http://volksfreund.de/imgs/28/9/3/8/7/8/1/7/tok_5b44b4829418e258b45cb2aed6b13d2c/w950_h767_x798_y645_kik_wientjes-09904955aad8d4fe.jpg

Finanzen

Gleichzeitig werden fünf Strecken vom Hahn aus gestrichen. Vier Strecken - Porto, Treviso/Venedig, Valencia und Zadar ( Kroatien ) - würden ab 25. März zum Frankfurter Flughafen verlegt, der Flug nach Plovdiv (Bulgarien) werde ab 23. Insgesamt werden mit dem Sommerflugplan noch 40 Strecken von dem Flughafen im Hunsrück aus angeflogen. Die Iren machen die seit 2011 in Deutschland geltende Luftverkehrsabgabe verantwortlich für den fast kompletten Rückzug vom Hahn.
  • DT. TELEKOM profitiert von US-Steuerreform

    DT. TELEKOM profitiert von US-Steuerreform

    Finanzen

    Der bereinigte Überschuss kletterte binnen Jahresfrist um fast die Hälfte auf 6,04 Milliarden Euro, wie der Bonner Dax-Konzern mitteilte. Euro. Der Telekom half die Unternehmenssteuerreform in den USA , die der US-Tochter T-Mobile US zugutekam.
  • Neuer Chef der Börse verzichtet auf Extra-Vergütung

    Neuer Chef der Börse verzichtet auf Extra-Vergütung

    Finanzen

    Ein "signifikanter Personalabbau" stehe aber "nicht zur Debatte", versicherte Weimer. "Wir werden unsere Chancen offensiver nutzen". Größere Übernahmen stünden nicht auf der Agenda, aber kleinere Übernahmen etwa im Datenbereich oder Währungshandel.
  • Aktien New York: Gewinne nach Fed-Protokoll ausgebaut

    Aktien New York: Gewinne nach Fed-Protokoll ausgebaut

    Finanzen

    Anleger erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Protokolls der US-Notenbank Einblicke über Veränderungen im Mehrheitsverhältnis der Fed in Bezug auf die Zahl der Leitzinserhöhungen 2018. Unter den Einzelwerten könnten die Aktien von United Technologies Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Triebwerkstochter Pratt & Whitney hat eine Übergangslösung für Triebwerke der A320neo-Reihe von Airbus gefunden.
  • EU-Kommissar fordert zur Grippeimpfung auf

    EU-Kommissar fordert zur Grippeimpfung auf

    Finanzen

    Impfungen seien deshalb eine "wichtige Maßnahme zur Erhaltung der öffentlichen Gesundheit und sollten eine Selbstverständlichkeit sein", sagte Andriukaitis und warnte vor "Mythen und Fehleinschätzungen über Impfungen". Nicht zuletzt liege das daran, dass sich Grippeerreger permanent verändern und auf diese Weise immer noch gefährlicher (virulenter) werden. Meldewoche fast 18.000 neue Fälle von Influenza in Deutschland registriert.
  • Häftlinge sollen für H&M und C&A produziert haben

    Häftlinge sollen für H&M und C&A produziert haben

    Finanzen

    Dies würde zu einer sofortigen Beendigung von Verträgen führen. Eine Untersuchung sei bereits eingeleitet. Weil die Arbeitsbedingungen der Gefangenen aber schwierig zu überprüfen sind und in vielen Fällen Zwangsarbeit nicht ausgeschlossen werden kann, verzichten die meisten Firmen darauf, Aufträge an Strafanstalten zu vergeben.
  • Kartell: EU-Kommission bestraft Conti und Bosch

    Kartell: EU-Kommission bestraft Conti und Bosch

    Finanzen

    Dies teilte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Mittwoch mit. Die deutschen Autozulieferer Bosch und Continental sollen wegen Bildung illegaler Kartelle Millionenstrafen zahlen. Das Unternehmen TRW bekam eine mögliche Strafe erlassen, weil es den Fall aufgedeckt hatte. Insgesamt verlangt sie mehr als eine halbe Milliarde Euro, die dann in den EU-Haushalt fließen.
  • Chefwechsel bei ProSiebenSat.1: Branchenneuling Max Conze beerbt Thomas Ebeling

    Chefwechsel bei ProSiebenSat.1: Branchenneuling Max Conze beerbt Thomas Ebeling

    Finanzen

    Das wird auch der letzte Auftritt von Vorstandschef Thomas Ebeling sein, der ja nach seinem "arm und fettleibig"-Zitat bekanntlich früher aus dem Unternehmen ausscheidet als ursprünglich geplant". Der Aufsichtsrat hofft auf neue Erfolge. Auch für Thomas Ebeling findet Brand lobende Worte. Thomas Ebeling hat mit seinen Innovationen das Unternehmen in den DAX geführt.
  • Mehr Geld für VW-Beschäftigte: Verhandlungen gehen weiter

    Mehr Geld für VW-Beschäftigte: Verhandlungen gehen weiter

    Finanzen

    Im Volkswagen-Intranet erklärte Osterloh laut eines der dpa vorliegenden Interviews , die Beschäftigten wünschten sich mehr Selbstbestimmung. Das gehe aus einer Umfrage des Gesamtbetriebsrats hervor, an der sich allein in Deutschland mehr als 51.000 Mitarbeiter beteiligt hätten.
  • ID Vizzion: Volkswagen zeigt nächste Elektroauto-Studie

    ID Vizzion: Volkswagen zeigt nächste Elektroauto-Studie

    Finanzen

    Volkswagen investiert bekanntermaßen Milliarden, um im Elektroauto-Markt weltweit nicht den Anschluss zu verlieren. Der VW I.D. Vizzion wird elektrisch angetrieben und soll ein völlig neues Fahr- und Lebensgefühl vermitteln. Die 111 kWh Lithium-Ionen Batterien des rein elektrisch angetriebenen Autos sollen einschließlich Rekuperation für bis zu 665 Kilometer reichen. Genaue Informationen zum Elektroantrieb des I.D.
  • Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel ist tot

    Medizin-Nobelpreisträger Günter Blobel ist tot

    Finanzen

    Blobel wurde 1936 im schlesischen Waltersdorf geboren. Der Schein des Feuersturms, der auch über viele Kilometer noch sichtbar war, prägte ihn jedoch. Den Großteil des Preisgeldes für den Nobelpreis, den er 1999 erhielt, stiftete er für den Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden . "Dresden würdigte den Mitbegründer des Vereins "Friends of Dresden" als "wahren Freund" der Stadt.
  • Kult-Firma Gibson droht nach 116 Jahren Bankrott

    Kult-Firma Gibson droht nach 116 Jahren Bankrott

    Finanzen

    Laut der Zeitung " Nashville Post " hatte das Unternehmen Anfang August vergangenen Jahres einen Schuldenberg von 375 Millionen Dollar. Das Unternehmen, das pro Jahr einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar (800 Millionen Euro) macht, befinde sich in einer finanziell angespannten Situation.
  • Koch weist Forderungen von Bilfinger zurück

    Koch weist Forderungen von Bilfinger zurück

    Finanzen

    Das beschloss der Aufsichtsrat des kriselnden Unternehmens am Dienstag. Der Aufsichtsrat habe seine Entscheidung "als Ergebnis seiner im März 2016 eingeleiteten Untersuchung" getroffen. Der Schaden liege im niedrigen dreistelligen Millionenbereich. 100 Millionen Euro hat Bilfinger unter Führung des neuen Vorstandschefs Tom Blades inzwischen in ein neues Compliance-System investiert.
  • Ikea führt ab August den vegetarischen Hot Dog ein

    Ikea führt ab August den vegetarischen Hot Dog ein

    Finanzen

    Gerade der Ikea-Hot-Dog hat bereits Kultstatus. In den nächsten Monaten wird noch final an der Rezeptur der vegetarischen Wurst gefeilt. Ab August 2018 soll diese schließlich europaweit in IKEA-Bistros angeboten werden. Die fleischlose Variante gibt es momentan nur in Malmö, Schweden. Mit seiner Veggie-Version will der Möbelkonzern "Menschen zu einem gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil inspirieren", erklärte Ikea in einer Mitteilung .
  • Bilfinger will Schadenersatz von Ex-Vorständen

    Bilfinger will Schadenersatz von Ex-Vorständen

    Finanzen

    Der CDU-Politiker reagierte mit Befremden auf die Mitteilung und erklärte, er sei sich keiner Schuld bewusst. Das Unternehmen habe über dreieinhalb Jahre hinweg keinen einzigen konkreten Vorwurf erhoben. Compliance bezeichnet Richtlinien für eine saubere Unternehmensführung. Als M&A (Mergers & Acquisitions) werden Fusionen und Zukäufe zusammengefasst.
  • Qualcomm erhöht Angebot für NXP

    Qualcomm erhöht Angebot für NXP

    Finanzen

    Das Gebot in Höhe von 121 Milliarden Dollar (das entspricht rund 97 Milliarden Euro) sei ein angemessener Ausgangspunkt für Verhandlungen, heißt es in dem am Wochenende veröffentlichten Bericht des Beraters. Dieser hatte damit gedroht, sein Angebot von insgesamt 146 Milliarden Dollar zurückzuziehen, sollte Qualcomm seine Offerte für NXP aufstocken. Ein höherer Preis für NXP würde auch diesen Deal kostspieliger machen.
  • Luis de Guindos soll EZB-Vizepräsident werden

    Finanzen

    März über die Personalie. Beim Treffen der Finanzminister der Euro-Länder in Brüssel wird vorrausichtlich festgelegt, wer die neue Nummer zwei an der Seite von Notenbank-Chef Mario Draghi sein soll. Sparer bekommen seit Jahren kaum noch Zinsen, zugleich profitieren Schuldner von günstigen Krediten. Die Euro-Finanzminister sollten sich heute für einen Kandidaten aussprechen.
  • Poulet-Fiasko: KFC schliesst Hunderte Filialen

    Poulet-Fiasko: KFC schliesst Hunderte Filialen

    Finanzen

    Seit der letzten Woche habe das Unternehmen einen neuen Lieferanten, der nicht die Bedürfnisse aller 900 Restaurants decken könne, hieß es in der Erklärung. Laut dem Sender CNN schlossen zwischenzeitlich 800 der landesweit 900 Filialen - weil sie kein Fleisch mehr hatten. "Der Colonel arbeitet an der Lösung des Problems!" Vor den Filialen hingen Plakate, auf denen KFC sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigte: "Entschuldigung, wir haben geschlossen".
  • Amerikanische Ermittlungsakten belasten Daimler

    Amerikanische Ermittlungsakten belasten Daimler

    Finanzen

    Die "Bild am Sonntag" schreibt, eine Funktion etwa sei so programmiert worden, dass die Abgas-Nachbehandlung nach 26 Kilometern den sauberen Modus verlassen habe. Zudem verwies der Sprecher auf den vergangene Woche veröffentlichten Geschäftsbericht, der eine "umfassende Darstellung und Erläuterung der rechtlichen Verfahren sowie deren aktuelle Einschätzung aus Sicht von Daimler" enthält.
  • Insolvenz verschleppt? Pleite von Air Berlin unter der Lupe

    Insolvenz verschleppt? Pleite von Air Berlin unter der Lupe

    Finanzen

    Auch in einem Insolvenzbericht von Ende Jänner seien mögliche Haftungsansprüche gegen Geschäftsführer wegen eines verspäteten Insolvenzantrags explizit festgehalten. Am 5. März will der Air-Berlin-Gläubigerausschuss nun über eine Klage entscheiden. Sie könne im Erfolgsfall bis zu 800 Millionen Euro einbringen, heißt es.
  • Volkswagen-Konzern startet mit kräftigem Absatzplus ins neue Jahr

    Finanzen

    In allen Regionen sei die Zahl der Auslieferungen spürbar gestiegen. In Deutschland hatte etwa die Volkswagen-Kernmarke einen vergleichsweise guten Jahresstart erwischt, weil im Vorjahr die Dieselaffäre noch den Absatz belastet hatte. Wegen der starken Nachfrage hatten die Konzernmarken VW, Audi , Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeuge den Bonus für Altautos bis zum 31. März 2018 verlängert.
  • Nestlé ist bei Edeka bald ausverkauft

    Nestlé ist bei Edeka bald ausverkauft

    Finanzen

    Das Handelsblatt schreibt weiter, Agecore bestelle 160 Produkte von Nestlé, wozu unter anderem Marken wie Thomy, Nescafé und gehören, seit einigen Tagen nicht mehr nach. In den Regalen wird sich der Bestellstop laut Coop in den nächsten Wochen bemerkbar machen. Die Kunden können jedoch auf Coop-Eigenmarken ausweichen.
  • HSH Nordbank soll 600 Stellen streichen

    HSH Nordbank soll 600 Stellen streichen

    Finanzen

    Während eine Holdinggesellschaft im Besitz der Länder bleibt und einen Korb fauler Altkredite verwaltet, muss die neu aufgestellte operative Tochter bis 2018 verkauft werden. Spekulationsgeschäfte auf eigene Rechnung an Kapitalmärkten betreibt sie nicht mehr. Als Kaufpreis für 100 Prozent der HSH-Aktien wird voraussichtlich eine Milliarde Euro fließen, der Löwenanteil davon an die Länder, denen zusammen knapp 90 Prozent der Bank gehören.
  • VW-Chef Müller: Audi-Chef Stadler nicht auf der Kippe

    VW-Chef Müller: Audi-Chef Stadler nicht auf der Kippe

    Finanzen

    Der Aufsichtsratsvorsitzende von Audi , VW-Chef Matthias Müller , stellt sich hinter den Vorstandsvorsitzenden des Autobauers. Bei den Zukunftsaufgaben "arbeiten wir im Volkswagen-Konzernverbund und daran arbeitet der Audi-Aufsichtsrat gemeinsam mit Herrn Stadler und seinem Team".
  • Condor und Lauda Motion starten Vertriebskooperation

    Condor und Lauda Motion starten Vertriebskooperation

    Finanzen

    Condor wird neben der Vermarktung der Laudamotion Flüge auch ausgewählte operationelle Funktionen, wie die Verkehrsleitstelle oder die Crewplanung, als Dienstleister für Laudamotion übernehmen. Wir bringen damit ein Stück österreichischen Charme nach Deutschland und unsere Fluggäste profitieren von mehr Flexibilität und einer größeren Auswahl an Flügen zu den schönsten Urlaubszielen im Mittelmeer.
  • Steuerzahlung von elf Milliarden Dollar auf Auslandsgewinne

    Steuerzahlung von elf Milliarden Dollar auf Auslandsgewinne

    Finanzen

    So sollen 25 Milliarden Dollar in einen Aktienrückkauf fließen. Der US-Netzwerkausrüster Cisco Systems hat wegen der Steuerreform einen Milliardenverlust verbucht. Cisco hatte zuletzt Geldreserven von rund 74 Milliarden Dollar, mehr als 70 Milliarden davon befanden sich außerhalb der USA. Das Unternehmen mit den grössten Reserven, Apple , will einen Grossteil seines Auslands-Geldbergs von rund 250 Milliarden Dollar in die USA bringen.
  • Allianz trotzt Stürmen und zahlt mehr Dividende

    Allianz trotzt Stürmen und zahlt mehr Dividende

    Finanzen

    Von Factset befragte Analysten hatten im Konsens zuletzt 11,63 Milliarden prognostiziert. Das operative Ergebnis verharrte im vergangenen Jahr bei 11,1 Milliarden Euro, wie Europas größter Versicherungskonzern mitteilte. Der Umsatz der Allianz - also Beitragseinnahmen und Gebühren in der Vermögensverwaltung - stieg im vergangenen Jahr um 3% auf 126,1 Mrd. Der Nettogewinn ging leicht zurück auf 7,2 (2016: 7,3) Milliarden Euro.
  • MedienberichteExperten empfehlen Diesel-Nachrüstung auch mit Steuergeld

    MedienberichteExperten empfehlen Diesel-Nachrüstung auch mit Steuergeld

    Finanzen

    Weiterhin könne sich die Förderung der Dieselnachrüstung "neben öffentlichen Mitteln auch aus finanziellen Beiträgen der Automobilhersteller speisen". Die Nachrüstung soll helfen, die Städte von den überhöhten Stickoxid-Emissionen der Fahrzeuge zu entlasten. Statt die Autoindustrie zur Kasse zu bitten, solle nun der Steuerzahler einspringen.
  • Bitcoin-Mining verbraucht mehr Strom als alle Haushalte

    Bitcoin-Mining verbraucht mehr Strom als alle Haushalte

    Finanzen

    Laut Prognosen soll der Energieverbrauch der Mining-Hardwares dieses Jahr sogar den Gesamtaufwand aller isländischen Hausstromnetze übersteigen. Laut Johann Snorri Sigurbergsson , Geschäftsentwicklungsmanager des Energieunternehmens Hitaveita Sudurnesja, werde für die Schöpfung der Digitalwährung in Island mit etwa 100 Megawatt doppelt so viel Energie aufgewendet wie ein Jahr zuvor.
  • Optioment: Tausende Österreicher von Bitcoin-Betrug betroffen

    Optioment: Tausende Österreicher von Bitcoin-Betrug betroffen

    Finanzen

    Euro wären. Laut Presse und Eco hätten Österreicher die Produkte von Optioment maßgeblich vertrieben und beworben, zwei Brüder aus der Steiermark und ein Niederösterreicher (Eigenbezeichnung "drei Musketiere"). Alleine bei der Wiener Anwaltskanzlei Lansky, Ganzger & Partner sollen sich rund 140 Betroffene gemeldet haben. Es seien Angaben gemacht worden, "die nicht gestimmt haben", zitiert die Zeitung Anwalt Ronald Frankl.
  • Kfz-Gewerbe: Diesel-Krise schwächt den Handel

    Kfz-Gewerbe: Diesel-Krise schwächt den Handel

    Finanzen

    Der Wert sank um 1,9 Prozent auf 66,3 Milliarden Euro (Vorjahr 67,6 Milliarden Euro). Diesel-Fahrzeuge sind in den vergangenen Monaten für viele Autohäuser zu einem ernsthaften Problem geworden. Er sprach sich erneut für eine Hardware-Nachrüstung für jene Diesel-Pkw aus, die nicht dem jüngsten Standard Euro 6 entsprechen. Unverändert große Bedeutung hat das Kfz-Gewerbe auf dem Ausbildungssektor.
  • M7 startet neue Plattform Diveo

    M7 startet neue Plattform Diveo

    Finanzen

    Diveo nennt sich die neue Plattform, die sich als Hybrid zwischen Satelliten- und Internetfernsehen versteht, und ab sofort zu buchen ist. "Dabei nutzen wir die Qualität des Satelliten und die Kraft der Digitalisierung". Weil Diveo - ein Spiel mit dem Wort Video - über Astra 19,2° Ost verbreitet wird, steht das neue Angebot auch in Konkurrenz zur von Astra betriebenen Plattform HD+.
  • Airbus trotz Belastungen für A400M mit Gewinnsprung

    Airbus trotz Belastungen für A400M mit Gewinnsprung

    Finanzen

    Airbus steckt eine neuerliche Milliardenbelastung für den Militärtransporter A400M gut weg. "Das ist nicht schön", räumte Konzernchef Tom Enders bei der Vorstellung der Zahlen in Blagnac bei Toulouse ein. Der Gewinnsprung erklärt sich allerdings auch dadurch, dass der Konzern im Jahr davor noch stärker unter den A400M-Problemen gelitten hatte - damals wurden Sonderbelastungen von 2,2 Milliarden Euro verbucht.
  • Amazon erzielt weitgehenden Erfolg vor BGH im Streit über Markenrecht

    Amazon erzielt weitgehenden Erfolg vor BGH im Streit über Markenrecht

    Finanzen

    Verliert Amazon einen oder beide Prozesse, könnte das Auswirkungen für alle Shop-Betreiber haben - nicht nur für Amazon. Der Internet-Handelsriese Amazon meint meist schon nach den ersten Buchstaben im Suchfeld zu wissen, was man will. Eine Abmahnung blieb zunächst erfolglos, GoFit klagte vor dem Landgericht in Köln, das der Klage stattgab, weil es eine Verwechselungsgefahr erkannte, da die Treffer ausschließlich zur Konkurrenz führten.
  • Blackbox Schufa - Initiative sammelt Datenspenden

    Blackbox Schufa - Initiative sammelt Datenspenden

    Finanzen

    Wie bekommt man eine Schufa-Auskunft? Diese Auskünfte sollen anonym ausgewertet werden, um so die Vorgehensweise der Schufa transparenter zu machen. Ob sie wirklich dafür sorgt, dass die Algorithmen in Ordnung sind, die im Hintergrund laufen und für diesen Score sorgen. Die Offenlegung des Schufa-Verfahrens gegenüber der allgemeinen Öffentlichkeit würde "Missbrauch Tür und Tor öffnen".
  • Viele VW-Beschäftigte mit Vorstand unzufrieden

    Viele VW-Beschäftigte mit Vorstand unzufrieden

    Finanzen

    Laut " Bild " hat Betriebsratschef Bernd Osterloh Konzernchef Matthias Müller über die Umfrage informiert. Betreut wird das Projekt von Professor Ludger Pries von der Ruhr-Universität Bochum. Viele bemängeln auch fehlendes Interesse der Entscheider daran, die Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Weniger als die Hälfte der Mitarbeiter hat laut der "Bild" das Gefühl, etwas zur Zukunftsfähigkeit von VW beitragen zu können.
  • NSA, CIA und FBI warnen vor Huawei-Smartphones

    NSA, CIA und FBI warnen vor Huawei-Smartphones

    Finanzen

    Doch die Partnerschaft wurde durch das amerikanische Unternehmen in letzter Minute, angeblich wegen politischen Drucks abgesagt. Und so warnte dann auch jüngst bei einer Anhörung die versammelte Direktion aller berüchtigten US-Geheimdienste inklusive NSA , CIA und FBI vor den Produkten chinesischer Hersteller wie Huawei und ZTE.