http://cdn1.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.3f8fda0f-7eb5-4b75-af27-f2182d4b275c.normalized.jpg

Finanzen

Der vom Präsidenten nominierte Kandidat muss danach noch vom US-Senat bestätigt werden. Der Jurist und frühere Investmentbanker ist im Fed-Führungsgremium der einzige Republikaner. Fed-Chefin Yellen ist einem Bericht des Politik-Portals Politico zufolge inzwischen aus dem Rennen. SN/apa Jay Powell - Mr. "Yellen light". Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn dürfte auch ausgeschieden sein.
  • Plant Ikea jetzt, Restaurants zu eröffnen?

    Finanzen

    Was die Umsätze von Ikea betrifft, ist das so: Ein Drittel der Kunden besuchen laut einem Bericht von Fast Company die schwedischen Möbelhäuser nur wegen des Essens, 15 Millionen Hauptgerichte werden pro Jahr in den Ikea-Restaurants verspeist.
  • Aldi-Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen

    Aldi-Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen

    Finanzen

    Das kündigte Aldi am Freitag an. Es sei für Aldi eine Selbstverständlichkeit, den Mitarbeitern "ein stressfreies Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien und Freunde zu ermöglichen", sagt Peter Wübben, Kommunikationschef von Aldi-Süd. "Am Heiligabend denken wir hier vor allem an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer langen, intensiven Woche in Ruhe das Weihnachtsfest begehen sollen".
  • Lufthansa muss länger auf Genehmigung für Air-Berlin-Übernahme warten

    Lufthansa muss länger auf Genehmigung für Air-Berlin-Übernahme warten

    Finanzen

    Es bestehe ein sogenanntes Vollzugsverbot der EU. Steuert die Lufthansa auf ein Monopol zu? "Das ist kein so grosses Thema wie allgemein erwartet", sagte Spohr dazu. Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann sprach von einem "kleinen, aber wichtigen Schritt im Insolvenzverfahren". Auch die Bundeswehr wirbt derzeit um Ex-Air-Berliner.
  • Alle Aldi-Märkte bleiben an Heiligabend geschlossen

    Alle Aldi-Märkte bleiben an Heiligabend geschlossen

    Finanzen

    Supermärkte in NRW dürfen laut Gesetz von 10 bis 14 Uhr öffnen. Das kündigten die beiden Discounter-Ketten am Freitag an. "Unsere Kundinnen und Kunden können eine volle Woche, von Montag bis Samstag, ihren Einkauf in unseren Märkten erledigen".
  • Angriff auf die Online-Autobörsen: Volkswagen eröffnet HeyCar

    Angriff auf die Online-Autobörsen: Volkswagen eröffnet HeyCar

    Finanzen

    Mit seiner neuen Online-Plattform wolle VW die bestehende Konkurrenz angreifen, vor allem den Portalen mobile.de und Autoscout24.de wolle man Marktanteile abnehmen. Volkswagen befindet sich derzeit wie die gesamte Autobranche in einem grundlegenden Wandel. Bei VW sehen Branchenkenner den Umbruch auch als eine Reaktion auf den Diesel-Abgasskandal.
  • Bundesbank-Chef kritisiert EZB-Beschluss zu Anleihenkäufen

    Bundesbank-Chef kritisiert EZB-Beschluss zu Anleihenkäufen

    Finanzen

    Der Bundesbank-Chef bekräftigte laut dem vorab verbreiteten Text, er sehe Staatsanleihenkäufe in der Eurozone "besonders kritisch". Ab Januar will sie nur noch 30 Milliarden Euro monatlich dafür ausgeben statt bislang 60 Milliarden Euro. Und die EZB lässt sich weiterhin die Möglichkeit offen, das Kaufprogramm in Umfang und Dauer auszuweiten, falls die Konjunkturlage sich verschlechtert.
  • VW blickt trotz hoher Kosten für Dieselskandal zuversichtlich aufs Gesamtjahr

    VW blickt trotz hoher Kosten für Dieselskandal zuversichtlich aufs Gesamtjahr

    Finanzen

    Ende September hatte der Konzern bekanntgegeben, dass Verzögerungen bei dem ohnehin schon kostspieligen Programm nochmals viel kosten - den Betrag bezifferte man nun auf 2,6 Milliarden Euro. VW hat in dem Zeitraum mit seinen Marken 2,65 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert - ein Plus von 6,3 Prozent. Auch bei der wichtigen Kernmarke kommt der Konzern mit dem Sparprogramm weiter voran.
  • BMW nutzt alte Elektroauto-Batterien zur Stromversorgung im Leipziger Werk

    BMW nutzt alte Elektroauto-Batterien zur Stromversorgung im Leipziger Werk

    Finanzen

    Seither habe ich die Entwicklung persönlich sehr genau verfolgt und war mit dem Vorstand von BMW regelmäßig im Gespräch. Zum Ende meiner Amtszeit stehen 100.000 Elektroautos aus dem Leipziger Werk zu Buche – und BMW schlägt mit der Batteriefarm ein neues Kapitel in seiner an Innovationen reichen Geschichte auf.
  • Für 50 Euro Griechenland-Touristin reist allein in leerem Jet

    Für 50 Euro Griechenland-Touristin reist allein in leerem Jet

    Finanzen

    Die Billigfluglinie Jet2 behandelte die einzige Passagierin während des vierstündigen Fluges wie eine wahre VIP. Die 57-jährige Karon Grieve wurde von der Crew mit ihrem Namen angesprochen und der Kapitän erzählte ihr jeweils, über welche Länder die Maschine gerade flog.
  • Sparkassen wollen 100 Millionen Euro in Paypal-Konkurrenten stecken

    Finanzen

    Auch wenn die Paydirekt-Führung immer wieder betont, dass man mit der Entwicklung zufrieden sei, bleiben Zweifel. Zum Anderen miss der derzeitige Paydirekt-Chef Niklas Bartelt ersetzt werden. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ ). Ein Drittel des Gelds soll von den Sparkassen kommen. So soll bereits seit einiger Zeit bei verschiedenen "Bezahlexperten" vorgefühlt worden sein, ob Interesse an der Position bestehen würde.
  • Deutsche-Börse-Chef Kengeter tritt zurück

    Deutsche-Börse-Chef Kengeter tritt zurück

    Finanzen

    Frankfurt/Main - Nach quälenden neun Monaten zieht Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter die Konsequenz aus einer Insideraffäre und tritt zurück. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte Anfang der Woche die Ermittlungen gegen Kengeter wieder aufgenommen, nachdem zuvor ein Deal mit der Justiz am Widerspruch des zuständigen Gerichts gescheitert war.
  • Zahl der Milliardäre weltweit gestiegen

    Zahl der Milliardäre weltweit gestiegen

    Finanzen

    Um zehn Prozent auf 1542 erhöhte sich die Anzahl der Milliardäre. Besonders kräftig war der Zuwachs in China. Zum ersten Mal in der Geschichte gab es den Angaben zufolge in Asien mehr Milliardäre (637) als in den USA (563). Für die Superreichen dieser Welt war 2016 ein gutes Jahr. Der Club der Milliardäre ist einer Studie zufolge im vergangenen Jahr größer und reicher geworden.
  • EZB halbiert Anleihenkäufe und lässt Leitzins unverändert

    EZB halbiert Anleihenkäufe und lässt Leitzins unverändert

    Finanzen

    Details wird EZB-Präsident Mario Draghi in einer anschließenden erläutern. Den Leitzins , zu dem sich Geschäftsbanken bei der Notenbank Geld leihen können, beließ das oberste Entscheidungsgremium der EZB erwartungsgemäß auf dem Rekordtief von null Prozent.
  • DAX startet kaum verändert - Beiersdorf nach Quartalszahlen vorne

    Finanzen

    Von der EZB wird erwartet, dass sie das Volumen der Anleihenkäufe ab Januar um ein Drittel auf 40 Milliarden Euro oder um die Hälfte auf 30 Milliarden Euro kürzt. Daneben steht die Berichtssaison zum dritten Quartal im Blick. Die Anteilsscheine von Bayer , der Commerzbank und der Deutschen Bank sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste.
  • Verdi einigt sich im Tarifstreit mit der Postbank

    Verdi einigt sich im Tarifstreit mit der Postbank

    Finanzen

    Um weitere 0,9 Prozent sollen die Gehälter von Januar 2018 an steigen. Seit Monaten kämpft die Gewerkschaft Verdi mit der Postbank um bessere Tarife. "In einer Urabstimmung haben 97,7 Prozent der Beschäftigten für unbefristete Arbeitsniederlegungen gestimmt, teilte die Gewerkschaft Ver.di am Sonntag mit".
  • Agrargeschäft schwächelt vor Monsanto-Übernahme

    Agrargeschäft schwächelt vor Monsanto-Übernahme

    Finanzen

    Schwache Geschäfte mit rezeptfreien Mitteln und die weiter schwierige Lage im Agrarchemiegeschäft konnte Bayer vor der Monsanto-Übernahme damit nicht mehr mit dem Pharmageschäft ausgleichen. Ob Vorstandschef Werner Baumann bei der Präsentation der Quartalszahlen weitere Angaben zur Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto macht, ist ungewiss.
  • Daimler-Tochter Fuso stellt schweren Elektro-Lastwagen vor

    Daimler-Tochter Fuso stellt schweren Elektro-Lastwagen vor

    Finanzen

    Der Artikel "Tokio 2017: Fuso elektrifiziert alle Lkw und Busse" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Fuso, E-Fuso, Vision One" von "ampnet" am 25. Wachsendes Kundeninteresse, Entwicklung der benötigten Infrastruktur und regulatorische Bemühungen treiben die Elektrifizierung des Transportwesens an.
  • Die Deutsche Bank verdient überraschend mehr Geld

    Die Deutsche Bank verdient überraschend mehr Geld

    Finanzen

    Die Erträge der Bank lagen im dritten Quartal bei 6,776 Milliarden Euro und damit ebenfalls über den Markterwartungen. "Wir sind überzeugt, dass die Früchte unserer Arbeit in den kommenden Quartalen und Jahren Schritt für Schritt sichtbarer werden", sagte der Brite.
  • Erster: 30.000 neue Jobs!

    Erster: 30.000 neue Jobs!

    Finanzen

    In der Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werden zum Jahresende voraussichtlich 1,077 Millionen Menschen beschäftigt sein. Mit den Smartphones allein wird inzwischen mehr Umsatz gemacht als mit der gesamten Unterhaltungselektronik, von den Flachbildfernsehern bis hin zum vernetzten Lautsprecher.
  • Trump lässt sich Zeit mit Fed-Chef-Nominierung

    Finanzen

    Die Wirtschaftsagentur Bloomberg meldete das gestern unter Berufung auf drei Insider. "Er hat gesagt, dass er bald eine Entscheidung treffen wird", sagte Senator John Cornyn am Dienstag vor Journalisten. Im Rennen sind auch die jetzige Fed-Chefin Janet Yellen für eine weitere Amtszeit und der frühere Fed-Gouverneur Kevin Warsh. Die Steuerreform ist gegenwärtig das mit Abstand wichtigste Gesetzesvorhaben des Präsidenten und seiner Partei.
  • Lufthansa steuert erneut auf Rekordergebnis zu

    Lufthansa steuert erneut auf Rekordergebnis zu

    Finanzen

    Eine Stabilisierung sei erst zum Sommerflugplan ab März möglich, eine Optimierung sogar erst zum Winter 2018/2019, so Spohr. Dies sei notwendig, um der Nachfrage gerecht zu werden. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Präsentation des Vorstands zu den Ergebnissen des dritten Quartals hervor. Bisher hatte das Management einen Abschlusstermin noch in diesem Jahr genannt.
  • Amazon liefert direkt in die Wohnung

    Amazon liefert direkt in die Wohnung

    Finanzen

    Amazon-Prime-Kunden können sich vom 8. November an in 37 US-Städten ihre Waren kostenlos in die Wohnung liefern lassen. Das komplette technische Startpaket bietet Amazon für rund 250 Dollar an.
  • Frontalcrash: Zwei Kindersitze fallen beim Test durch

    Frontalcrash: Zwei Kindersitze fallen beim Test durch

    Finanzen

    Geprüft wurden Sicherheit bei Seiten- und Frontalaufprall, Ergonomie und Bedienung und Schadstoffgehalt bei allen Teilen, mit denen Kinder in Berührung kommen können. Ein Zusammenhang zwischen Preis und Qualität konnte nicht festgestellt werden - ein guter Sitz liege demnach zwischen 140 und 700 Euro. Recaro hat das Modell inzwischen vom Markt genommen.
  • Ifo-Index steigt auf neues Allzeithoch

    Ifo-Index steigt auf neues Allzeithoch

    Finanzen

    Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich. Die Unternehmen blicken sehr optimistisch auf die kommenden Monate. Im verarbeitenden Gewerbe sei der Index auf ein "neues Rekordhoch" gestiegen, erklärte das Ifo-Institut. Im Großhandel hat das Geschäftsklima nachgegeben, allerdings auf hohem Niveau. Weniger zufrieden waren die Großhändler. Zudem blicken die Einzelhändler wieder optimistisch auf die kommenden Monate.
  • Öffentliches Finanzvermögen stieg 2016 um 3,5 Prozent

    Finanzen

    Die Gemeinden verzeichneten ein deutliches Plus von 10,2 Prozent oder 7,7 Milliarden Euro auf 83,5 Milliarden Euro. Den größten Vermögenszuwachs verzeichnete die Sozialversicherung, die ihr Vermögen um 9,3 Milliarden Euro beziehungsweise 7,5 Prozent auf 134,3 Milliarden Euro steigern konnte.
  • Paar bestellt Kisten bei Amazon und bekommt Cannabis

    Paar bestellt Kisten bei Amazon und bekommt Cannabis

    Finanzen

    Laut WFTV .com habe das Paar vier einfache 100-Liter-Behälter aus Plastik zur Aufbewahrung bestellt. Nach dem Hineinsehen wusste sie sofort, was los war: es roch unverkennbar nach Cannabis. "Wir hatten Angst, dass man bei uns einbrechen würde, konnten einige Nächte nicht schlafen". Gegenüber dem US-Sender WFTV9 gab Amazon jedoch bekannt, dass man mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeite, um die Täter ausfindig zu machen.
  • Ab Januar setzt die Bahn beim Fernverkehr auf 100 Prozent Ökostrom

    Ab Januar setzt die Bahn beim Fernverkehr auf 100 Prozent Ökostrom

    Finanzen

    Die Deutsche Bahn will die durchschnittlichen Emissionen ihrer Züge bis 2030 um mindestens 50 Prozent gesenkt werden - verglichen mit 2006, wie sie am Montag mitteilte. Alle Passagiere im Fernverkehr würden ab 2018 sogar mit 100 Prozent Ökostrom fahren. Bisher galt dies nur für Bahncard-Kunden. Die Konferenz, auf der auch Kanzlerin Angela Merkel sprechen wird, findet parallel zu den Koalitionsgesprächen von Union, FDP und Grünen statt.
  • Hbc Kaufhof-Mutter geht in die Offensive

    Hbc Kaufhof-Mutter geht in die Offensive

    Finanzen

    Dabei kam zuletzt heraus, dass der kanadische Mutterkonzern bei seiner deutschen Tochter weit tiefer in die Kasse gegriffen hat als bislang bekannt. Gerüchte, HBC müsse sich von der Kette trennen, hatten bereits die Runde gemacht. Seit der Übernahme von Kaufhof. Doch dann lief es nicht rund: Bei HBC warf eine Reihe von Spitzen-Managern das Handtuch, Kaufhof steht aktuell in Deutschland ohne Chef da.
  • Bundeskartellamt prüft Zuverlässigkeit der Vergleichsportale

    Bundeskartellamt prüft Zuverlässigkeit der Vergleichsportale

    Finanzen

    Jetzt will das Bundeskartellamt die Objektivität der Vergleichsportale prüfen. Kartellamtspräsident Andreas Mundt sagte, Millionen von Verbrauchern informierten sich täglich mit Hilfe von Vergleichsportalen im Netz. Nach Ansicht der Verbraucherschützer ist für die Nutzer oft kaum nachvollziehbar, wie die Plattformen zu ihren Empfehlungen kommen und welchen Einfluss Provisionszahlungen auf das angezeigte Ranking haben.
  • Foodwatch startet Wahl zum

    Foodwatch startet Wahl zum "Goldenen Windbeutel"

    Finanzen

    Bereits zum siebten Mal wird der Preis verliehen - angenommen hat ihn bisher jedoch kein Unternehmen. Die Ochsenschwanzsuppe von Continental Foods ist unter den Kandidaten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt für Babys ausdrücklich Produkte ohne zugesetzten Zucker, wie "ORF" berichtet. "Die Kekse sind babygerecht geformt und somit ideal für die kleine Hand zum Selberessen", schreibt der Hersteller dazu.
  • Air-Berlin-Transfergesellschaft: Bund und Länder verhandeln

    Air-Berlin-Transfergesellschaft: Bund und Länder verhandeln

    Finanzen

    Dem Bericht zufolge sind 47 Prozent der Air-Berlin-Mitarbeiter in Berlin beschäftigt, 41 Prozent in Nordrhein-Westfalen und 12 Prozent in Bayern. Eine Transfergesellschaft soll Beschäftigten, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, den Übergang in neue Jobs ermöglichen.
  • HelloFresh will bis zu 357 Millionen Euro einnehmen

    HelloFresh will bis zu 357 Millionen Euro einnehmen

    Finanzen

    Diese liege bei 9 bis 11,50 Euro je Anteilschein, teilte das Unternehmen am Sonntagabend mit. Ziel ist es, beim Börsengang zwischen 243 und 311 Millionen Euro einzunehmen. Der erste Handelstag im regulierten Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) ist für den 2. November geplant. Allerdings muss die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) das Angebot noch abnicken.
  • Gericht stürzt Deutsche Börse in schwere Führungskrise

    Gericht stürzt Deutsche Börse in schwere Führungskrise

    Finanzen

    Das Amtsgericht in Frankfurt am Main hat eine Einstellung des Verfahrens gegen den Chef der Deutschen Börse , Kengeter, wegen möglichen Insiderhandels abgelehnt. Das teilte die Deutsche Börse am Montagabend mit. Beantragt worden war eine Einstellung des Verfahrens gegen die Zahlung von 500.000 Euro. Doch die Finanzaufsicht Bafin machte Finanzkreisen zufolge anschließend in einer Stellungnahme an das Gericht klar, dass sie den Vergleich ablehnt.
  • Research Center für Künstliche Intelligenz: Amazon tritt der Cyber-Valley-Initiative bei

    Research Center für Künstliche Intelligenz: Amazon tritt der Cyber-Valley-Initiative bei

    Finanzen

    Das Amazon Research Center werde Teil der " größten Forschungspartnerschaft in Europa im Bereich der künstlichen Intelligenz " sein, sagte Ralf Herbrich, Director Machine Learning bei Amazon. "Wir gewinnen damit einen weiteren starken Partner, der die internationale Bedeutung der Forschung auf dem Gebiet des Maschinellen Lernens und Wahrnehmens im Raum Stuttgart-Tübingen noch einmal steigern wird".
  • Bei Postbank drohen unbefristete Streiks

    Bei Postbank drohen unbefristete Streiks

    Finanzen

    Er forderte von der Postbank ein besseres Angebot. Komme es am Montag zu keiner Einigung, könne die Gewerkschaft zum unbefristeten Ausstand aufrufen. Am Montag gehen die Verhandlungen in die vierte Runde. In den vergangenen Wochen hatte es dann wiederholt Warnstreiks gegeben. Das hätten diese jüngst signalisiert.
  • Air-Berlin-Gründer soll auf Firmenkosten privat geflogen sein

    Finanzen

    In dem Papier heiße es, dass Hunold "zu privaten Zwecken pflichtwidrig das Geschäftsvermögen schädigte, in dem er auf Kosten der Gesellschaft mit Geschäftsreiseflugzeugen zu privaten Zwecken flog". Dies geschah aber nicht. Ein Air-Berlin-Sprecher erklärte, sämtliche Vorgänge der Vergangenheit würden nun im Zuge des Insolvenzverfahrens aufgearbeitet.
  • Kind (2) wird von Ikea-Kommode erschlagen!

    Finanzen

    Der Junge sei somit bereits das achte Kind, das in den USA durch umfallende Ikea-Kommoden zu Tod gekommen sei. Wegen der vielen Todesfälle hatte Ikea im letzten Jahr 29 Millionen Kommoden wegen Sicherheitsbedenken zurückgerufen. Sie wären über die Risiken der Kommode und die Rückruf-Aktion nicht ausreichend informiert worden, so ihr Anwalt. Deshalb warnt IKEA auf der Beschreibung vor einer Verletzungsgefahr und weist deutlich daraufhin, das Möbelstück unbedingt an der Wand festzuschrauben .
  • EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts

    EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts

    Finanzen

    Im Zusammenhang mit den Kartellvorwürfen gegen mehrere deutsche Autohersteller hat die EU-Kommission die Zentrale des BMW-Konzerns in München durchsucht. Solche Absprachen unter Autobauern sind durchaus üblich - zum Beispiel, um Standards für die Ladung von Elektroautos abzusprechen. Die Frage ist aber, ob in diesem Fall eine Grenze überschritten wurde .