https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2017/07/14154019_lay-600x399.jpg

Finanzen

Zu den Hauptkritikpunkten gehörte die geplante Schließung des ostdeutschen Werkes Görlitz sowie des Leipziger Werkes. In jedem Fall, sagte Kugel, sollten betriebsbedingte Kündigungen vermieden, alle Möglichkeiten freiwilliger Vereinbarungen (freiwilliges Ausscheiden, Frühpensionierungen, Altersteilzeit, WeiterqualifitŸierungen, Umbesetzungen, Beschäftigungsgesellschaften) genutzt werden.
  • ROUNDUP: Uniper bekräftigt Jahresziele - Enttäuschungen bei Gewinn und Datteln 4

    ROUNDUP: Uniper bekräftigt Jahresziele - Enttäuschungen bei Gewinn und Datteln 4

    Finanzen

    Diese Verzögerung erfordert eine ausserplanmässige Wertberichtigung auf das Kraftwerk Datteln 4 in Höhe von rund 270 Millionen Euro. Umweltschützer kämpfen seit Jahren gegen den Bau, der ursprünglich 2011 ans Netz gehen sollte. Bislang sind schon 1,2 Milliarden Euro in den Neubau geflossen. Hersteller des Kessels ist Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe - ein Gemeinschaftsunternehmen der japanischen Konzerne Mitsubishi Heavy Industries und Hitachi.
  • Monsanto-Chef Grant geht nach Übernahme durch Bayer

    Monsanto-Chef Grant geht nach Übernahme durch Bayer

    Finanzen

    Nur eine Frau gehört zum Team: Gabriele Oehlschläger wird Leiterin Human Resources. Hugh Grant, Chairman and CEO of Monsanto, participates in a panel discussion at the 2015 Fortune Global Forum in San Francisco, California November 3, 2015.
  • Fast 16 Kilo Nutella für einen Fußball: Verbraucherzentrale kritisiert Ferrero

    Fast 16 Kilo Nutella für einen Fußball: Verbraucherzentrale kritisiert Ferrero

    Finanzen

    Das ist nicht nur eine tolle Zeit für alle Fußballfans , sondern auch für die vielen Sponsoren , die abseits des Spielfeldes vom großen Geschäft profitieren wollen. Bis die benötigten Punkte eingelöst werden können, stehen die Kunden aber vermutlich bereits unter einem Zucker-Schock: Denn für den Fußball werden beispielweise 70 Punkte benötigt, was 35 Gläsern Nutella entspricht.
  • Buffett nennt Bitcoin

    Buffett nennt Bitcoin "Rattengift hoch zwei"

    Finanzen

    Je höher der Preis klettere, desto mehr Käufer stiegen ein. In einem Interview mit seinem Geschäftspartner Charlie Munger mit dem US-Sender CNBC kündigte er an : "Sollte uns ein guter 100 Milliarden Dollar-Deal unter die Finger kommen, würden wir ihn abschließen".
  • Einwöchige Zwangspause für Siemens-Mitarbeiter

    Einwöchige Zwangspause für Siemens-Mitarbeiter

    Finanzen

    Zur Begründung verweist Siemens auf den schrumpfenden Markt für konventionelle Kraftwerkstechnik, der einen Preisverfall und Überkapazitäten mit sich bringe. In Offenbach demonstrierten mehrere hundert Mitarbeiter im vergangenen November gegen das drohende Aus ihres Standorts. Dies werde im laufenden Quartal möglichst alle Standorte weltweit betreffen, teilte der Technologiekonzern mit.
  • VW-CEO erhält seltene US-Zusage für freies Geleit: Kreise

    VW-CEO erhält seltene US-Zusage für freies Geleit: Kreise

    Finanzen

    Diess wechselte im Jahr 2015 von BMW zum Volkswagen-Konzern, nur einige Monate bevor die amerikanische Umweltbehörde den Sachverhalt öffentlich gemacht hatte. Damit ist er in der täglichen Ausübung seiner Position, mit der eine erhebliche Reisetätigkeit verbunden ist, nicht eingeschränkt: Er kann also den Autohersteller auf Messen vertreten, Werke eröffnen und neue Modelle vorstellen.
  • Bericht: Zahl der Zugausfälle bei der Deutschen Bahn 2017 gestiegen

    Bericht: Zahl der Zugausfälle bei der Deutschen Bahn 2017 gestiegen

    Finanzen

    Das waren 0,7 Prozent aller geplanten Verbindungen. Auch in diesem Jahr ist eher nicht mit weniger Zugausfällen zu rechnen. 2017 waren es insgesamt 1155. Dadurch würde die Pünktlichkeitsstatistik der Bahn verschlechtert. Ein Zug verlässt seinen Startbahnhof - kommt aber nie am Ziel an. Das Ziel 2017 von 81 Prozent wurde aber klar verfehlt.
  • Post: Unbefristetes Arbeitsverhältnis nur für Gesunde

    Post: Unbefristetes Arbeitsverhältnis nur für Gesunde

    Finanzen

    Scholz sagte am Sonntag in der ARD-Sendung " Anne Will ", er werde nicht hinnehmen, dass bei der Post als einem Unternehmen mit indirekter Bundesbeteiligung Arbeitnehmer, wenn sie zu oft krank seien oder zu langsam arbeiteten , Probleme bei unbefristeten Arbeitsverträgen bekämen.
  • Nestlé erkauft sich für 7,5 Milliarden Dollar Rechte an Starbucks

    Nestlé erkauft sich für 7,5 Milliarden Dollar Rechte an Starbucks

    Finanzen

    Nestlé werde 500 Mitarbeiter von Starbucks übernehmen. Nestlé bezahlt dafür eine Vorauszahlung von 7,15 Mrd. $ in bar und erhält dafür ein Geschäft mit einem jährlichen Umsatz von 2 Mrd. Starbucks betreibt nach eigenen Angaben Cafés in über 50 Ländern, verkauft aber in Supermärkten auch Produkte wie Kaffeebohnen, Teebeutel, fertige Kaffeegetränke oder Eiscreme.
  • Roboterwagen von Google-Schwesterfirma in Unfall verwickelt

    Roboterwagen von Google-Schwesterfirma in Unfall verwickelt

    Finanzen

    Auf Videoaufnahmen aus dem Auto ist zu sehen, wie dem Waymo-Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit ein Wagen entgegenkommt, der bei einem Ausweichmanöver auf die Gegenfahrbahn geriet. Laut Polizeiangaben gab es nur leichte Verletzungen. Würden Sie sich in ein Roboter-Auto setzen? Waymo baut in Arizona mit den Minivans gerade einen Robotertaxi-Service auf, der ohne menschliche Sicherheitsfahrer auskommen soll.
  • VW will Winterkorn haftbar machen

    VW will Winterkorn haftbar machen

    Finanzen

    Laut FAS verdiente Winterkorn allein bei Volkswagen insgesamt mehr als 100 Millionen Euro, seine Pensionsansprüche werden mit knapp 30 Millionen Euro angegeben. Das bestätigte eine Justizsprecherin am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Ermittlungen gegen ihn und weitere Beschuldigte stünden vor dem Abschluss, heißt es.
  • Winterkorn könnten auch in Deutschland Ermittlungen drohen

    Winterkorn könnten auch in Deutschland Ermittlungen drohen

    Finanzen

    Lühmann geht aber davon aus, dass die Ermittlungen genügend Beweise zutage bringen, die eine Anklage ermöglichten. "Die amerikanische Justiz verfolgt die Abgasbetrügereien bis in die höchste Chefetage - gut so". Der Grünen-Politiker Özdemir befürwortete das Vorgehen der USA in dem Fall. Die amerikanische Justiz hat mittlerweile Haftbefehl gegen Winterkorn erlassen .
  • Kurz: EU-Budgetplan Oettingers nicht akzeptabel

    Kurz: EU-Budgetplan Oettingers nicht akzeptabel

    Finanzen

    Oettingers Vorschlag ist realistisch. Der EU-Finanzrahmen sei "nicht ausschließlich eine Buchhaltungsübung", sondern spiegle den Ehrgeiz und die Prioritäten der EU wider, betonte Juncker. Vor allem die mitteleuropäischen Staaten wollen nicht die für sie so wichtigen EU-Hilfsmittel für strukturschwache Regionen verlieren. Beide machen einen großen Teil des EU-Budgets aus: auf Agrar entfallen gut 40 Prozent, ein Drittel geht an den Kohäsionsfonds.
  • 35-Jähriger in Freiberg verprügelt - Zeugen gesucht

    Finanzen

    Nach der Attacke half ein bisher unbekannter Passant dem 35-Jährigen und brachte ihn in ein Krankenhaus. Freiberg. Drei Männer mit Sturmmasken haben bereits am Dienstagvormittag einen 35-Jährigen in Freiberg verletzt. Sie sollen in einem braunen Fahrzeug mit Leipziger Kennzeichen geflüchtet sein. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen.
  • Emissionen innerhalb der EU gestiegen

    Emissionen innerhalb der EU gestiegen

    Finanzen

    In Deutschland verzeichnet die Statistik allerdings einen leichten Rückgang. Rückgänge wurden in sieben Mitgliedstaaten registriert: in Finnland (-5,9%), Dänemark (-5,8%), dem Vereinigten Königreich (-3,2%), Irland (-2,9%), Belgien (-2,4%), Lettland (-0,7%) und Deutschland (-0,2%).
  • Kia Niro EV kommt bis zu 450 Kilometer weit

    Kia Niro EV kommt bis zu 450 Kilometer weit

    Finanzen

    Käufer können zwischen zwei Batteriegrößen wählen: Der Akku mit 39 kWh soll für eine Reichweite von mehr als 300 Kilometern sorgen, das Exemplar mit 64 kWh reicht für mehr als 450 Kilometer (WLTP). Der Niro EV ist natürlich mit der neuesten Generation des Konzern-Elektroantriebs ausgestattet. Noch für 2018 ist der Marktstart in Deutschland terminiert.
  • Buffett baut Anteil an Apple aus und wird zweitgrößter Aktionär

    Buffett baut Anteil an Apple aus und wird zweitgrößter Aktionär

    Finanzen

    Bereits im Vorquartal war der Anteil um 94 Prozent geschrumpft. Buffett, der lange Zeit an Tech-Werten zweifelte, hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Fan von Apple entwickelt, schon Ende 2017 hatte der kalifornische Smartphone-Macher die US-Großbank Wells Fargo als Top-Position in seinem Portfolio abgelöst.
  • Unternehmen: Streiks reißen Air France-KLM tiefer in die roten Zahlen

    Unternehmen: Streiks reißen Air France-KLM tiefer in die roten Zahlen

    Finanzen

    Drei dieser Tage schlagen in der ersten Quartalsbilanz für 2018 zu Buche. Janaillac zog damit am Freitagabend die Konsequenz aus der Ablehnung eines Kompromissvorschlags der Geschäftsleitung durch die Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet sieben Prozent gestreckt über vier Jahre an. Während Air France den Angaben nach einen operativen Verlust von 178 Millionen Euro erwirtschaftete, konnte die niederländische Partnerairline operativ 60 Millionen zum Gruppenergebnis beisteuern, ein Plus von ...
  • Deutschland Bafin sieht Zinstief als Gefahr für Betriebsrenten

    Deutschland Bafin sieht Zinstief als Gefahr für Betriebsrenten

    Finanzen

    Die Finanzaufsicht Bafin hat vor einer möglichen Schieflage von Pensionskassen infolge der Niedrigzinsen gewarnt. Blieben die Zinsen auf dem aktuellen Niveau, werde sich die Lage noch weiter verschärfen. Nur dann bleibe die betriebliche Altersversorgung ein stabiler Pfeiler der Alterssicherung in Deutschland. Zinstief und Digitalisierung stellen auch Banken vor große Herausforderungen.
  • Explosions-Gefahr: Aldi ruft Salzsteine nun doch zurück

    Explosions-Gefahr: Aldi ruft Salzsteine nun doch zurück

    Finanzen

    Da es sich bei dem Salzstein um ein Naturprodukt handelt, können Luft- oder Wassereinschlüsse auftreten. Aldi Nord und Aldi Süd haben einen Grill-Salzstein verkauft. Zum Schutz der Verbraucher werde das Produkt zurückgerufen. Für Rückfragen hat "Karpati" eine kostenfreie Hotline eingerichtet, die unter folgender Telefonnummer erreichbar ist: 0800-1200-1100 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr).
  • Vodafone GigaCube: Ab 14. Mai mit 200GB Datenvolumen

    Vodafone GigaCube: Ab 14. Mai mit 200GB Datenvolumen

    Finanzen

    Mai auch einen neuen Einsteiger-Tarif für 24,99 Euro brutto im Monat ein. Natürlich habt ihr im Red XL auch eine Telefon-Flat sowie SMS/MMS-Flat in alle dt. Außerdem ist mit RED+ Data eine reine Daten-Karte für Tablets für ab 10 Euro/Monat erhältlich. Neben dem neuen Red XS können Interessenten in Zukunft auch den neuen Red XL buchen, der mit einer unbegrenzten Datenflat aufwartet.
  • Mehr als 2.000 neue Stellen geplant

    Mehr als 2.000 neue Stellen geplant

    Finanzen

    Vor allem durch den Ausbau des Berliner Standortes mit einem Fokus auf Forschung und Entwicklung sowie Amazon Web Services (AWS) und zur Unterstützung von Services wie Amazon Fresh, Alexa oder Prime Video sollen neue Jobs entstehen. Gelockt werden potenzielle Mitarbeiter von Amazon mit "wettbewerbsfähiger Bezahlung und Zusatzleistungen wie kostenfreier Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung oder Mitarbeiter-Aktien".
  • GTI-Topmodell macht die Welle am Wörthersee

    GTI-Topmodell macht die Welle am Wörthersee

    Finanzen

    Motor und Marktstart des kompakten Sportwagens! Die Sonderedition ist eine aus dem Rennsport abgeleitete Straßenversion des zweifachen Gesamtsiegers der internationalen TCR-Rennserie: dem gleichnamigen Golf GTI TCR. Als Antrieb dient ein Turbomotor, der zwischen 5000 und 6800 Umdrehungen pro Minute eine Leistung von 290 PS entwickelt. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern ist bereits ab einer Drehzahl von 1600 Umdrehungen pro Minute abrufbar und bleibt konstant hoch bis zu 4300 ...
  • BASF mit guten Geschäften mit Chemikalien

    BASF mit guten Geschäften mit Chemikalien

    Finanzen

    Der DAX-Konzern hat trotz eines starken Euro eine gute Bilanz präsentieren können. Den Umsatz sehen sie mit knapp 16,8 Milliarden Euro fast ein Prozent unter dem Vorjahreswert. Den Ausblick für das laufende Jahr bestätigte Bock. Dort belastete unter anderem der Produktionsstopp der Citral-Anlage in Ludwigshafen seit Ende Oktober nach einem Brand.
  • Insolvenzverwalter hat kaum Hoffnung für Meilenprogramm Topbonus

    Finanzen

    Es gebe kaum noch Hoffnung auf eine Investorenlösung, heißt es in einer Mitteilung. Deswegen habe er den Geschäftsbetrieb vorsorglich stillgelegt, teilte Otto mit. Im Rahmen eines Regelinsolvenzverfahrens sollen nun vorrangig die Ansprüche der Gläubiger befriedet werden. Sie können noch bis zum 15. Mai ihre Forderungen anmelden .
  • BMW kommt im Startquartal beim Gewinn nicht vom Fleck

    BMW kommt im Startquartal beim Gewinn nicht vom Fleck

    Finanzen

    Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) ging im Startquartal leicht auf 3,165 Milliarden Euro zurück, das sind 0,5 Prozent weniger als vor Jahresfrist, wie der Münchner Konzern an diesem Freitag mitteilte. Damit lagen die Münchner vor Konkurrent Mercedes-Benz mit 9,0 Prozent und Audi mit 8,5 Prozent. Analysten hatten im Schnitt für den Konzern mit einem Vorsteuergewinn von 2,849 Mrd.
  • Ex-VW-Chef im Abgasskandal beschuldigt: VW will kooperieren

    Ex-VW-Chef im Abgasskandal beschuldigt: VW will kooperieren

    Finanzen

    Winterkorn wird vor diesem Hintergrund Betrug und Verschwörung zum Verstoss gegen amerikanische Umweltgesetze und zur Täuschung der Behörden vorgeworfen. Gegen Oliver S., einen Manager der mittleren Hierarchieebene, wurde im Dezember eine siebenjährige Haftstrafe verhängt. Es handelte sich um das gleiche Verfahren, das sich nun auch gegen Winterkorn richtet.
  • Vonovia will nach Schweden expandieren

    Finanzen

    Aktionäre, die insgesamt etwa 31,8 Prozent der Aktien und rund 37,3 Prozent der Stimmrechte an Victoria Park halten, hätten bereits zugesichert, das Angebot anzunehmen. Juni enden. Schweden habe starke Ähnlichkeiten mit dem deutschen Kernmarkt und sei Teil einer internationalen Expansionsstrategie, hieß es. Vonovia erhöhte unterdessen nach dem erfolgreichen Kauf des österreichischen Konkurrenten Buwog das Jahresziel.
  • EU investiert 700 Millionen Euro in kostenlose Interrail-Tickets

    EU investiert 700 Millionen Euro in kostenlose Interrail-Tickets

    Finanzen

    Bis zu 30.000 junge Menschen sollen auf die Schiene geschickt werden - um Europa zu erkunden. Die EU-Kommission machte keinerlei Angaben dazu, ob mit dem Geld Interrail-Pässe komplett oder nur teilweise finanziert werden sollen. Auch der CSU-Europapolitiker und Fraktionschef der Europäischen Volkspartei Manfred Weber (45) ist glücklich über den Plan der EU-Kommission: "Das ist ein starkes Bekenntnis zu Europas Jugend".
  • Studie: Viele Jugendliche in Europa zweifeln an der Demokratie

    Studie: Viele Jugendliche in Europa zweifeln an der Demokratie

    Finanzen

    Und letzteres sehen sie zugleich als höchsten Wert, für den die EU steht: der Frieden in Europa. Junge Europäer sehen die EU vor allem als wirtschaftliche Allianz (73 Prozent). Entsprechend gering ist auch die Begeisterung für die Demokratie im Allgemeinen: Nur 58 Prozent sind der Auffassung, dass sie die beste Staatsform ist.
  • Volkswagen muss anständiger werden

    Volkswagen muss anständiger werden

    Finanzen

    Er wies etwa auf die Kapazitäten der Genehmigungsbehörden hin. VW will seinen viel beschworenen Kulturwandel nach einem holprigen Start entschlossener umsetzen. "Aber auch Ausgliederungen sind denkbar", sagte Diess laut Redemanuskript. Sparten wie der Motorradbauer Ducati oder der Getriebehersteller Renk kommen auf den Prüfstand.
  • Tesla übertrifft die Erwartungen

    Tesla übertrifft die Erwartungen

    Finanzen

    Der bislang holprige Angriff auf dem Massenmarkt mit dem ersten Mittelklassewagen Model 3 verschlingt viel Geld. In den ersten drei Monaten wuchs das Minus des Elektroauto-Herstellers auf fast 710 Millionen Dollar (588 Millionen Euro) - mehr als das Doppelte des Verlusts aus dem Vorjahreszeitraum.
  • Hamburg bestellt die ersten 30 Elektrobusse

    Hamburg bestellt die ersten 30 Elektrobusse

    Finanzen

    Jeweils zwei der E-Busse sollen bereits in diesem Herbst zum Einsatz kommen, die weiteren 26 Fahrzeuge folgen bis zum September 2019. Die ersten vier Busse sollen im Herbst zu Testzwecken geliefert werden. Bei den Fahrzeugen der nächsten Generation, die voraussichtlich 2019 bestellt werden, soll die Reichweite dann schon 200 Kilometer betragen. Um aufgeladen zu werden, müssen die Busse allerdings den Betriebshof in Hummelsbüttel anfahren, denn nur dort sind die notwendigen Ladekapazitäten ...
  • Edeka und Nestlé legen Streit bei

    Edeka und Nestlé legen Streit bei

    Finanzen

    Bei Coop hiess es: "Preisanpassungen werden in den kommenden Wochen wie immer in der Coop Zeitung kommuniziert". Um den Druck auf den Schweizer Nahrungsmittelmulti zu erhöhen, hatten die Einzelhändler Nestlé-Produkte aus den Regalen genommen.
  • Zeitung: Cambridge Analytica macht dicht

    Zeitung: Cambridge Analytica macht dicht

    Finanzen

    Zudem könnten auch für eine Pro-Brexit-Kampagne Kundendaten von britischen Bürgern in großem Umfang missbraucht worden sein. Auch die britische Dachgesellschaft SCL Group mache dicht, sagte SCL-Gründer Nigel Oakes dem Wall Street Journal .
  • Bundesnetzagentur veröffentlicht Desktop-App zur Breitbandmessung

    Bundesnetzagentur veröffentlicht Desktop-App zur Breitbandmessung

    Finanzen

    Sie soll Verbrauchern die Überprüfung von Download-Datenübertragungsraten ermöglichen und einen Nachweis "nicht vertragskonformer Leistung" liefern. Die Desktop-App der Bundesnetzagentur steht für Rechner mit Windows 7 und höher, für Apple-Geräte ab Mac OS X Version 10.9 und Linux (Ubuntu) Geräte ab Version 12.04 bzw.
  • Bench-Läden sollen trotz Insolvenz weitermachen

    Bench-Läden sollen trotz Insolvenz weitermachen

    Finanzen

    Bench wird in Deutschland von München aus geführt und hat hierzulande zwölf Läden. ► Schuld an der Pleite gab die Modemarke indirekt unter anderem dem Brexit . Barry Knight übernehm schließlich seit März seine Stelle bei der Bench-Konzernmutter. Jeder bei Bench habe "unermüdlich" daran gearbeitet, das Blatt zu wenden, sagte Knight.
  • Gründer kauft Withings von Nokia zurück

    Gründer kauft Withings von Nokia zurück

    Finanzen

    Der Verkauf der Gesundheitssparte soll im späten zweiten Quartal 2018 abgeschlossen sein, teilt Nokia mit. Zu einem möglichen Preis hat sich der Hersteller noch nicht geäußert, er könnte nach Abschluss des Verkaufs bekanntgegeben werden. Nokia hingegen will sich komplett aus dem Endkundengeschäft zurückziehen und den Fokus künftig auf Business-to-Business-Lösungen und Lizenzgeschäfte legen.