https://p5.focus.de/img/fotos/origs8474189/3212324412-w630-h420-o-q75-p5/bmw320d.jpg

Finanzen

Der Artikel "KBA kann Messergebnisse der Umwelthilfe nicht bestätigen" wurde am 15.02.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern BMW, Deutsche Umwelthilfe, KBA, News , veröffentlicht. Informationen der "Wirtschaftswoche" zufolge hätten die Vorwürfe vom KBA zwar nachvollzogen werden können, seien aber nicht als normale Fahrbedingungen einzustufen gewesen.
  • Inflation in Deutschland schwächt sich ab

    Inflation in Deutschland schwächt sich ab

    Finanzen

    Analysten hatten stattdessen mit einem leichten Rückgang auf 2,9 Prozent gerechnet. Die britische Inflation liegt derzeit deutlich über dem Notenbankziel von zwei Prozent. Vor allem der unterdurchschnittliche Anstieg der Energiepreise (plus 0,9 Prozent) dämpfte den Preisauftrieb. Wegen der im gesamten Euro-Raum niedrigen Inflation will die Europäische Zentralbank ihre Nullzinspolitik in diesem Jahr fortsetzen.
  • Üppiger Erfolgsbonus für Liqui Moly-Mitarbeiter

    Üppiger Erfolgsbonus für Liqui Moly-Mitarbeiter

    Finanzen

    Drei Millionen Euro gehen an die Ernst-Prost-Stiftung und eine Million Euro an die Ernst Prost Foundation for Africa. Die Würth-Gruppe war zuvor schon fast 20 Jahre lang stiller Teilhaber bei Liqui Moly . "Menschen in Not, denen ich durch meine private Stiftung zusammen mit meinem Sohn Benjamin Orschulik und meiner Liebsten Kerstin Thiele, bereits seit sieben Jahren helfe".
  • Spektakuläre Pläne Für Flixbus-Kunden könnte sich einiges ändern

    Spektakuläre Pläne Für Flixbus-Kunden könnte sich einiges ändern

    Finanzen

    Und schließlich verhandelt Flixbus derzeit mit Fluggesellschaften über gemeinsame Tickets: Mit dem Fernbus zum Flughafen und ab da mit dem Flieger in die Welt. Über diese Plattform werden die Buchungen gesammelt und an die mittlerweile etwa 300 mittelständischen Busunternehmen weitergegeben, mit denen Flixbus kooperiert.
  • 80 Seiten Kleingedrucktes sind zu viel — PayPal abgemahnt

    80 Seiten Kleingedrucktes sind zu viel — PayPal abgemahnt

    Finanzen

    Zu viel und zu intransparent finden die Verbraucherschützer . Wer mit diesen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden ist, der kann den angebotenen Service nicht nutzen. Verbraucherschützer haben den Onlinebezahldienst PayPal wegen seiner 80 Seiten umfassenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) abgemahnt. Die Verbraucherschützer sehen einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht.
  • Bundesbank-Studie: Deutsche weiterhin Land der Barzahler

    Bundesbank-Studie: Deutsche weiterhin Land der Barzahler

    Finanzen

    Gemessen am Umsatz sanken die Barzahlungen allerdings erstmals unter 50 Prozent auf 48 Prozent. "Allerdings haben schon 5 Prozent der Befragten Apps zum Versenden oder Empfangen von Geld ohne die Eingabe einer IBAN genutzt, obwohl sie erst im vergangenen Jahr in größerem Umfang eingeführt wurden." Für die Datenerhebung befragte das Marktforschungsinstitut Marplan im Auftrag der Bundesbank im Jahr 2017 mehr als 2.000 repräsentativ ausgewählte Personen zu ihrem Zahlungsverhalten.
  • Bitcoin-Mining: Russische Forscher festgenommen

    Bitcoin-Mining: Russische Forscher festgenommen

    Finanzen

    Mitarbeiter des russischen Forschungszentrums für Experimentalphysik wollten offenbar im Nebenjob Bitcoins minen - auf Hardware des Instituts. Für die Forschungsarbeit verfügt das VNIIEF über Computer mit einer Rechenkapazität von einem Petaflop.
  • Daimler-Chef Zetsche verfolgt Entwicklung "mit Sorge"

    Finanzen

    Wie Focus Online berichtete, gab es bereits in den vergangenen Wochen Aufregung um eine Hakenkreuz-E-Mail, die angeblich von Andreas Brandmeier, dem Vorsitzenden der Organisation "Zentrum Automobil", versendet worden ist. mehr . Im November 2017 folgte Hilburger der Einladung des rechtsgerichteten Publizisten Jürgen Elsässer zur Jahreskonferenz seines Magazins Compact in Leipzig.
  • Sportartikelhersteller Puma will heuer zweistellig wachsen

    Sportartikelhersteller Puma will heuer zweistellig wachsen

    Finanzen

    Den Aufschwung trieben zuletzt vor allem Sportschuhe und Accessoires an. Das freut die Puma-Manager gleich doppelt, denn zuvor fungierte der Herzogenauracher Konkurrent Adidas als langjähriger Ausrüster des italienischen Traditionsclubs. Nicht berücksichtigt sind öffentliche Einrichtungen wie Kommunen oder Kliniken. Sie beschäftigen derzeit etwa 126.000 Mitarbeiter an den Standorten Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Zirndorf, Heroldsberg, Herzogenaurach und Herrieden.
  • Britische Kette Tesco will Aldi und Lidl ausbremsen

    Britische Kette Tesco will Aldi und Lidl ausbremsen

    Finanzen

    Tesco gab zunächst keine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Die Preise sollten sich in dem Rahmen der von Aldi und Lidl bewegen. Nach Angaben vom Frühsommer 2017 erwirtschafteten die beiden deutschen Discounter im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von im Schnitt 19,2 Prozent.
  • Thailand verbietet Handel mit Bitcoins

    Thailand verbietet Handel mit Bitcoins

    Finanzen

    Außerdem dürfen sie den Angaben zufolge Digitalwährungen wie Bitcoin nicht in herkömmliche Währungen tauschen oder auf Handelsplattformen anzubieten. Diese Nachricht wurde am 12.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Allerdings wächst auch das Misstrauen. Grundsätzlich sind staatliche Stellen wie Zentralbanken aber eher misstrauisch was den Boom von Kryptowährungen angeht.
  • Springer investiert in US-Startup Magic Leap

    Finanzen

    Die Technologie, die mittels Lichtfeldtechnologie digitale Inhalte nahtlos in reale Umgebungen einfügt, hat sich Magic Leap patentieren lassen. Magic Leap hatte im Dezember 2017 angekündigt, mit der Auslieferung des Produkts im Jahr 2018 zu beginnen.
  • Audi und Porsche investieren Milliarden in gemeinsame Elektroauto-Plattform

    Audi und Porsche investieren Milliarden in gemeinsame Elektroauto-Plattform

    Finanzen

    Jetzt stellen sie fest, wenn sie zusammenarbeiten, können die VW-Töchter 30 Prozent der Kosten sparen. Die Unternehmer wollen Fahrwerk , Elektromotor, Batteriepakete, Elektronik und Software gemeinsam entwickeln. Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung haben die Chefs von Audi und Porsche über ihre gemeinsame Elektro-Offensive gesprochen. Bis 2021 wollen die Autobauer darüber mehrere Modelle und Fahrzeuggenerationen auf die Straße bringen.
  • Abrechnungsbetrug bei der BASF

    Abrechnungsbetrug bei der BASF

    Finanzen

    Eine Sprecherin des im Dax notierten Unternehmens habe das bestätigt. Die illegalen Abrechnungen seien im vergangenen Jahr entdeckt worden, so die BASF. 2016 machte der Konzern mit Chemikalien, Kunststoffen und Veredlungsprodukten sowie Pflanzenschutzmitteln, Öl und Gas weltweit einen Umsatz von rund 58 Milliarden Euro.
  • Plagiarius: Das sind die dreistesten Produktfälschungen 2017 09.02.2018

    Plagiarius: Das sind die dreistesten Produktfälschungen 2017 09.02.2018

    Finanzen

    Der Fälscher kopiere zahlreiche Genius-Produkte, inklusive Marken- und Produktnamen. Frankfurt/Solingen . Plagiate sorgen nicht nur bei Doktorarbeiten für Furore. Ein Versuch, sich zumindest moralisch zu wehren, ist der Negativ-Preis "Plagiarius". Am Freitag wurden auf der Frankfurter Konsumgütermesse "Ambiente" die Preise für dieses Jahr vergeben.
  • VW Touareg in den Startlöchern

    Finanzen

    Der Serien-Touareg wird nicht ganz so lang sein, aber üppig genug, um sich vom 4,70 Meter messenden Tiguan Allspace abzugrenzen. Es ist die dritte Generation des großen SUV von Volkswagen.
  • Audi wächst kräftig dank China und USA

    Finanzen

    Audi ist dank einer normalisierten Nachfrage in China mit einem deutlichen Absatzplus in das neue Jahr gestartet. Damit ist Audi im Januar schneller gewachsen als Mercedes. In Spanien (+0,4 Prozent auf 4949 Automobile) lagen die Verkäufe hingegen über dem Wert des Vorjahres. Weltweit stiegen die Auslieferungen um etwas mehr als ein Fünftel.
  • Business: Amazon will eigenen Lieferdienst an den Start bringen

    Business: Amazon will eigenen Lieferdienst an den Start bringen

    Finanzen

    In Frankfurt haben deshalb auch die Aktien der Deutschen Post an Wert verloren. Amazon wolle den Service noch in diesem Jahr auf weitere Städte ausweiten. Bei dem neuen Service, der bereits in London gestartet und in Los Angeles getestet wurde, sammelt Amazon allerdings auch Pakete aus den Lagern von Dritthändlern ab, die bisher auf etablierte Paketdienste setzten.
  • Einigung zwischen Uber und Waymo im Datenklau-Streit

    Einigung zwischen Uber und Waymo im Datenklau-Streit

    Finanzen

    Laut Insiderkreisen überlässt Uber dem Konkurrenten Aktien im Wert von etwa 244 Millionen Dollar. Waymo erklärte, durch die Vereinbarung werde das geistige Eigentum der Firma geschützt und dafür gesorgt, dass beide Unternehmen "ihre eigene Technologie entwickeln".
  • SGCC will bei deutschem Netzbetreiber einsteigen

    SGCC will bei deutschem Netzbetreiber einsteigen

    Finanzen

    Ein Sprecher von IFM war auf FINANCE-Anfrage zunächst nicht zu erreichen. Demnach kann allerdings noch der belgische Stromkonzern Elia, der die Mehrheit von 50Hertz hält, ein Vorkaufsrecht ausüben. Laut der Rangliste Fortune Global 500 ist der Konzern mit einem Umsatz von zuletzt 315 Milliarden US-Dollar hinter Walmart das zweitgrößte Unternehmen der Welt.
  • Millionen Euro Bußgeld wegen Eurofighter

    Millionen Euro Bußgeld wegen Eurofighter

    Finanzen

    Airbus hatte Anfang des vergangenen Jahrzehnts, damals noch unter EADS firmierend, 15 Eurofighter-Kampfflugzeuge zum Preis von rund 1,7 Milliarden Euro an die Republik Österreich verkauft. Die Staatsanwaltschaft München I verdächtigte mehr als ein Dutzend meist ehemalige Mitarbeiter und Manager sowie Geschäftspartner von Airbus, österreichische Staatsdiener bestochen zu haben, damit EADS trotz heftiger Konkurrenz den Zuschlag aus Wien erhält.
  • Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger reagieren gelassen auf US-Kursrutsch

    Finanzen

    Der Mittelgroße-Werte-Index MDax sank im Frühhandel um 0,34 Prozent auf 25 183,21 Punkte, während der TecDax der Technologiewerte fast unverändert bei 2454,10 Zählern stand. Unter den Einzelwerten setzten die Aktien der Lufthansa ihren Kursrutsch vom Vortag mit einem Minus von rund 1,4 Prozent fort. Schon am Vortag konnten sie ihre zwischenzeitlich deutlichen Gewinne nicht verteidigen.
  • Erneuter Kursrutsch an der Wall Street

    Erneuter Kursrutsch an der Wall Street

    Finanzen

    Erstmals seit November schloss der Dow Jones Industrial unter 24 000 Punkten. Zu Wochenbeginn war der amerikanische Leitindex bereits um 4,60 Prozent eingebrochen, zeitweise sogar um sechs Prozent oder fast 1600 Punkte. Der technologielastige NASDAQ 100 büßte 4,19 Prozent auf 6.306,10 Zähler ein. Die schwache Tendenz an der Wall Street hat am Donnerstag die Anleger am deutschen Aktienmarkt massiv in die Flucht getrieben.
  • Schnelleres Internet für 1400 Höchstädter Haushalte

    Schnelleres Internet für 1400 Höchstädter Haushalte

    Finanzen

    Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud werde bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steige auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehausen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand wurden zu Mini-Vermittlungsstellen. "Parallel zu diesem Umbau bestehender Netzstrukturen in den Ballungszentren geht unser Ausbau im ländlichen Raum mit voller Kraft weiter", so ...
  • Griechenland geht erneut an den Kapitalmarkt

    Griechenland geht erneut an den Kapitalmarkt

    Finanzen

    Die Finanzierung aus eigener Kraft sei in greifbare Nähe gerückt, sagte er in Athen . Griechische Anleihen werden von den großen Ratingagenturen mit der Note "B" oder schlechter bewertet, haben also Ramsch-Status. Damals hatte das Finanzministerium mit Anleihen drei Milliarden Euro bei fünf Jahren Laufzeit eingesammelt. Das ist viel verglichen mit den Zinskonditionen von solventen Staaten, aber relativ wenig für griechische Verhältnisse.
  • Twitter schafft ersten Gewinn der Firmengeschichte

    Twitter schafft ersten Gewinn der Firmengeschichte

    Finanzen

    Der Umsatz übertraf mit einem Plus von zwei Prozent auf 732 Millionen Dollar die Erwartungen der Analysten. Die Aktie legte in einer ersten Reaktion im vorbörslichen Handel zeitweise um rund 13 Prozent zu. Twitter verstärkte zuletzt den Kampf gegen gefälschte und böswillige Roboter-Accounts. So hat er die Anzahl der pro Beitrag verfügbaren Zeichen kürzlich von 140 auf 280 erhöht.
  • Tesla-Chef Elon Musk will Sorge über Model-3-Produktion zerstreuen

    Tesla-Chef Elon Musk will Sorge über Model-3-Produktion zerstreuen

    Finanzen

    Gleichzeitig konnte das Unternehmen den Umsatz im vergangenen Jahr auf 12 Milliarden Dollar steigern. Analysten hatten jedoch ein noch schlechteres Ergebnis befürchtet. Im Schlussquartal wurden laut Tesla nur 1542 Model 3 ausgeliefert. Mit dem Model 3 will Tesla den Sprung aus der Nische eines Herstellers batteriebetriebener Luxusfahrzeuge in den Massenmarkt schaffen.
  • Gewinn der Commerzbank bricht ein - Konzernumbau belastet

    Gewinn der Commerzbank bricht ein - Konzernumbau belastet

    Finanzen

    Unter dem Strich verdiente das Frankfurter Geldhaus 2017 noch 156 Millionen Euro - nach 279 Millionen Euro im Jahr zuvor und 1,1 Milliarden Euro im Jahr 2015. Das Ergebnis liegt über den Erwartungen der Analysten. Kern der Neuaufstellung der Commerzbank ist eine Offensive bei den Privatkunden. Bei den Kosten will man in diesem Jahr nicht über die Grenze von 7 Milliarden Euro kommen.
  • Tesla rutscht tief in rote Zahlen - und die Aktie steigt trotzdem

    Tesla rutscht tief in rote Zahlen - und die Aktie steigt trotzdem

    Finanzen

    Zudem legte der Umsatz um überraschend starke 44 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar zu, wie die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Davon war Tesla zuletzt noch weit entfernt, die ambitionierten Vorgaben musste das Unternehmen bereits zweimal wegen Problemen mit dem Anlauf der Serienfertigung verschieben.
  • HBC sagt Nein: Verkauf von Kaufhof an Benko geplatzt

    HBC sagt Nein: Verkauf von Kaufhof an Benko geplatzt

    Finanzen

    Darauf haben sich Management und Aufsichtsrat von HBC verständigt. Die "WirtschaftsWoche" hatte zuerst über die Ablehnung berichtet. Die Absage werde nach einer Sitzung des Aufsichtsrats, die am Nachmittag amerikanischer Ortszeit stattfindet, offiziell verkündet.
  • Bayer und Monsanto: Es dauert noch!

    Bayer und Monsanto: Es dauert noch!

    Finanzen

    Bayer will durch die Übernahme des US-Saatgutanbieters für 66 Milliarden Dollar inklusive Schulden den führenden Agrarchemie-Konzern schmieden. Zu Art und Umfang der neuerlichen Zusagen machte Bayer keine Angaben. Sie hatte dabei auf Bedenken verwiesen, dass die Fusion den Wettbewerb bei Schlüsselprodukten für Bauern verringern könnte. Bayer wollte die Übernahme ursprünglich dieses Jahr abschließen.
  • Hyundai: Elektroauto-SUV Kona bietet bis zu 470 Kilometer Reichweite

    Hyundai: Elektroauto-SUV Kona bietet bis zu 470 Kilometer Reichweite

    Finanzen

    Also auch lange vor dem neuen Tesla-SUV Model Y, das das große Model X ergänzen soll . Die Außenspiegel sind auf den Türen montiert. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Santa Fe noch dynamischer, die Frontpartie erinnert dabei an den Hyundai Kona , ist aber noch bulliger ausgefallen.
  • Lufthansa einigt sich mit Verdi - 6 Prozent mehr für Bodenpersonal

    Lufthansa einigt sich mit Verdi - 6 Prozent mehr für Bodenpersonal

    Finanzen

    Der Tarifvertrag, der für die Bodenmitarbeiter von Lufthansa, Lufthansa Cargo, Lufthansa Technik und LSG Sky Chefs in Deutschland gilt, hat eine Laufzeit bis zum 30. In den höheren Lohngruppen fällt sie prozentual entsprechend geringer aus. Die Airline hat jetzt mit allen Beschäftigtengruppen Tariffrieden geschlossen.
  • Snapchat übertrifft Erwartungen der Analysten

    Snapchat übertrifft Erwartungen der Analysten

    Finanzen

    Diese positive Entwicklung machte sich auch in den Geschäftszahlen bemerkbar: Der Umsatz schnellte um 72 Prozent auf 285,7 Millionen Dollar nach oben. Der deutliche Umsatzanstieg dürfte nach Angaben von Beobachtern auf den kräftigen Anstieg der Nutzerzahl innerhalb der letzten drei Monate zurückzuführen sein.
  • Google zahlte Rekordpreis für Immobilie in New York

    Google zahlte Rekordpreis für Immobilie in New York

    Finanzen

    Dies ist einer der höchsten Preise, die je für ein einzelnes Objekt gezahlt wurden. 2017 kam kein Immobiliengeschäft an diesen Wert heran. Das Gebäude , in dem einst die in den USA berühmten Oreo-Kekse produziert wurden, hat demnach 10.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche.