http://aisrtl-a.akamaihd.net/masters/1027419/2883x1622/giuseppe-conte-stellt-sich-quer-italien-nimmt-keine-geretteten-migranten-mehr-auf.jpg

Finanzen

Das ist insofern bemerkenswert, als diese Mission " Sophia ", die im Juni 2015 von den nationalen Regierungen gemeinsam beschlossen wurde und die Zusammenarbeit von Marineschiffen mehrerer Staaten umfasst, seit Beginn stark italienisch geprägt ist.
  • Autokartell: Absprachen offenbar auch bei Benzinmotoren

    Autokartell: Absprachen offenbar auch bei Benzinmotoren

    Finanzen

    Das berichtete das Nachrichtenmagazin am Freitag unter Berufung auf Untersuchungen der EU-Wettbewerbskommission. Auch bei Benzinmotoren gab es offenbar gemeinsame und über Jahre hinweg erfolgreiche Verabredungen, um schärfere Abgas-Grenzwerte zu bekämpfen und den Einsatz von Partikelfiltern zu vermeiden.
  • Tierisch riesig: Hier hebt der neue Airbus-Wal zum ersten Mal ab

    Tierisch riesig: Hier hebt der neue Airbus-Wal zum ersten Mal ab

    Finanzen

    Wegen ihrer Wal-ähnlichen Silhouette gehören sie zu den markantesten Flugzeugen am Himmel. Der klobige Jet war mit einem Mund und einem Auge lackiert und erinnerte damit an einen lächelnden Wal. Und wer die kuriose Form dieses neuen Airbus-Transportflugzeugs mit dem maritimen Namen gesehen hat, weiß auch woher der Name kommt. Das kleinere Vorgängermodell der BelugaXL war noch auf Grundlage der A300 entwickelt worden und hatte 1994 seinen Erstflug absolviert.
  • Abkommen: EU und Japan setzen auf freien Handel

    Abkommen: EU und Japan setzen auf freien Handel

    Finanzen

    US-Präsident Trump hat im Zuge seiner "America First"-Politik sowohl die EU als auch Japan mit hohen Strafzöllen belegt - trotz jahrzehntelanger Allianzen mit Washington". Der Wert der Exporte aus Baden-Württemberg nach Japan ist in den vergangenen Jahren beständig gewachsen. Auch für viele zivilgesellschaftliche Akteure ist die Unterzeichnung kein Grund zum Feiern: "Konzerne werden mitentscheiden, welche Regeln zwischen der EU und Japan harmonisiert werden sollen".
  • Hunderte Tesla-Kunden müssen E-Prämie zurückzahlen

    Hunderte Tesla-Kunden müssen E-Prämie zurückzahlen

    Finanzen

    Gleichzeitig fechte man die Entscheidung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa ) an, die Prämie zurückzuverlangen, erklärte Tesla in der Nacht zum Mittwoch im Branchenblog "Electrek" . Eine Frist bis Anfang Juli habe der Konzern verstreichen lassen. Tesla hätte von diesem Angebot aber keinen Gebrauch gemacht, so dass die Behörde nach "Vorgaben des Verwaltungsrechts und des Haushaltsrechts" die gezahlte Kaufprämie nun zurückfordern muss.
  • Wegen Streik in der kommenden Woche - Ryanair sagt 300 Flüge ab

    Wegen Streik in der kommenden Woche - Ryanair sagt 300 Flüge ab

    Finanzen

    Die irischen Piloten der Gesellschaft wollen ebenfalls kommenden Freitag, also am 20. Juli sowie am kommenden Dienstag, 24. Juli, streiken . Daraufhin forderten Beschäftigte in zahlreichen Ländern bessere Arbeitsbedingungen. Die zweite deutsche Kabinengewerkschaft Ufo verhandelt ebenfalls mit Ryanair. Zudem müssen sie nach eigenen Angaben bei Krankheit zunächst zur Arbeit erscheinen, um schriftlich Auskunft über ihre Symptome zu geben.
  • Deutsche Bank erzielt unerwartet hohen Gewinn - dpa

    Deutsche Bank erzielt unerwartet hohen Gewinn - dpa

    Finanzen

    Analysten hatten unterm Strich nur mit einem Nachsteuergewinn von 159 Millionen Euro gerechnet. Im ersten Halbjahr will das Geldhaus nun einen Vorsteuergewinn von 1,15 Milliarden Euro erzielen. Der Ertragsrückgang dort signalisiere Marktanteilsverluste in einem der Kernsegmente der Bank. Die mächtige Ratingagentur Standard & Poor's hatte Anfang Juni die Bonitätsnote gesenkt, Ende Juni scheiterte eine US-Tochter an den Vorgaben der US-Notenbank Fed und fiel durch den Stresstest.
  • Internationaler Währungsfonds - Probleme der Weltwirtschaft nehmen zu

    Internationaler Währungsfonds - Probleme der Weltwirtschaft nehmen zu

    Finanzen

    Die Schwellenländer sollen in diesem Jahr um 4,9 Prozent und 2019 um 5,1 Prozent wachsen. Die möglichen Auswirkungen dieser Konflikte auf die Märkte und die Investitionsbereitschaft seien "die in naher Zukunft größte Bedrohung für das globale Wachstum", hieß es im neuen IWF-Konjunkturbericht am Montag.
  • Trotz Handelsstreits: Chinas Wirtschaft wächst | Markt&Technik

    Trotz Handelsstreits: Chinas Wirtschaft wächst | Markt&Technik

    Finanzen

    Angesichts der drohenden Eskalation im Handelskonflikt mit den USA zeigt sich Chinas Wirtschaft damit widerstandsfähig, wie Experten meinten. In dem Konflikt legte die Volksrepublik nun bei der Welthandelsorganisation ( WTO ) Beschwerde gegen die jüngst angedrohten US-Zölle auf chinesische Güter im Wert von 200 Milliarden Dollar ein.
  • Missbrauch der Marktdominanz: Android bringt Google neue Rekordstrafe ein

    Missbrauch der Marktdominanz: Android bringt Google neue Rekordstrafe ein

    Finanzen

    Die Kommission wirft dem US-Internetkonzern vor, Smartphone-Herstellern unzulässige Vorschriften für die Verwendung von Android zu machen und etwa zu verlangen, bestimmte Google-Apps vorzuinstallieren. Ansonsten drohten über das Bußgeld hinaus "Zwangsgelder von bis zu fünf Prozent des durchschnittlichen weltweiten Tagesumsatzes" der Google-Muttergesellschaft Alphabet .
  • Chinas Premier Li warnt USA

    Chinas Premier Li warnt USA

    Finanzen

    Erstmals seit Jahren haben die EU und China in Handelsfragen wieder Fortschritte gemacht. Entsprechend bemüht zeigten sich beide Seiten auch während des EU-China-Gipfels. Für Juncker war das Treffen jedoch nur ein erster Schritt: "Was wir brauchen, ist ein Abkommen, das unseren gemeinsamen Ambitionen gerecht wird und Investoren auf beiden Seiten einen berechenbaren und langfristigen Zugang zu unseren jeweiligen Märkten ermöglicht", stellte er klar.
  • Turin im Ronaldo-Fieber: Hunderte Fans feiern CR7

    Turin im Ronaldo-Fieber: Hunderte Fans feiern CR7

    Finanzen

    Am Montag waren dann auch schon in den frühen Morgenstunden zahlreiche Fans zum medizinischen Institut des Klubs gepilgert, um den 33-Jährigen nach dem Täuschungsmanöver um seine vorzeitige Ankunft in Turin am Sonntagabend beim Gang zur sportärztlichen Untersuchung begrüßen und feiern zu können.
  • Handelsdeal fixiert: EU und Japan bauen fast alle Zölle ab

    Handelsdeal fixiert: EU und Japan bauen fast alle Zölle ab

    Finanzen

    Die Unterzeichnung ist auch ein Signal gegen US-Präsident Donald Trump . Das Freihandelsabkommen sieht vor, dass Japan Zölle auf 94 Prozent aller Importe aus der EU abschafft. "Das ist ein hoffnungsvolles Signal in einer für den Welthandel sehr schwierigen Zeit", lobt etwa Joachim Lang vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) den Deal zwischen der EU und Japan.
  • Bezos baut Status als reichster Mensch der Welt aus

    Bezos baut Status als reichster Mensch der Welt aus

    Finanzen

    Auffällig ist auch, dass die Top-10 der Bloomberg-Liste von Tech-Milliardären dominiert wird: Neben Bezos und Gates finden sich auf Platz 4 Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (82,8 Milliarden), auf Platz 8 und 9 die Google-Erfinder Larry Page (57,7 Milliarden) und Sergey Brin (56,2 Milliarden) sowie auf Platz 10 Oracle-Chef Larry Ellison (54,8 Milliarden).
  • Jefta: EU und Japan unterzeichnen Freihandelsabkommen

    Finanzen

    Der seit 2013 vorbereitete Pakt soll das Wachstum anzukurbeln und neue Jobs zu schaffen. "Heute ist ein historischer Tag", erklärten EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der japanische Regierungschef Shinzo Abe . Die EU beziffert die Einsparungen durch das Abkommen für EU-Exporteure auf jährlich rund eine Milliarde Euro. Kritiker indes warnen vor einer Schwächung des Umwelt- und Verbraucherschutzes in der EU.
  • Streik bei Amazon in Bad Hersfeld am

    Streik bei Amazon in Bad Hersfeld am "Prime Day"

    Finanzen

    Der Streik beginnt mit der Nachtschicht und dauert bis zum Ende der Spätschicht an, teilt Streikleiterin Mechthild Middeke mit. Seit 2013 will Verdi Amazon dazu bringen, Tarifverträge für die Beschäftigten in Deutschland abzuschließen. " Die Botschaft ist klar: Während der Onlineriese sich bereichert, wird an der Gesundheit der Beschäftigten gespart ", sagt Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.
  • Streik bei Amazon in Bad Hersfeld am "Prime Day" | Bad Hersfeld

    Finanzen

    Das gaben die Gewerkschaft Verdi und die Nachrichtenagentur Reuters am 16. Juli 2018 bekannt. Am " Prime Day " will der Online-Händler Amazon seine Kunden mit besonderen Angeboten locken. So wichtig der Kampf der Gewerkschaften für die Rechte der Arbeitnehmer sein mag - viele kritisieren die Verdi-Aktionen gegen Amazon auch. Amazon hat bei allen Streiks erklärt, dass die Arbeitsniederlegungen keine Auswirkungen hätten.
  • Hier lässt sich am Amazon Prime Day richtig sparen

    Hier lässt sich am Amazon Prime Day richtig sparen

    Finanzen

    Dabei können sie aus zahlreichen Prime Day-Highlights und Blitzangeboten aus über 30 Kategorien wählen. Darunter befinden sich unter anderem eine Sound Bar mit Amazon Alexa Sprachsteuerung von Polk, eine smarte Körperanalysewaage von Omron oder die Grind und Brew Filter-Kaffeemaschine von Philips.
  • Thailand: Rettungstaucher spottet über Musks Mini-U-Boot

    Thailand: Rettungstaucher spottet über Musks Mini-U-Boot

    Finanzen

    Der britische Höhlentaucher hat zuvor ein von Musk angebotenes U-Boot zur Rettung der Jungen abgelehnt und verspottet. Es bestände absolut keine Chance, dass es funktioniere . Aber auf die Frage, ob er juristisch dagegen vorgehen werde, sagte er: "Wenn es so ist wie ich denke, dann ja". Nun hat er gegen den Investor Klage erwägt.
  • Essen - Guido Kerkhoff wird Übergangschef bei Thyssenkrupp

    Essen - Guido Kerkhoff wird Übergangschef bei Thyssenkrupp

    Finanzen

    Vor seinem Wechsel zu Thyssenkrupp 2011 war der 50-Jährige Europachef der Telekom. Die Entscheidung im Aufsichtsrat sei einstimmig gefallen, hieß es. Hiesinger war in der vergangenen Woche überraschend zurückgetreten. In einer Erklärung hatte er durchblicken lassen, dass es Differenzen zwischen Vorstand und Aufsichtsrat über den Kurs des Industriekonzerns gab.
  • AUA: Doch noch Einigung auf KV für fliegendes Personal

    AUA: Doch noch Einigung auf KV für fliegendes Personal

    Finanzen

    Vom neuen Wirtschaftskammer-Präsidenten Karl Mahrer forderte Vida-Gewerkschafter Johannes Schwarcz, "die Blockadehaltung bezüglich eines Branchenkollektivvertrags für die österreichische Luftfahrt endlich aufzugeben und mit uns Branchen-KV-Verhandlungen aufzunehmen".
  • Streik bei NHG wird vor dem Arbeitsgericht verhandelt

    Streik bei NHG wird vor dem Arbeitsgericht verhandelt

    Finanzen

    Vier Wochen nach Beginn der Streiks in den Werken Saarbrücken und Leipzig suchen Geschäftsleitung und IG Metall in der Main-Metropole erneut nach Lösungsmöglichkeiten. Streitpunkt waren unter anderem die Abfindungen und weitere Leistungen für Beschäftigte, die entlassen werden sollen. Die NHG gehört seit Januar zur Prevent-Gruppe, die sich vor allem mit VW immer wieder erbittert um Lieferkonditionen gestritten hat.
  • Herausgabe von Diesel-Unterlagen: Entscheidung gegen Bosch gefallen

    Herausgabe von Diesel-Unterlagen: Entscheidung gegen Bosch gefallen

    Finanzen

    Allerdings: Die Aufforderung an Bosch , Informationen öffentlich zu machen, ist nur Teil eines Verfahrens, das sich konkret gegen die VW-Tochter Porsche wendet. Dabei beruft sich das Stuttgarter Unternehmen auf das Zeugnisverweigerungsrecht sowie auf eine Geheimhaltungs-Vereinbarung mit dem Wolfsburger Konzern.
  • Wegen Körperpuder: Johnson & Johnson soll in Asbest-Prozess 4,7 Mrd Dollar zahlen

    Wegen Körperpuder: Johnson & Johnson soll in Asbest-Prozess 4,7 Mrd Dollar zahlen

    Finanzen

    Dies, weil bestimmte Körperpflegeprodukte Krebs verursacht haben sollen . Wegen eines womöglich krebserregenden Baby-Puders muss der US-Pharmahersteller Johnson & Johnson eine Strafe in Milliardenhöhe zahlen. "Wir hoffen, dass der Verwaltungsrat von Johnson & Johnson aufmerkt und dass er künftig die medizinische Zunft und die Öffentlichkeit besser über den Zusammenhang zwischen Asbest in Talkum und Eierstockkrebs informiert".
  • Letzte Griechenland-Hilfen verzögern sich wegen Berliner Vorbehalts

    Letzte Griechenland-Hilfen verzögern sich wegen Berliner Vorbehalts

    Finanzen

    Aus dem Athener Finanzministerium hieß es, Minister Euklid Tsakalotos habe den Partnern versprochen, die 28 Millionen Euro mit anderen Kürzungen auszugleichen, in erster Linie bei Rüstungsausgaben. Nach dem jüngsten EU-Gipfel verlängerte Griechenlands Premier den Rabatt für die Inseln, die Flüchtlinge beherbergen - mit Billigung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), wie die Opposition mutmaßt.
  • TUI Cruises: Ökoverstärkung für die

    TUI Cruises: Ökoverstärkung für die "Mein Schiff"-Flotte"

    Finanzen

    Nach Werft-Angaben sind es die größten jemals in Italien gebauten Schiffe. Weitere Details gab das Unternehmen noch nicht bekannt. "Darüber hinaus ist es eine herausragende technologische Referenz für unsere Produkte", so Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri.
  • PC-Markt legt weltweit erstmals seit 2012 wieder zu | Multimedia

    PC-Markt legt weltweit erstmals seit 2012 wieder zu | Multimedia

    Finanzen

    Insgesamt seien 62,1 Millionen Einheiten verkauft worden, das entspreche einem Zuwachs von 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Wie Gartner in einem Bericht beschreibt , seien alle Verkaufsregionen positiv betroffen, jedoch negierten die Analysten eine generelle Erholung des PC-Marktes.
  • Ryanair streicht wegen Pilotenstreik Flüge in Irland

    Ryanair streicht wegen Pilotenstreik Flüge in Irland

    Finanzen

    Ryanair hatte bereits angekündigt, dass wegen des auf 24 Stunden angesetzten Streiks bis zu 30 seiner 290 Flüge an irischen Flughäfen nicht stattfinden würden. Piloten und Kabinenpersonal von Ryanair hatten sich erst im Herbst organisiert, nachdem die Fluggesellschaft von einer Serie von Stornierungen betroffen war.
  • Arbeitsminister Hubertus Heil stellt Rentenpaket vor - die wichtigsten Fragen und Antworten

    Arbeitsminister Hubertus Heil stellt Rentenpaket vor - die wichtigsten Fragen und Antworten

    Finanzen

    Passen die neuen Rentenpläne von Arbeitsminister Heil zu diesem Ziel? Der CDU-Politiker Peter Weiß zeigte sich aber zufrieden: "Mit dem Rentenpaket werden wichtige Punkte aus dem Koalitionsvertrag auf den Weg gebracht". Stabilität bei der Rente, Honorierung von Lebensleistung und Bekämpfung von Altersarmut - so der Koalitionsvertrag. Aus Heils Sozialhaushalt sollen für diese "Haltelinie" beim Beitragssatz zudem insgesamt weitere zwei Milliarden als Erhöhung des Bundeszuschusses fließen.
  • Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht | Wirtschaft

    Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht | Wirtschaft

    Finanzen

    Anlass für den Rückruf war laut einer Sprecherin eine Warnung eines belgischen Lieferanten, der einen Teil des Gemüses an Frenzel liefere. In der Regel nimmt die Krankheit bei gesunden Erwachsenen einen harmlosen Verlauf, doch: "Für bestimmte Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten", schreiben die Handelsketten.
  • DAX-Unternehmen : Wo Vorstände 52-mal so viel verdienen wie ihre Mitarbeiter

    DAX-Unternehmen : Wo Vorstände 52-mal so viel verdienen wie ihre Mitarbeiter

    Finanzen

    Dort hat jedes Vorstandsmitglied durchschnittlich 5,7 Millionen Euro verdient. Die Gesamtvergütung der Dax-Vorstände stieg angesichts sprudelnder Gewinne im Schnitt um 4,5 Prozent . ► Im Schnitt kassierten die Vorstandschefs der deutschen Börsenschwergewichte den Angaben zufolge 5,8 Millionen Euro. Selbst wenn man die Vorsitzenden herausrechnet, kommen die Männer auf ein Durchschnittsgehalt von 3,3 Millionen Euro.
  • Druckabfall bei Ryanair - 33 Passagiere in Klinik behandelt

    Druckabfall bei Ryanair - 33 Passagiere in Klinik behandelt

    Finanzen

    Ein Ferienflieger aus Irland ist aufgrund gesundheitlicher Probleme bei zahlreichen Passagieren an Bord sicherheitshalber auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn zwischengelandet. Die Maschine war auf dem Flug von Dublin zum kroatischen Küstenort Zadar. Bei der Fluggesellschaft Ryanair und am Flughafen Frankfurt-Hahn war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.
  • Autos in Deutschland betroffen: Jetzt auch Diesel-Ermittlungen gegen Opel

    Autos in Deutschland betroffen: Jetzt auch Diesel-Ermittlungen gegen Opel

    Finanzen

    Zuvor hatte " Bild am Sonntag " berichtet. Den Angaben nach schaltet der Autohersteller bei bestimmten Fahrzeugen die Abgasnachbehandlung aus technisch nicht erklärbaren Gründen während der Fahrt komplett ab. Anders als andere Autobauer hatte Opel bisher weder mit Ermittlungen der Justiz noch mit einem Pflicht-Rückruf zu tun. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte Vorermittlungen vor mehr als einem Jahr eingestellt.
  • Türkei: Erdogan als Präsident vereidigt

    Türkei: Erdogan als Präsident vereidigt

    Finanzen

    Wie Schulkinder bei einer Preisverleihung ließ Erdogan seine neue Ministerriege aufmarschieren, als er sie nach seiner Vereidigung im Präsidentenpalast von Ankara vorstellte. Die Zentralbank bleibe zwar auch nach der Umstellung auf das Präsidialsystem unabhängig. In der Türkei ist die Inflation zuletzt stark gestiegen. Als Reaktion auf die Personalentscheidung verlor die türkische Lira an den Finanzmärkten an Wert.
  • Fast jede zweite Rente in Deutschland liegt unter 800 Euro

    Fast jede zweite Rente in Deutschland liegt unter 800 Euro

    Finanzen

    Fast jede zweite Altersrente in Deutschland liegt einem Medienbericht zufolge unter 800 Euro im Monat. Das entspricht einem Anteil von 48 Prozent. Daten für das Jahr 2017 lagen noch nicht vor. Mit Blick auf die Zukunft werde sich die Lage weiter verschärfen. "Die Biografien künftiger Rentengenerationen werden anders aussehen als die heutiger Rentnerinnen und Rentner".
  • Mit Trick aus dem Tarifvertrag: Real-Mitarbeiter streiken bundesweit

    Mit Trick aus dem Tarifvertrag: Real-Mitarbeiter streiken bundesweit

    Finanzen

    Verdi rechnet mit mehreren hundert Teilnehmern. An dem Streik beteiligen sich laut einer Übersicht auf der Website des Unternehmens auch sechs Real-Märkte in Berlin und zehn in Brandenburg. Mit dem Streik will Verdi Real dazu bringen, wieder den Einzelhandelstarifvertrag von Verdi anzuerkennen. "Wir wollen keine Dumpinglöhne, wir kämpfen für Löhne, von denen man leben kann", sagte Ver.di-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.