
  • Städte bewerben sich als Hauptquartier für Amazon

    Städte bewerben sich als Hauptquartier für Amazon

    Finanzen

    Für den Standort können sich Städte und Regionen nun bewerben. Vorausetzung sind ein Flughafen und die Nähe zu einer Universität. Nach Amazon-Chef Jeff Bezos soll das "HQ2" eine gleichberechtigte Zentrale zum jetzigen Firmensitz in Seattle werden.
  • EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

    EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

    Finanzen

    Die Fachleute der Notenbank sollten zunächst Vorschläge für mögliche Optionen machen. Über das Anleihenkaufprogramm habe man auch diskutiert, über die Dauer und über die Länge. Von Januar bis heute hat der Euro gegenüber dem Franken rund 6,5 Prozent an Wert gewonnen. Am Donnerstag bestätigte die EZB ihren bisherigen Kurs.
  • Gesperrte Rheintalbahn: Tunnelbau in Rastatt geht weiter

    Gesperrte Rheintalbahn: Tunnelbau in Rastatt geht weiter

    Finanzen

    In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Tunnel Rastatt wurde ein gemeinsames Konzept erarbeitet, wie das Projekt weitergeführt wird. In die Baustelle des Tunnels für die Neubaustrecke, der die Gleise in weniger als fünf Metern Tiefe unterquert, waren Wasser und Erde eingedrungen.
  • EZB belässt Leitzins bei null Prozent

    EZB belässt Leitzins bei null Prozent

    Finanzen

    Banken müssen also Strafzinsen zahlen, wenn sie über Nacht Geld bei der Notenbank parken. Der Leitsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld liegt seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. Beobachter hofften, dass EZB-Präsident Mario Draghi am Nachmittag zumindest Andeutungen zu einem Einstieg in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik machen würde.
  • US-Riese schnappt sich Münchner Biotechfirma

    Finanzen

    Euro erhalten. Darauf folgen weitere Meilensteinzahlungen von insgesamt bis zu 349 Mio. Er übernimmt das Biotechnologieunternehmen Rigontec mit Sitz in München, wie beide Unternehmen mitteilten. Rigontec hat bislang 30 Millionen Euro von Life-Science-Investoren eingesammelt, darunter auch der Wagniskapitalfonds von Boehringer Ingelheim und namhafte Geldgeber wie Forbion Capital Partners und Wellington Partners Life Sciences.
  • Deutsche schulden den Krankenkassen mehr als sieben Milliarden Euro

    Deutsche schulden den Krankenkassen mehr als sieben Milliarden Euro

    Finanzen

    Demnach sind die Beitragsschulden allein seit Beginn des Jahres bei den 113 Kassen um rund eine Milliarde Euro gestiegen. Damit habe sich der Schuldenstand in der abgelaufenen Wahlperiode nahezu verdreifacht. Dieser sollte verhindern, dass sich selbstständig Tätige "arm rechnen". Als Hauptverursacher für den Anstieg gelten kleine Selbstständige mit geringem Einkommen, sogenannte Solo-Selbstständige.
  • Bei Ryanair ist bald nur mehr ein Stück Handgepäck gratis

    Bei Ryanair ist bald nur mehr ein Stück Handgepäck gratis

    Finanzen

    Ein kleines Handgepäckstück (35 mal 20 mal 20 Zentimeter) darf weiterhin mit an Bord genommen werden. Bislang dürfen Ryanair-Kunden zwei Handgepäckstücke in der Kabine transportieren, ein kleines und ein großes. November dieses Jahres 20 Kilogramm statt 15 Kilogramm zur Verfügung. Die Standardgebühr beträgt dann 25 Euro, bislang sind es 35 Euro. Dadurch kann die Zahl der Passagiere mit zwei Gepäckstücken am Gate verringert werden.
  • Skoda Kodiaq Sportline & Kodiaq Scout feiern IAA-Premiere

    Finanzen

    Da Skoda ganz offensichtlich den Farbton Schwarz mit Sportlichkeit verbindet, wundert es nicht, dass sowohl der Kühlergrill, die Außenspiegelgehäuse sowie die Dachreling schwarz ausfallen und die hinteren Seitenscheiben und auch die Heckscheibe getönt sind.
  • Milliardenstrafe gegen Intel muss neu geprüft werden

    Milliardenstrafe gegen Intel muss neu geprüft werden

    Finanzen

    Im Kern monierte der EuGH, dass es sich das EU-Gericht bei seiner Ablehnung der Intel-Berufung zu einfach gemacht habe. Der Prozess um die milliardenschwere EU-Kartellstrafe gegen Intel muss neu aufgerollt werden. Diese Analyse soll es nun nachholen. Kartellrechtler René Grafunder von der Kanzlei Dentons geht davon aus, dass auch marktbeherrschende Unternehmen nun mutiger bei Treuerabatten werden könnten.
  • Kostenlose Umbuchungen auf einen früheren Flug am selben Tag

    Kostenlose Umbuchungen auf einen früheren Flug am selben Tag

    Finanzen

    Umbuchungen gegen eine Gebühr waren mit diesen Tickets auch bisher schon möglich. Eine Aufzahlung bei mangelnder Verfügbarkeit in der eigenen Buchungsklasse ist dann nicht mehr notwendig. die Lufthansa-App sowie am Check-in Automaten oder am Schalter vorgenommen werden. Bei Swiss und Austrian Airlines kann die kostenlose Umbuchung ausschliesslich am Flughafen beim Check-im am Automaten oder Schalter erfolgen.
  • VW und IBM entwickeln digitale Mobilitätsdienste

    VW und IBM entwickeln digitale Mobilitätsdienste

    Finanzen

    Die Kooperation ist vorerst auf fünf Jahre ausgelegt. Das "Denken" übernimmt zum Großteil IBMs Künstliche Intelligenz "Watson". Handelsunternehmen, Tankstellenketten, die Hotelbranche oder das Gastgewerbe können " We Commerce " nutzen, um Angebote gezielt, und auf den einzelnen Kunden ausgerichtet, zu platzieren.
  • Ducati: Warum VW milliardenschweren Verkauf auf Eis legt

    Finanzen

    Der italienische Motorradhersteller war - offenbar auf besonderen Wunsch des damaligen VW-Aufsichtsratschefs Ferdinand Pià "ch - im Jahr 2012 von Audi übernommen worden". Vertreter von VW, Audi und des Betriebsrats wollten sich am Montag nicht äußern. Spekuliert wurde damals über einen Preis in Höhe von 860 Millionen Euro.
  • Schäuble: Brexit ist Konjunkturmotor für Frankfurt

    Schäuble: Brexit ist Konjunkturmotor für Frankfurt

    Finanzen

    Deswegen plädiere er auch dafür, die derzeit noch in London ansässige Europäische Bankenaufsicht EBA an den Main zu holen. "Ich hoffe, wir werden uns mit den besseren Argumenten für den Standort Frankfurt durchsetzen". Wieviele Stellen das größte deutsche Geldhaus wegen des Brexits von der Themse nach Frankfurt verlagern will, ließ Cryan offen. Fakt ist, dass bereits etliche ausländische Banken etwa aus Japan den Antrag auf eine Banklizenz hierzulande gestellt haben.
  • HNA offenbar an Einstieg bei der Allianz interessiert

    Finanzen

    Der Zeitung zufolge lehnte das Management der Allianz das Ansinnen ab - nach Rücksprache mit dem chinesischen Staatsfonds CIC , der drei Prozent an der Allianz hält. übernommen und im vergangenen Frühjahr hatte CEO Oliver Bäte erklärt, dass man weiterhin am Zukauf eines großen Marktteilnehmers interessiert sei . Gleich zwei chinesische Konzerne sollen einen Einstieg bei der Allianz geprüft haben.
  • Musk warnt vor drittem Weltkrieg

    Musk warnt vor drittem Weltkrieg

    Finanzen

    Das Land habe "keine verwickelten Allianzen", die die Welt polarisieren und einen Krieg auslösen könnten. " Künstliche Intelligenz ist die Zukunft - nicht nur für Russland, sondern für die gesamte Menschheit", erklärte Putin nach Angaben des englischsprachigen News-Sender Russia Today .
  • Neuer Nissan Leaf: Bremsen und Gas geben mit einem Pedal

    Neuer Nissan Leaf: Bremsen und Gas geben mit einem Pedal

    Finanzen

    Nissan Leaf: Höhere ReichweiteNach monatelangen Andeutungen präsentierte das Unternehmen die Neuauflage des Stromers jüngst in Tokio und offenbarte zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger - von denen viele schon im Vorfeld durchgesickert waren.