https://media.stncdn.it/960x720/2017/05/vw-konzernchef-matthias-mueller.jpg

Finanzen

Eine entsprechende Strafanzeige stellte im Sommer 2016 die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Gegen die drei Beschuldigten besteht laut Staatsanwaltschaft der Anfangsverdacht, den Anlegern die sich aus den Manipulationen ergebenden, insbesondere finanziellen Konsequenzen der Abgasaffäre für die Porsche SE "bewusst verspätet mitgeteilt zu haben".
  • Smartphones bei Kindern und Jugendlichen: Immer früher, länger und mobiler

    Smartphones bei Kindern und Jugendlichen: Immer früher, länger und mobiler

    Finanzen

    Mehr als jeder Zweite (51 %) sagt, dass er sich ein Leben ohne Handy nicht mehr vorstellen kann. Allerdings ist das Smartphone in jeder vierten Familie offenbar auch Grund zur Diskussion . Damit sind sie beliebter als Stars aus klassischen Gebieten wie dem Sport (23 Prozent) und Schauspieler (18 Prozent). "Die 'Generation Z' schafft sich ihre eigenen Idole".
  • Moto C Plus: Android Nougat & 4.000mAh Wechselakku für 120€

    Moto C Plus: Android Nougat & 4.000mAh Wechselakku für 120€

    Finanzen

    Das "PLUS" im Namen des Moto C Plus deutet auf eine verbesserte Version des C-Modells hin aber nicht auf die Größe. Ein weiterer großer Unterschied betrifft die Akkukapazität, denn das Moto C Plus kann mit 4.000 mAh einen deutlichen Sprung gegenüber dem Moto C machen.
  • Lösung der Pensionsfrage für Thyssen/Tata-Fusion rückt näher

    Lösung der Pensionsfrage für Thyssen/Tata-Fusion rückt näher

    Finanzen

    Wie Tata Steel am Dienstag mitteilte, konnte das Unternehmen eine grundsätzliche Einigung über den Umgang mit den milliardenschweren Pensionsverpflichtungen des Konzerns erzielen. Diesem Modell müsse aber noch der Regulierer zustimmen. Tata Steel und Thyssenkrupp sprechen seit vergangenem Jahr über eine Zusammenführung ihrer europäischen Stahlgeschäfte.
  • EU-Kommission gibt Grünes Licht für Glyphosat

    EU-Kommission gibt Grünes Licht für Glyphosat

    Finanzen

    Der Vorschlag wird Mitte Juni in den Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (PAFF) kommen, dort ist ein Veto der Mitgliedsstaaten nur mit qualifizierter Mehrheit möglich. Während etwa der EU-Agrarkommissar Phil Hogan die uneingeschränkte Anwendung des Herbizids sowohl für Landwirte als auch für Hobbygärtner befürwortet, appellierte der grüne Bundestagsabgeordnete Harald Ebner laut Medienberichten an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Landwirtschaftsminister ...
  • Milliardenverlust bei Vodafone - Kabelsparte stärkt deutsche Tochter

    Milliardenverlust bei Vodafone - Kabelsparte stärkt deutsche Tochter

    Finanzen

    Die deutsche Tochter dagegen ist ein Lichtblick des Riesen. Vodafone hat im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende März 6,3 Milliarden Euro Verlust gemacht. Auch beim Umsatz enttäuschte Vodafone: Dieser schrumpfte von 49,8 Milliarden Euro auf 47,6 Milliarden Euro. Wie auch bei den Rivalen belasteten von Januar bis März die wegfallenden EU-Roaminggebühren sowie gesenkte Entgelte für die Durchschaltung von Anrufen aus fremden Netzen.
  • Aktien New York: S&P 500 und Nasdaq-Indizes bleiben auf Rekordjagd

    Aktien New York: S&P 500 und Nasdaq-Indizes bleiben auf Rekordjagd

    Finanzen

    Der marktbreite S&P ging nach seinem Höchststand bei knapp über 2404 Punkten mit plus 0,48 Prozent bei 2402,32 Punkten aus dem Handel. Rund zwei Stunden vor Handelsende lag der US-Leitindex mit 20 994,41 Punkten 0,47 Prozent im Plus. Die Risiken eines Kampfes mit den "Tech-Giganten" sei aber nicht angemessen eingepreist. Er gewann 0,12 Prozent auf 5693,72 Punkte. Diese hatten sich für eine Verlängerung der seit Anfang des Jahres laufenden Produktionskürzungen der OPEC und anderer wichtiger ...
  • Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel

    Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel

    Finanzen

    FC Union Berlin. Der waschechte Kölner wechselte bereits 2002 vom SC West Köln in die Jugendabteilung des 1. FC Köln und durchlief alle Jugendmannschaften. Der 21-Jährige kommt vom 1. FC Köln und erhält einen Vertrag bis 2020 , der für die erste und zweite Bundesliga gültig ist. "Wir bedanken uns bei ihm für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren im Nachwuchs- und Profibereich und wünschen ihm für seinen weiteren Weg privat und sportlich alles Gute", wird FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke ...
  • Ministerpräsident Albig kündigt Rückzug an

    Ministerpräsident Albig kündigt Rückzug an

    Finanzen

    Erstmals konnte ab 16 Jahren gewählt werden. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen Rückzug angekündigt. Am Dienstag erklärte Albig nun, dass er auch dem neuen Landtag nicht angehören will - und auf sein Direktmandat verzichtet, das er in Kiel geholt hatte.
  • Deutsche Tochter glänzt : Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

    Deutsche Tochter glänzt : Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

    Finanzen

    Vodafone war 2007 in den indischen Markt eingestiegen und erzielt dort inzwischen mehr als zehn Prozent seines Umsatzes und Gewinns. Konzernchef Vittorio Colao zeigte sich dennoch zuversichtlich: Als größter Anbieter von schnellen Internetanschlüssen in Europa werde Vodafone die Gelegenheit ergreifen und Umsatzanteile auf dem Markt hinzugewinnen, kündigte er an.
  • International - EU-Staaten erhalten Veto-Recht bei Freihandelsabkommen

    International - EU-Staaten erhalten Veto-Recht bei Freihandelsabkommen

    Finanzen

    Hintergrund war der Streit um große Freihandelsprojekte wie das europäisch-kanadische Abkommen Ceta oder um den geplanten TTIP-Vertrag mit den USA. Die Richter in Luxemburg entschieden im konkreten Fall über ein Abkommen mit Singapur. Die Regierungen wollen sich hingegen die Möglichkeit offen halten, auch ihre nationalen Parlamente zu beteiligen. Demnach dürfen Kommission und EU-Parlament durchaus Vereinbarungen über den Markzugang der beiden Partner vereinbaren, den Schutz ausländischer ...
  • Albig geht - kommt in Schleswig-Holstein jetzt

    Albig geht - kommt in Schleswig-Holstein jetzt "Jamaika"?

    Finanzen

    Mai nicht gelungen, eine neue Mehrheit für diese Koalition zu gewinnen". In der Landeshauptstadt Kiel trafen sich unterdessen die Spitzen von Christdemokraten und Grünen. Albig regiert das norddeutsche Bundesland seit 2012. Doch ein Jamaika-Bündnis ist nicht ohne Tücken. FDP-Landtagsfraktionschef Wolfgang Kubicki sagte etwa eine gute halbe Stunde vor Albigs Erklärung, dass für die Liberalen jetzt nur noch ein "Jamaika"-Bündnis (CDU, Grüne, FDP) in Frage komme".
  • Quartalszahlen-Desaster für Snapchat-Firma

    Finanzen

    Darin sind die Optionen für Mitarbeiter aus dem Börsengang enthalten, doch selbst ohne diese Einmal-Zahlungen lag der Verlust noch immer bei 209 Millionen Dollar. Der Web-Pionier Yahoo hatte es nie geschafft, bei der Internet-Suche aufzuschließen und verkaufte schließlich sein Online-Geschäft für wenige Milliarden Dollar, während Google die Nummer eins bei Werbung im Internet ist.
  • Köln-Mülheim: Auf Motorhaube gesetzt und losgefahren - lebensgefährlich verletzt

    Finanzen

    Der Unfall ereignete sich gegen 13 Uhr im Bereich der Düsseldorfer Straße. Beim Bremsen fiel der junge Mann rückwärts herunter, schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf und war sofort bewusstlos. Der Führerschein des ebenfalls 19-jährigen Fahrers wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.
  • Zahl der Erwerbstätigen steigt zum Jahresauftakt auf Rekord

    Zahl der Erwerbstätigen steigt zum Jahresauftakt auf Rekord

    Finanzen

    Dies entspreche einem Plus von 1,5 Prozent und bedeute einen Höchststand in einem ersten Quartal seit Beginn der gesamtdeutschen Berechnungen im Jahr 1991. So wuchs die Zahl der durchschnittlichen Arbeitsstunden je Erwerbstätigen im ersten Quartal um 1,7 Prozent auf 351 Stunden. So stieg die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal auf knapp 43,8 Millionen (bisher 43,6) und im vierten Quartal auf gut 44 Millionen (43,7).
  • US-Präsident - Trump: Teilen von Informationen mit Russland

    US-Präsident - Trump: Teilen von Informationen mit Russland "absolut rechtens"

    Finanzen

    US-Präsident Donald Trump hat seine umstrittene Weitergabe von Informationen an Russland gegen einen Sturm der Empörung auch aus den Reihen der Republikaner verteidigt. "Das ist kein Thema für uns, es ist der neueste Unsinn", sagte ein Kreml-Sprecher. Auch US-Außenminister Rex Tillerson und die stellvertretende nationale Sicherheitsberaterin Dina Powell würden das Treffen laut McMaster so in Erinnerung haben.
  • Riesenfrachter

    Riesenfrachter "MOL Triumph" hat im Hamburger Hafen angelegt

    Finanzen

    Würde man alle Container, die auf die "MOL Triumph" passen, hintereinander aufstellen, ergäbe das eine Länge von 122 Kilometern. Weil der Frachter zu hoch ist, um die Köhlbrandbrücke zu passieren, werden die Container am HHLA-Terminal Burchardkai statt am automatisierten Terminal Altenwerder umgeschlagen.
  • Fußball : Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel

    Fußball : Union Berlin verpflichtet Kölner Mittelfeldspieler Hartel

    Finanzen

    Der 21 Jahre alte Offensivspieler wurde im Nachwuchsleistungszentrum des FC ausgebildet und bestritt für den FC insgesamt acht Bundesligaspiele, zwei davon in der laufenden Saison. In der Bundesliga stand der Mittelfeldspieler bislang achtmal für die Domstädter auf dem Platz, hinzukommen über 80 Einsätze für den Nachwuchs und die zweite Mannschaft des FC.
  • Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

    Brexit-Beschluss bringt Vodafone Milliardenverlust

    Finanzen

    Der britische Telekomkonzern Vodafone hat das zweite Jahr in Folge einen Milliardenverlust geschrieben. Abschreibungen auf das Geschäft in dem bevölkerungsreichen Land drückten das Unternehmen tief in die roten Zahlen. Im gesamten Jahr belasteten unter anderem die wegfallenden Gebühren in der EU für die Durchleitung der Gespräche in fremde Netze die Geschäfte. Vodafone konnte in dem Zeitraum 123 000 Mobilfunkvertragskunden dazugewinnen.
  • Hacker verlangen von Disney Lösegeld für geklauten Film

    Hacker verlangen von Disney Lösegeld für geklauten Film

    Finanzen

    Wie Disney-Chef Bob Iger am Montag vor Beschäftigten des konzerneigenen Senders ABC erklärte, haben die Angreifer Zugriff auf einen nicht genannten neuen Film von Disney und verlangen Lösegeld. Entsprechend hoch sind die Erfolgs-Ewartungen des Konzerns. Andernfalls wollten die Hacker zunächst fünf Minuten des Films veröffentlichen, weitere Ausschnitte über jeweils 20 Minuten sollten folgen.
  • Cyberkriminalität Hacker erpressen Disney - Lösegeld für neuen Film gefordert

    Cyberkriminalität Hacker erpressen Disney - Lösegeld für neuen Film gefordert

    Finanzen

    Beobachter gehen deshalb davon aus, dass es sich um einen mit Spannung erwarteten Film handelt, der in Kürze erscheint und voraussichtlich viel Umsatz an den Kinokassen machen wird. Obwohl das Hacken von aussichtsreichen Hollywood-Filmen keine Neuheit sei, so schreibt das Portal weiter, seien die Lösegeldforderungen doch neu. Dies ist mal eine ganz neue Form der Filmpiraterie, passenderweise bei einem Piratenfilm: Hacker haben Pirates of the Caribbean: Salazars Rache von den Servern von ...
  • Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland

    Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland

    Finanzen

    Die Folge des Seeleute-Streiks: In der Ägäis und im Ionischen Meer ist am Dienstag keine Fähre ausgelaufen, wie die Küstenwache mitteilt. Inseln, die keinen Flughafen haben, werden damit in den kommenden 48 Stunden praktisch von der Aussenwelt abgeschnitten sein.
  • UBS-Grossaktionär GIC zieht sich zurück

    UBS-Grossaktionär GIC zieht sich zurück

    Finanzen

    Der Teilausstieg von GIC bei der UBS ist. Man sei "enttäuscht", heisst es aus Singapur. Nach Abschluss der Transaktion wird GIC weniger als 3 Prozent der ausstehenden UBS-Aktien halten. Es heisst lediglich, dass die kombinierte Rendite positiv gewesen sei. An der Schweizer Börse gaben die UBS-Papiere nach dem Publikwerden der Meldung ab.
  • Italien: Mafia verdient in Europas größtem Flüchtlingszentrum mit

    Italien: Mafia verdient in Europas größtem Flüchtlingszentrum mit

    Finanzen

    Neben dem Chef der Organisation La Misericordia di Isola Capo Rizzuto wurde auch der lokale Priester festgenommen. "Das Willkommenszentrum und die Hilfsgruppe Fraternita di Misericordia waren die Geldautomaten der Mafia", sagte der Carabinieri-General Giuseppe Governale bei der Bekanntgabe der Verhaftungen.
  • Strecken von Deutschland aus: Billigflieger expandieren

    Strecken von Deutschland aus: Billigflieger expandieren

    Finanzen

    Trotz des zuletzt ausbleibenden Wachstums ist die Billigairline aus Düsseldorf der Studie zufolge derzeit größter Anbieter in Deutschland mit einem Marktanteil von mehr als 50 Prozent. Ende März hatte der irische Billigflieger Ryanair den Linienbetrieb vom Hauptdrehkreuz der Lufthansa in Frankfurt aus mit zwei Maschinen aufgenommen.
  • Nordkorea setzt Raketentests fort - USA drohen

    Nordkorea setzt Raketentests fort - USA drohen

    Finanzen

    Dort trat der neue Präsident Moon Jae In am vergangenen Mittwoch mit dem Willen an, wieder stärker den Dialog mit der kommunistischen Führung in Pjöngjang zu suchen. Von allen involvierten Ländern sei Zurückhaltung gefordert. Pjöngjang setze das Spiel von Provokation und Eskalation fort. Nordkorea hatte im April zwei Raketentests unternommen, die aber nach südkoreanischen Angaben fehlschlugen.
  • Deutsches Bauhauptgewerbe mit leichtem Umsatzminus im Februar

    Deutsches Bauhauptgewerbe mit leichtem Umsatzminus im Februar

    Finanzen

    Bei der Interpretation des Rückgangs ist zu beachten, dass das Umsatzniveau im Februar 2016 sehr hoch ausgefallen war. 2,7 % mehr Mitarbeiter als im Vorjahr beschäftigt. Das Ergebnis dieses so genannten Mixmodells entspricht praktisch einer Totalzählung. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.
  • Bericht: Angebot könnte Bieterkampf um Stada neu entfachen

    Bericht: Angebot könnte Bieterkampf um Stada neu entfachen

    Finanzen

    Branchenexperten zeigten sich skeptisch. Aus Finanzkreisen verlautete, die Chinesen, die im Bieterkampf um Stada gemeinsam mit dem Finanzinvestor CVC bereits als Interessenten gegolten hatten, hätten neues Interesse an Stada. "Stada-Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen es den Aktionären auch weiterhin zur Annahme". Damit der Deal zustande kommt, müssen 75 Prozent der Anteilseigner zustimmen.
  • Größte Molkereigruppe stellt höhere Milchpreise in Aussicht

    Größte Molkereigruppe stellt höhere Milchpreise in Aussicht

    Finanzen

    Bremen. Auch für Butter seien die Preise gestiegen. Bei Käse sei man in Verhandlungen. "Der Handel wird an der Ladentheke etwas mehr nehmen müssen", sagte der DMK-Sprecher. Zur DMK-Gruppe gehören im Nordosten Milchverarbeiter in Bergen auf Rügen, Dargun, Altentreptow und Waren (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sowie im nordbrandenburgischen Prenzlau.
  • Ford will laut Bericht Mitarbeiterzahl drastisch senken

    Ford will laut Bericht Mitarbeiterzahl drastisch senken

    Finanzen

    Damit sollen die Profitabilität erhöht und die Aktionäre zufriedengestellt werden. Das Vorhaben ist Teil eines bereits öffentlich gemachten Plans, die Kosten um drei Milliarden Dollar zu senken. Mit Spannung wird erwartet, ob dabei auch Jobs in den USA gestrichen werden. Eine mit den Plänen vertraute Person sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass die Mitarbeiter mit großzügigen Anreizen zu Vorruhestandsregelungen motiviert werden.
  • UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketentest Nordkoreas

    UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketentest Nordkoreas

    Finanzen

    Nordkorea habe erfolgreich eine neue ballistische Mittelstreckenrakete von großer Reichweite getestet. Laut westlichen Militärexperten war es die Rakete mit der größten Reichweite, die das abgeschottete Land jemals getestet hat. Dieser sprach von einer "rücksichtslosen Provokation" und erklärte, Dialog sei nur möglich, wenn der Norden seine Einstellung ändere. Es wird erwartet, dass auch stärkere Sanktionen gegen Nordkorea diskutiert werden.
  • Italiener bieten 16 Milliarden Euro für spanische Autobahnen

    Finanzen

    Atlantia biete 16,50 Euro plus 0,697 eigene Aktien pro Abertis-Papier. Atlantia wird mehrheitlich von der Benetton Familienholding Edizione kontrolliert und ist sowohl für den Betrieb von Autobahnen (Autostrade) als auch von Airports (Flughafen von Rom) zuständig.
  • Für Siri? Apple kauft mysteriöse

    Für Siri? Apple kauft mysteriöse "Dark Data"-Firma"

    Finanzen

    Die Frage, wer die CEOs von Apple waren, sind zwar auf Wikipedia vorhanden, aber für Programme nicht verständlich, da es sich um formulierte Sätze und keine einfache tabellarische Struktur handelt. Nicht von ungefähr verweist die Bezeichnung dieser unstrukturierten Daten auf die "Dunkle Materie" des Universums: Solche, die sich nur durch ihre gravitative Wechselwirkung bemerkbar macht, aber nicht sichtbar ist.
  • EuGH ebnet Weg für Veto-Recht gegen Freihandelsabkommen

    EuGH ebnet Weg für Veto-Recht gegen Freihandelsabkommen

    Finanzen

    Deshalb könne es in seiner aktuellen Form nicht von der EU allein abgeschlossen werden. In den EU-Verträgen ist festgelegt, welche Politikbereiche in die alleinige Zuständigkeit der EU-Institutionen fallen und in welchen Politikbereichen die Nationalstaaten alleine beziehungsweise zusammen mit den EU-Institutionen zuständig sind.
  • USA - Weniger als 70.000 Dollar Lösegeld an WannaCry-Hacker gezahlt

    USA - Weniger als 70.000 Dollar Lösegeld an WannaCry-Hacker gezahlt

    Finanzen

    Fachleute sehen Verbindungen nach Nordkorea - das ist bisher aber nur eine Vermutung. Die Erpressungs-Software "WannaCry" hatte hunderttausende Computer in rund 150 Ländern infiziert und deren Inhalte verschlüsselt. Von den Betroffenen wurde Geld verlangt. Am Wochenende sei die Ausbreitung zurückgegangen, die europäische Polizeibehörde Europol gab ebenfalls vorsichtige Entwarnung.
  • Cyber-Attacke - Sicherheitsfirma registrierte erste Lösegeldzahlungen

    Cyber-Attacke - Sicherheitsfirma registrierte erste Lösegeldzahlungen

    Finanzen

    Kunden konnten nur noch mit Bargeld zahlen, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Die chinesischen Behörden forderten Internetnutzer am Montag dazu auf, ihre Computer besser zu schützen. Die IT-Sicherheitsfirma Digital Shadows teilte am Sonntag (Ortszeit) mit, sie habe bereits entsprechende Transaktionen in der virtuellen Währung Bitcoin im Wert von 32'000 Dollar registriert.